logo

Warum tut es auf der rechten Seite der Brust weh: Ursachen für Schmerzen, Symptome bei Männern und Frauen

Die Brust ist einer der größeren Teile des Skeletts, der fast alle lebenswichtigen Organe des menschlichen Körpers schützt. Das Schmerzsyndrom an jedem Punkt des Brustbeins ist ein sehr alarmierendes Symptom, das sowohl bei Männern als auch bei Frauen eine Frage aufwirft.

Es wird alarmierend, wenn die rechte Seite der Brust schmerzt - der Grund dafür ist nicht eindeutig, während auf der linken Seite offensichtlich ist, dass die Schmerzen in den meisten Fällen durch Herzprobleme verursacht werden.

Schmerzen auf der rechten Seite der Brust sind ein sehr verbreitetes Phänomen für viele Menschen, die Pathologie mit Lungenerkrankungen in Verbindung bringen, und sogar mit einem ganz einfachen "Schlag". Aus demselben Grund wird das Schmerzsyndrom mangels Atemwegserkrankungen ignoriert - ein Symptom wird nicht ernst genommen. Missverständnisse sind sehr verbreitet, da die Schmerzen auf der rechten Brustseite durch andere Erkrankungen der inneren Organe verursacht werden können. Lassen Sie die Untersuchung nicht aus und verweigern Sie den Arztbesuch nicht, wenn das Symptom mehrmals auftritt.

Wie können Brustschmerzen bei Männern und Frauen auftreten?

Das Merkmal des Schmerzes auf der rechten Seite kann in Abhängigkeit von der Ursache seines Auftretens unterschieden werden. Es erscheint von unten oder von oben, hat beim Einatmen oder Ausatmen einen anderen Charakter - all dies ermöglicht es Ihnen, die Ursache für das auftretende Symptom zu bestimmen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass solche Beschwerden in den meisten Fällen von ernsthaften Problemen sprechen. Es ist notwendig, die Häufigkeit von Schmerzen genau zu messen, deren Art zu bestimmen und einen Spezialisten für die Diagnose zu kontaktieren.

Da bei Schmerzen in der rechten Brust die Gründe hierfür nicht klar sind, sollte der Erstbesuch beim Therapeuten erfolgen, der bei Vorliegen eines Grundes weitere Anweisungen gibt.

Schmerzmerkmale in verschiedenen Erscheinungsformen:

  1. Akute Brustschmerzen auf der rechten Seite, begleitet von Atemnot - ein Zeichen für eine Lungenerkrankung. Es manifestiert sich durch häufige Angriffe, hat einen drängenden Charakter. Oft ist die Ursache eine Lungenerkrankung: von Entzündungen bis zur Entstehung von Tumoren.
  2. Starke Schmerzen auf der rechten Brustseite können ein Zeichen für ein Aortenaneurysma sein. Das Syndrom hält lange an, obwohl es häufiger in der Mitte der Brust und des Rückens lokalisiert ist.
  3. Der stechende Schmerz in der Brust rechts ist charakteristisch für eine Lungenentzündung, die sich während des Auswurfs manifestiert.
  4. Ein scharfer Schmerz, der von der Wirbelsäule zum Brustbein gerichtet ist, ist auf die Brustradikulitis zurückzuführen. Es hat eine unterschiedliche Art des Auftretens: primäre und sekundäre. Sekundärer radikulitischer Schmerz äußert sich als Folge von Krankheiten: Osteochondrose, rheumatoide Arthritis oder mechanisches Trauma, während der primäre auf eine einfache Unterkühlung zurückzuführen sein kann. Eine seltene Schmerzursache, da es einige Zeit dauert, bis sich die Krankheit entwickelt, bevor die Nervenwurzeln eingeklemmt werden. Es schmerzt direkt unter dem Brustkorb, nur weil die Nervenwurzel gereizt ist, wodurch der Interkostalnerv entsteht. Der Schmerz ist einseitig und geht mit einem Verlust oder einer Veränderung der Empfindlichkeit einher.
  5. Starke brennende Schmerzen infolge von Interkostalneuralgien, die durch Einklemmen der Nervenwurzeln entstehen. Meist tritt das Syndrom beim Berühren der entsprechenden Zone auf, es treten Schmerzen rechts über der Brust auf.
  6. Schwere Schmerzen in der rechten Brustseite treten aufgrund von Erkrankungen der Wirbelsäule auf. Es hat keine bestimmte Lokalisierung, es hält lange an und hängt stark von der Positionsbelastung (lange in einer Position) und den Bewegungen ab. Schmerzen bei Osteochondrose sind unterschiedlich.
  7. Ständig unterschiedliche Schmerzerscheinungen auf der rechten Seite deuten auf einen sich entwickelnden Lungentumor hin. Es ist am intensivsten beim Husten und bei tiefen Atemzügen, ist nur auf den betroffenen Bereich begrenzt und es gibt ein Phänomen wie das strahlende Syndrom auf andere Körperteile.
  8. Schmerzen in der rechten Brust beim Schlucken treten aufgrund des entzündlichen Prozesses der Schleimhaut der Speiseröhre (Ösophagitis) oder anderer Erkrankungen des gesamten Verdauungssystems (Gastritis, Geschwüre usw.) auf. Es fühlt sich an wie ein ständiges Brennen hinter dem Brustbein, verschlimmert durch das Essen. Ähnliche Empfindungen treten auf, wenn die rechte Seite der Brust aufgrund der Ausdehnung der Speiseröhre schmerzt.
Sehr selten sind Schmerzen auf der rechten Brustseite mit Problemen mit dem Herzen oder den Gefäßen verbunden, obwohl viele das Gefühl der Unterdrückung mit dem Auftreten von Aktivitäten auf Seiten des Herz-Kreislauf-Systems verwechseln.

Ähnliche schmerzhafte Empfindungen treten bei Lungenerkrankungen und Myokardinfarkt auf. Dies kann nur bei Bestrahlung des Syndroms geschehen, aber häufig geht eine Herzerkrankung mit Schmerzen auf der linken Seite oder in der Mitte des Brustbeins einher.

Schmerzursachen in der rechten Brustseite

Jegliches Unbehagen ist ein Signal des Körpers für die im Inneren auftretenden Probleme. Sie sollten sich daher nicht weigern, die entstehenden Symptome zu untersuchen, egal wie unbedeutend sie auch erscheinen mögen. Die wichtigsten Organe, die uns angesichts dieses Themas interessieren, sind die Lungen. Neben den Atemwegen befinden sich im Brustbein das Herz, die Speiseröhre, das Blut sowie die Lymph- und Nervenbahnen. Fachärzte führen eine vollständige Diagnose durch, wobei sie den Ort der Wunde, die Schwere der Empfindungen und die Dauer berücksichtigen.

Schmerzhafte Empfindungen beginnen mit der Entwicklung von Krankheiten der Hauptorgane in den Atemwegen und im Nervensystem des Körpers aufzutreten.

Die Schmerzursachen auf der rechten Seite sind oft nicht offensichtlich, aber jede hat ihre eigene Manifestation. Die Lokalisierung wird oft direkt mit dem Fokus der Pathologie in Verbindung gebracht - wo es weh tut, liegt eine Krankheit vor. Die seltene Ausnahme sind strahlende Schmerzen.

Ursachen für Schmerzen in der rechten Brust bei Frauen können altersbedingte Veränderungen des endokrinen Systems, Myositis oder eine Änderung der Körperhaltung sein. Wenn die rechte Brust eines Mannes schmerzt, sind die Ursachen oft mit Erkrankungen der Wirbelsäule oder einfach nur mit längerer Anstrengung verbunden. Starke Schmerzen auf der rechten Brustseite werden durch Veränderungen des Knochengewebes, Deformationen der Wirbel und der Bandscheiben verursacht.

Neuralgie und Osteochondrose

Oft ist die Ursache für Neuralgie Osteochondrose. Die Schmerzen in der rechten Brust sind unterschiedlich ausgeprägt: stechend, schmerzend, brennend und sogar stumpf. Akut tritt scharf auf, wobei sich die Beschwerden über die Brust ausbreiten, geben Sie zur Seite und zum Hypochondrium.

Die Symptome hängen nicht von der Art der Krankheit ab und treten fast ständig auf:

  • Der Schmerz wird durch Inspiration und Bewegungen des Oberkörpers stark verstärkt.
  • es wird durch scharfe Angriffe gezeigt;
  • begleitet von Beschwerden in der Wirbelsäule.

Die Ausbreitung schmerzhafter Empfindungen hängt von der Position der betroffenen Nervenwurzel ab.

Entzündung der Lunge und ihrer Auskleidung

Eine rechtsseitige Lungenentzündung oder rechtsseitige Pleuritis ist durch einen entzündlichen Prozess und starke Schmerzen gekennzeichnet, die bei tiefen Atemzügen oder Husten auftreten. Eine Lungenentzündung ist durch stechende Schmerzen gekennzeichnet, die auftreten, wenn sich der Körper beugt und dreht. Begleitet von folgenden Symptomen: Fieber, Husten. Auch die Atmung wird heiser und flacher.

Folge der Verletzung

Jegliche mechanische Verletzung des Brustbeins führt zu Schmerzen. Ein Bluterguss und sogar ein Bruch sind die Folge eines geringfügigen Aufpralls auf die Oberfläche. Oft kann eine Prellung von Schwellungen und Entzündungen begleitet sein, die nach einer Weile auftreten.

Ein starker Schlag führt häufig zu einer Traumatisierung der inneren Organe, insbesondere der Lunge. Ursachen für Schmerzen in der rechten Brust bei Männern aufgrund von Verletzungen sind häufiger als bei Frauen.

Die wichtigsten Symptome solcher Verletzungen:

  • scharfe Schmerzen im Bereich der Verletzung, verstärkt durch Inspiration;
  • das Auftreten von Blutungen unter der Haut am Aufprallort;
  • ausgeprägte Schwellung.

Pathologie wird nicht notwendigerweise durch alle aufgelisteten Symptome ausgedrückt.

Embolie der rechten Lunge

Eine Lungenarterien-Thromboembolie (PE) ist eine Erkrankung, bei der sich ein Blutgerinnsel im Rumpf oder in den Ästen der Lungenarterie entwickelt. Es ist gekennzeichnet durch akute und scharfe Schmerzen, die beim Einatmen verstärkt werden, jedoch paroxysmalen Charakter haben.

Das Hauptsymptom der Krankheit ist Atemnot. Erscheint unerwartet ohne Einfluss äußerer Faktoren, nimmt jedoch mit der körperlichen Anstrengung zu und mit deren Abwesenheit ab. Der Patient nimmt eine unangenehme, erzwungene Haltung ein, weil er Angst hat, an Luftmangel zu sterben. Darüber hinaus entwickelt sich eine starke psychologische Todesangst, die den Zustand des Patienten verschlimmert.

Weitere Symptome, die für eine Thromboembolie charakteristisch sind: Nach einer Weile tritt das Husten mit Blutgerinnseln auf, es kommt zu einer Schwäche des Körpers, einem starken Blutdruckabfall und einer durch Angst verursachten Tachykardie.

Die Krankheit ist in der Tat tödlich, wenn keine angemessene und rechtzeitige Hilfe zur Verfügung steht.

Bronchopulmonaler Tumor

Die Brust auf der rechten Seite schmerzt, oft aufgrund eines Tumors in den Bronchien. Das Symptom ist unterschiedlich, daher gibt es kein eindeutiges Diagnosemuster: Es kann langweilig, schmerzhaft, quetschend oder sogar langweilig sein.

Es fühlt sich oft wie Brennen an, unangenehme Empfindungen werden auf Schultern, Nacken und Kopf übertragen und berühren auch die Bauchregion. Es wird schmerzhafter, wenn der Patient oft tief atmet oder versucht zu husten.

Was sagt es, wenn es beim Schlucken rechts weh tut?

Schmerzen beim Schlucken sind charakteristisch für Tumorprozesse im Mediastinum. Der Tumor befindet sich in der Nähe des Nervs und drückt ihn mit äußerem Druck zusammen, wenn die Nahrung durch die Speiseröhre fließt.

Das Auftreten von Schmerzen beim Schlucken kann auch auf Krampfadern der Speiseröhre hinweisen. Ein charakteristisches Merkmal ist das Auftreten von Blutungen wenige Tage nach Auftreten der ersten Symptome.

Die Schmerzen ließen mit einem tiefen Atemzug nach

In der Regel mit verschiedenen Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße und der Atemwege verbunden. Darüber hinaus kann die Ursache eine Tumorbildung, verschiedene Erkrankungen des Magens, auch die geringsten mechanischen Verletzungen sein. Das Schmerzsyndrom ist je nach betroffenem Gebiet unterschiedlich ausgeprägt. Infolge des Traumas wird der Schmerz stumpf und schmerzhaft sein, und bei Herzerkrankungen ist ein drückender und scharfer Schmerz, der bei Anfällen auftritt, charakteristischer.

Wenn Sie schwer atmen, nicht genug Luft

Die Schwierigkeit wird in der Regel durch schwerwiegende Erkrankungen der Atemwege verursacht: Krämpfe der Bronchien, PE und obstruktive Lungenerkrankung. Ein Asthmaanfall tritt unerwartet auf und ist durch einen akuten Luftmangel gekennzeichnet.

Wenn die rechte Brust sticht

Stechende Schmerzen in der rechten Brustseite werden durch infektiöse Pathologien der inneren Organe verursacht. Oft sind die Schmerzen scharf und entstehen durch Impulse während Hustenattacken.

Nützliches Video

In diesem Video finden Sie hilfreiche Informationen zu den häufigsten Ursachen von Brustschmerzen:

Schmerzen in der rechten Brust: Ursachen

Patienten gehen oft mit Beschwerden über Schmerzen in der Brust zu medizinischen Einrichtungen. Darüber hinaus verursacht Angst Schmerzen und Beschwerden auf der linken Seite. Dies geschieht, weil Menschen solche Schmerzen mit Herzproblemen und damit einer unmittelbaren Bedrohung ihres Lebens in Verbindung bringen. Und obwohl Schmerzen auf der rechten Brustseite nicht immer in direktem Zusammenhang mit Herzproblemen stehen, kann dieses Symptom aus nicht weniger gefährlichen Gründen auftreten.

Man sollte daher das Zeichen, das aufgetaucht ist, nicht ignorieren und die Situation ihren Lauf nehmen lassen. Selbstmedikation kann nicht nur unwirksam, sondern auch gefährlich sein! Durch rechtzeitige medizinische Versorgung können sich Krankheiten nicht verschlimmern und den Körper nicht ernsthaft schädigen.

Ursachen von Brustschmerzen rechts

Am häufigsten werden Schmerzen in der rechten Brustseite durch Erkrankungen der Atemwege verursacht.

Pleuritis

Dies ist eine Komplikation einer Lungenentzündung oder ein Begleitsymptom einer Tuberkulose. Eine Krankheit äußert sich in einer Entzündung der äußeren Lungenschleimhaut - der Pleura. Es gibt zwei Arten von Pleuritis: trocken und exsudativ. Bei der ersten Art der Krankheit treten Schmerzen auf, wenn das Zwerchfell gestresst ist, niest, hustet und einen stechenden Charakter hat.

Beim zweiten Mal gibt es einen dumpfen Schmerz, Kurzatmigkeit und trockenen Husten. Der Patient kann nicht tief atmen, er spürt schmerzhafte Krämpfe in der Brust. In schweren Fällen kann es zu Erstickungen kommen.

Infektionen der oberen Atemwege

Influenza, akute Virusinfektionen der Atemwege, Bronchitis und Mandelentzündung sind häufig die Ursache für Brustschmerzen. Es ist besonders ausgeprägt, wenn eine Person stark hustet oder einatmet und die entzündeten Bronchien reizt.

Die Körpertemperatur des Patienten kann unterschiedlich sein, von subfebril bis sehr hoch (zum Beispiel bei Influenza) und hängt von der Art der Infektionskrankheit und der Schwere ihres Verlaufs ab, vernachlässigen. Der Schmerz ist gleichzeitig rechts oder links im oberen Teil der Brust lokalisiert.

Wenn die Bronchitis nicht behandelt wird, sinkt die Entzündung ab und betrifft die Lunge, was zu so schwerwiegenden Komplikationen wie einer Lungenentzündung führt.

Lungenentzündung oder sonstige Lungenentzündung

Die Schmerzen können einseitig lokalisiert oder im Bereich hinter der Brust verteilt sein. Ein starker Atemzug oder Husten erhöht den Druck auf die Lunge und verschärft dadurch die Schwere der Schmerzen. Es ist sehr wichtig, dass die Ärzte die Entzündung richtig diagnostizieren und ein geeignetes Behandlungsschema auswählen, da sich die Krankheit sonst verschlimmern und schließlich tödlich verlaufen kann.

Die späten Stadien der Lungenentzündung sind durch einen signifikanten Temperaturanstieg, Fieber, gekennzeichnet, der jedoch mit einem leichten Anstieg der subfebrilen Temperatur beginnt. Ärzte beginnen, eine solche Krankheit zu vermuten, wenn sich die Körpertemperatur des Patienten über einen längeren Zeitraum nicht normalisiert. Oft wird im Anfangsstadium eine Lungenentzündung als Manifestation einer Erkältung angesehen.

Lungenentzündung wird durch Röntgenuntersuchung oder Durchgang der Fluorographie festgestellt. Ein charakteristisches Keuchen, das in der Lunge auftreten kann, kann den Arzt alarmieren. Husten mit verstärkter Entzündung ist schwerer und tiefer. Auch für Patienten mit Schwäche, Lethargie.

Onkologie

Bei Beschwerden über starke Schmerzen in der rechten Brust kann der Arzt eine Diagnose stellen, z. B. einen Tumor der Lunge oder der Bronchien. Die Pathologie ist gekennzeichnet durch trockenen, erstickenden Husten, bei dem der Patient Blut abhusten kann. Blutungen treten in den betroffenen Lungen als Reaktion auf den resultierenden Druck auf, wenn das Zwerchfell belastet wird.

In den frühen Stadien manifestiert sich der Tumor nicht mit speziellen Symptomen, insbesondere bei peripheren Läsionen. Später kann Lungenkrebs Symptome wie Gewichtsverlust, Aussterben lebenswichtiger Funktionen, erhöhte Schmerzen aufgrund des Auftretens von Metastasen und deren Vertiefung im Gewebe der Organe hervorrufen.

Bei Verdacht auf Lungenkrebs wird eine Biopsie durchgeführt, gefolgt von einer histologischen Untersuchung des Materials.

Schmerzen in der rechten Brust können aufgrund von Problemen mit der Wirbelsäule auftreten.

Interkostale Neuralgie

Dies ist eine Läsion der Interkostalnerven, die als Folge von Unterkühlung, Infektionskrankheiten, Strangulation, Reizung und Vergiftung auftritt. Es geht mit Schmerzen einher, die sich hinter der Brust, näher am Rücken befinden. Nerven befinden sich nach dem Namen der Pathologie zwischen den Rippen. Aber die Schmerzen sind groß und oft radial verteilt.

Der Schmerz hat paroxysmalen Charakter. Es passiert Schießen oder Brennen. Viele verschiedene Faktoren können dem Auftreten eines solchen pathologischen Prozesses vorausgehen. Zum Beispiel Herpesinfektion (Herpes zoster), Skoliose, Osteochondrose, Wirbelsäulenbruch, Refleximpulse bei Pleuritis und so weiter. Wenn der Patient in der Vergangenheit solche Krankheiten hatte, kann der Arzt davon ausgehen, dass es sich bei den Schmerzen um Interkostalneuralgie handelt.

Osteochondrose der Brustwirbelsäule

Der pathologische Prozess manifestiert sich in Entzündungen des paravertebralen Gewebes. Es entsteht durch Einklemmen der Nervenwurzeln infolge einer Schichtung der Bandscheiben. Diese Ursache von Schmerzen in der rechten Brust ist häufiger bei älteren Menschen und Menschen mit erheblichem Übergewicht. Im ersten Fall sind die Scheiben altersbedingt abgenutzt, im zweiten Fall aufgrund der ständigen Überlastung.

Jetzt wird das Problem der Osteochondrose auch für junge Menschen und Kinder zu einer Plage, da sich ein sesshafter Lebensstil ausbreitet.

Zusätzlich zu Brustschmerzen (mit motorischer Aktivität, Gewichtheben, Tiefatmen) ist eine solche Diagnose durch Taubheitsgefühl der Extremitäten, eine lokale Abnahme ihrer Temperatur und Gänsehaut gekennzeichnet.

Skoliose

Die Krümmung der Wirbelsäule führt zu einer Deformation der Brust, da sie mit den Rippen der Wirbelsäule verbunden ist. Dies kann auch Schmerzen verursachen. Wenn eine rechtsseitige Krümmung vorliegt, wird der Schmerz rechts lokalisiert.

Der Patient kann rechtsseitige Schmerzen mit Herzproblemen haben. Es ist üblich zu denken, dass das Herz auf der linken Seite ist. Aber in Wirklichkeit ist es nicht. Das Herz befindet sich oben zwischen den Lungen, fast in der Mitte, und nur ein Teil eines der Ventrikel befindet sich links. Herzschmerzen sind kurzlebig, treten schnell auf, dauern jedoch nicht länger als eine Stunde.

Perikarditis

Das Perikard ist ein Herzbeutel, der eine Schutzfunktion für das Herz hat. Am häufigsten ist die Entzündung ein Symptom für autoimmune, infektiöse oder onkologische Prozesse im Körper des Patienten. Eine solche Pathologie bei der Diagnose kann leicht mit trockener Pleuritis oder Angina verwechselt werden.

Eine der besonderen Eigenschaften von Perikardschmerzen ist die starke Zunahme bei tiefem Atemzug, Husten und in horizontaler Position des Patienten.

Bei Perikarderguss wird Flüssigkeit ausgeschieden, was zu erhöhtem Druck im Herzbereich und charakteristischen Brustschmerzen führt. Dies erschwert das Atmen und führt zu Atemnot. In diesem Fall wird der Zustand des Patienten durch Fieber, Schwellung von Gesicht und Hals verschlimmert.

Angina pectoris

Wenn das Myokard schlecht durchblutet ist, leidet es an Sauerstoffmangel. Wenn dies auftritt, drückt Schmerz in der Brust. Sie können sowohl rechts als auch links erscheinen. Der Patient hat plötzlich kurzzeitig Schmerzen. Eine Überweisung an das Krankenhaus ist erforderlich, da der Patient eine kontinuierliche Überwachung und Kontrolle benötigt.

Schmerzen in der Brust provozieren mehrere andere Faktoren.

Prellungen, Verletzungen

Es ist mit Hämatomen, Tränen und Verstauchungen behaftet. Die positive Seite ist, dass dieser Grund zunächst klar ist und keine Zeit für das Herausfinden aufgewendet wird. Viele Patienten vernachlässigen jedoch ihre Verletzungen und gehen erst nach einiger Zeit in eine medizinische Einrichtung, wenn sie lange Zeit unter Brustschmerzen leiden. In diesen Fällen sind die Folgen von Prellungen und Brüchen am häufigsten verstärkt und schwerer zu behandeln.

Krampf des Musculus pectoralis major

Die Diagnose ist durch Abtasten sehr einfach. In diesem Fall entsteht eine spürbare Muskelversiegelung.

Nahrungsstagnation in der Speiseröhre

Es gibt ein solches Phänomen mit Überessen oder Behinderung. In diesem Fall ist der Schmerz auf einen erhöhten Druck der Nahrung auf die Speiseröhrenwände zurückzuführen. Dies ist gekennzeichnet durch vermehrte Schmerzen beim Schlucken oder Spannen des Zwerchfells.

Diagnose von Schmerzen in der rechten Brustseite

Zunächst führt der Arzt eine Differenzialdiagnose durch und beseitigt Krankheiten mit ähnlichen Symptomen. Anschließend erfolgt die Analyse subjektiver Beschwerden, wobei auch objektive offensichtliche Anzeichen berücksichtigt werden.

Schmerzen in der Brust können sein:

  • Nach Intensität: stumpf oder scharf;
  • Durch Lokalisierung: in der Seite oder vor dem Brustbein;
  • Durch die Art der Manifestation: durchdringend, schmerzend, pulsierend, spastisch;
  • Permanent oder periodisch.

Zuallererst bieten Ärzte eine Notfallversorgung bei lebensbedrohlichen Symptomen an. Anschließend werden Untersuchungen zu Ultraschall, EKG, Röntgen, Tomographie durchgeführt. Auch der behandelnde Arzt verschreibt die notwendigen Untersuchungen, misst den Puls und den Druck.

Schmerzen in der rechten Brust: mögliche Ursachen

Inhalt des Artikels

  • Schmerzen in der rechten Brust: mögliche Ursachen
  • Warum gibt es einen stechenden Schmerz in der Schulter
  • Wie zu verstehen, dass die Lunge weh tut

Erkrankungen, die rechts Brustschmerzen verursachen

Die häufigsten Ursachen für Brustschmerzen sind Erkrankungen der Atemwege.

Eine Lungenentzündung ist eine Entzündung der Lunge, die als Komplikation von Infektionskrankheiten der oberen Atemwege oder selbständig auftritt. Es gibt einseitige und bilaterale Lungenentzündung. Akute Entzündungen in der Lunge gehen einher mit einem starken Anstieg der Körpertemperatur, Schmerzen in der Brust, verstärkt durch starken Atem und Husten. Der Schmerz rechts bei einer Lungenentzündung zeigt deutlich die Lokalisation der Entzündung in der rechten Lunge.

Pleuritis ist eine Entzündung der serösen Membran der Lunge - der Pleura. Trennen Sie trockene und exsudative Pleuritis. Das erste wird von heftigen Schmerzen in der Brust begleitet, die durch plötzliche Bewegungen, Niesen, Husten, das zweite von dumpfen Schmerzen, trockenem Husten und Atemnot verstärkt werden. Pleuritis betrifft am häufigsten eine Lunge. Bei ausgedehnter Entzündung der Pleura breiten sich schmerzhafte Empfindungen auf die gesamte Brust aus, wobei ein fokaler Entzündungsprozess auf der rechten oder linken Seite der Brust lokalisiert ist.

Lungenkrebs verursacht häufiger als andere Erkrankungen Langzeitschmerzen im Brustbereich unterschiedlicher Intensität. Diese Schmerzen sind in der Regel periodisch, können lokal und umliegend sein. Abhängig von der Position des ursprünglichen Tumors ist der Schmerz bei Lungenkrebs auf einer Seite der Brust lokalisiert, deckt den gesamten Brustbereich ab und breitet sich auf den Magen, den Hals, die Wirbelsäule und die oberen Gliedmaßen aus.

Starke Schmerzen in der Brust mit Lungenkrebs deuten auf einen weitreichenden Prozess der Tumorentwicklung und das Auftreten von Metastasen in anderen Organen hin.

Infektionen der oberen Atemwege - Influenza, ARVI, Mandelentzündung, Bronchitis. Erkältungen sind die häufigste Ursache für dieses Symptom. Insbesondere Bronchialentzündungen gehen mit starken Schmerzen einher, die die gesamte Brust oder eine ihrer Seiten bedecken. Schmerzen mit Bronchitis verstärken sich in der Regel mit einem tiefen Atemzug und zum Zeitpunkt des Hustens.

Interkostalneuralgie - ein Zustand, der durch Einklemmen oder Zusammendrücken der Wurzeln der Interkostalnerven verursacht wird. Die Krankheit geht mit stechenden und stechenden Schmerzen in verschiedenen Teilen der Brust einher. Manchmal ist dieses Symptom so stark, dass es den Atmungsprozess stört und die Bewegung des Körpers hemmt.

Seltener treten Brustschmerzen auf der rechten Seite mit Osteochondrose der Brustwirbelsäule, Cholezystitis, Pankreatitis, Myokardinfarkt und Hepatitis auf.

Andere Ursachen für Brustschmerzen auf der rechten Seite

Nach aktivem Sport treten häufig starke Schmerzen in der rechten Brust auf. In diesem Fall tritt dieses Symptom aufgrund von Überlastung oder Dehnung der Brustmuskulatur auf.

In seltenen Fällen ist dieses Symptom auf eine emotionale Überlastung zurückzuführen, die sich in einem Zustand anhaltenden Stresses befindet. Unter starker Belastung ziehen sich die Brustmuskeln zusammen, wodurch ein charakteristisches Schmerzsymptom auftritt, das mit dem Druck und der körperlichen Belastung des Körpers zunimmt. Der Schmerz beim Stechen, paroxysmal.

Ein kürzlich aufgetretenes Brusttrauma, begleitet von einer Verlagerung oder einem Bruch der Rippen, trägt zum Auftreten von konstanten Schmerzen bei, die mit der Inspiration und im Zustand der körperlichen Aktivität des Körpers zunehmen. Verletzungen der oberen Wirbelsäule können auch die Ursache für unterschiedlich starke Schmerzen sein, die je nach Verletzungsstelle rechts oder links in der Brust auftreten.

Schmerzen in der rechten Brust verursachen Schmerzen in der Brust

Wenn eine Person Schmerzempfindungen hat, deren Position das Brustbein rechts ist, kann der Grund in den Pathologien des Atmungssystems, Erkrankungen des Herzens oder der Blutgefäße, Pathologien des Knorpels und des Knochengewebes oder Verletzungen liegen. Um die Ursache der Schmerzen herauszufinden, sollten Sie sich an den Therapeuten wenden, der eine Diagnose und eine kompetente Therapie verschreibt.

Faktoren bei der Bildung von Schmerzen in der Brust

Der Brustkorb ist der Ort einer großen Anzahl von Organen, die zu verschiedenen Systemen des menschlichen Körpers gehören. Schmerzursachen können pathologische Prozesse sein, die mit den folgenden Systemen zusammenhängen:

  • kardiovaskulär;
  • immun;
  • Bewegungsapparat;
  • nervös;
  • Atemwege;
  • verdauungsfördernd.

Um genauer zu bestimmen, welcher Körper Probleme verursacht, sollten die Art des Schmerzes und seine Lokalisation einem Spezialisten sorgfältig beschrieben werden. Nur so kann der Arzt zusätzliche diagnostische Maßnahmen vorschreiben und eine genaue Diagnose stellen. Vor Beginn der Behandlung sollten die Ursachen der Schmerzen ermittelt werden.

Schmerzursachen können sein:

  • auf dem Zwerchfell befindliche Entzündungsherde;
  • Verletzung durch Schlagen, falsche Bewegung;
  • Lungenentzündung der rechten Lunge;
  • vegetative Dystonie;
  • entzündliche Prozesse in den Bronchien oder der Pleura;
  • Entzündungsherde in der Bauchspeicheldrüse.

Schmerzen in der Brust sind nicht immer ein Hinweis auf die Pathologien der in diesem Bereich befindlichen Organe. Es besteht die Möglichkeit, dass der Schmerz einfach diesem Bereich nachgibt und sich das Organ, in dem der pathologische Prozess stattfindet, an einem ganz anderen Ort befindet.

Wenn sich das Unbehagen beispielsweise durch starke Aktivität oder körperliche Überlastung verschlimmert, können wir über Osteochondrose sprechen, die die Halswirbelsäule betrifft.

Welche Krankheiten verursachen Schmerzen?

Verschiedene Krankheiten können zum Auftreten alarmierender Schmerzen in der rechten Brustregion beitragen. Dies können Erkrankungen des Verdauungstraktes, der Atemwege und der Wirbelsäule sein.

Atemwegserkrankungen

Am häufigsten sind unangenehme Schmerzempfindungen Anzeichen für entzündliche Prozesse, die sich im Körper entwickeln.

Wenn die Pathologie die mit dem Atmungssystem verbundenen Organe beeinflusst hat, können Sie die folgenden Symptome feststellen:

  • Schwierigkeiten beim Einatmen und Ausatmen von Luft aufgrund von akuten Schmerzen (mit erhöhter Körpertemperatur, Schwäche und feuchtem Husten) - ein Zeichen von Lungenentzündung oder Lungenabszess;
  • Krämpfe durch Einatmen oder Ausatmen von Luft, begleitet von einem starken Hustenreflex - können ein Zeichen von Pleuritis sein;
  • Schmerzen in der rechten Brustseite, begleitet von Husten mit Blutausfluss - ein Grund für den Verdacht auf eine pulmonale Thromboembolie, bei der der Patient sofort ärztlich behandelt werden sollte.

Darüber hinaus können Schmerzen auf der rechten Seite des Brustbeins zu degenerativen Veränderungen des Lungengewebes, Verletzungen der Brusthöhle und schweren Formen von Bronchial- oder Lungenerkrankungen führen.

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems

Es ist möglich, über Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems bei solchen Anzeichen zu sprechen:

  • das Vorhandensein von akuten oder leichten Schmerzen;
  • Rückstoß von Schmerzen in Armen, Beinen, Nacken, Kiefer;
  • Kurzatmigkeit, Kurzatmigkeit, auch im Stillstand;
  • Veränderungen der üblichen Blutdruckindikatoren.

Herzinsuffizienz, Schwäche des Herzmuskels, Angina pectoris können Schmerzen im rechten Brustbein verursachen. Darüber hinaus können Erkrankungen der Gelenke ein zusätzliches Symptom für Herzerkrankungen sein.

Pathologie des Verdauungssystems

Wenn eine Person Schmerzen im rechten Brustbein hat, kann der Grund in den Pathologien des Magen-Darm-Trakts liegen.

  1. Sodbrennen, das nach dem Essen auftritt. Der Schmerz ist häufiger in der rechten Seite konzentriert, es besteht ein Gefühl der Taubheit der gesamten Speiseröhre.
  2. Verstöße gegen die Durchgängigkeit des Gastrointestinaltrakts können durch anhaltenden Druck im Magen und in der Speiseröhre sowie durch Schmerzen im Zwerchfell gekennzeichnet sein.
  3. Hepatitis verschiedener Art, die die Leber befällt, verursacht nicht nur Schmerzen auf der rechten Brustseite, sondern auch im Hypochondrium. Wenn Sie husten, während Sie auf die Leber drücken, können Sie das Piercing spüren.
  4. Veränderungen der Gallenblase (z. B. Cholezystitis) können auch im rechten Schulterblatt auftreten (Erkrankungen der Atemwege werden häufig mit dieser Erkrankung verwechselt).
  5. Steine ​​in der Gallenblase verursachen Schmerzen, die sehr schwer zu ertragen sind. Ihre Exazerbationen treten nach dem Trinken oder reichlich übermäßigem Essen auf. Hier ist eine rechtzeitige medizinische Versorgung wichtig, um die Entstehung anderer Erkrankungen im Falle eines Gallenblasenrisses zu verhindern.

Interkostale Neuralgie

Interkostale Muskelneuralgie ist eine Pathologie, die nach einer längeren Unterkühlung des Körpers infolge eines ansteckenden Effekts nach einer Verletzung oder einer Reizung auftritt.

Dieser Schmerz hat spezielle Zeichen:

  • Lokalisierung in der Nähe des Rückens auf der rechten Seite;
  • der Schmerz breitet sich im Kreis aus;
  • unangenehme gefühle entstehen in form von angriffen, sie können brennen oder schießen.

Osteochondrose

Sehr oft sind pathologische Veränderungen im Knorpelgewebe die Ursache für Schmerzen in der Brustmitte oder etwas rechts davon. Osteochondrose tritt auf, wenn der Wirbelsäule eine normale Durchblutung und eine konstante Versorgung mit Nährstoffen entzogen wird.

Wenn das Leben eines Menschen mit Stress, viel körperlicher Arbeit und Schmerzen verbunden ist, begleitet ihn dies ständig.

Es hat Besonderheiten:

  • ununterbrochenes Unbehagen;
  • schmerzende Natur des Schmerzes;
  • Verschlimmerungen nach dem Gewichtheben.

Wenn Sie diese Pathologie unbeachtet lassen und sich nicht an einen Spezialisten für medizinische Hilfe wenden, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich die Situation verschlechtert, was sogar zu einem Verlust der Bewegungsfreiheit der Person führen kann.

Mechanische Beschädigung

Starke Schmerzen in der Brust, die nach einem Sturz oder Schlag auftreten, können die Knochenstruktur oder das Weichgewebe traumatisch schädigen.

Ein Merkmal von Brustverletzungen ist die Unfähigkeit einer Person, mit voller Brust einzuatmen. Jeder Versuch wird von stechenden Schmerzen begleitet, die beim Husten oder Niesen zunehmen.

Wenn nach einer Verletzung ein Hämatom auf der beschädigten Oberfläche auftritt, ist dies kein Grund zur Besorgnis. Sie sollten verwirrt sein, wenn es keine äußeren Manifestationen gibt und akute Schmerzen vorliegen. In diesem Fall besteht die Möglichkeit eines inneren Hämatoms der Lunge, das tödlich sein kann.

Onkologische Erkrankungen

Atemnot, Husten, starke und anhaltende Schmerzen, die auf der rechten Seite der Brust lokalisiert sind - all dies kann ein Zeichen für Krebs in den Organen der Brusthöhle sein.

Diese Pathologie kann von zusätzlichen Anzeichen begleitet sein:

  • Zwangshusten;
  • Auswurf von mit Blut beflecktem Auswurf;
  • allgemeine Verschlechterung;
  • Gewichtsänderungen;
  • erhöhter Schmerz.

Zur Bestätigung dieser Diagnose ist eine Materialbiopsie aus dem Bereich erforderlich, in dem der Verdacht auf Onkologie besteht.

Stress und Schwächung des Immunsystems

Die Brustwirbelsäule kann in einem Zustand konstanter Belastung, den eine Person erfährt, gut auf Schmerzen reagieren.

Um Schmerzen zu lindern, wird die Verwendung spezieller Vitaminkomplexe zur Erhöhung der Immunität, zur Aufrechterhaltung eines aktiven Lebensstils, zur Aufrechterhaltung der richtigen Ruhe- und Arbeitsweise und zur Ausübung von körperlichen Übungen gezeigt.

Gute Gymnastik-, Phytotherapie- und Psychotherapeutenkonsultationen erzielen darüber hinaus eine gute Wirkung.

Ursachen von Brustschmerzen rechts

Die Ursachen für Schmerzen in der rechten Brust sind sehr unterschiedlich. Unangenehme Empfindungen auf der rechten Seite der Brust können aufgrund von Problemen im Herz-Kreislauf- oder Verdauungssystem, Atemwegserkrankungen, der Wirbelsäule oder der Brust auftreten. Sie können durch Mikrotraumen aus dem Training oder durch Viruserkrankungen verursacht werden.

Um die Ursache der Schmerzen in der rechten Brusthälfte richtig zu diagnostizieren, muss eine Selbstdiagnose durchgeführt werden: Analysieren Sie die Art der unangenehmen Empfindungen, die Häufigkeit ihres Auftretens und den Zusammenhang mit der Verschärfung chronischer Krankheiten und körperlicher Anstrengung. Das schöne Geschlecht wird nicht überflüssig sein, um die Brustdrüsen, vorzugsweise für 7-9 Tage des Menstruationszyklus, selbst zu palpieren. Im Zweifelsfall dürfen Sie sich nicht auf die Selbstbehandlung beschränken und einen Arzt aufsuchen! Was sind die Ursachen für Schmerzen auf der rechten Brustseite?

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems

  • Herzinfarkt. Ein scharfer, akuter Schmerz in der Brust, der insbesondere auf die linke Schulter, den linken Arm und den Nacken ausstrahlt, kann ein Zeichen für einen akuten Myokardinfarkt sein. Das Gefühl der Verengung oder des Drucks, ein akuter Luftmangel ist ein zusätzliches Symptom, das auf diese schreckliche Diagnose hindeutet. Wenn die Schmerzen nach 10-minütiger Einnahme von Nitroglycerin nicht verschwinden, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Die Verzögerung ist gefährlich für das Leben des Patienten.
  • Koronare Herzkrankheit - ischämische Herzkrankheit. Schmerzen der gleichen Art wie bei einem Herzinfarkt, bei dem es sich um eine Form von IHD handelt, die jedoch kürzer sind, 3 bis 15 Minuten andauern können und auf Stress, körperliche Anstrengungen oder nach dem Essen zurückzuführen sind. Wenn die Brust hinter dem Brustbein "sticht", "backt" oder "zerquetscht", ist dies ein Grund, sich beim Arzt nach Ischämie zu erkundigen.
  • Angina pectoris Oft gibt es schmerzende Schmerzen in der Brust rechts oder links, seltener in Arm, Schulter oder Handgelenk, aber sie können ohne Schmerzen verschwinden, was ein brennendes Gefühl und eine Schwere in Brust und Speiseröhre darstellt, die oft mit Sodbrennen verwechselt werden. Angina Pectoris ist ein Symptom für eine Erkrankung der Herzkranzgefäße. Eine rechtzeitige Behandlung der Angina Pectoris kann die Entwicklung eines Myokardinfarkts verhindern.
  • Perikarditis ist eine Entzündung des Herzens Shirt. Ein Symptom einer Perikarditis sind starke Schmerzen in der Brust, die auftreten, wenn Sie tief einatmen oder husten, was im Liegen noch schlimmer ist.
  • Aneurysma der Brustaorta. Starke Schmerzen im Brustbein, die manchmal bis zum Unterkiefer oder Nacken reichen und lange anhalten und nicht mit körperlicher Anstrengung einhergehen, können ein Anzeichen für ein sezierendes Aneurysma sein. Gleichzeitig ähneln die Symptome dem Myokardinfarkt, aber am häufigsten sind die Schmerzen in der Brust von oben rechts lokalisiert. Halsvenen können anschwellen, blaues Gesicht. Der Grund für die sofortige Behandlung beim Arzt.
  • TELA - Lungenthromboembolie. Plötzliche Dyspnoe, scharfe Schmerzen in der Brust rechts oder links, blaues Gesicht oder die gesamte obere Körperhälfte, starke Schwäche oder Bewusstlosigkeit sind Anzeichen für eine extrem schwere Erkrankung - PEEF. Ein Blutgerinnsel verstopft einen Ast der Arterie, und Ärzte haben möglicherweise einige Minuten Zeit, um den Patienten zu retten.

Ein häufiges Symptom für unangenehme Empfindungen in der Brust, die mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden sind - sie treten am häufigsten an Arm, Nacken, Schulter oder Unterkiefer auf und gehen mit Luftmangel und Herzrhythmusstörungen einher.

Erkrankungen der Verdauungsorgane

  • Sodbrennen. Sodbrennen selbst ist keine Krankheit, sondern wird als für eine Reihe von Krankheiten charakteristisches Syndrom angesehen, weshalb nicht sie, sondern die zugrunde liegende Krankheit behandelt werden muss. Aber die Analyse Ihrer eigenen Gefühle hilft bei der Diagnose von Sodbrennen. Gewöhnlich treten die Schmerzen 10 bis 30 Minuten nach dem Essen auf. Brennen kann sich vom Magen bis zum Hals über die gesamte Speiseröhre ausbreiten und sich in der Brust entlang der Mittellinie über oder rechts konzentrieren. Wenn Sie Schmerzen im Bereich der rechten Brust spüren, brennt und quetscht dies. Dies kann zu Sodbrennen und Herzproblemen führen. Ein Experte hilft bei der Ermittlung der richtigen Diagnose.
  • Ösophagitis - Entzündung der Speiseröhre. Wenn das für Sodbrennen charakteristische Brennen hinter dem Brustbein konstant geworden ist und sich beim Verschlucken verschlimmert, ist dies ein Zeichen für eine Ösophagitis. Häufig konzentrieren sich die Schmerzen in der rechten Brust, da sich die Speiseröhre normalerweise in der Brust nicht genau in der Mitte befindet, sondern nach rechts verschoben ist.
  • Hiatushernie - Läsion der Ösophagusöffnung des Zwerchfells. Schmerzen im unteren Teil des Brustbeins, die im Oberbauchbereich auftreten und sich zwischen den Schulterblättern, in der Brust oder im Rücken erstrecken, oft mit Gürtelcharakter, sind ein Symptom der Zwerchfellhernie. Das Schmerzsyndrom manifestiert sich in diesem Fall während oder nach dem Essen und verschwindet mit einer starken Veränderung der Körperhaltung.
  • Lebererkrankung. Ein scharfer Schmerz in der rechten Brust, der bis zum rechten Hypochondrium reicht, ist ein Symptom für eine Reihe von Lebererkrankungen. Steigt der Schmerz beim Abtasten der Leber und gleichzeitigem Husten stark an, deutet dies auf Leberprobleme hin. Leider, da der Krampfschmerz für fast alle Leberläsionen charakteristisch ist, muss eine genaue Diagnose mit anderen Methoden gestellt werden.
  • Störungen in der Gallenblase und in den Kanälen. Dies kann akute oder chronische Cholezystitis sein, eine Verletzung der Eigenschaften von Galle, Gallensteinerkrankung. Krampfanfälle treten normalerweise nach dem Trinken von Alkohol oder fetthaltigen Nahrungsmitteln auf, die durch einen Krampf im rechten Hypochondrium gekennzeichnet sind, der Schmerz kann jedoch auf die rechte Seite der Brust wandern.

Häufig bei Schmerzen im Zusammenhang mit Erkrankungen des Verdauungstrakts - sie konzentrieren sich auf den unteren Teil des Brustkorbs und des Epigastriums, häufig in Form einer Gürtelrose, die mit der Nahrungsaufnahme verbunden sind.

Probleme in den Atemwegen

  • Lungenentzündung. Wenn das Stechen in der rechten Brust ist, die Temperatur stark ansteigt, der Schmerz schmerzt, sticht oder drückt, es ist in der rechten Brust lokalisiert, nimmt beim Husten zu, dies kann zu Lungenentzündung oder Lungenentzündung führen. Wenn es näher am Zentrum über der rechten Brust schmerzt, kann dies ein Zeichen für eine basale Lungenentzündung sein. Es muss daran erinnert werden, dass diese Krankheit ohne Behandlung tödliche oder irreversible Schäden an der Lunge verursachen kann. Daher sollten Sie sofort mit der Einnahme von Medikamenten beginnen.
  • Pleuritis ist eine Entzündung der Lungenschleimhaut. Bei Pleuritis können Brustschmerzen am unteren oder seitlichen, rechten oder linken Rand auftreten, wie z Die Lokalisation der Pleuritis ist unterschiedlich. Der Schmerz wird durch Einatmen großer Mengen Luft oder Husten verschlimmert. Kann der Hand aufgrund einer Reizung des Plexus brachialis, der Schulter oder des Schulterblatts verabreicht werden.
  • Spontaner Pneumothorax tritt aufgrund der Ansammlung von Luft in der Pleurahöhle auf, gekennzeichnet durch einen plötzlichen stechenden Schmerz in der Brust rechts. Begleitet von Atemnot, Atembeschwerden, Schwitzen. Es kann eine Folge der Krankheit sein sowie eine kurzfristige Verletzung bei praktisch gesunden Menschen.
  • Krebs der Atemwege. In den meisten Fällen gehen Tumorprozesse in der Lunge mit Schmerzen einher. Seine Lokalisation und die Art des Schmerzes hängen von der Lokalisation des Tumors und seiner Art ab. Nur die anhaltende, nicht paroxysmale Natur von Schmerzen und ein starker, erstickender Husten, oft mit Ausfluss von Blut und Auswurf, sind häufig.

Bei Erkrankungen der Atemwege treten in der Regel kurzfristige Schmerzen auf, die mit einem tiefen Atemzug, Husten und häufig mit Virus- und Infektionskrankheiten einhergehen.

Probleme in der Brustdrüse

  • Zyklische Empfindlichkeit der Brustdrüsen. Schmerzen in der rechten Brustdrüse, wie auch in der linken, die in einer bestimmten Periode des Menstruationszyklus bei Frauen im gebärfähigen Alter regelmäßig auftreten, sind völlig normal. Wenn es jedoch mit einer Entladung aus der Brust, einer Asymmetrie der Schmerzen und Siegeln in der Brust einhergeht, sollten Sie auf dieses Symptom achten.
  • Mastopathie. Diese Proliferation von Brustdrüsengewebe, manchmal mit der Bildung von gutartigen Tumoren. In der Regel betrifft die Mastopathie beide Brüste, kann überhaupt nicht mit Schmerzen einhergehen oder kann mit leichten Schmerzen einhergehen, Ausfluss aus den Brustwarzen. Die Mastopathie muss von einem Arzt behandelt werden, damit sie nicht zu schwereren Erkrankungen führt, die einen chirurgischen Eingriff erfordern.
  • Mastitis Hierbei handelt es sich um eine infektiöse Entzündung der Brustdrüse, die durch das Eindringen einer Infektion durch Mikrorisse in den Brustwarzen oder durch eine Schädigung der Brust entsteht. In der Nähe der Infektionsstelle ist nur eine Drüse betroffen. In der rechten Brustdrüse sind Rötungen, hohes Fieber und Schmerzen zu beobachten. Stärkt beim Füttern. Mastitis ist eine gefährliche Infektionskrankheit und muss behandelt werden.
  • Fibroadenom der rechten Brust. Es ist ein gutartiger Tumor, der für eine nicht-chirurgische Behandlung äußerst schwierig ist. In der Regel ist es visuell sichtbar, wird beim Abtasten oder bei der Untersuchung durch einen Arzt selbstständig erkannt. Es hat eine klar definierte Kontur. Begleitet von Sekreten aus der Brust, Schmerzen, streng in der rechten Brust lokalisiert. Eine Operation wird normalerweise empfohlen, damit der Tumor nicht zu Krebs wird.
  • Interkostale Neuralgie. Obwohl die Krankheit den gesamten Nerv, seinen Rumpf und seine Äste betrifft, können die Schmerzen in beiden oder einem der Brustdrüsen lokalisiert sein. Außerdem kann der untere Rücken schmerzen. Schwere paroxysmale Schmerzen nehmen mit Druck auf die Brust, Atmung und Gehen zu.

Brustschmerzen können durch die Tatsache unterschieden werden, dass die Patientin die richtige Brustdrüse "außerhalb" hat, Schmerzen nicht mit Essen oder Atmen verbunden sind, nicht an andere Organe abgeben, die Schmerzquelle eindeutig lokalisiert ist.

Erkrankungen der Muskeln und der Wirbelsäule

  • Muskelschmerzen nach körperlicher Anstrengung. Jeder Mensch kennt das Gefühl, wenn er nach dem Training oder nach harter Arbeit an der rechten Brust zieht, besonders von oben. Dies ist eine normale Muskelreaktion auf eine große Menge Milchsäure. Manchmal kann eine leichte Muskelbelastung hinzugefügt werden. Solche Schmerzen verschwinden innerhalb von zwei bis drei Tagen und erfordern keine Behandlung.
  • Prellungen. Wenn eine Person die rechte Brust hat, die aufgrund der erlittenen Verletzungen blaue Flecken aufweist, ist es erforderlich, die Intensität der Schmerzen und die Art der Verletzungen zu beurteilen. Kleine blaue Flecken sind nicht gefährlich, und ein starker Schlag kann zu einem Bruch der rechten Lunge führen, der tödlich sein kann. Daher sollten Sie das Risiko von Brustverletzungen nicht unterschätzen.
  • Rippenbruch rechts. Es ist anzunehmen, dass eine oder mehrere Rippen gebrochen sind, wenn der Patient auf der rechten Seite in die Brust sticht und die Schmerzen scharf sind. Sie werden durch Drücken der Brust, Husten verschlimmert und vergehen, wenn er eine bequeme Position einnimmt.
  • Osteochondrose der Wirbelsäule. In der Regel ist die Osteochondrose in anderen Organen lokalisiert - im Arm, in der Schulter, in der Wirbelsäule, aber manchmal sind die Symptome der Osteochondrose Schmerzen rechts über der Brust. Es ist mit der Rotation des Körpers, der Beugung und der allgemeinen Bewegung verbunden, wobei der Charakter je nach Grad der Schädigung der Nervenwurzeln sehr unterschiedlich sein kann.

Die Schmerzen dieser Gruppe haben nur wenige gemeinsame Symptome, aber alle von ihnen entstehen in der Regel aufgrund einer bekannten Ursache - Verletzung oder Krankheit, was die Diagnose erleichtert.

Anzeichen, Ursachen, Diagnose und Behandlung von Schmerzen in der rechten Brust bei Frauen

Wenn die Brust auf der rechten Seite schmerzt, sind die Gründe sowohl mit Veränderungen in der Brustdrüse selbst als auch mit pathologischen Veränderungen in anderen Organen verbunden. Brustschmerzen können mit der Lunge, den Rippen, den Nerven, den Muskeln und dem Magen in Verbindung gebracht werden.

Gleichzeitig hat die Natur der schmerzhaften Empfindungen ein breites Spektrum: akut periodisch, akut, verschlimmert während des Tastens, schmerzend, ziehend, gewölbt, umkreisend, durchdringend, stumpf. Die Vielzahl hilft, die Diagnose herauszufinden.

Mastodinia

Mastodynie ist ein schmerzhafter Zustand der Brust während des Eisprungs, da sich die Brustdrüsen auf eine mögliche Laktation vorbereiten. Zu diesem Zeitpunkt werden die Drüsenläppchen vergrößert, die Milchgänge und Blutgefäße komprimiert.

Wenn ein Mädchen in der Mitte des Menstruationszyklus von dumpfen oder schmerzhaften Schmerzen geplagt wird, ist dies höchstwahrscheinlich eine Mastodynie, die nach dem Eisprung abnimmt.

Ein junges Mädchen kann während der Ausbildungszeit auch Mütter erleben, was die Norm ist.

Tietze-Syndrom

Das Titse-Syndrom kann Schmerzen im rechten Brustbein hervorrufen. Der Mechanismus der Krankheit ist nicht vollständig geklärt, aber es ist bekannt, dass seine Entwicklung mit einer Entzündung des Interkostalknorpelgewebes einhergeht. Häufiger tritt zum einen die Pathologie auf. Es ist bekannt, dass Stress und ständige Überlastung die Symptome verschlimmern.

Interkostale Neuralgie

Schmerzen in der rechten Brust können auf Neuralgien zurückzuführen sein. Dünne Nervenfäden sind über die gesamte Brust verteilt, so dass der Schmerz in der Brust, im Schulterblatt und im Rücken akut sein kann und manchmal zur rechten Hand geht. Die Art der Schmerzen variiert mit der Schwere der Nervenschädigung. Stechen und Schießen kann von unten, oben, von der Seite, von rechts oder von links erfolgen. Manchmal bedecken die Empfindungen die gesamte Brust.

Mastopathie

Mastopathie ist eine strukturelle Veränderung im Gewebe der Brustdrüsen. Begleitet von Schwellungen, ständigen dumpfen Schmerzen, beim Versuch, die Drüse zu komprimieren, nehmen die Empfindungen zu. In den Anfangsstadien treten einige Tage vor der Menstruation Schmerzen auf und danach verschwindet sie. Die letzten Stadien gehen mit ständigen Beschwerden in Brust und Brustwarzen einher, manchmal mit Taubheitsgefühl.

Meist entwickelt sich eine Mastopathie in einer der Brüste, seltener sofort in beiden. Beim Drücken kommt es zu einer Veränderung des Drüsengewebes, seiner Vergröberung.

Die folgenden gutartigen Läsionen können sich aus einer Mastopathie entwickeln: Fibroadenom (am häufigsten im oberen Quadranten gebildet), Zysten, Atherom oder Lactocele, die in Gruppen nebeneinander angeordnet werden können.

Unter den Ursachen von Brustkrankheiten gibt es ein hormonelles Ungleichgewicht. Wenn Sie zu spät zum Arzt gehen, sind Komplikationen möglich. Beispielsweise kann die Formation eitern oder sich entzünden.

Nekrose des Fettgewebes

Eine Nekrose des Unterhautgewebes ist mit einer mechanischen Schädigung der Brust verbunden. In Gefahr - Frauen mit prächtigen Formen. Gleichzeitig ähneln die Symptome der Mastopathie oder der Onkologie. Bei der Selbstuntersuchung wurden unter anderem die Bildung von Versiegelungen, die Verletzung der Brustwarzen, Verfärbungen der Haut und ein Mangel an Empfindlichkeit in den betroffenen Bereichen festgestellt. Ein charakteristisches Merkmal der Nekrose ist die Erhaltung der normalen lokalen Temperatur. Der Prozess ist nicht behandelbar, Chirurgen schreiben Patienten eine sektorale Resektion vor, um die Ausbreitung des Prozesses zu vermeiden.

Mastitis

Die Krankheit ist charakteristisch für stillende Frauen, da die Milch in den Gängen stagniert. 10% der Menschen mit Mastitis werden nicht gestillt. Der Grund für die Entwicklung liegt in der unsachgemäßen Anhaftung des Kindes an der Brust und der vorzeitigen Entleerung der Brustdrüsen.

Zu den Symptomen zählen hohes Fieber, akute Schmerzen in den Drüsen, einer oder zwei, eine Zunahme der Brustdichte, die mit Druck festgestellt werden kann, eine Verschlechterung der Milchqualität, eine Änderung der Farbe und des Geruchs.

Komplikationen manifestieren sich als Abszesse oder Eitern. Brustmastitis wird gegossen, pulsiert vor Schmerzen, rot, jede Berührung wird unangenehm.

Damit eine stillende Frau eine Mastitis bekommt, müssen Sie folgende Empfehlungen beachten:

  • Das Stillen erfolgt zu bestimmten Zeiten.
  • Das Kind sollte nacheinander auf jede Brust aufgetragen werden.
  • Bei leichtem Milchstau ist es notwendig, die Robben durch Selbstmassage zu kneten.
  • Tragen Sie lockere Baumwollunterwäsche.
  • Drücken Sie nicht die ganze Zeit Milch aus.

Krebs als Schmerzursache in der rechten Brust

Krebs umfasst verschiedene Arten von bösartigen Tumoren mit unterschiedlichen Behandlungstaktiken und Prognosen. Es gibt jedoch häufige Anzeichen für einen Tumor. Dazu gehören Asymmetrie der Brüste, Einsinken der Brustwarzen, Ausbreitung von Schmerzen in den Achselhöhlen, Blutungen aus den Brustwarzen oder die Art des Kolostrums, geschwollene Lymphknoten, schmerzende Schmerzen, Farb- und Strukturveränderungen der Brusthaut.

Wenn es Schmerzen gibt, bedeutet dies den Übergang der Krankheit in das zweite Stadium, das erste ist asymptomatisch. Nur eine sorgfältige Untersuchung der Brüste zeigt Anzeichen eines beginnenden Krebses. Unter ihnen: die Bildung von Noppen oder Prellungen, Verfärbungen der Haut. Bildung erscheint in jedem Teil der Brust.

Indirekte Anzeichen von Malignität

Es gibt Anzeichen von Krebs, die indirekt auf pathologische Veränderungen hinweisen. Bei sorgfältiger Beobachtung ihres Körpers kann eine Frau bei plötzlichen Bewegungen Schmerzen in der Brustwirbelsäule bemerken. Im Endstadium können die Brüste im Ruhezustand schmerzen, es kommt zu einer unaufhörlichen lokalen Schälung oder Rötung, einer Zunahme der Größe und Grobheit der Brustdrüsen, unabhängig von der Periode des Zyklus. Frauen in den Wechseljahren sind anfälliger für Krebs.

Andere Schmerzursachen in der rechten Brust

Manchmal sind Brustschmerzen auf der rechten Seite mit Pathologien anderer Organe verbunden. Dazu gehören Pleuritis oder Lungenentzündung. Die erste Krankheit ist mit einer Lungenentzündung verbunden, die zweite mit einer Lungenentzündung. Beide Krankheiten werden von Symptomen wie trockenem Husten, Schwäche, Muskelschmerzen, Fieber, Fieber und Brennen an der Vorderseite der Brust begleitet. Es tut dem Patienten weh, tief durchzuatmen. Die Ursache der Krankheit ist eine Infektion, die nicht an der Spitze der Atemwege behandelt wurde.

Pneumothorax ist ein Zustand, bei dem Luft in die Lungenhöhle eintritt. Der Grund ist eine mechanische Verletzung der Integrität der Lunge. Zum Beispiel kann eine Frau mit einem starken Sturz auf die Brust eine Rippe brechen, die ein Organ durchbohrt. Begleitet von starken Schmerzen in der Brust.

Pneumothorax tritt in drei Arten auf: offen, geschlossen und Ventil. Zu den Symptomen zählen ein stark brennender Schmerz in der Brust, ein starkes Kribbeln, ein lautes Atmen, eine Verzögerung, ein Nachlassen der schmerzhaften Empfindungen sowie eine bläuliche und blasse Haut aufgrund von Sauerstoffmangel.

Es kommt auch zu einer Kohlendioxidvergiftung, da die Lungen beim Ausatmen nicht vollständig entleert sind. Der Zustand ist lebensgefährlich und erfordert einen sofortigen chirurgischen Eingriff. Die beschädigte Lunge ist entleert, es wird schwierig zu atmen. Bei längerer Inaktivität im Körper treten irreversible Vorgänge auf, die Erholung von Pneumothorax ist sehr schwierig.

Bei Erkrankungen der inneren Organe wie Leber, Gallenblase oder Magen können die Schmerzen im Bereich der rechten Brust liegen. Die Erkrankung ist gekennzeichnet durch Sodbrennen, Aufstoßen, Gelbsucht, dumpfe Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Schmerzdiagnose auf der rechten Brustseite

Wenn die rechte Brust schmerzt, sollte die Patientin für eine Untersuchung durch einen Gynäkologen gebucht werden, der die Brustdrüsen abtastet und weiter zu engen Spezialisten schickt. Darunter kann ein Onkologe, Mammologe, Neurologe oder Therapeut sein. Wenn Sie eine Magen-Darm-Erkrankung vermuten, sollten Sie einen Gastroenterologen aufsuchen.

Zur Diagnose von Brustkrankheiten mittels Ultraschall, Mammographie, Computertomographie. Zusätzliche Studien schreiben Bluttests für onkologische Marker, Duktographie, Röntgenstrahlen oder eine Biopsie von einem Brust-Neoplasma vor.

Zur Diagnose von Erkrankungen, die mit Schmerzen in der rechten Brust verbunden sind, werden ein Kardiogramm, eine Fluorographie, Ultraschalluntersuchungen der Lunge, des Magens und des Herzens, Blutuntersuchungen auf Hormone und eine MRT durchgeführt.

Behandlung

Je nach Diagnose und Art der Schmerzen verschreibt der Arzt eine Behandlung. Mastodynie erfordert keine Therapie, sondern nur eine diätetische Korrektur. Aus der Diät, gesalzen, würzig, fetthaltig und haltbar gemacht. Die Hauptnahrungsmittel sind Obst, Gemüse, gedämpftes Essen. Einige Gynäkologen praktizieren die Ernennung von oralen Kontrazeptiva.

Es kommt vor, dass die Menstruation von so starken Schmerzen begleitet wird, dass die Frau ihre Leistung verliert. In diesem Fall wird empfohlen, Schmerzmittel einzunehmen und Zeit alleine zu verbringen.

Die Behandlung der Mastopathie hängt davon ab, welche Art von Tumor als Folge aufgetreten ist. Einige erfordern eine regelmäßige Überwachung, andere eine Operation. Das erste sind Zysten, das zweite ist Fibroadenom. Die diffuse Mastopathie wird durch die Einnahme von Hormonpillen und lokalen Gelen ausgeglichen.

Bei Mastitis, Lungenentzündung und anderen ansteckenden Krankheiten wird eine Antibiotikakur verordnet. Bei Mastitis werden zusätzliche Medikamente verschrieben, die die Milchproduktion regulieren. Bei Eitern oder Abszessen werden chirurgische Eingriffe durchgeführt - Eiter wird abgepumpt.

Der Pneumothorax sollte sofort durch erste Hilfe gestoppt werden: Eine Frau sollte auf einen festen und ebenen Untergrund gestellt, ein hermetischer Stichverband angelegt und betäubt werden.

Vorbeugung von Schmerzen in der rechten Brust

Um Schmerzen in der rechten Brust zu vermeiden, halten sich Frauen an die Prävention:

  • Es ist notwendig, zu bequemen BHs zu wechseln, die die Brustdrüsen nicht einklemmen.
  • Schwangere müssen vor der Entbindung Kurse zum Stillen absolvieren.
  • Regelmäßige Untersuchung der Drüsen zu Hause und beim Arzt.
  • Um die Brust vor Stößen und Stürzen zu schützen, ist es besser, auf den Händen zu landen.
  • Überwachen Sie die Gewichtszunahme.
  • Machen Sie leichte Gymnastik für den Ton der Brust- und Wirbelmuskulatur.

Weitere Artikel Zu Embolien