logo

Schmerzende Schmerzen in der Brust rechts

Brustschmerzen auf der rechten Seite sind ein weit verbreitetes Symptom, das nicht nur auf mögliche Erkrankungen der Atemwege hinweist, sondern auch auf das Vorhandensein anderer Erkrankungen. Es ist notwendig, die Ursache der Schmerzen zu identifizieren, einen Arzt aufzusuchen. Fahren Sie dann mit der vom Arzt empfohlenen Behandlung fort.

Schmerzursachen im Brustbein rechts

Die Manifestation von Schmerz ist das erste Anzeichen dafür, dass nachteilige Veränderungen im Körper auftreten. Wenn die Brust rechts schmerzt, ist es unmöglich, die Ursache des Schmerzes sofort zu identifizieren, aber es gibt verschiedene Optionen, die Probleme bereiten können:

  • mechanische Schäden (Blutergüsse, Risse, Verstauchungen, Stürze);
  • Pathologie der Atemwege (Lungenentzündung, akute Infektionen der Atemwege, ARVI, Bronchitis);
  • bösartige und gutartige Neubildungen;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts (Gastritis, Flatulenz, Vergiftung);
  • Probleme mit dem Herz-Kreislaufsystem;
  • Wirbelsäulenerkrankungen oder -verletzungen;
  • Brustkrebs (bei Frauen);
  • angeborene Anomalien;
  • Erbliche Myopathien.

Analysieren Sie als nächstes die Ursachen der Brustschmerzen auf der rechten Seite genauer.

Mechanische Beschädigung

Schmerzen in der Brust können mechanische Schäden hervorrufen:

  • Klassische Verletzungen sind am häufigsten. Treten im Zusammenhang mit einer Beschädigung des äußeren Teils der Brust auf. Es kann zu Blutergüssen, Stürzen, übermäßigen Belastungen und häuslichen Verletzungen kommen.
  • Rippenbruch - tritt aufgrund der stärksten Schläge oder Stürze auf. Bei akuten Schmerzen kann es zu Ödemen und Hämatomen kommen. Die Schmerzen nehmen beim Niesen, Husten, plötzlichen Bewegungen und Abtasten zu. Stellen Sie sicher, dass eine Rippenfraktur nur durch Röntgen möglich ist.

Tumoren

Wenn es einen Tumor gibt, ist der Schmerz in der Brust rechts oder links konstant. Es kann schmerzhaft, akut, stumpf oder brennend sein. Tritt an der Stelle der Verletzung auf. Zusätzlich zu Schmerzen kann ein Tumor ein starker Gewichtsverlust, Kurzatmigkeit, Schwäche und Keuchen sein. Im Endstadium gibt es einen blutigen Husten.

Wenn Sie sich bei Beschwerden über Brustschmerzen rechtzeitig an einen Spezialisten wenden, können Sie Zeit gewinnen und den Auswirkungen bösartiger Tumoren entfliehen, die auch bei der gesündesten Person plötzlich auftreten können.

Atemwegserkrankungen

Schmerzen im Bereich der rechten Brustseite treten auch aufgrund von Erkrankungen der Atemwege auf. Am häufigsten treten sie aufgrund der Folgen von Infektionskrankheiten auf.

Zusätzlich zu Brustschmerzen kann der Patient die folgenden Symptome auftreten:

Die häufigste Ursache für Schmerzen in der rechten Brust aufgrund von Atemwegserkrankungen ist eine Lungenentzündung. Begleitet von stechenden Schmerzen, insbesondere beim Husten oder Niesen. Beim Einatmen können dumpfe Schmerzen auftreten. Lungenentzündung ist neben Schmerzen auch mit Fieber, Atemnot und Husten verbunden.

Manchmal kann eine Lungenentzündung mit einer Pleuritis verwechselt werden - einer Entzündung der Pleuraschleimhaut. Schmerzen können von verschiedenen Seiten der Brust auftreten (abhängig von der Entzündungsstelle). Der Krankheitsverlauf ist einseitig. Der Unterschied zu einer Lungenentzündung besteht in schwerer Atemnot und Atembeschwerden. Pleuritis wird durch Komplikationen einer Lungenentzündung verursacht. Bei Ablehnung der Behandlung kommt es zur Tuberkulose.

Andere Lungenerkrankungen: Tuberkulose, Pneumokoniose, Asbestose. Sie verursachen lang anhaltende Schmerzen, Atemnot und Deformationen der Lunge.

Um das Vorliegen von Atemwegserkrankungen zu bestätigen, wird empfohlen, rechtzeitig eine fluorographische Untersuchung durchzuführen.

Erkrankungen des Verdauungstraktes

Ursachen für Schmerzen auf der rechten Seite des Brustbeins können Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Magen-Darm-Trakt sein. Wenn der Schmerz von Sodbrennen, Übelkeit und unangenehmem Aufstoßen begleitet wird, dann ist der Magen schuld. Wenn der Schmerz unter der rechten Kante zu spüren ist, ist die Leber wahrscheinlich besorgt. Bei Lebererkrankungen kann es zu schweren und bei Druck stumpfen Schmerzen kommen.

Betrachten wir mögliche Krankheiten genauer:

  • Hepatitis - sie ist gekennzeichnet durch Gelenkschmerzen, häufige Übelkeit, Haut- und Augenkrankheiten und Hautausschlag. Beim Abtasten ist eine vergrößerte Leber zu spüren. Zusätzlich zu den Schmerzen geht Hepatitis mit ständiger Bitterkeit im Mund einher und führt zu Blähungen.
  • Ein Magengeschwür - obwohl der Schmerz hauptsächlich in der Mitte des Brustbeins zu spüren ist, können manchmal schmerzhafte Krämpfe auf der rechten Seite der Brust auftreten. Sie können auf nüchternen Magen oder nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln zunehmen. Neben Schmerzen gibt es Sodbrennen und Erbrechen.
  • Zwerchfellhernie - Sie kann den Magen und einen kleinen Teil der rechten Brustseite verletzen. Die Schmerzen sind schlimmer, wenn Sie auf der rechten Seite liegen und eine Mahlzeit eingenommen haben.
  • Pankreatitis - verursacht Schmerzen im zentralen Teil der Brust. Selten Schmerzen auf der rechten Seite. Der Schmerz ist scharf, schneidend.

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems

Oft sind die Ursachen für Schmerzen auf der rechten Seite des Brustbeins Erkrankungen des SS-Systems. Am häufigsten verursachen Perikarditis, Ischämie, Thromboembolie, Aortenaneurysma Schmerzen, seltener ein Herzinfarkt.

  • Bei Angina-Attacken treten keinerlei Stress und Hypoxie auf. Es gibt drückende Schmerzen, schmerzhafte Schwere bis zum linken Arm, Unterkiefer und Nacken. Kalter Schweiß kann auslaufen, Lippen werden blau, es kommt zu Panikattacken. Angina Pectoris kann auch erfolgreich Schmerzen im Brustbein auf der rechten Seite provozieren. Tatsache ist, dass das Blut mit Myokarditis zu stagnieren beginnt, was Schmerzen verursachen kann.
  • Wenn das Aortenaneurysma auftritt, treten mehrere Anomalien und Komplikationen auf.

Aneurysma selbst tritt nicht auf, es ist eine Folge von Bluthochdruck, Syphilis, Sternumtrauma, Atherosklerose. Das Aneurysma lagert sich im oberen Teil ab, und daher manifestiert sich der Schmerz nicht nur bei körperlicher Anstrengung. Der Schmerz ist scharf, scharf, bedeckt die gesamte Brust. Die Prognose solcher Komplikationen ist eher unvorhersehbar.

  • Im Falle eines Myokardinfarkts werden die Gefäße verstopft und das Blut weiter ausgeblutet, gefolgt von einer Verlangsamung des Bereichs. Die Schmerzen sind stark und langwierig. Mögliche Bewusstlosigkeit.
  • Bei Perikarditis (Entzündung der äußeren Herzmembran) treten beim Einatmen deutliche Schmerzen, Schwäche und Atemnot auf. Oft gibt es Echos auf der rechten Seite der Brust. Perikarditis tritt vor dem Hintergrund anderer Pathologien auf oder ist eine Folge von Virusinfektionen. Neben Schmerzen gibt es Fieber, Schüttelfrost und einen allgemeinen Schwächezustand.
  • Eine Thromboembolie der Lungenarterie verursacht starke Schmerzen ähnlich einem Herzinfarkt. Begleitet von schwerer Atemnot, blutigem Husten, Schwäche, Zyanose, fallendem Puls und Ohnmacht. Führt zum Tod. Es gibt starke Schmerzen in der Brust auf der rechten Seite (mit der Niederlage der großen Äste), mit einer leichten Verstopfung der kleinen Äste, der Schmerz ist nicht scharf, sondern konstant, Husten während der Inspiration, Keuchen und Kribbeln auf der rechten Seite der Brust.

Wirbelsäulenerkrankungen

Die Hauptursache für Schmerzen auf der rechten Brustseite sind Wirbelsäulenerkrankungen. Dies kann Osteochondrose, Ischias, Bandscheibenvorfall sein. Die Gründe mögen viele sein, aber die Schmerzquelle - die Wirbelsäule. Jeder Wirbelschmerz beginnt in verschiedenen Teilen des Rückens oder der Brust zu spüren. Es kann zu den Rippen, zu den Schultern, zu den Lungen und sogar zum Herzen geben. Schmerzen provozieren Muskelkrämpfe und Wurzelkneifen. Manifestiert sich bei Bewegung, Husten oder einfachem Atemzug.

Lassen Sie uns die Erkrankungen der Wirbelsäule, die Schmerzen auf der rechten Brustseite hervorrufen, genauer untersuchen:

  • Interkostalneuralgie - tritt auf, wenn eine Erkältung, Unterkühlung, starke körperliche Anstrengung. Die Hauptschmerzempfindungen werden auf der rechten oder linken Seite der Brust beobachtet, wobei die Rippen verletzt werden, unter dem Schulterblatt, im Schlüsselbein, im Nacken, im Rücken verletzt werden und die Wirkung eines "schmerzenden Herzens" hervorgerufen wird. Ältere Menschen verwechseln häufig Interkostalneuralgie mit Herzinfarkt oder Lungenentzündung. Der Schmerz kann durch Einatmen, Husten, Niesen, Lachen und scharfe Kurven verschlimmert werden. Im Epizentrum der Palpationsentzündung treten akute Schmerzen auf. Es ist mit einer Entzündung der Nervenwurzeln verbunden. Die Gefahr der Krankheit geht nicht mit sich, sondern erfordert eine sorgfältige Behandlung, um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden.
  • Zwischenwirbelhernie - Quetscht den Nerv des Rückenmarks und verursacht akute Schmerzen, die auf der rechten Brustseite auftreten können. Bei einer solchen Krankheit ist es unmöglich, einfache Umdrehungen des Körpers oder Biegungen ohne Schmerzen durchzuführen.
  • Skoliose (auch als Spondylose bezeichnet) - Wenn die Krümmung der Wirbelsäule nach rechts gerichtet ist, sind unangenehme schmerzhafte Empfindungen in der rechten Brust möglich. Nervenwurzeln sind verletzt und verursachen Schmerzen oder scharfe Schmerzen.
  • Spondylitis ankylosans - kann bei langen Wirbelsäulenerkrankungen auftreten. In den Bandscheiben beginnen irreversible Prozesse aufzutreten. Nervenwurzeln werden auch zusammengedrückt, was zu starken Rückenschmerzen, Brustschmerzen auf der rechten Seite, Neuralgien oder Erkältungen führt.

Diagnose

Um die Ursachen von Brustschmerzen auf der rechten Seite zu identifizieren, führen Sie spezielle diagnostische Studien durch. Für eine genaue Diagnose müssen Sie die folgenden Prüfungen bestehen:

  • Röntgenaufnahme der Brust (einschließlich Fluorographie);
  • Röntgen der Wirbelsäule;
  • Blut- und Urintests (einschließlich Biochemie);
  • Leber Ultraschall;
  • Untersuchung der Wände von Magen und Speiseröhre;
  • EKG;
  • MRT

Außerdem wird jedem geraten, einen Therapeuten, einen Spezialisten für Infektionskrankheiten und eine Mammologin aufzusuchen.

Wenn die Schmerzen in der Brust für längere Zeit gestört sind, sollten Sie die Diagnose und Behandlung nicht verschieben. Jeder Schmerz kann auf eine ernsthafte Störung des menschlichen Körpers hinweisen. Schmerzen auf der rechten Seite können geringfügig sein, sie können aber auch ein Anzeichen für eine Lungenentzündung sein.

Zuvor haben wir eine Reihe von Ursachen aufgeführt, die Schmerzen im rechten Hypochondrium verursachen können. Um jedoch aus der Liste der Ursachen die für einen bestimmten Fall am wahrscheinlichsten ist, müssen die Schmerzarten und die damit verbundenen Symptome bekannt sein. Ein angemessenes Verständnis der Schmerzsymptome ermöglicht es dem Arzt, eine korrekte Anamnese zu erstellen und vor allem die notwendigen Tests durchzuführen und die Behandlung umgehend vorzuschreiben. Als nächstes werden wir über die Art des Schmerzes sprechen, über seine Lokalisierung und was es in jedem Fall bedeutet:

Dehnungs- und Schmerzschmerzen in der rechten Brust können durch übermäßige körperliche Anstrengung verursacht werden und verschwinden innerhalb von 24 Stunden. Solche Schmerzen können nach Blutergüssen und Verletzungen der Brust auftreten. Je nach Art der Verletzung entwickelt sich ein stechender Schmerz, der mit der Spannung des Zwerchfells zunimmt, wenn eine Person niest, hustet oder tief atmet.

Der Schmerz rechts über der Brust kann mit entzündlichen Prozessen in der Lunge verbunden sein. In der Regel gehen Krankheiten wie Lungenentzündung und Bronchitis mit hohem Fieber, heiseren Lungengeräuschen und starkem Husten einher.

Plötzliche Brustschmerzkrämpfe können nach einer Lungenentzündung auftreten. Es entwickelt sich eine Pleuritis, und dann verliert der Patient die Fähigkeit, tief zu atmen, und es kommt auch sehr oft zum Ersticken. Auch krampfhafte Schmerzen in der oberen Brust, begleitet von einem blutigen, erstickenden Husten, können auf das Vorhandensein von onkologischen Erkrankungen in der Lunge hinweisen.

Das Brennen in der rechten Brust entsteht durch Sodbrennen und breitet sich vom Ösophagus bis zum Hals aus. Diese Schmerzen treten am häufigsten nach dem Essen auf, können jedoch auch bei leerem Magen auftreten. Dies hängt alles von den Eigenschaften des Körpers des Patienten ab. Die Dauer solcher Schmerzen beträgt mehrere Minuten bis zu einer Stunde.

Akute Schmerzen rechts unter der Brust können durch Lebererkrankungen wie Hepatitis, Cholezystitis und Gallenblasendysfunktionen verursacht werden. Bei einer Lebererkrankung färben sich die Haut- und Augenproteine ​​des Patienten gelblich, und wenn Sie leicht auf das erkrankte Organ drücken, nehmen die Schmerzen zu. Es nimmt auch von irgendwelchen Brustbelastungen zu.

Ein unerträglicher stechender Schmerz tritt an den ersten Voraussetzungen der Gallensteinkrankheit auf. Probleme mit dem Fluss und dem Fluss der Galle müssen nur in der Arztpraxis behoben werden, da Erkrankungen der Gallenblase den Patienten große Schmerzen verursachen und zu schwerwiegenden Komplikationen führen können. Wenn Sie also einen stechenden Schmerz direkt unter den Rippen verspürt haben, rufen Sie sofort die Ärzte an.

Wenn der Schmerz systematisch ist und den Charakter eines Anfalls hat, es klare Bedingungen für das Auftreten und die Remission gibt, dh eine bestimmte Zeit und äußere Einflussfaktoren, dann wird er höchstwahrscheinlich vollständig vergehen, wenn Sie Nitroglycerin einnehmen. Weil solche Schmerzen charakteristisch für Angina Pectoris sind, eine Art von koronarer Herzkrankheit. Die Schmerzen entstehen durch physischen oder psychischen Stress, und mit zunehmendem Alter nehmen die Schmerzen durch Angina Pectoris nur zu.

Das Zusammendrücken dumpfer Schmerzen auf die gesamte Brust, die von der linken Seite ausgehen und zum rechten Hypochondrium verlaufen, erschwert das Atmen, und das Zusammendrücken der Speiseröhre ist der Schmerz einer Perikarditis. Es ist für Ärzte ziemlich schwierig, eine Diagnose zu stellen, da die Symptome dieser Krankheit anderen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und der Lunge erheblich ähneln.

Ein scharfer Schmerz in der rechten Brust, der den Charakter eines Anfalls hat, beginnt links im Bereich des Herzens und gibt einen scharfen Impuls auf die rechte Schulter, erstreckt sich dann aber auf die rechte Seite der Brust. Dies ist ein Herzinfarkt, das heißt ein Herzinfarkt. Wenn solche Symptome auftreten, sollte sofort ein Krankenwagen gerufen werden, da das Leben des Patienten ohne die Hilfe von Ärzten jederzeit enden kann.

Schmerzen in der rechten Brust sind nicht nur in den Atemwegen, sondern auch in anderen lebenswichtigen Organen eines der häufigsten Anzeichen für Funktionsstörungen. In diesem Fall wird empfohlen, die Ursache der Pathologie schnell zu diagnostizieren, einen Termin bei einem Spezialisten zu vereinbaren und dessen Empfehlungen zu befolgen.

Schmerzen in der rechten Brustseite

Studien haben gezeigt, dass der Brustschmerz auf der rechten Seite viel häufiger ist als auf der linken Seite. Und das hat eine Logik, denn im zweiten Fall wird eine Störung des Herz-Kreislauf-Systems, wenn das Herz schmerzt, als Ursache für die Manifestation unangenehmer Empfindungen angesehen. Während die Ursachen der Schmerzen in der rechten Brust auf unangenehme Pathologien hinweisen können:

  • Versagen der Atemwege und der Lunge;
  • Lebererkrankung;
  • Schwierigkeiten mit der Gallenblase;
  • Schwäche des Immunsystems;
  • angeborene pathologische Veränderungen;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Interkostalneuralgie;
  • mechanische Schäden in der rechten Brusthälfte und nicht nur.

Schmerzen im rechten Brustbein bei Männern und Frauen können auf verschiedene Probleme hinweisen.

Es ist wichtig! Manchmal erfordern Brustschmerzen auf der rechten Seite keinen Krankenhausaufenthalt und keine Behandlung. Das ist am besten. Aber hier ist es wichtig, gewarnt zu werden. Immerhin kann die Situation anders sein, eine geringfügige Verzögerung bei der Diagnose und Behandlung wird sich nachteilig auswirken. Das heißt, rechtzeitige diagnostische Maßnahmen sind eine Frage von Leben und Tod.

Die Manifestation jeder Art von pathologischen Veränderungen zeigt sich in Form von subjektiven Beschwerden oder objektiven Krankheitszeichen. Erstens Schmerzen in der rechten Brust. Sie machen sich immer bekannt, aber in verschiedenen Inkarnationen:

  • akute oder dumpfe Schmerzen im rechten Brustbein;
  • schmerzender Schmerz unter dem Brustbein;
  • stechender Schmerz im Brustbein;
  • intensive scharfe Schmerzen in der rechten Brust oder schwache Manifestation davon;
  • drückender Schmerz unter dem Brustbein;
  • ständiger oder periodischer Schmerz auf der rechten Seite gegenüber dem Herzen;
  • Schmerzen unter dem rechten Hypochondrium, lateral oder im Rücken;
  • wenn die Schmerzen beim Einatmen zunehmen, beim Husten (mit tiefem Atemzug) und bei Bewegungen.

Die Praxis zeigt, dass Brustschmerzen auf der rechten Seite nicht das einzige Zeichen für pathologische Veränderungen im menschlichen Körper sind. Es geht mit zusätzlichen Symptomen einher, die zusammen das klinische Gesamtbild bilden. Und um eine korrekte Diagnose zu stellen, muss der behandelnde Arzt eine körperliche Untersuchung des Patienten durchführen und seine Beschwerden über Gesundheit und Beschwerden untersuchen. Vom Patienten ist es notwendig, alle Fragen klar und ehrlich ohne Einschränkung und Schweigen zu beantworten. Andernfalls ist eine ungenaue Diagnose möglich und der Fachmann benötigt mehr Zeit, um nach der Wahrheit zu suchen.

Beschwerden des Verdauungstraktes

Einige pathologische Veränderungen im Verdauungssystem können Schmerzen auf der rechten Brustseite verursachen:

  • Sodbrennen tritt auf, wenn überschüssige Säure in den Verdauungstrakt gelangt und dessen Hohlraum beeinträchtigt (verbrennt). Oft macht sich ein solches Ärgernis innerhalb einer halben Stunde nach einer Mahlzeit bemerkbar, wenn der Verdauungsprozess in vollem Gange ist. Sodbrennen kann Schmerzen auf der rechten Seite und sogar einen schmerzhaften Schock verursachen, der sich über die Speiseröhre und darüber hinaus praktisch bis zum Halsansatz ausbreitet. Daher ist dies bei manchen Menschen ein übliches Brennen, bei anderen ein Schmerz auf der rechten Seite des Brustbeins. Um diese Probleme zu vermeiden oder zu beseitigen, wird empfohlen, spezielle Arzneimittel zu verwenden.

Sodbrennen beim Ausatmen und Einatmen in Brusthöhe auf der rechten Seite

  • Nach einer Störung der Nahrung durch den Verdauungstrakt wird deren Stagnation beobachtet. In diesem Moment bleibt es in der Speiseröhre stecken und übt unwillkürlich Druck auf seine Höhle aus. Brustschmerzen beim Einatmen und Schlucken nehmen nur noch zu. Immerhin muss dann das Zwerchfell wieder gespannt sein. Ein kleiner Schluck Wasser - und das Essen geht vorbei. Meistens ist dies ein sicherer Weg, um ein Problem zu lösen.
  • Verschiedene Erkrankungen der Leber in akuter und chronischer Form können Schmerzen hinter dem Brustbein verursachen. Dann scheint es, als würde man in der Seite stecken bleiben und beim Ausatmen nicht leichter werden. Um zu verstehen, ob der Schmerz mit diesem Organ zusammenhängt, wird eine einfache Manipulation empfohlen: Machen Sie einen leichten Druck auf die Leber und versuchen Sie zu husten. Gleichzeitig ist ein stechender Schmerz in der rechten Brust bzw. im Hypochondrium zu spüren. Solche krampfartigen Veränderungen verursachen Hepatitis, wenn die Leber größer wird, ihre obere Membran sich streckt und der Krampf zunimmt. Aber mit der Zeit lässt es nach und erzeugt stumpfe Echos in der rechten Brust. Obwohl es ein scharfes Schmerzsyndrom von besonderer Intensität geben kann. Und seine Lokalisation ist nicht nur oben rechts auf der Brust zu beobachten, sondern auch im Bereich des rechten Schulterblatts und des Unterarms.
  • Pathologische Veränderungen in der Gallenblase können Schmerzen in der Brust manifestieren. Eine chronische Cholezystitis kann mit Schmerzen in der oberen Brust einhergehen. Es tritt aufgrund einer Infektion auf. Die Folgen dieser Krankheit sind allen bekannt. Die Eigenschaften der Galle verändern sich, es liegt eine Verletzung ihres Ausflusses vor, und sie endet mit der Bildung von Gallensteinen. Es wird für eine Person schmerzhaft, sich zu bewegen, zu atmen, insbesondere zu atmen.
  • Wir sollten auch das Versagen der normalen Bewegung der Galle hervorheben. Dies kann nicht die Ursache für pathologische Veränderungen organischer oder struktureller Natur sein. Verstöße gegen das Öffnen und Schließen der Kanäle sind jedoch möglich. Die Faktoren, die diese Krankheit hervorrufen, können psychische Störungen oder die einfache Ablehnung bestimmter Lebensmittel durch den Körper sein.
  • Gallensteinerkrankungen können von der Tatsache begleitet sein, dass die rechte Seite der Brust schmerzt. Darüber hinaus kann das Unbehagen unerträglich sein. Oft kann die Ursache für die Entstehung einer solchen Krankheit eine falsche Lebensweise, der Missbrauch von Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln sein. In der Gallenblasenhöhle, einschließlich der Kanäle, beginnen Kaliumsalze zu kristallisieren und gruppieren sich zu festen Klumpen.

Verschreiben Sie die Behandlung in diesem Fall sollte ein Experte sein. Hier ist die Selbstmedikation voll. Denn die Steine ​​können sich in die Kanäle bewegen, diese vollständig blockieren und einen Gallenbruch bis in die Bauchhöhle verursachen. In diesem Fall ist es äußerst schwierig, den Patienten aus den Händen des Todes zu entreißen.

Ein weiterer Grund für Schmerzen in der Brust und in der Brustkorbecke kann Interkostalneuralgie sein - Einklemmen der Spinalnervenwurzeln in der Wirbelsäulenregion oder Entzündung der Nerven in der Rippenregion. Die Hauptursache der Krankheit ist Osteochondrose oder Spondylitis. Die Diagnose von pathologischen Veränderungen ist äußerst einfach. In einem passiven Zustand fühlt sich der Patient tatsächlich erleichtert und der Schmerz lässt nach. Dies bedeutet, dass ohne körperliche Anstrengung, Husten oder Niesen keine Schmerzen zu spüren sind. Aber wenn Sie scharf seufzen oder husten, springen oder Treppen steigen, dann denken Sie noch einmal über das Problem nach. Und akuter Schmerz manifestiert sich nicht nur im Brustbein rechts, Hypochondrium, Wirbelsäule, sondern auch im unteren Rücken.

In diesem Fall wird Bettruhe empfohlen. Sie können sich nicht aktiv bewegen. Rufen Sie unbedingt einen Arzt zu Hause an, um eine Verschlechterung des Gesundheitszustands zu vermeiden. An sich wird die Krankheit nicht als schwierig angesehen und kann behandelt werden. Unter der Voraussetzung, dass die Behandlung rechtzeitig begonnen wurde und alle Empfehlungen des behandelnden Arztes befolgt wurden.

Pathologische Veränderungen der Wirbelsäule sind im Erwachsenenalter am häufigsten. Sie gehen mit einer Störung des normalen Blutflusses und des Stoffwechsels in der Wirbelsäule einher, die auf verschiedene Infektionen, Traumata, falsche Körperhaltung, genetische Veranlagung, schädliche Auswirkungen von Vibrationen und vieles mehr zurückzuführen ist.

In diesem Fall ist der Schmerz kontinuierlich, schmerzhaft und regelmäßig. Dies ist kein scharfes Syndrom, das verschwindet. Darüber hinaus nehmen die Beschwerden während des Trainings zu.

Wenn die Osteochondrose chronisch ist, sollte sie streng nach ärztlicher Verordnung behandelt werden. Wenn dies die primäre Manifestation ist, sollten Sie nicht auf traditionelle Medizin zurückgreifen. Es ist notwendig, einen Termin mit einem Spezialisten zu vereinbaren und ein Gewichtheben mit indirektem Rücken auszuschließen.

Es gibt eine Ähnlichkeit mit der Manifestation der Osteochondrose. Die Art der Verletzungen kann jedoch unterschiedlich sein. Zum Beispiel: Reißen oder Dehnen des Gewebes, Schwellung, Frakturen und schwere Blutergüsse in der Brust. Und wenn sie sich nach dem Trauma des Schmerzes wieder fühlbar gemacht haben, lohnt es sich, alarmiert zu werden.

Die Rückkehr des Schmerzes zeigt die Wiederaufnahme des Problems an. Und der beschädigte Bereich kann möglicherweise nicht vollständig wiederhergestellt werden, wenn der neue Schaden bereits implementiert wurde. Es wird empfohlen, das Röntgen erneut durchzuführen. Und wenn die Genesung nach der Verletzung noch nicht abgeschlossen ist, lohnt es sich nicht, zur gleichen körperlichen Aktivität zurückzukehren.

Es ist wichtig! In diesem Fall wird Bettruhe empfohlen. Keine körperliche oder emotionale Belastung. Nur Ruhe und positive Emotionen.

Onkologische Erkrankungen können mit verschiedenen Symptomen einhergehen. Daher werden sie oft mit anderen Krankheiten verwechselt. Obwohl Krebs ohne große Schwierigkeiten diagnostiziert wird, wenn Sie eine Reihe von Tests und klinischen Studien durchführen.

Es gibt eine große Menge an Krebs, aber nicht alle können mit Schmerzen auf der rechten Brustseite einhergehen. Wenn es sich um Lungenkrebs handelt, können sich die Schmerzen manifestieren. Oder es kann nicht angezeigt werden. Als zusätzliches Zeichen gibt es jedoch einen feuchten Husten, einen blutigen Schleimausfluss, der eine schnelle Diagnose erfordert. Die Praxis zeigt, dass Schmerzen am häufigsten akute Anfälle sind. Aber nicht unbedingt.

Wenn nasser Husten Schmerzen auf der linken oder rechten Brustseite verursacht, melden Sie sich unbedingt bei einem Arzt. Krebs ist schließlich kein Scherz. Und wenn Sie die Krankheit nicht diagnostizieren, endet alles mit dem Tod.

Tumoren mit Schmerzen auf der rechten Brustseite

Stress und Schwächung des Immunsystems

Der Stresszustand ist die Hauptursache für Schmerzen auf der rechten Seite des Brustbeins. Das Gehirn ist ein eigenwilliges Organ und beeinflusst alles im Körper.

Die Methode zur Behandlung der Schwächung des Immunsystems und der Auswirkungen von Stress beinhaltet eine Reihe von Vitaminen, einen aktiven Lebensstil, eine Normalisierung des Tagesablaufs und Bewegung. Empfohlene therapeutische Atemgymnastik und Kräutermedizin. Es ist nicht notwendig, die Notwendigkeit der Beratung eines Psychotherapeuten auszuschließen.

Pathologie der Atemwege

Bei gleichzeitigem Auftreten von Husten und Schmerzen auf der rechten Seite ist eine Fehlfunktion der Atemwege zu vermuten. Und das ist verständlich. Die Ursache der Schmerzen ist Lungenentzündung, Pleuritis, Pneumothorax und onkologische Lungenerkrankung. Das Ein- und Ausatmen wird schwierig, Atemnot und blutiger Ausfluss treten auf.

In klinischen Studien werden Atemnot, Herzgeräusche und schwache Atemfunktion beobachtet.

Der Schmerz auf der rechten Seite des Brustbeins ist für sich genommen kein Hinweis auf seine Natur. Und Sie können die Pathologie bestimmen, indem Sie zusätzliche Anzeichen der Krankheit untersuchen. Die Genesungsrate des Patienten und mögliche Komplikationen hängen vom Zeitpunkt der Diagnose und der Genauigkeit der pathologischen Veränderungen ab. Und wenn sich bestimmte Symptome manifestieren, ist es nicht notwendig, sie „auszublenden“. Es ist notwendig, sich so schnell wie möglich für eine Konsultation mit einem Spezialisten anzumelden.

Schmerzen in der rechten Brust: Ursachen und Behandlung

Schmerzen auf der rechten Brustseite können auf schwerwiegende Erkrankungen hinweisen, die normalerweise nicht mit dem Herzen in Verbindung gebracht werden. Sie können jedoch auch Symptome anderer, ebenfalls gefährlicher Krankheiten sein. Wenn Sie Beschwerden und Schmerzen auf der rechten Brustseite verspüren, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, um diese Erkrankung zu behandeln.

GRÜNDE

Schmerzursachen in der rechten Brust

Die Ursachen für Schmerzen auf der rechten Brustseite sind unterschiedlich: von den Auswirkungen übermäßiger körperlicher Aktivität bis hin zu Infektionen und schweren Krankheiten. Hier sind einige der besser erklärten Gründe:

  • Virusinfektion: Eine Virusinfektion, die für eine Erkältung oder Grippe verantwortlich ist und beim Atmen in der rechten Brust schmerzt. Brustschmerzen können durch tiefes Atmen und Husten verstärkt werden.
  • Gastritis: Gastritis oder Entzündung der Magenwand tritt normalerweise nach dem Fasten oder übermäßigem Alkoholkonsum auf und kann Bauchschmerzen und scharfe Schmerzen in der rechten Brust verursachen.
  • Pleuraentzündung: Eine Entzündung des Pleuragewebes, das die Lunge umgibt, kann Schmerzen auf der rechten Brustseite verursachen. In einigen Fällen verschlimmert sich der Schmerz durch tiefes Atmen und Husten.
  • Erkrankung der Gallenblase: Gallenblasenanfälle manifestieren sich häufig als Schmerzen auf der rechten Brustseite aufgrund einer Entzündung der Gallenblase. Dies kann nach dem Verzehr von fettreichen Nahrungsmitteln deutlicher werden. Es kann auch zu Schmerzen kommen, wenn Gallensteine ​​im Gallengang stecken bleiben.
  • Wirbelsäule und Muskeln: Starke Schmerzen in der rechten Brust können durch eine falsche Körperhaltung ausgelöst werden, die zu einer Kompression der Muskelgruppen zwischen den Rippen und zu einer Kompression der Brustorgane führt. Dies ist beispielsweise bei Skoliose, Bandscheibenvorfall und Spondylose der Fall. Muskelschmerzen in der Brust rechts werden als chronisch, diffus, schwankend und wandernd definiert und können auch die Interkostalmuskeln rechts und links betreffen.
  • Interkostalneuralgie: In diesem Fall wird der Schmerz durch eine Entzündung der Interkostalnerven verursacht. Die am einfachsten zu bestimmende Entzündung ist Kälte oder im Allgemeinen plötzliche Temperaturänderungen. Dumpfer Schmerz rechts über der Brust oder der gesamten Brust, der die Bewegung unterdrückt und die inneren Organe zusammendrückt.
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes: Erkrankungen des Verdauungstraktes im Zusammenhang mit der Speiseröhre führen häufig zu einer Verengung der Wände, die sich in Schmerzen auf der rechten Brustseite äußern kann.
  • Leberentzündung und Hepatitis: Eine Entzündung der Leber kann Schmerzen rechts unterhalb der Brust sowie Schmerzen auf der rechten Brustseite verursachen. Ebenso kann es die Ursache für Hepatitis sein, eine Krankheit, die Schwellungen und Entzündungen der Leber verursacht. Um diese Krankheit festzustellen, müssen Ärzte medizinische Tests durchführen, um eine Hepatitis zu diagnostizieren.
  • Verletzungen: Jüngste Verletzungen wie eine leichte Rippenverlagerung, ein Bruch oder Probleme mit der Halswirbelsäule können die Hauptursache für Schmerzen auf der rechten Brustseite sein.
  • Pankreasfunktionsstörung: Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse kann zu einer Schwellung der Bauchhöhle führen, die Schmerzen in der Brust ausstrahlen kann.
  • Herz-Kreislauf-Probleme: Wenn ein stechender Schmerz auf der rechten Seite der Brust auftritt, besteht die größte Angst, dass dies ein Zeichen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie einen Herzinfarkt sein könnte. Da kann sich das Schmerzzentrum links befinden, aber auf die rechte Seite geben. Bei der Beurteilung der Schmerzursache hinter der Brust, rechts oder links, wird immer der Zeitfaktor berücksichtigt. Echter Herzschmerz ist nicht langfristiger Natur. Mit anderen Worten, das Herz kann nicht mehrere Stunden, Tage oder Tag für Tag „jammern, ziehen, stechen“.
  • Gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD): ist eine chronische Erkrankung, eine Entzündung der Wände der unteren Speiseröhre infolge der Bewegung von Magen- oder Zwölffingerdarminhalten in die Speiseröhre. Reizung der Speiseröhre kann sich als Brustschmerzen manifestieren.
  • Brusttumoren: Tumoren, die sich in der Lunge oder in der Nähe entwickeln, können zu Schmerzen auf der rechten Brustseite führen.
  • Nebenwirkungen von Antazida: Die chronische Einnahme von Antazida ist mit Schmerzen auf der rechten Brustseite verbunden.
  • Übermäßige Anstrengung: Anstrengende Aktivitäten, die den Einsatz der Brustmuskulatur erfordern, können zu Schmerzen auf der rechten Seite führen. Der Schmerz ist wahrscheinlich mit Muskelschmerzen verbunden und kann durch spezielle Bewegungen verschlimmert werden.
  • Stress: Stress kann Störungen des Verdauungssystems verschlimmern, die zu Schmerzen auf der rechten Brustseite führen. Einige der wichtigsten Stressfaktoren sind Probleme und Beziehungen bei der Arbeit, in der Schule oder in der Familie.
  • Muskelverstauchung: Verstauchungen der Muskeln oder Bänder der Brust und Brustverletzungen können zu Schmerzen auf der rechten Brustseite führen.
  • Blockieren von Nahrungsmitteln: Das Blockieren der Speiseröhre mit Nahrungsmitteln oder Getränken führt zu Klumpen, die zu Schmerzen auf der rechten Brustseite führen können.

Komplikationen von Schmerzen in der rechten Seite der Brust

Als Folge von Schmerzen auf der rechten Brustseite können andere Symptome auftreten: Brennen in der Brust und unter der Brust, saurer Rückfluss im Mund, Schluckbeschwerden, schmerzhaftes Atmen, Schmerzen in der Brust beim Ändern der Körperhaltung, schlechte Durchblutung der Hände.

Wann sollten Sie einen Arzt aufsuchen?

Bei Schmerzen in der Brust und in Kombination mit den folgenden Symptomen sollten Sie einen Notarzt rufen, um sofort ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen: plötzlicher Druck, ein Gefühl der Unterdrückung und ein überwältigendes Gewicht unter der Brust; Schmerzen in der Brust, die auf den linken Arm, den Rücken oder den Kiefer ausstrahlen; nach langen inaktiven Phasen in der Brust kommt es zu einem plötzlichen pochenden Schmerz in der rechten Brust, der mit Atembeschwerden einhergeht; beschleunigte Herzfrequenz, Schwindel, Übelkeit, schnelle Atmung, Orientierungslosigkeit, Blässe und übermäßiges Schwitzen; extrem niedrige Herzfrequenz oder Blutdruck.

BEHANDLUNG IM ACTIVE CENTER

In diesem Fall ist es nicht wünschenswert, sich selbst zu behandeln. Die Einnahme von Schmerzmitteln kann die Manifestation von Schmerzen nur unterdrücken, nicht aber heilen. Wenn Sie Schmerzen auf der rechten Brustseite verspüren, sollten Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Das Asset Center befasst sich mit der Behandlung von Schmerzen auf der rechten Brustseite in Kiew, die durch Erkrankungen des Bewegungsapparates verursacht werden. Skoliose, Bandscheibenvorfall, Muskeln, Erkrankungen der Hals- und Brustwirbelsäule.

  • Wir wenden die wirksamsten Methoden zur Behandlung des Bewegungsapparates mit konservativen Methoden an.
  • Die Anwendung mehrerer komplexer Methoden ermöglicht es, Schmerzen zu lindern, die Entwicklung der Krankheit zu stoppen, das Wohlbefinden zu verbessern, die Körperhaltung zu korrigieren (das Bücken zu korrigieren) und den Patienten ohne Medikamente und Operationen vor der Krankheit zu bewahren.
  • Ein Team von erfahrenen Spezialisten des Active Centers bietet eine sichere Behandlungsoption und lindert den Zustand.
  • Von der Diagnose bis zur Behandlung steht Ihre Gesundheit bei uns an erster Stelle.
  • Unsere Kunden fühlen sich nach der ersten Kurswoche bei einem Reha-Therapeuten besser.
  • Wir können Ihnen dabei helfen, mögliche Verletzungen des Wohlbefindens zu erkennen und mögliche Krankheiten vorzuschlagen. Außerdem können wir Sie an der Diagnose und den möglichen Optionen für die Wiederherstellung und Heilung der Wirbelsäulen- und Fußfunktionen orientieren.
  • Wir erreichen und vor allem beheben Sie das Ergebnis der Behandlung!

Bewertungen

Meine Geschichte, die mich zum Active Center führte, mag vielen bekannt sein. Ich wurde von Schmerzen in meiner Brust gequält, lange Zeit konnte ich die Ursache nicht finden. Toli nicht zu diesen Ärzten bekommen, oder solche Ärzte. Das Alter ist nicht mehr kindisch, da die Weiden des Kreuzes das für ein Herzproblem hielten. ging zu einem Kardiologen, machte ein Kardiogramm und verschrieb ihm Medikamente. Aber ich bin nicht besser geworden, obwohl der Schmerz verschwunden ist und dann wieder aufgetaucht ist, als ich eingeatmet habe, hat er meine Brust gestochen. Sie rieten, einen Neurologen aufzusuchen. Ich fand eine Sprechstunde in der Nähe des Hauses und ging zur Neurologin Holovata Olga, obwohl sie den Empfang bereits beendet hatte, aber sie erklärte sich bereit, mich ohne Termin zu empfangen. Die süßeste Frau, so aufmerksam, sehr nett und angenehm im Gespräch. Sie haben keine Ahnung, wie dankbar ich ihr bin, nicht nur für die Beratung und für die menschliche Einstellung. Es stellte sich heraus, dass dies eine Interkostalneuralgie ist und nicht das Herz, dank kompetenter Behandlung, den Schmerz nicht mehr stört. Danke, dass Sie mir geholfen haben.

Administrator Active Center

Vielen Dank Lyudmila Yakovlevna für das Feedback und Ihre Freundlichkeit. Wir wünschen Ihnen so viel Gesundheit, dass Sie gar nicht mehr daran denken sollten, zum Arzt zu gehen. Alles Gute für Sie.

Es war ein Schmerz in der rechten Brust, im Internet wurden Informationen über Sie gefunden. Zufrieden mit Ihrer Arbeit. Ich empfehle

Administrator Active Center

Vielen Dank für Ihr Feedback. Grüße, Administrator Center Aktiv.

Schmerzen in der rechten Brust verursachen Schmerzen in der Brust

Wenn eine Person Schmerzempfindungen hat, deren Position das Brustbein rechts ist, kann der Grund in den Pathologien des Atmungssystems, Erkrankungen des Herzens oder der Blutgefäße, Pathologien des Knorpels und des Knochengewebes oder Verletzungen liegen. Um die Ursache der Schmerzen herauszufinden, sollten Sie sich an den Therapeuten wenden, der eine Diagnose und eine kompetente Therapie verschreibt.

Faktoren bei der Bildung von Schmerzen in der Brust

Der Brustkorb ist der Ort einer großen Anzahl von Organen, die zu verschiedenen Systemen des menschlichen Körpers gehören. Schmerzursachen können pathologische Prozesse sein, die mit den folgenden Systemen zusammenhängen:

  • kardiovaskulär;
  • immun;
  • Bewegungsapparat;
  • nervös;
  • Atemwege;
  • verdauungsfördernd.

Um genauer zu bestimmen, welcher Körper Probleme verursacht, sollten die Art des Schmerzes und seine Lokalisation einem Spezialisten sorgfältig beschrieben werden. Nur so kann der Arzt zusätzliche diagnostische Maßnahmen vorschreiben und eine genaue Diagnose stellen. Vor Beginn der Behandlung sollten die Ursachen der Schmerzen ermittelt werden.

Schmerzursachen können sein:

  • auf dem Zwerchfell befindliche Entzündungsherde;
  • Verletzung durch Schlagen, falsche Bewegung;
  • Lungenentzündung der rechten Lunge;
  • vegetative Dystonie;
  • entzündliche Prozesse in den Bronchien oder der Pleura;
  • Entzündungsherde in der Bauchspeicheldrüse.

Schmerzen in der Brust sind nicht immer ein Hinweis auf die Pathologien der in diesem Bereich befindlichen Organe. Es besteht die Möglichkeit, dass der Schmerz einfach diesem Bereich nachgibt und sich das Organ, in dem der pathologische Prozess stattfindet, an einem ganz anderen Ort befindet.

Wenn sich das Unbehagen beispielsweise durch starke Aktivität oder körperliche Überlastung verschlimmert, können wir über Osteochondrose sprechen, die die Halswirbelsäule betrifft.

Welche Krankheiten verursachen Schmerzen?

Verschiedene Krankheiten können zum Auftreten alarmierender Schmerzen in der rechten Brustregion beitragen. Dies können Erkrankungen des Verdauungstraktes, der Atemwege und der Wirbelsäule sein.

Atemwegserkrankungen

Am häufigsten sind unangenehme Schmerzempfindungen Anzeichen für entzündliche Prozesse, die sich im Körper entwickeln.

Wenn die Pathologie die mit dem Atmungssystem verbundenen Organe beeinflusst hat, können Sie die folgenden Symptome feststellen:

  • Schwierigkeiten beim Einatmen und Ausatmen von Luft aufgrund von akuten Schmerzen (mit erhöhter Körpertemperatur, Schwäche und feuchtem Husten) - ein Zeichen von Lungenentzündung oder Lungenabszess;
  • Krämpfe durch Einatmen oder Ausatmen von Luft, begleitet von einem starken Hustenreflex - können ein Zeichen von Pleuritis sein;
  • Schmerzen in der rechten Brustseite, begleitet von Husten mit Blutausfluss - ein Grund für den Verdacht auf eine pulmonale Thromboembolie, bei der der Patient sofort ärztlich behandelt werden sollte.

Darüber hinaus können Schmerzen auf der rechten Seite des Brustbeins zu degenerativen Veränderungen des Lungengewebes, Verletzungen der Brusthöhle und schweren Formen von Bronchial- oder Lungenerkrankungen führen.

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems

Es ist möglich, über Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems bei solchen Anzeichen zu sprechen:

  • das Vorhandensein von akuten oder leichten Schmerzen;
  • Rückstoß von Schmerzen in Armen, Beinen, Nacken, Kiefer;
  • Kurzatmigkeit, Kurzatmigkeit, auch im Stillstand;
  • Veränderungen der üblichen Blutdruckindikatoren.

Herzinsuffizienz, Schwäche des Herzmuskels, Angina pectoris können Schmerzen im rechten Brustbein verursachen. Darüber hinaus können Erkrankungen der Gelenke ein zusätzliches Symptom für Herzerkrankungen sein.

Pathologie des Verdauungssystems

Wenn eine Person Schmerzen im rechten Brustbein hat, kann der Grund in den Pathologien des Magen-Darm-Trakts liegen.

  1. Sodbrennen, das nach dem Essen auftritt. Der Schmerz ist häufiger in der rechten Seite konzentriert, es besteht ein Gefühl der Taubheit der gesamten Speiseröhre.
  2. Verstöße gegen die Durchgängigkeit des Gastrointestinaltrakts können durch anhaltenden Druck im Magen und in der Speiseröhre sowie durch Schmerzen im Zwerchfell gekennzeichnet sein.
  3. Hepatitis verschiedener Art, die die Leber befällt, verursacht nicht nur Schmerzen auf der rechten Brustseite, sondern auch im Hypochondrium. Wenn Sie husten, während Sie auf die Leber drücken, können Sie das Piercing spüren.
  4. Veränderungen der Gallenblase (z. B. Cholezystitis) können auch im rechten Schulterblatt auftreten (Erkrankungen der Atemwege werden häufig mit dieser Erkrankung verwechselt).
  5. Steine ​​in der Gallenblase verursachen Schmerzen, die sehr schwer zu ertragen sind. Ihre Exazerbationen treten nach dem Trinken oder reichlich übermäßigem Essen auf. Hier ist eine rechtzeitige medizinische Versorgung wichtig, um die Entstehung anderer Erkrankungen im Falle eines Gallenblasenrisses zu verhindern.

Interkostale Neuralgie

Interkostale Muskelneuralgie ist eine Pathologie, die nach einer längeren Unterkühlung des Körpers infolge eines ansteckenden Effekts nach einer Verletzung oder einer Reizung auftritt.

Dieser Schmerz hat spezielle Zeichen:

  • Lokalisierung in der Nähe des Rückens auf der rechten Seite;
  • der Schmerz breitet sich im Kreis aus;
  • unangenehme gefühle entstehen in form von angriffen, sie können brennen oder schießen.

Osteochondrose

Sehr oft sind pathologische Veränderungen im Knorpelgewebe die Ursache für Schmerzen in der Brustmitte oder etwas rechts davon. Osteochondrose tritt auf, wenn der Wirbelsäule eine normale Durchblutung und eine konstante Versorgung mit Nährstoffen entzogen wird.

Wenn das Leben eines Menschen mit Stress, viel körperlicher Arbeit und Schmerzen verbunden ist, begleitet ihn dies ständig.

Es hat Besonderheiten:

  • ununterbrochenes Unbehagen;
  • schmerzende Natur des Schmerzes;
  • Verschlimmerungen nach dem Gewichtheben.

Wenn Sie diese Pathologie unbeachtet lassen und sich nicht an einen Spezialisten für medizinische Hilfe wenden, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich die Situation verschlechtert, was sogar zu einem Verlust der Bewegungsfreiheit der Person führen kann.

Mechanische Beschädigung

Starke Schmerzen in der Brust, die nach einem Sturz oder Schlag auftreten, können die Knochenstruktur oder das Weichgewebe traumatisch schädigen.

Ein Merkmal von Brustverletzungen ist die Unfähigkeit einer Person, mit voller Brust einzuatmen. Jeder Versuch wird von stechenden Schmerzen begleitet, die beim Husten oder Niesen zunehmen.

Wenn nach einer Verletzung ein Hämatom auf der beschädigten Oberfläche auftritt, ist dies kein Grund zur Besorgnis. Sie sollten verwirrt sein, wenn es keine äußeren Manifestationen gibt und akute Schmerzen vorliegen. In diesem Fall besteht die Möglichkeit eines inneren Hämatoms der Lunge, das tödlich sein kann.

Onkologische Erkrankungen

Atemnot, Husten, starke und anhaltende Schmerzen, die auf der rechten Seite der Brust lokalisiert sind - all dies kann ein Zeichen für Krebs in den Organen der Brusthöhle sein.

Diese Pathologie kann von zusätzlichen Anzeichen begleitet sein:

  • Zwangshusten;
  • Auswurf von mit Blut beflecktem Auswurf;
  • allgemeine Verschlechterung;
  • Gewichtsänderungen;
  • erhöhter Schmerz.

Zur Bestätigung dieser Diagnose ist eine Materialbiopsie aus dem Bereich erforderlich, in dem der Verdacht auf Onkologie besteht.

Stress und Schwächung des Immunsystems

Die Brustwirbelsäule kann in einem Zustand konstanter Belastung, den eine Person erfährt, gut auf Schmerzen reagieren.

Um Schmerzen zu lindern, wird die Verwendung spezieller Vitaminkomplexe zur Erhöhung der Immunität, zur Aufrechterhaltung eines aktiven Lebensstils, zur Aufrechterhaltung der richtigen Ruhe- und Arbeitsweise und zur Ausübung von körperlichen Übungen gezeigt.

Gute Gymnastik-, Phytotherapie- und Psychotherapeutenkonsultationen erzielen darüber hinaus eine gute Wirkung.

Was bedeuten Brustschmerzen auf der rechten Seite?

Die Brust ist der größte Teil des menschlichen Körpers. Es hat viele lebenswichtige Organe, deren Störung Schmerzen verursachen kann. In solchen Fällen beginnt die Person häufig nicht sofort, den Alarm auszulösen. Einige Zeit, normalerweise einige Tage, wartet er darauf, dass die Beschwerden von selbst vergehen. Leider heißt es in diesem Fall: "Auf das Wetter am Meer warten". Denn eine verspätete Verbreitung kann katastrophale Folgen haben.

Es kann statistisch festgestellt werden, dass die Schmerzen in der rechten Brust die Menschen weniger stören als auf der linken Seite. Es ist logisch, dass das Schmerzsyndrom auf der linken Seite eine Herzerkrankung, dh eine Herzstörung, anzeigen kann. Die Realität ist jedoch, dass sich hinter den unangenehmen Empfindungen auf der rechten Seite auch viele sehr unangenehme Pathologien verbergen können.

  • Verletzung der Atemwege;
  • Leberschaden;
  • Niederlage der Gallenblase;
  • Instabile Arbeit des Immunsystems;
  • Störung des Verdauungssystems;
  • Interkostale Neuralgie;
  • Körperverletzung.

Wie zu bemerken ist, gibt es viele Gründe zur Besorgnis, wenn Schmerzen in der rechten Brust auftreten. Das Wichtigste im Vorfeld ist, die Ursache so genau wie möglich zu diagnostizieren. Wie sie sagen, wer warnte, ist er jeweils bewaffnet. Es gibt Fälle, in denen ein Arztbesuch notwendig, aber nicht sofort erforderlich ist. Und es gibt solche, bei denen es sich lohnt, alle Koffer fallen zu lassen und sofort einen Krankenwagen zu rufen. Daher ist die rechtzeitige Diagnose buchstäblich eine Frage von Leben und Tod.

Irina Martynova. Sie absolvierte die Voronezh State Medical University. N.N. Burdenko. Klinischer Praktikant und Neurologe des Moskauer Poliklinikums. Eine Frage stellen >>

Der Arzt ist Neurologe, die Stadtpoliklinik der Stadt Orenburg. Ausbildung: Orenburg State Medical Academy, Orenburg.

Wenden wir uns spezifischen Pathologien zu, die auftreten können, wenn rechts in der Brust Schmerzen auftreten.

Lungenentzündung

Es ist eine Infektionskrankheit, die die Lunge befällt. Betrifft in erster Linie die Atemwege. Obwohl es statistisch gesehen am häufigsten bei Kindern und älteren Menschen auftritt, gibt es Ausnahmen. Da die Krankheit mit Störungen im Immunsystem auftritt. Und dies kann nicht nur eine Folge der Altersgruppe sein, sondern auch eine Folge vergangener Krankheiten sowie aktueller chronischer Erkrankungen im Stil von Diabetes.

Rheumatologe - Poliklinik der Stadt Moskau. Ausbildung: FNBI benannt nach V. Nasonova, Astrakhan State Medical Academy.

Eine Lungenentzündung ist gefährlich mit einer Vielzahl von Folgen, die sie bei verspäteter Behandlung oder prinzipiell bei deren Fehlen verursachen kann. Das:

  1. Beeinträchtigtes Atmungssystem;
  2. Pleuritis;
  3. Abszesse;
  4. Ödem.

Wie manifestiert sich eine Lungenentzündung?

Schmerzen in der rechten Brust können in jedem Stadium ein Anzeichen für eine Lungenentzündung sein. Überwiegend - dieser Schmerz ist akut und äußert sich in Anfällen. In einigen Fällen treten die Syndrome jedoch allmählich auf.

Zusätzlich zu der Tatsache, dass sowohl der linke als auch der rechte Teil der Brust verletzt werden können, gibt es Husten mit Auswurf, Zittern und sogar Fieber. Es kommt vermehrt zu Müdigkeit und Erschöpfung. Der Prozess kann von Muskelschmerzen begleitet sein. Es ist wichtig zu verstehen, dass es eine virale und eine nicht-virale Pneumonie gibt.

Für ein Virus ist Husten mit Auswurf nicht typisch, im Gegenteil, es ist trocken.

Was zu tun ist?

Bestimmen Sie zunächst den aktuellen Status. Wenn bei Ihnen eine Lungenentzündung diagnostiziert wurde, sollte auf jeden Fall ein Arztbesuch stattfinden. Die Frage ist, ob Sie einen Termin vereinbaren oder einen Krankenwagen rufen sollen. Bei sehr starker Hitze Schwierigkeiten beim Atmen, so dass Sie physiologisch nicht mehr normal atmen können - Sie sollten einen Krankenwagen rufen. Sehr starke Schmerzen auf der rechten Brustseite mit den verbleibenden Symptomen einer Lungenentzündung können ebenfalls dazu führen, dass Sie das Krankenhaus anrufen.

In anderen Fällen können Sie selbst zur Rezeption gehen.

Es wird empfohlen, an Ort und Stelle ein Fiebermittel einzunehmen, um das Fieber zu senken und die Arbeit des Körpers zu normalisieren. Ein gängiges Mittel wie Paracetamol reicht aus.

Pleuritis

Es handelt sich inhärent um eine Entzündung der Atemwege, nämlich der Pleura. Es ist gekennzeichnet durch das Eindringen von Flüssigkeiten in die Pleurahöhle. Bei kleinen Mengen ist dies nicht zu gefährlich, da sie durch die Wand der Pleura zurückgesaugt werden können. Bei erheblichen Dosierungen sind jedoch ernsthafte Maßnahmen erforderlich, einschließlich chirurgischer Eingriffe.

Pleuritis ist in zwei Gruppen unterteilt. Der erste ist ein infektiöser Subtyp, der unter dem Einfluss verschiedener Infektionen in anderen Geweben gebildet wird. Ihr Eindringen erfolgt. Die zweite - nicht infektiöse kann aus einer Vielzahl von Gründen auftreten.

Dies und onkologische Formationen und sogar gewöhnliche Verletzungen.

Wie manifestiert sich Pleuritis?

Das Hauptsymptom sind Schmerzen in der rechten Brust, wenn die Störung die rechte Seite betrifft, und in der linken, wenn sich die betroffene Höhle auf der linken Seite befindet. Der Schmerz ist sehr scharf, aber es kann ziemlich leicht identifiziert werden. Da die Manifestation von Schmerz immer an die Atmung gebunden ist. Wenn die rechte Brustseite beim Einatmen genau schmerzt, deutet dies auf eine mögliche Pleuritis hin. Darüber hinaus kann ein Husten auch Beschwerden verursachen, die auch ein Begleiter der Störung sind. Es gibt eine allgemeine Schwäche und schnelle Atmung.

Wenn sich der Schmerz allmählich in ein Gefühl der Schwere in der Brust verwandelt, kann sich Flüssigkeit in der Höhle ansammeln. Das heißt, die Pathologie schreitet voran.

In diesem Fall ist ein rechtzeitiger Arztbesuch sehr wichtig, da die Pleuritis die Besonderheit hat, chronisch zu werden.

Was zu tun ist?

Kontaktieren Sie sofort einen Arzt für die Diagnose. Dies ist eine allgemeine und biochemische Blutuntersuchung sowie eine Röntgenuntersuchung. Die Konsultation wird auch von einer Analyse der Patientenbeschwerden begleitet.

Wenn der Schmerz in der Brust rechts oder links sehr stark ist, ist es akzeptabel, Schmerzmittel einzunehmen. Zur Behandlung gehört auch die Einnahme von Antibiotika. Ohne ärztlichen Rat sollte dies jedoch nicht erfolgen. Unabhängig davon ist es vor der Konsultation zulässig, Hustenpräparate einzunehmen, jedoch nur, wenn ein starker trockener Husten vorliegt.

Onkologische Erkrankungen

Onkologische Erkrankungen können durch eine Vielzahl von Symptomen gekennzeichnet sein. Aufgrund dieser Vielfalt ist Krebs oft prinzipiell schwer zu diagnostizieren und wird mit anderen Pathologien verwechselt.

Unterarten von Krebs gibt es viele, aber nicht alle können rechts Brustschmerzen verursachen.

Wie manifestieren sich onkologische Erkrankungen?

Es handelt sich um einen Lungenkrebs, da das Schmerzsyndrom in diesem Fall nur durch diese Unterart verursacht werden kann. Es ist bemerkenswert, dass der Schmerz hinter dem Brustbein vorhanden sein kann oder nicht. Ein wichtiger Anruf ist ein Husten. Wenn es vorhanden ist und mit Schmerzen einhergeht, muss dringend die Diagnose gestellt werden. Sowie Schleimausfluss mit einer rötlichen Färbung. Die Art des Schmerzes ist akut und äußert sich nur in Anfällen. Aber der Schmerz kann nicht sein, nur ein Husten, der für die Erkältung leicht zu ertragen ist.

Was zu tun ist?

Wenn Sie Husten und Schmerzen im Brustbein rechts oder links kombinieren, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt. Krebs wird um ein Vielfaches gefährlicher, wenn er nicht rechtzeitig diagnostiziert wird.

Oft ist die Todesursache, dass der Patient nach dem Auftreten von Metastasen diagnostiziert wird.

Infektionen der oberen Atemwege

Die Niederlage der Atemwege durch Infektionserreger durch die aerobe Methode (in der Luft) ist die häufigste Art der Erkrankung. Statistiken zufolge sind jedes Jahr 80% der Menschen diesem oder jenem Ausmaß dieser Art von Infektion ausgesetzt. Und manche sogar mehrmals. Dies ist eine akute Virusinfektion der Atemwege, Grippe, Bronchitis und andere Krankheiten. Herkömmlicherweise wird die gesamte Gruppe in Viren, Bakterien oder Pilze unterteilt. Dementsprechend ist es leicht zu verstehen, dass diese Klassifizierung auf der Infektionsquelle, dem Virus, den Bakterien oder den Pilzen basiert.

Wie manifestieren sich Infektionen der oberen Atemwege?

Da die Art der Infektion unterschiedlich sein kann, können auch die Symptome variieren. Oft kommt es zu einer Verstopfung und Schwellung der Nase, es entsteht ein Druckgefühl im Gesicht. Halsschmerzen, das sind schwere Halsschmerzen, die beim Schlucken auftreten.

Schmerzen in der rechten Brust treten auch auf, insbesondere bei einem tiefen Atemzug. Es ist ein unscharfer, drückender Schmerz, eher wie eine Schwere.

Je akuter die Art des Schmerzes ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Läsion in das Stadium einer Lungenentzündung übergeht, die tödlich ist.

Was zu tun ist?

Zur Behandlung werden die üblichen Mittel zur Bekämpfung von Erkältungen sowie antivirale, insbesondere von einem Arzt verschriebene, eingesetzt. Konsultation mit einem Arzt ist erforderlich, es muss jedoch kein Krankenwagen gerufen werden. Nur, wie wir bereits gesagt haben, wenn der Schmerz in der rechten Brust sehr stark ist und der Prozess nicht für den ersten Tag andauert, besteht die Gefahr des Übergangs zur Lungenentzündung. In diesem Fall ist es besser, den Krankenhausbesuch nicht zu verschieben.

Interkostale Neuralgie

Die häufigste Ursache für Schmerzen in der Brust. Wenn Sie also Schmerzen auf der linken oder rechten Seite der Brust und der Rippen verspüren, ist die Wahrscheinlichkeit einer solchen Störung recht gering.

Tatsächlich ist es die Verletzung der Wurzeln der Spinalnervenenden im Bereich der Wirbelsäule oder die Entzündung und die Zurückhaltung der Nervenenden im Bereich der Rippen.

Wie manifestiert sich die Interkostalneuralgie?

Die Ursachen für das Auftreten der Pathologie können eine Vielzahl von Krankheiten, Osteochondrose, Spondylitis sein. Das Hauptsymptom ist in diesem Fall ein Schmerz in der Brust rechts oder auf der anderen Seite. Darüber hinaus kann es leicht diagnostiziert werden. Wie im passiven Zustand des Körpers nimmt das Schmerzsyndrom stark ab. Das heißt, wenn sich eine Person nicht bewegt, keine Lasten aufbringt, nicht niest oder nicht hustet, gibt es fast keine Schmerzen. Aber bei körperlichen Bewegungen oder beim Abtasten gibt es scharfe Schnittschmerzen in den Rippen oder in der Wirbelsäule, manchmal im unteren Rücken.

Was zu tun ist?

Zunächst muss man aufhören, sich aktiv zu bewegen. Dem Patienten wird Bettruhe empfohlen. Es ist wünschenswert, es auf einer harten Oberfläche zu beobachten. Es ist notwendig, entzündungshemmend und mit starken Schmerzen und Schmerzmitteln zu nehmen. Rufen Sie den Arzt so schnell wie möglich zu Hause an, um den Körper nicht noch mehr zu verletzen.

An sich ist die Störung behandelbar und hat keine gefährlichen Folgen, wenn Sie rechtzeitig mit der Behandlung beginnen.

Osteochondrose

Erkrankungen der Wirbelsäule sind bei jungen und jungen Menschen sehr selten. Grundsätzlich handelt es sich um eine Erkrankung älterer Menschen, die die Schwelle von vierzig Jahren überschritten haben.

Wie manifestiert sich Osteochondrose?

Eine Beeinträchtigung der Durchblutung und des Stoffwechsels in der Wirbelsäule ist auf Infektionen, Verletzungen, Veranlagungen, Fehlhaltungen, Vibrationen usw. zurückzuführen.

Schmerzen in der rechten Brust können ebenfalls auftreten. Es ist ein dauerhaftes, unaufhörliches, schmerzhaftes Schmerzsyndrom. Schmerz und ziehende Schmerzen.

Steigt bei körperlicher Anstrengung stark an.

Was zu tun ist?

Dies ist eine chronische Krankheit, die mit einem vollwertigen Behandlungskurs oder einer Operation behandelt wird. Direkt vor Ort sollten Sie nicht auf Volksheilmittel oder andere Selbstbehandlungen zurückgreifen. Rücksprache erforderlich. Der Patient sollte körperliche Anstrengungen vermeiden, bevor er sich mit dem Arzt trifft, insbesondere beim Heben von Gewichten mit indirektem Rücken.

Dehnung der Brustmuskulatur

Sporttraining oder Körperverletzung können zu einer Dehnung der Brustmuskulatur führen. Stürze, zum Beispiel auf Eis, Schläge in den Bereich des Brustbeins, scharfe Kurven oder andere Bewegungen. Im Allgemeinen kann bei schlechter körperlicher Verfassung auch regelmäßiges Training zu Dehnungen führen.

Wie ist die Dehnung der Brustmuskulatur?

Schmerzen im linken und rechten Brustbereich sind das Hauptsymptom. Der Schmerz ist dauerhaft und erhöht die Intensität bei Bewegungen, Kurven und Biegungen erheblich. Es ist leicht zu identifizieren, da im Moment der Dehnung selbst ein schmerzhafter Schock auftritt.

Was zu tun ist?

In den meisten Fällen, wenn die Dehnung nicht stark ist, werden nur Ruhe- und schmerzlindernde Salben benötigt. Auf die Stelle der vorgesehenen Dehnung auftragen. Konsultation mit einem Spezialisten ist nur bei erhöhtem Schmerzsyndrom erforderlich, wenn es problematisch ist, es zu ertragen. In diesem Fall kann die Dehnung fälschlicherweise das Bänderband treffen, was viel schwerwiegender ist.

Auch wenn die Beschwerden die Intensität nicht länger als einen Tag verringern, sollten Sie ins Krankenhaus gehen.

Vor kurzem erlitt Brustverletzungen

Dieser Artikel ähnelt dem vorherigen, die Art der Verletzungen kann jedoch unterschiedlich sein. Dies und die Lücke Gewebe, Schwellung als Folge der Durchblutung, Frakturen, schwere Blutergüsse. Wenn das Schmerzsyndrom nach solchen Verletzungen wieder auftritt, kann dies ein schlechtes Signal sein.

Wie äußern sich die jüngsten Brustverletzungen?

Die Rückkehr des Schmerzes an erster Stelle zeigt die Wiederaufnahme der Verletzung an. Ein Ort, der mechanischen Belastungen ausgesetzt war, ist anfälliger, da das normale Körpergewebe keine Zeit zur Erholung hat. Daher ist die Wahrscheinlichkeit einer Wiederholung sehr groß.

Was zu tun ist?

Wenn der Schmerz nach einem Gewebsriss, einer Fraktur oder einer schweren Verletzung plötzlich ohne ersichtlichen Grund wieder auftritt, sollten Sie eine Röntgenuntersuchung durchführen. Es besteht die Möglichkeit, dass der Wiederherstellungskurs bis zum Ende nicht abgeschlossen wurde und Sie nicht rechtzeitig zur Last zurückgekehrt sind.

Sie sollten auch sofort alle möglichen Belastungen des Körpers begrenzen, Bettruhe ist notwendig.

Stress

Plötzlich kann Stress Brustschmerzen verursachen. Bei einem konstant erhöhten Druck neuropsychologischer Natur kann das Nervensystem selbst geschädigt werden. Infolgedessen tritt eine Neurose auf.

Wie entsteht Neurose durch Stress?

Die Hauptsyndrome sind rein psychologischer Natur: Reizbarkeit, Panik, Depressionen, manische Ideen, plötzliche Stimmungsschwankungen. Und einschließlich körperlicher Schmerzen in der Brust.

Das Gehirn ist ein bizarres Organ, das jeden Teil unseres Körpers beeinflussen kann.

Was zu tun ist?

Die übliche Behandlungsmethode ist die Pflege des Immunsystems, also die Einnahme von Vitaminen. Sowie die Normalisierung des Alltags und der körperlichen Aktivität. Nicht schlecht helfen Atemprozeduren sowie einige Arten von Kräutermedizin. Sei nicht überflüssig, einen Psychologen zu konsultieren.

Weitere Artikel Zu Embolien