logo

Die Blockade des rechten Beins des His-Bündels: Typen, EKG-Diagnose, Behandlung

Es kommt vor, dass der Patient, wenn er ein Kardiogramm erhält, vom Arzt erfährt, dass er eine Blockade des rechten seiner Bündel hat. Manchmal betrifft die Diagnose kleine Kinder, aber häufiger Männer über 45 Jahre. Was bedeutet diese Pathologie, ist es eine Krankheit und ist es immer notwendig, sie zu behandeln - die häufigsten Probleme, die einer detaillierten Betrachtung bedürfen.

Was ist ein Bündel von ihm, seine Funktion

Das menschliche Herz ist eine Blutpumpe, die alle Körperzellen mit einer biologischen Flüssigkeit versorgt. Die Durchblutung erfolgt durch die rhythmisch abwechselnde Verkleinerung der Herzkammern - Vorhöfe und Ventrikel. Die kontraktile Funktion wird durch ein lokales Leitungssystem bereitgestellt, das dazu dient, einen elektrischen Herzimpuls entlang eines bestimmten Weges zu leiten - von einer Kamera zur anderen.

Das Leitungssystem umfasst:

  • Sinusknoten - befindet sich im oberen Teil des rechten Vorhofs;
  • Atrioventrikulärer Knoten - assoziiert mit dem Sinus - befindet sich am unteren Rand des rechten Atriums;
  • Sein Bündel - der zentrale Teil des Herzens, bestehend aus atypischen Nervenfasern, die mit dem antrioventrikulären Knoten verbunden sind; hat zwei Beine - rechts (odnovetvevevuyu) und links (gebildet von den vorderen und hinteren Zweigen);
  • Purkinje-Fasern - Filamente, die von den Beinen ausgehen und mit dem Myokard des linken und rechten Ventrikels in Verbindung stehen.

Die Aufgabe des Systems besteht darin, die Muskelschicht der Ventrikel mit Hilfe von elektrischen Impulsen zu erregen, die vom rechten Vorhof ausgehen. Eine vollständige Unterbrechung oder teilweise Verletzung der Leitfähigkeit der Nervenfasern führt zu einer Fehlfunktion des Herzens und wird als Blockade des Bündels des His-Bündels bezeichnet (ICD-10-Code - I45.0).

Nach der Klassifizierung unterscheidet man je nach Anzahl und Kombination der blockierten Zweige Einstrahl-, Zwei- und Dreistrahl-BNPG. Am häufigsten wird eine Einstrahlblockade des rechten Beins der PG festgestellt: Sie kann vollständig und unvollständig (NBPNPG), dauerhaft oder vorübergehend sein. Im zweiten Fall kann ein Fehler aufgezeichnet werden und dann während derselben EKG-Sitzung verschwinden oder nicht bei jeder kardiographischen Untersuchung aufgezeichnet werden.

Merkmale der unvollständigen Blockade des rechten Bündels von His

Bei dieser Art der Blockierung passiert der Anregungsvektor teilweise das rechte Bein, und das linke Bein übernimmt die Hauptaufgabe für seine Implementierung. Tatsächlich handelt es sich bei NBPNPG um eine fokale (intraventrikuläre) Blockade, die keine schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen hat. Die Impulse verlaufen entlang des Kreislaufs, ohne die Arbeit der Herzpumpe zu beeinträchtigen. In Anbetracht der obigen, teilweisen (unvollständigen) Blockade des rechten Bündels seines Bündels wird davon ausgegangen, dass es sich entweder um einen natürlichen Zustand oder um einen Begleiter einer der Herzpathologien handelt. Die endgültige Schlussfolgerung und mögliche Behandlung hängen von den Ursachen, Symptomen und Ergebnissen der Diagnose ab.

Was verursacht einen Verstoß?

Die Faktoren, die zur Verschlechterung der Leitfähigkeit des Herzimpulses durch Nervenbündel beitragen, sind in mehrere Gruppen unterteilt.

  1. Herzursachen:
  • angeborene Anomalien der Herzstruktur;
  • Myokardinfarkt;
  • Emphysem, Asthma bronchiale und andere Lungenerkrankungen, die eine Blutstauung in den rechten Abschnitten mit anschließender Hypertrophie verursachen (ein Phänomen, das als "Lungenherz" bezeichnet wird);
  • Endokarditis, Myokarditis - Komplikationen nach Rheuma oder Infektionskrankheiten in Form von entzündlichen Läsionen der Herzwände;
  • strukturelle und volumetrische myokardiale Wiedergeburten vor dem Hintergrund chronischer Hypertonie;
  • fokale oder diffuse Kardiosklerose
  • ischämische Herzkrankheit;
  • Verstopfung einer der Lungenarterien.

Wichtig: Sekundäre Myokarderkrankungen (Myokardiopathie, Kardiodystrophie), die durch Anämie, Adipositas, Thyreotoxikose, Alkoholismus, Diabetes, Syphilis und Neoplasien verursacht werden, können eine teilweise Blockade des rechten Beins der PG verursachen.

  1. Medizinische Ursachen:
  • Überdosierung von Herzglykosiden;
  • Einnahme von Diuretika;
  • unkontrollierte Behandlung von Arrhythmien.
  1. Elektrolytungleichgewicht - Änderungen im Verhältnis der Elemente, aus denen die Salze bestehen (Natrium, Kalium, Magnesium).
  2. Toxikose - Rauchen, Alkoholkonsum.
  3. Funktionsstörung des autonomen Nervensystems.
  4. Störungen im Hormonsystem.
  5. Verletzungen der Brust.

Anzeichen von

Bei einer partiellen Rechtsblockade werden klinische Manifestationen in der Regel nicht erfasst und eine Leitungsstörung wird nur bei Hardware-Untersuchungen festgestellt. Beschwert sich der Patient über Atemnot, Schweregefühl im Herzbereich, Herzrhythmusstörungen, Bradykardie, Schwäche, so ist dies höchstwahrscheinlich auf einen Krankheitserreger der Blockade zurückzuführen. Manchmal ist NBPNPG mit einer erhöhten Herzfrequenz verbunden - auch wenn keine ernsthafte Herzerkrankung vorliegt. Es kommt vor, dass eine Tachykardie durch eine Funktionsstörung der Schilddrüse verursacht wird. Sie müssen daher einen Endokrinologen konsultieren und den Zustand des Herzens überwachen (in regelmäßigen Abständen ein EKG durchführen).

Komplette Blockade seines rechten Bündels

Dieser Zustand weist darauf hin, dass die Übertragung der rhythmischen Selbsterregung vom rechten Vorhof auf die Ventrikel gestoppt ist. Die Besonderheit von BFBND ist, dass der rechte Ventrikel nicht aufgrund von Impulsen, die vom rechten Bein übertragen werden, reduziert wird, sondern aufgrund der Tatsache, dass er vom linken Ventrikel kommt.

Gründe

Neben einer teilweisen Verletzung der Leitfähigkeit können angeborene und erworbene Herzerkrankungen zu einem absoluten Verlust führen. Dazu gehören:

  • angeborene Herzfehler;
  • Herzinfarkt, Kardiosklerose, Ischämie;
  • Entzündung der Wände des Herzmuskels;
  • rechtsventrikuläre oder atriale Hypertrophie;
  • abnorme Fistel zwischen linkem und rechtem Vorhof;
  • Myokardiodystrophie verschiedener Ätiologien.

In der Rolle der Provokateure einer vollständigen Blockade treten häufig Erkrankungen auf, die zu einer Zunahme des rechten Herzens führen: Asthma bronchiale, anhaltende Pneumonie, chronische Bronchitis, Emphysem, Lungenarterienblockade. Manchmal tritt BISP plötzlich auf - unter Stress.

Symptome

Die vollständige Blockade von PNPG ist durch folgende klinische Merkmale gekennzeichnet:

  • Arrhythmie;
  • Kurzatmigkeit auch bei leichter Anstrengung;
  • ein Gefühl von "Bewegung" im Kopf;
  • Ohnmacht;
  • Müdigkeit, Kraftverlust, Schläfrigkeit.

Die Symptome werden durch tiefgreifende strukturelle Veränderungen im Myokard des linken Ventrikels verursacht, die unter dem Einfluss der Hauptkrankheiten - Infarkt, schwere Anämie, Thyreotoxikose - auftreten. Im Laufe der Zeit ist die Beziehung zwischen den Vorhöfen und den Ventrikeln vollständig gestört, es wird eine Bradykardie festgestellt (die Herzfrequenz beträgt nur 20-45 Schläge pro Minute), was zu einer Verringerung der Freisetzung von Blut in die Aorta führt. Eine Unterbrechung der Hirndurchblutung mit PBGNB führt häufig zu Bewusstlosigkeit, die zum plötzlichen Tod führen kann.

Merkmale der Blockade bei Kindern

Normalerweise wird BPNPG bei Neugeborenen zusammen mit angeborenen Herzfehlern oder kleinen Herzfehlern festgestellt. Eine unvollständige Blockade des Babys lässt auf die folgende Kardiopathologie schließen (und deren Vorhandensein überprüfen):

  • Unterentwicklung des Herzmuskels - zum Beispiel ein zusätzliches Septum im linken Ventrikel;
  • Defekte der Wände zwischen den Herzkammern;
  • Ventildefekte;
  • die Defekte, die mit erhöhten Belastungen des rechten Herzens verbunden sind.

Bei Kindern und Jugendlichen werden unvollständige Einzelbündel-BPNPGs manchmal sogar als Norm angesehen - vorausgesetzt, sie sind nicht mit einer Schädigung der Strukturen des Hauptorgans verbunden.

Diagnose

Das Vorhandensein der Krankheit kann aus den Ergebnissen des Abhörens des Herzens mit einem Phonendoskop (Auskultation) abgeleitet werden. Der Patient fühlt die Anzeichen einer Pathologie nicht physisch, und der Arzt bestimmt anhand des Ohrs die Spaltung von Herztönen. Die weitere Untersuchung zum Zweck der Diagnose besteht aus mehreren Schritten.

  1. Elektrokardiogramm. Die Grafik zeigt, dass die Depolarisationssequenz des rechten Ventrikels unterbrochen ist - dies wird durch die ungewöhnlich hohe R-Welle in den rechten Ableitungen und die tiefe Depression des S im linken angezeigt.
  2. Holter-Überwachung. Sie ermöglicht es, funktionelle (vorübergehende) Störungen der elektrischen Erregung der Ventrikel zu erkennen. Dieses Phänomen kann auf überhöhte Dosen bestimmter Medikamente zurückzuführen sein.
  3. Intrakardiale elektrophysiologische Untersuchung: Seine Überleitung ist angezeigt, wenn die Blockade als Komplikation anderer Herzerkrankungen aufgetreten ist. Die Hardware-Methode hilft zu bestimmen, ob ein permanenter Schrittmacher implantiert werden soll.

Zusätzlich zu den Hauptforschungsarten kann der Arzt zusätzlich verschreiben:

  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen;
  • allgemeine klinische Analyse von Urin;
  • Das transösophageale EKG ist eine der unverkennbarsten Methoden zur Untersuchung der Blockade des rechten Beins.

Zur Klärung der Diagnose kann eine MRT (Magnetresonanztomographie) oder eine multispirale CT (Computertomographie) des Herzens verschrieben werden.

Blockade des rechten Beines seines EKG-Bündels

Die Dauer der Depolarisation erhöht sich - bzw. der Magenkomplex des QRS erweitert sich im EKG. Sie überschreitet die normativen 90 ms (aufgrund der Tatsache, dass der Puls das blockierte Bein des His-Bündels "umgehen" muss) und wird gegabelt.

Bei der Durchführung einer Elektrokardiogramm-Dekodierung können Sie die Blockade anhand der folgenden Merkmale feststellen:

  • QRS-Dauer beträgt 90 - 120 ms (bei voller Blockade und mehr);
  • Im Fall von NBPNG hat der QRS-Abschnitt des EKG in den Ableitungen V1-V2 die Form von RsR - es scheint, dass es sich um Hasenohren handelt (außerdem ist die linke höher als die rechte).
  • Der Trog der S-Welle wird in den linken Ableitungen breiter und tiefer - I, AVL, V5-V6.

Manchmal sind andere Auffälligkeiten zu bemerken:

  • die erste R-Welle fällt nicht auf - der gesamte QRS-Komplex ist eine erweiterte R-Welle;
  • Da sich die Richtung der Repolarisation ändert, gibt es eine schräge ST-Depression, wobei T negative Werte in V1-V2 annimmt (wie bei einer Überlastung des rechten Ventrikels).

Behandlung der vollständigen und unvollständigen Blockade von PNPG

Wenn diese Pathologie nicht mit Herzfunktionsstörungen oder anderen inneren Organen kombiniert wird, die den Zustand beeinträchtigen, ist kein medizinischer Eingriff erforderlich. Bei Vorliegen provokativer Erkrankungen wird eine komplexe Therapie der PNPG-Blockade unter Verwendung solcher Medikamente empfohlen:

  • Beruhigungsmittel natürlichen Ursprungs - Mutterkraut, Johanniskraut, Novopassita, Gerbion, Fito-sedana;
  • B-Vitamine, Nikotinsäure (Vitamin PP);
  • Medikamente gegen Thrombosen (Thrombozytenaggregationshemmer) - Cardiomagnyl, Magnicor, Thrombone ASS, Curantila, Pentoxifyllina;
  • Medikamente zur Senkung des Blutdrucks - "Atenolol", "Losartan", "Verapamil", "Lysinopril", "Valsartan";
  • Lipidsenker zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut - "Vasilip", "Simvastola", "Traikor", "Atorvastatin";
  • Antioxidantien - "Ubichinon", "Carnitin", "Kratal", "Mexidol".

Die nachteiligen und gefährlichen Auswirkungen schwerer Krankheiten sollten mit geeigneten Medikamentengruppen behandelt werden. Wenn vor dem Hintergrund bronchopulmonaler Pathologien das Syndrom des „Lungenherzens“ (dessen rechte Abschnitte verbreitert sind) aufgetreten ist, verschreibt der Arzt Glukokortikosteroide („Spiriva beklazon“, „Berotec“), inhalative adrenerge Mimetika. Bei entzündlichen Prozessen in den Membranen des Herzens werden Antibiotika und NSAR verschrieben („Diclofenac“, „Nimesil“). Die Entwicklung einer Herzinsuffizienz erfordert die Einnahme von Diuretika ("Chlorthalidon", "Indapamid") und Herzglykosiden - "Celanid", "Strofantina", "Ditoxin".

Mit der Unwirksamkeit von konservativen Methoden, Verwendung eines Schrittmachers oder einer chirurgischen Behandlung der Blockade.

Wichtig: Der Patient mit dem installierten EKS sollte sich nicht in einem Abstand von weniger als 20 cm den funktionierenden elektrischen Geräten und Wellen nähern. Dies gilt für ein Fernsehgerät, einen Laptop, ein Mobiltelefon und einen Haartrockner, um Haare zu trocknen.

Oft stellt sich die Frage: Führt die unvollständige Blockade des rechten Beins der PG ein Sporttraining durch? Sie können nur Sport treiben, wenn keine Herz- oder Lungenerkrankungen vorliegen, die zu einer Verschlechterung der Leitfähigkeit führen. Wenn solche Pathologien vorliegen, sollten die körperlichen Belastungen verringert werden. Einschränkungen beziehen sich auf Krafttypen: Gewichtheben, Gewichtheben, Kraftdreikampf, Armdrücken, Kraftyoga. Die Intensität der Belastungen und die Art der Übungen sollten von einem Fachmann mit medizinischer Ausbildung ausgewählt werden.

Folgen und Prognose

Wenn ein Patient bei der Durchführung eines EKG versehentlich eine Blockade des rechten seiner Bündel festgestellt hat, wie ernst ist die Gefahr für die Gesundheit, ist sie gefährlich? Wenn eine Person jung ist, er keine Symptome von organischen Läsionen des Herzmuskels hat, ist die Prognose günstig. Nach modernen Studien auf dem Gebiet der Kardiologie entwickelt sich isoliertes BPNPG nicht zu einer vollständigen atrioventrikulären Blockade und führt niemals zum Tod.

Wenn die Herzleitung aufgrund von IHD-Entwicklung oder Verschlimmerung der Hypertonie blockiert ist, verschlechtert sich die Prognose - das Sterberisiko steigt fast um das Dreifache. Der Tod ist aufgrund der folgenden schwerwiegenden Komplikationen möglich:

  • Kammerflimmern - eine Herzrhythmusstörung;
  • ventrikuläre Tachykardie;
  • Herzinsuffizienz;
  • Thromboembolie - verstopfte Arterien;
  • Schlaganfall;
  • Kardiomegalie ist eine pathologische Proliferation des Herzmuskels.

Unvollständige Blockade des rechten Beins des His-Bündels: Merkmale, Symptome, Diagnose und Behandlung

Eine unvollständige Blockade des rechten seiner Bündel ist eine ziemlich häufige Diagnose nach dem Bestehen eines EKG. Viele können nicht einmal ahnen, dass Probleme mit ihren Herzen aufgetreten sind. Diese Pathologie in den frühen Stadien kann asymptomatisch sein, dies ist die List der Krankheit.

Die Ursachen der Krankheit in der modernen Welt können viele Faktoren sein. Je älter die Person ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass das Herzleitungssystem versagt. Bei Kindern kann dies die Norm sein, wenn sie keine anderen Anzeichen und Komplikationen haben. Aber weder im einen noch im anderen Fall kann man diese Krankheit ignorieren.

Wenn Sie mit einem Problem wie einer unvollständigen Blockade des rechten Beins seines Bündels konfrontiert sind, geraten Sie nicht in Panik. Die rechtzeitige Behandlung wird zu einem positiven Ergebnis führen. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, welche Art von Krankheit es ist, welche Symptome und Behandlungsmethoden sein können.

Bündel His-Charakteristik

Im Falle einer solchen Krankheit verschlechtert sich die Leitung eines elektrischen Impulses entlang des rechten Beins oder hört auf. Gleichzeitig breiten sich pathologische Prozesse nicht bis zum linken Bein aus und es werden, wenn auch verzögert, Impulse voll auf dieses ausgeübt. Intakte Äste stimulieren das ventrikuläre Myokard, der Übertragungsprozess ist jedoch langsam.

In diesem Fall liegt eine Verletzung wie unvollständiger Herzblock 1 Grad vor. Selbst wenn man ein verletztes Bein des Seinsbündels passiert, können nicht alle Impulse das ventrikuläre Myokard erreichen. Dies zeigt die Entwicklung eines unvollständigen Herzblocks von 2 Grad an.

Wenn die Impulse von den Vorhöfen nicht zu den Ventrikeln gelangen, wird dieser Zustand als vollständige Blockade des His-Bündels charakterisiert. Getrennt isolierte isolierte unvollständige Blockade von PNPG. Die Ursachen der letzteren bleiben unbekannt.

Jede der beschriebenen Situationen kann nur mit Hilfe der Instrumentendiagnose erkannt werden. Patienten mit Symptomen dieser Krankheit wird eine obligatorische Elektrokardiographie verschrieben. Wie verläuft die unvollständige Blockade von PNPG im EKG?

Die Beine des His-Bündels sind ein leitendes Element des Herzensystems, das für die Leitung elektrischer Signale durch die Ventrikel des Herzens verantwortlich ist. Sein Bündel besteht aus drei Teilen:

  • sein hinteres Beinbündel;
  • vorne rechts und vorne links sein bein.

Die Blockade der Beine des His-Bündels ist eine intrakardiale Leitungsstörung, die durch das vollständige Aufhören oder Verlangsamen der Leitung des Anregungsimpulses entlang mehrerer oder eines Zweigs des His-Bündels gekennzeichnet ist.

Darüber hinaus kann diese Verletzung nur auftreten, wenn:

  • instrumentelle Forschungsmethoden;
  • symptomatische Herzrhythmusstörungen;
  • Anfälle von Bewusstlosigkeit;
  • häufiger Schwindel.

Ähnliche Symptome der Krankheit sind am charakteristischsten bei unvollständiger Blockade des rechten Beins des His-Bündels. Die Diagnose der Blockade der His-Bündel erfolgt elektrokardiographisch.

Die Behandlung dieser Störung kann auf die Beseitigung der Hauptursachen der Krankheit (elektrische Leitungsstörungen) reduziert werden.
In einigen Fällen ist es möglich, die Vorrichtung eines künstlichen Herzrhythmus-Treibers zu installieren.

Eine unvollständige Blockade des rechten Sein-Bündels ist die Normvariante, wenn der Herzimpuls einen längeren Ausbreitungsweg zurücklegt und auf jeden Fall sein eigenes spezifisches Ziel erreicht.

Lassen Sie uns zum Vergleich ein konkretes Beispiel geben: Wenn Sie sich einem Gebäude nähern, können Sie um dieses herum oder in einer geraden Linie fahren und trotzdem Ihr endgültiges Ziel erreichen (durch die offenen Türen gehen). Im ersten Fall ist Ihr Weg jedoch etwas kürzer und im zweiten Fall etwas länger.

Keine besondere Behandlung für die Blockade des rechten Bündels seines Bündels erfordert. Sie sollten sich darüber keine Sorgen machen. Bei der Blockade des linken Beins des His-Bündels ist etwas ganz anderes zu beobachten, da diese Verletzung sehr schwerwiegend ist und eine aktive Therapie durch einen Kardiologen erfordert. Die Beine seines Bündels sind für die Regulation des Herzrhythmus verantwortlich.

Unvollständige Blockade seines rechten Bündels

Eine unvollständige Blockade des rechten Beins von His - ist eine häufige Verletzung der intraventrikulären Leitung, die hauptsächlich bei Menschen mittleren Alters und älteren Menschen auftritt. Häufige Ursachen für diese Pathologie sind verschiedene Krankheiten, die zu organischen Läsionen des Herzmuskels führen, wie z. B. koronare Herzkrankheit, essentielle Hypertonie (Hypertonie), rheumatische Defekte und viele andere.

In einigen Fällen wird jedoch bei relativ gesunden Personen eine unvollständige Blockade des rechten His-Bündels festgestellt, was eher auf eine frühere Herzerkrankung (Myokarditis und andere) als auf einen funktionellen Charakter einer Leitungsstörung hinweist.

Das rechte Bein des His-Bündels ist der wichtigste Teil des Herzleitungssystems, das die Weiterleitung elektrischer Impulse zum rechtsventrikulären Myokard sicherstellt. Eine unvollständige Blockade des rechten Bündels des His-Astes führt zu einer Störung der Erregbarkeit und dementsprechend der Kontraktilität dieses Teiles des Herzens, die jedoch nicht mit signifikanten Symptomen und hämodynamischen Veränderungen einhergeht.

Die teilweise Blockade des rechten His-Bündels an sich erfordert keine spezifische Behandlung, sondern dient als Faktor, der den Verlauf der zugrunde liegenden Herzerkrankung verschlechtert, was eine Korrektur der Therapie erforderlich macht.

Ursachen der Blockade des rechten Bündelzweigblocks

Die Blockade entsteht in der Regel vor dem Hintergrund einer Herzerkrankung. Leitungsstörungen im Ventrikel des Herzens werden häufiger durch nekrotische, sklerotische und entzündliche Prozesse verursacht. Darüber hinaus können pathologische Prozesse die Ursache sein, die in einigen Abteilungen, insbesondere im Ventrikel, zu einer Überlastung führen.

Zu diesen Erkrankungen zählen Herzfehler (angeboren, bei denen der rechte Ventrikel überlastet ist, Defekte in den Trennwänden zwischen Vorhof und Ventrikel), Mitralstenose, Herzerkrankungen, akute Zustände (Herzinfarkt), arterielle Hypertonie und Kardiosklerose.

Die ursächlichen Faktoren für die Entwicklung einer unvollständigen Blockade sind Vergiftungen oder Überdosierungen mit medizinischen Präparaten (aus der Gruppe der Digitalis, Adrenoblocker) und Störungen des Elektrolytstoffwechsels. Aufgrund der Entwicklung der Blockade verlangsamt sich die Reizleitung entlang des Herzensystems, was dazu führt, dass keine physiologische, vollwertige Erregung der rechten Abschnitte auftritt.

Die Diagnose einer Blockade auf der Ebene des rechten Beins kann nur auf der Grundlage einer elektrokardiographischen Untersuchung gestellt werden. Bei der EKG-Dekodierung werden Änderungen im QRS-Komplex festgestellt (Ausdehnung und Verzahnung seines letzten Teils), während die Dauer des Komplexes selbst normalerweise erhöht wird.

In den Brustdrähten wird die R-Welle vergrößert und gezahnt, das ST-Segment wird abgesenkt. Welche angeborenen Ursachen gibt es:

  • Vorhofseptumdysfunktion;
  • angeborene Herzfehler, Überlastung des rechten Ventrikels;
  • M. Lev-Krankheit (unklare Etymologie);
  • Defekte des interventrikulären Septums;
  • Legere-Krankheit (Herzleitungsstörungen bei Kindern);
  • arterielle Stenose der Lungengefäße;
  • Unterentwicklung des richtigen Bündels von Seinen.
  • progressive Pathologien bei Sarkoidose (Myokard usw.);
  • Überdosierung von Novacinamid, Chinidin, Herzglykosiden;
  • erhöhtes Kalium (Hyperkaliämie);
  • progressive Muskeldystrophie;
  • Herztumoren;
  • stumpfes Trauma des Brustbeins;
  • obstruktive chronische Lungenerkrankung.

Eine unvollständige Blockierung des rechten Zweigs des His-Bündels ist eine teilweise Verletzung der Elektropulsübertragung entlang des rechten His-Beins.

Die unvollständige Blockade seines rechten Bündels als nicht heilbar birgt absolut keine Gefahr für das Leben einer schwangeren Frau. Selbst mit dem Fortschreiten der Krankheit müssen Sie sie nur behandeln.

Wer ist gefährdet?

Verschiedene Arten von Blockaden des rechten Beins treten, wie aus medizinischen Statistiken hervorgeht, am häufigsten bei Männern auf. Die Blockade des linken Beins ist dagegen am typischsten für Frauen im Alter von 50 bis 70 Jahren, die an Bluthochdruck leiden.

Je älter eine Person ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Störung, die bei der Übertragung von Herzimpulsen aufgetreten ist, eine vollständige Form hat.

Bei Kindern sind unvollständige Blockaden des rechten Beins keine Seltenheit, diese Abweichung stellt jedoch keine Gefahr für die Gesundheit des Kindes dar, wenn es keine Herzerkrankung hat, das Herz-Kreislauf-System gestört ist und die Atmungsorgane gestört sind.

Auch wenn eine unvollständige Blockade asymptomatisch ist, beeinträchtigt dies die Funktion der Ventrikel. Daher wird bei der Vorhersage der Entwicklung irgendeiner Art von Blockade der Zustand des Gewebes der Ventrikel unweigerlich berücksichtigt.

Es gibt eine ganze Liste von Krankheiten, die das Auftreten einer unvollständigen Blockade des rechten Beins seines Beginns hervorrufen können. Komplette und unvollständige Formen von Verstößen können angeboren und erworben sein. Wird die Blockade vererbt?

Umstrittenes Thema. Heute wird angenommen, dass es nicht übertragen wird, aber die Anfälligkeit für das Auftreten von Problemen bei der Übertragung elektrischer Impulse im inneren Organ kann noch vererbt werden. Um das Auftreten einer unvollständigen Blockade des rechten Beins zu provozieren, können:

  • angeborene und erworbene Herzfehler;
  • ischämische Krankheit;
  • Stenose;
  • Herzinsuffizienz;
  • Herzinfarkt.

Eine Überdosis des Drogenkonsums führt zu verschiedenen Verstößen in der Arbeit der inneren Organe, Nieren- und Leberversagen. In der medizinischen Praxis gibt es Fälle, in denen Medikamente gegen Herzrhythmusstörungen die Übertragung elektrischer Impulse zum Herzen vollständig und teilweise unterbrechen.

Lungenerkrankungen wirken sich auch auf das Herz aus. Wenn bei einer Person beispielsweise eine pulmonale Hypertonie diagnostiziert wird, ist es wahrscheinlich, dass eine vollständige oder unvollständige Form der Blockade der Beine auftritt.

Akuter Myokardinfarkt und Kardiosklerose sind ein Nährboden für Leitungsstörungen elektrischer Impulse. Eine Trikuspidalklappeninsuffizienz und eine rechtsventrikuläre Hypertrophie können zu einem ähnlichen Ergebnis führen.

Der Allgemeinzustand des Körpers und zerstörerische Veränderungen in der Funktion der inneren Organe hängen eng zusammen. Wenn der Elektrolythaushalt im Körper gestört ist, werden Bedingungen für das Auftreten von Blockaden des His-Bündels geschaffen.

Teilweise Verletzung der Weiterleitung elektrischer Impulse im Herzen

Wenn die Störung akut wird, ist eine medizinische Therapie erforderlich. Aber hier gibt es noch einen weiteren wichtigen Punkt: Alle Medikamente, die der modernen Medizin zur Verfügung stehen, können vorübergehend wirken, und ihre Behandlung der Blockade kann zu unvorhersehbaren Konsequenzen führen, darunter die Verschärfung des pathologischen Zustands.

Für die Blockade eines der Beine des Bündels von His ist eine stabile oder vorübergehende Form charakteristisch. Im zweiten Fall kann der Blockadezustand verschwinden und dann auftreten, aber die intraventrikuläre Überleitung bleibt gleich.

Es gibt auch eine abwechselnde Form der teilweisen Verletzung der Übertragung elektrischer Impulse im Herzen, wenn der Zustand der Blockade abwechselnd auf dem einen oder anderen Bein beobachtet wird. Symptome von Blockaden sind schwer zu erkennen. Dies hat zwei Hauptgründe:

  • Die meisten Blockaden sind asymptomatisch.
  • Die dadurch verursachten Störungen der Herzfunktion sind charakteristisch für die bestehenden Pathologien des inneren Organs.

Störungen der Herzfrequenz und der Herzfrequenz sind vielen Herzerkrankungen inhärent, aber bei unvollständigen Blockaden werden diese Symptome nicht beobachtet.

Wenn jedoch die Blockade der Startbeine nicht häufig ist, klagen die Patienten möglicherweise über Schwindel, Bewußtseinstrübung und die Tatsache, daß es ihnen häufig schwer fällt, zu atmen. All dies sind Folgen einer gestörten Übertragung von elektrischen Herzimpulsen, sie sind jedoch typisch für verschiedene Pathologien innerer Organe, einschließlich der Lunge.

Es ist notwendig, eine Diagnostik durchzuführen, um den Zustand der Beine des His zu überprüfen, wenn eine Person ohne ersichtlichen Grund häufig eine erhöhte Müdigkeit und einen unvernünftigen Rückgang der Arbeitsfähigkeit verspürt.

Es ist wichtig zu wissen: Eine klinische Analyse von Blut und Urin kann nicht dazu beitragen, die Abweichung bei der Übertragung von Impulsen zu bestimmen. Um eine Verletzung zu erkennen, muss man sich einer Hormonstatusuntersuchung und einer Hotler-EKG-Überwachung unterziehen. Die letztere Methode ist insofern einzigartig, als Sie eine vollständige und unvollständige Verletzung der Übertragung elektrischer Impulse in einem inneren Organ feststellen können.

Mit dieser Art von EKG können Ärzte Änderungen aufzeichnen, die verschiedene Arten von Blockaden nach sich ziehen. Die Unterscheidung der klinischen Symptome von Herzpathologien und pathologischen Abnormalitäten ist ein ziemlich kompliziertes Problem, insbesondere wenn Störungen der Funktion eines inneren Organs typische und atypische Symptome aufweisen.

Die Langzeit-EKG-Überwachung ermöglicht es, jeweils die klinischen Symptome zum Zeitpunkt des Anfalls der Blockade zu bestimmen. Voraussetzung für eine effektive Diagnose ist die gleichzeitige Erfassung von Patientenempfindungen und die Verfolgung klinischer Symptome.

Diese Information ist von besonderem Wert, wenn Ärzte die Ursache von Unregelmäßigkeiten bei der Übertragung elektrischer Impulse feststellen. Das klassische EKG wird auch häufig zur Diagnose von Blockaden eingesetzt. Das traditionelle EKG mit der transösophagealen Methode durchführen.

Es ist einer der informativsten Wege. Während einer solchen Diagnose ist eine Sinusarrhythmie auch charakteristisch für eine unvollständige Blockade des rechten His-Bündels.

Lange und stabile Pathologie

Es kann nicht gestört werden. Diese Regel gilt für die unvollständige Blockade des rechten Beins, die nicht so gefährlich ist wie Verstöße auf der linken Seite. Die Behandlung einer Teilblockade erfordert:

  • wenn sein Auftreten mit einer Verschärfung der Herzkrankheit zusammenfiel;
  • wenn eine parallele Blockade des linken Beins beobachtet wird.

In solchen Fällen kann eine Herzstimulation dazu beitragen, die normale Funktion des inneren Organs wiederherzustellen. Wenn ein älterer Mensch eine Verschlechterung der Herzerkrankung entwickelt, die mit einer Blockade des rechten Beins einhergeht, muss er dringend ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Wenn die Verschlechterung des Zustands des Patienten mit fortschreitender Herzkrankheit und unvollständiger Blockade anhält, wird eine medikamentöse Therapie angewendet.

In solchen Fällen verschreiben Ärzte einem Patienten Anticholinergika, Medikamente, die die Wirkung von Symptomen auf das Herzleitungssystem verstärken, Glukokortikosteroidhormone und Wirkstoffe, die die Menge an Kalium im Körper reduzieren.

Alle werden in der Regel intravenös verabreicht. Sie können die Blockade nicht vollständig heilen, aber sie können die Übertragung elektrischer Impulse wiederherstellen. Die Prognose einer Blockadetherapie ist in der Regel günstig, wenn das Risiko einer damit einhergehenden Verschlimmerung der Herzerkrankung ausgeschlossen oder minimal ist.

Symptome der Pathologie

Eine klinisch unvollständige Blockade des rechten Astes seines Bündels manifestiert sich nicht. In den meisten Fällen wird die Pathologie bei der routinemäßigen prophylaktischen elektrokardiographischen Untersuchung zufällig entdeckt.

Aufgrund der Tatsache, dass Impulse für eine gestörte Leitfähigkeit innerhalb der Ventrikel am häufigsten vor dem Hintergrund einer organischen Herzläsion auftreten, können Patienten mit dieser Pathologie "Herz" -Probleme aufweisen, wie z.

  • Schmerzen in der Brust
  • Kurzatmigkeit.
  • Schwellung in den Beinen.
  • Erhöhter Blutdruck.
  • Zyanose der Schleimhäute und der Haut (bläuliche Färbung).

In einigen seltenen Fällen kann eine unvollständige Blockade des rechten n p His mit einer Abnahme der Herzfrequenz auf 55 bis 60 Schläge pro Minute und darunter einhergehen, was auf die Umverteilung der Erregungswelle entlang des Herzleitungssystems und die relative Aktivierung der Purkinje-Fasern zurückzuführen ist, die den Impuls von den Zweigen des His zu den eigentlichen Kardiomyozyten übertragen.

Es ist anzumerken, dass trotz dieser beängstigenden Ursachen die meist unvollständige Blockade des rechten Beins recht harmlos verläuft. Darüber hinaus kommt es bei einer isolierten unvollständigen Blockade des rechten Beins, dh mangels organischer Unregelmäßigkeiten im Myokard, selten zu einer vollständigen Blockade.

Und einige Autoren wissenschaftlicher Arbeiten glauben, dass der Übergang zu einer vollständigen Blockade nur stattfinden kann, wenn sich eine weitere schwere Krankheit anschließt, die auf jeden Fall zu dieser Pathologie führen würde.

Eine vereinzelte unvollständige Blockade des rechten His-Bündels manifestiert sich nicht und ist in der Regel ein Zufallsbefund, wenn ein EKG aus ganz anderen Gründen durchgeführt wird, beispielsweise während einer geplanten medizinischen Untersuchung oder einer ärztlichen Untersuchung, bevor es zur Armee eingezogen wird.

In anderen Fällen treten Symptome der Grunderkrankung auf, da die unvollständige Blockade des Bündels von His keine Symptome aufweist und nur während der Auskultation (Abhören) des Myokards und des EKG festgestellt wird.

Diagnose

Die einzige Möglichkeit, bei der man das Vorhandensein einer Blockade vor der Elektrokardiographie vermuten kann, ist die übliche Auskultation des Herzens oder das Abhören mit einem Phonendoskop. Der Arzt kann dies am Ohr vermuten, wenn es zu einer Aufspaltung von Tönen kommt, die der Patient nicht spürt.

Das nächste Stadium ist ein Routine-Routine-EKG, bei dem eine bestimmte Form von Ventrikelkomplexen im ersten Brustkorb sowie eine leichte Erhöhung der Dauer des QRS-Komplexes auf 0,11 Sekunden festgestellt werden.

Es ist klar, dass dieser Zeitanstieg auf den „Umweg“ und die indirekte Wiederholung des Impulses entlang des blockierten Beins des His-Bündels zurückzuführen ist.

Gezeigt wird auch die Holter-Überwachung, bei der funktionale oder transiente Varianten der Blockade identifiziert werden können. Dies kann zum Beispiel durch eine Überdosierung bestimmter Medikamente bei der Behandlung von Krankheiten geschehen.

Falls die Blockade der Beine vor dem Hintergrund einer Herzerkrankung auftrat, wird eine intrakardiale elektrophysiologische Untersuchung durchgeführt. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, festzustellen, ob Indikationen für eine Inszenierung (Implantation) eines permanenten Schrittmachers vorliegen.

Zusätzlich kann der Arzt zur Identifizierung von Krankheiten, die Störungen der Herzleitung verursachen können, andere Untersuchungsmethoden vorschreiben:

  • allgemeine klinische Blut- und Urintests;
  • biochemischer Bluttest;
  • Das tägliche Holter-Elektrokardiogramm des Herzens ist vorgeschrieben, um vorübergehende Störungen zu erkennen.
  • Die transösophageale Elektrokardiographie ist eine sehr genaue Untersuchungsmethode und kann daher als zusätzliche diagnostische Methode zugeordnet werden.
  • Die Echokardiographie ist eine der beliebtesten Methoden zur Untersuchung des Herzmuskels. Sie zeigt die organische Herzpathologie, den Grad der Kontraktilität des Myokards und liefert eine genaue Schätzung des Anteils am Herzzeitvolumen.
  • im Falle einer unklaren Diagnose die Ernennung zur Multislice-Computertomographie (CT) oder, sofern die entsprechenden Geräte verfügbar sind, zur Magnetresonanztomographie (MRT) des Herzens.

EKG-Änderungen

Durch die Entschlüsselung des durchgeführten EKG können Veränderungen im QRS-Komplex festgestellt werden, die sich in Verzahnungen und Ausdehnungen des letzten Teils äußern. Es gibt auch eine Verlängerung der Dauer des Komplexes. Die R-Welle in den Brustdrähten ist gezackt und vergrößert, und das ST-Segment in diesem Teil ist weggelassen.

EKG-Zeichen einer unvollständigen Blockade des rechten seiner Bündel:

  1. Das Vorhandensein des QRS-Komplextyps rSr ’oder rsR’ in der rechten Brustleitung VI, das Vorhandensein eines etwas breiteren Zahns S in den Leitungen I und V6.
  2. Leichte Verlängerung der Dauer des QRS-Komplexes (bis zu 0,09 - 0,11 Sekunden).

Bei einer solchen Verletzung wird eine Verzögerung eines Anregungsimpulses entlang des rechten Beins des His-Bündels beobachtet. Eine unvollständige Blockade von PNPG im EKG wird häufig bei absolut gesunden Menschen im jungen Alter diagnostiziert. In solchen Fällen gelten Veränderungen als physiologische Norm.

In den meisten Fällen wird die Krankheit zufällig bei einer körperlichen Untersuchung, beim Abhören des Herzens (Auskultation) und bei der Elektrokardiographie entdeckt. Eine unvollständige Blockade des rechten seiner Bündel wird selten von klinischen Manifestationen begleitet.

Nur in Einzelfällen können bei vermindertem Herzzeitvolumen folgende Symptome auftreten:

  • regelmäßiger Schwindel;
  • häufige Anfälle von Bradykardie;
  • Ohnmacht und Ohnmacht.

Krankheitsbehandlung

Therapeutische Maßnahmen für eine unvollständige Blockade sind die Behandlung der Krankheit, die die Blockade verursacht. Das heißt, es gibt keine spezifische Behandlung für die Blockade selbst, es ist notwendig, die Grunderkrankung zu behandeln.

Beispielsweise können angeborene Defekte unter modernen Bedingungen in einer kardiochirurgischen Klinik operiert werden (sofern entsprechende Indikationen vorliegen). Wenn der Patient an Herzinsuffizienz, Angina Pectoris, Bluthochdruck leidet, wird die Therapie mit Hilfe von Präparaten aus Herzglykosiden, Antiarrhythmika und blutdrucksenkenden Medikamenten durchgeführt.

Bei einigen jungen Menschen ist diese Art der Blockade die Norm, weshalb eine Therapie nicht vorgeschrieben ist. Wir können nur eine dynamische Beobachtung und Untersuchung durch einen Kardiologen empfehlen.

Abhängig von der festgestellten Grunderkrankung muss der Patient von einem Kardiologen oder Allgemeinarzt überwacht und behandelt werden. Die Beobachtung umfasst die Beurteilung der Dynamik von Veränderungen im EKG und die Korrektur der verordneten Therapie auf der Grundlage einer klinischen Untersuchung und einer Laboruntersuchung.

Aufgrund des asymptomatischen Verlaufs und des relativ günstigen Verlaufs bedarf die unvollständige Blockade des rechten Bündels des His-Bündels keiner besonderen Behandlung. Die Hauptanstrengungen sollten auf die Bekämpfung einer kausalen Erkrankung gerichtet sein, bei der es sich in den meisten Fällen um eine kardiologische Pathologie handelt.

Als Hauptmedikamente zur Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems werden verwendet:

  • Calciumantagonisten.
  • Thrombozytenaggregationshemmer.
  • Antiarrhythmika.
  • Antikoagulantien.
  • Beta-Blocker.
  • Diuretika (Diuretika).
  • ACE-Hemmer.
  • Herzglykoside (Digoxin) und andere.

Der umfassende und rationelle Einsatz dieser Medikamente ermöglicht es, die Symptome der Grunderkrankung zu lindern, die Myokardfunktion zu verbessern sowie das Überleben und die Lebensqualität des Patienten zu verbessern.

Wenn bei einem Patienten, der über Brustschmerzen, Atemnot und eine Blutdrucksenkung klagt, erstmals eine unvollständige Blockade seines rechten Bündels festgestellt wurde, wird er dringend in die Abteilung für Herz-Kreislauf-Wiederbelebung gebracht, um einen akuten Myokardinfarkt auszuschließen.

Wenn die Gefahr besteht, dass sich die Blockade des rechten Bündels des His-Bündels in einen vollständigen atrioventrikulären Block verwandelt, und wenn immer wieder Ohnmachtszustände auftreten, wird dem Patienten eine Herzstimulation angezeigt. Der Kardiologe befasst sich mit der Behandlung von Herzerkrankungen. Die Wahl eines Spezialisten hängt vom Leben und der Gesundheit des Patienten ab.

Volksheilmittel

Wenn der Patient keine schwerwiegenden Anomalien aufweist, können wir Volksheilmittel empfehlen, die den Herzrhythmus und die Übertragung von Nervenimpulsen normalisieren. Diese Hausmittel wurden von vielen Generationen getestet und haben sich als wirksam erwiesen.

    Bärlauch Bärlauchknollen enthalten Ascorbinsäure (ein natürliches Analogon von Aspirin), Allicin, heilende Mineralsalze und ätherische Öle sowie Zucker, die die Aktivität des Herzmuskels normalisieren.

Als Hilfsmittel und Prophylaxe empfehlen Kräuterkenner die Einnahme von Bärlauch. Rezept: Einen Teelöffel zerkleinerte Bärlauchknollen mit 300 ml kaltem Wasser mischen.

Bestehen Sie eine Stunde, dann abseihen und kühlen. Nehmen Sie dreimal täglich 30 ml des Getränks ein. Achtung! Die Behandlung von Bärlauch ist bei Gastritis und Magengeschwüren kontraindiziert!

Sparrower breitete sich aus. Der Eiszapfen ist eine weitere Pflanze, die nur im Herzen vorkommt.

Es enthält Herzglykoside - Erizimid und Erisimin sowie organische Säuren und Fettöle.

Die Hauptindikation für die Anwendung von Ikterus sind Mitralklappendefekte (und diese Blockade des rechten und linken Beins seines Bündels ist häufig mit dieser Krankheit verbunden).

Im Allgemeinen normalisiert die Pflanze die Durchblutung, erhöht die Leitfähigkeit elektrischer Impulse, schützt vor Herzinfarkt und Schlaganfall und verbessert das allgemeine Wohlbefinden des Patienten. Sie können wässrige oder alkoholische Tinktur von Gelbsucht Verbreitung verwenden.

Für die Zubereitung der Wassertinktur benötigen Sie einen Teelöffel Kräuter in 200 ml kochendem Wasser. Dosierung - dreimal täglich ein Teelöffel (bei Vorhofflimmern kann die Dosierung dreimal täglich auf einen Esslöffel erhöht werden).

Für die Herstellung von Alkoholtinkturen benötigen Sie 20 g Ikterusstreugras und 100 ml Alkohol. Die Mischung wird an einem dunklen Ort 2 Wochen lang infundiert, danach muss sie abgelassen werden.

Dosierung - 10 Tropfen 3 mal täglich vor den Mahlzeiten (Sie können Wassertropfen trinken). Die Behandlung dauert 6-10 Monate für eine stabile, anhaltende Wirkung.

Haselnuss Hasel beruhigt das Nervensystem, verbessert die Wirksamkeit bei der Behandlung von Herzerkrankungen und beugt schwerwiegenden Erkrankungen der Ventrikel vor.

Wir empfehlen, diesen Pflanzentee zuzubereiten. Dazu benötigen Sie einen Esslöffel Rinde oder Haselnussblätter (in trockener, pulverisierter Form) und ein Glas kochendes Wasser. Die Mischung 20 Minuten ziehen lassen und dann zweimal täglich 100 ml einnehmen.

Sedum. In der Volksmedizin ist die Behandlung von Akupressum-Kräutern beliebt.

Diese Pflanze enthält Alkaloide, Mineralsalze, Tannine und organische Säuren, die den gesamten Körper und insbesondere das Herz stärken.

In der Blockade des Bündels seines Bündels brauchen wir nur ein solches Werkzeug. Rezept: Eine trockene Pflanze hacken, einen Teelöffel Mauerpfeffer in einem Glas kochendem Wasser aufbrühen. Dies ist Ihre tägliche Dosis. Trink es an einem Tag. Die Therapie sollte 3 Monate bis zu einem Jahr dauern.

Sumpf susanitz ist ein weiterer hochwirksamer pflanzlicher rohstoff zur herstellung eines arzneimittels gegen probleme mit dem bundle von his.

In regelmäßigen Abständen kann dieses Kraut von allen Menschen mit Herzerkrankungen (insbesondere älteren) behandelt werden.

Es enthält Vitamin B1, Phytosterole, Ascorbinsäure, Alkaloid Gnafalin, wodurch es gefäßerweiternd wirkt, das Gleichgewicht der Nervenimpulse und den Tonus der glatten Muskeln des Herzmuskels normalisiert.

Rezept: Einen Teelöffel trockenes Gras aus dem Moorgras in einem Glas kochendem Wasser brauen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Nehmen Sie 3-4 Esslöffel Infusion 4-mal täglich 20 Minuten vor den Mahlzeiten ein. "Kerne" sind auch dazu angehalten, den Wein von der Pastille zu nehmen.

Dazu eine Handvoll trockenes Gras mit einem Liter hochwertigen Rotweins gießen, 2 Wochen einwirken lassen, dann abseihen und 100 ml flüssigen Limettenhonig dazugeben. Der resultierende Wein, trinken Sie 50 ml pro Nacht vor dem Schlafengehen.

Kräutergebühren

Kräuter in Sammlungen sind effektiver, da sie gleichzeitig „an allen Fronten“ wirken: Sie stellen die normale Funktion des Bündels von Seinen wieder her, reduzieren Herzversagen und verhindern Komplikationen. Daher haben Kräuterkenner in Russland diese Kräutermischung am häufigsten empfohlen:

  • Die Früchte der Himbeere - 20g;
  • Birkenblätter - 10g;
  • Herzkrautgras - 10g;
  • Kräuter- oder Dillsamen - 10g;
  • Vincablätter - 20g.

In einer Thermoskanne einen Esslöffel dieser Sammlung mit 0,5 Liter kochendem Wasser aufbrühen, den Deckel schließen und mindestens eine Stunde ruhen lassen. Trinken Sie jedes Mal 15 Minuten vor einer Mahlzeit ein halbes Glas dieses Getränks. Die Behandlungsdauer beträgt zwischen einem Monat und einem Jahr (abhängig vom Zustand des Patienten).

Im alten französischen Verzeichnis der Kräutermedizin fanden wir dieses Rezept:

  • Salbei Kräuter - 50g;
  • Dillsamen - 50g;
  • Anfangsarzneimittel für Kräuter - 50 g;
  • Weiße Mistel - 30g;
  • Herb Ruta duftend - 10g;
  • Hypericum Gras - 10g.

Alle Zutaten mischen. Für 2 Esslöffel der Sammlung einen Liter Wasser nehmen, die Mischung zum Kochen bringen und sofort vom Herd nehmen. Lassen Sie das Medikament eine halbe Stunde lang stehen, belasten Sie es dann und trinken Sie viermal täglich ein Glas. Bei schwerer Herzinsuffizienz halbiert sich die Dosierung.

Hervorragende therapeutische Wirkung gibt die folgende Sammlung:

  • Die Blüten des Weißdorns blutrot - 30g;
  • Vincablätter klein - 30g;
  • Blätter der Zitronenmelisse - 10g;
  • Frühlings-Adonis-Gras - 10g;
  • Lavendel Ährchen - 10g.

Geben Sie einen Esslöffel mit einem Hügel dieser Sammlung ein, bedecken Sie ihn mit einem Glas kaltem Wasser und halten Sie ihn eine halbe Stunde lang. Dann das Medikament ins Feuer stellen, 5 Minuten kochen lassen und abkühlen lassen. Trinken Sie dieses Medikament den ganzen Tag in kleinen Portionen. Die Behandlung sollte mindestens 2 Monate dauern, damit Sie eine stabile Wirkung verspüren.

Folgen

Die unvollständige Blockade seines rechten Bündels stellt an sich keine erhebliche Gefahr für das Leben und die Gesundheit des Patienten dar. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle ist die Pathologie von keinerlei Symptomen begleitet und wird während einer routinemäßigen elektrokardiographischen Untersuchung zufällig entdeckt.

In dieser Hinsicht erfordert unvollständiges BPNPG keine spezifische Behandlung. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass sich die unvollständige Blockade des rechten Beins des His-Bündels häufig vor dem Hintergrund der bestehenden Herzkrankheit entwickelt, ist natürlich zu erwarten, dass sie einen gewissen Einfluss auf den Verlauf der zugrunde liegenden Pathologie haben wird.

In der Tat bestätigen Studien, dass BPNPG den Verlauf von kardiologischen Erkrankungen verschlechtert, das Risiko für kardiovaskuläre Komplikationen und die Mortalität in den kommenden Jahren nach seiner Entwicklung erhöht.

Es ist wichtig, die Instabilität der unvollständigen Blockade seines rechten Bündels zu beachten. Mit der Verschärfung der zugrunde liegenden Herzerkrankung kann diese Art der Störung der intraventrikulären Überleitung in einen vollständigen BNGH oder sogar in einen vollständigen atrioventrikulären Block umgewandelt werden, der eine signifikante Änderung der therapeutischen Taktik erfordert.

Wie gefährlich ist die unvollständige Blockade seines rechten Bündels? Die Prognose für diesen Zustand wird durch diesen Wortlaut der Diagnose nicht bestimmt. Wie oben erwähnt, ist der Entwicklungsgrad der Grunderkrankung ebenso entscheidend wie das Risiko der Entwicklung eines kompletten atrioventrikulären Blocks (bei dem sich die Vorhöfe und Ventrikel jedes Mal in ihrem Rhythmus zusammenziehen können, unorganisiert).

Letzteres kann zur Entstehung von ventrikulären Arrhythmien führen. Es ist zu beachten, dass die Blockade insbesondere unvollständig ist - dies bedeutet nicht das automatische Vorhandensein von Arrhythmien. Wenn prädisponierende und ungünstige Faktoren vorliegen, kann dies einfach passieren, und dann kann die Blockade der Beine, selbst wenn sie unvollständig ist, das Risiko eines plötzlichen Herztodes erhöhen.

Somit beträgt die Wahrscheinlichkeit des Auftretens einer vollständigen atrioventrikulären Blockade bei Personen mit teilweisen Verletzungen der Leitfähigkeit der Beine des His-Bündels 1% pro Jahr.

Natürlich berücksichtigt diese Zahl die Bedingungen, unter denen eine ausgeprägte Herzpathologie vorliegt. Bei Vorliegen einer AV-Blockade kann bereits eine Behandlung erforderlich sein, die in der Installation eines Herzschrittmachers bestehen kann.

Sinusarrhythmie bei dieser Erkrankung

Bei dieser Pathologie wird häufig eine Sinusarrhythmie beobachtet, die sich als Herzrhythmusstörung äußert, der Kontraktionsrhythmus wird nicht in regelmäßigen Abständen durchgeführt.

Das transösophageale Elektrokardiogramm eignet sich am besten für die Diagnose. Patienten erfahren manchmal:

  • Schwäche;
  • Gefühl des "Verblassens" des Herzens;
  • häufiges Zittern.

Um die Sinusarrhythmie loszuwerden, müssen Sie sich an einen Kardiologen wenden, der die beste Behandlung auswählt. Grundlegende vorbeugende Maßnahmen:

  • Bei Herzerkrankungen ist eine Ernährung mit kalium-, calcium- und magnesiumreichen Lebensmitteln wichtig.
  • Um Herzerkrankungen vorzubeugen, ist es wichtig, Stress und Angst zu vermeiden.
  • Gib schlechte Sucht auf.
  • Mache Sport (wie vom Arzt empfohlen).

Sport- und Wehrdienst in der Pathologie

Im Falle einer unvollständigen Blockade seines rechten Bündels ist Sport nicht kontraindiziert. Schließlich sind Kardiologen besorgt über solche Zustände, die das Risiko eines plötzlichen Herztodes erhöhen, sowie über verschiedene nicht diagnostizierte Klappendefekte, insbesondere Aortenstenose, die zu unvorhersehbaren Komplikationen führen können, wenn sich die Herzlast erhöht.

Isolierte und asymptomatische Leitungsstörungen, insbesondere in jungen Jahren, führen nicht zu einer signifikanten Zunahme von Komplikationen. In extremen Fällen können Sie eine Holter-Überwachung durchführen, die vor dem Hintergrund des Sporttrainings durchgeführt wird.

Wenn die Analyse der Ergebnisse nicht das Fortschreiten der Blockade, das Auftreten von Arrhythmien oder Anzeichen einer atrioventrikulären Verbindungsstörung erkennen lässt, gibt es keine Kontraindikationen für Sportereignisse. Es ist nur erforderlich, jedes Jahr ein EKG durchzuführen, um den Stand der intraventrikulären Überleitung rechtzeitig zu ermitteln.

Was den Militärdienst anbelangt, so wird, wie wir uns erinnern, in Ermangelung einer eindeutigen Auslegung der gesamte Schwerpunkt auf "Funktionsstörungen" gelegt. In diesem Fall wird ein solcher junger Mann aufgrund des Mangels an ausgeprägten organischen Schäden und des asymptomatischen Verlaufs in die Armee der Kategorie B-4 eingezogen, dh „mit geringfügigen Einschränkungen fit“.

Dies bedeutet, dass es für Eliteeinheiten der Streitkräfte der Russischen Föderation nicht geeignet ist, dh dort, wo es mehr oder weniger prestigeträchtig ist, zu dienen. Infolgedessen wird es irgendwohin an die Infanterie oder an die Kommunikationstruppen gesendet, wo natürlich keine Einschränkungen festgestellt werden, da die Definition des Truppentyps "automatisch" feststellt, dass solche Einschränkungen bereits vorgenommen wurden.

Empfohlene vorbeugende Methoden

Wenn eine unvollständige Blockade die Norm ist, ist keine spezielle Behandlung erforderlich. Regelmäßige Überwachung mit einem Kardiologen und Überprüfung des Herzens auf einem Elektrokardiogramm ist ausreichend. Und kümmern uns um die Vermeidung von Komplikationen benötigen:

  • Gib alle schlechten Gewohnheiten auf.
  • Versuchen Sie, eine Überlastung zu vermeiden.
  • Guten Schlaf und Ruhe nach der Arbeit.

Essen Sie richtig, essen Sie natürliches frisches Gemüse und Obst, das reich an Kalium ist:

Ignorieren Sie nicht die Fälle, die angezeigt werden:

  • Schmerzen im Brustbein;
  • Schwere;
  • Schwäche;
  • Schwindel.

Es ist dringend notwendig, zu einem Kardiologen zu gehen und ein EKG, eine Ultraschalluntersuchung des Herzens und alles zu machen, was der Arzt verschreibt. Bei Blockaden sind Maiglöckchenblüten und Weißdornfrüchte, die nur nach Rücksprache mit einem Arzt verzehrt werden dürfen, ein gutes Mittel zur Behandlung und Prophylaxe.

Unvollständige Blockade seines rechten Bündels - was ist das, was ist gefährlich?

Schneller Übergang auf der Seite

Die unvollständige Blockade seines rechten Bündels ist eine „technische“ Diagnose oder eine Krankheit?

Solch ein ungewöhnlicher Name der Diagnose zieht höchstwahrscheinlich das Wort "Blockade" an. An sich ist dies natürlich alarmierend, sagt einem Laien aber nichts Konkretes. Um die Bedeutung dieses komplexen Begriffs zu verstehen, müssen wir uns an eine so ungewöhnliche anatomische Struktur erinnern, wie das Leitsystem des Herzens.

Diese Formation soll die Impulse, die vom Sinusknoten nach unten gehen, richtig verteilen. Das Leitungssystem des menschlichen Herzens ist für die korrekte und synchrone Kontraktion der Vorhöfe und Ventrikel verantwortlich. Es ist klar, dass das Herz eine Pumpe ist, die "Blut in eine Richtung treibt".

Die allgemeine Richtung des Blutes ist:

  • Blut wird aus dem linken Ventrikel in die Aorta, die größte Arterie des Körpers, ausgestoßen.
  • dann gelangt das Blut durch das System der Abzweigung von Arterien kleineren Kalibers in die Kapillaren, während sich die Geschwindigkeit seines Stroms verlangsamt;
  • In den Kapillaren findet ein Gasaustausch statt, und die Gewebeatmung wird realisiert: Den Geweben wird Sauerstoff zugeführt und Kohlendioxid aufgenommen.
  • dann gelangt das Blut durch die venösen Gefäße eines immer größer werdenden Kalibers in das Vena-Cava-System und befindet sich im rechten Vorhof, der der Haupt- „Sammler“ von venösem Blut ist;
  • Vom rechten Vorhof wird das Blut in den rechten Ventrikel und von dort in die Lunge geleitet, um das venöse Blut mit Sauerstoff anzureichern und es in ein scharlachrotes, arterielles Blut umzuwandeln.

Ein Bündel von Seinen - was ist das und warum wird es gebraucht?

Wie Sie sehen, vermischen sich das arterielle und das venöse Blut in unserem Herzen nicht, und die Herzkammern ziehen sich streng synchron zusammen: Zunächst tritt eine ventrikuläre Systole auf, und die Vorhöfe „ruhen“ zu diesem Zeitpunkt und füllen sich mit Blut. Während der Diastole werden die Ventrikel dann mit Blut gefüllt, das aus den Vorhöfen freigesetzt wird.

Für eine normale Kontraktion des Herzens ist es notwendig, dass sich die Vorhöfe wie die Ventrikel paarweise zusammenziehen. Und zwischen ihnen sollte strikte Synchronität bestehen.

Für den Fall, dass eine solche synchrone Kontraktion nicht auftritt, sind verschiedene Varianten des Auftretens einer Pathologie zum Leiten eines elektrischen Impulses möglich, die als Blockaden bezeichnet werden. Diese Bedingungen können lebensbedrohlich sein.

Es ist bekannt, dass es im mageren Herzen ein spezielles Leitsystem in Form spezieller Nervenzellenbündel gibt. Sie bilden Knoten und Bündel, die dabei helfen, den Impuls von den darüber liegenden Teilen des Herzens zum darunter liegenden Teil zu leiten. Es gibt Impulsmuster und es gibt eine strenge Reihenfolge.

Eines dieser Bündel ist das His-Bündel, das auch als atrial-ventrikuläres Bündel bezeichnet wird. Es verläuft in der Dicke des interventrikulären Septums und teilt sich dort in zwei Beine - in links und rechts. Wie der Name schon sagt, nähert sich das rechte Bein dem rechten Ventrikel und das linke Bein dem Myokard des linken Ventrikels.

Diese Beine enden mit speziellen Purkinje-Fasern, die sich im Muskelgewebe der entsprechenden Ventrikel verzweigen. Der Impuls wird entlang der Strukturen des His-Bündels mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten geleitet, die im Durchschnitt 1 bis 3 Meter pro Sekunde betragen, was bei einer Strahllänge von 15 bis 18 mm durchaus bemerkbar ist.

Zusätzlich zu Arrhythmien können Blockaden der Impulsleitung zu unteren Teilen des Herzens häufig festgestellt werden, wenn aus irgendeinem Grund eine vollständige oder unvollständige Blockade der Impulsleitung entlang eines der Beine dieses Bündels aufgetreten ist. Was ist diese Pathologie und wie manifestiert sie sich?

Unvollständige Blockade seines rechten Bündels - was ist das?

Es ist wichtig zu wissen, dass im Myokard neben dem Bündel Seiner, das die Hauptursache für einen Impuls ist, auch ein Bündel Kent, die Mahayma-Fasern und zwei „alternative Pfade“ vorhanden sind - James und Berschenmansha. Alle diese Pfade können als zusätzliche Pfade dienen. Wenn also das Bündel von Seinen blockiert wird, ist das Herz immer noch reduziert, und es passiert nichts Schreckliches.

Klinisch manifestiert sich dies durch das Vorhandensein eines intraventrikulären Blockade-Syndroms oder durch die Verlangsamung oder Unterbrechung der Weiterleitung eines elektrischen Impulses zum rechtsventrikulären Myokard. Dies tritt auf, wenn eine Verletzung der Leitfähigkeit des rechten Beins vorliegt.

Wenn es sich um eine unvollständige Blockade des rechten Beins handelt, deutet dies darauf hin, dass der Impuls vergeht, seine Umsetzung jedoch langsam ist. In diesem Fall spricht man von einer vollständigen Blockade, wenn der Impuls überhaupt nicht auf das Myokard übergeht. In diesem Fall ist der rechte Ventrikel immer noch erregt und zusammengezogen, die Person lebt und kann keine unangenehmen Empfindungen erfahren.

Gerade die Erregung des rechten Ventrikels beginnt auf "Umwegen". Mit anderen Worten, die Depolarisationswelle kommt durch den linken Ventrikel und die linke Hälfte (die auf der anderen Seite liegt) des interventrikulären Septums.

Ursachen der Blockade

Es ist bekannt, dass bei vollkommen gesunden Menschen häufiger als bei Männern, die keine Beschwerden zeigen, verschiedene Anzeichen einer unvollständigen Blockade des rechten Beins des His-Bündels festgestellt wurden. Die Häufigkeit des Auftretens dieser Pathologie in der Bevölkerung ist recht hoch - 1-2% der Gesamtbevölkerung.

Wenn wir über die vollständige Blockade des rechten Beins sprechen, dann tritt sie im Durchschnitt in 0,2% aller Fälle bei Wehrpflichtigen auf, und im Alter von über 40 Jahren steigt diese Zahl auf 5%. Dies bedeutet, dass jeder 20. erwachsene Mann diese oder andere Anzeichen einer Leitungsstörung aufweist.

Bei Krankheiten führt eine vollständige Blockade zu Krankheiten, bei denen eine Überlastung des rechten Herzens auftreten kann. Dazu gehören:

  • Chronisches Lungenherz (dies ist ein Zustand, bei dem die Durchblutung der Lunge behindert ist und die Vorspannung auf der rechten Seite des Herzens zunimmt). Dieser Zustand entwickelt sich bei Lungenerkrankungen: Pneumosklerose, Alveolitis, Sarkoidose, Emphysem und vielen anderen Krankheiten;
  • Koronare Herzkrankheit (KHK) des Herzens oder Angina, insbesondere in Kombination mit Bluthochdruck oder Bluthochdruck (Hypertonie);
  • Bei akutem Myokardinfarkt (AMI) häufig im hinteren Zwerchfell oder apikale Lokalisation der Nekrosezone;
  • Manchmal kommt es bei völlig gesunden Menschen zu einer vollständigen Blockade, dies ist jedoch selten. Häufiger wird bei Gesunden eine unvollständige Leitungsstörung festgestellt.

Wenn wir von unvollständiger Blockade sprechen, dann führen genau dieselben Ursachen und Krankheiten, die nur in einer „weicheren“ Form auftreten, dazu. Im Alter ist alles Myokarditis, Kardiosklerose, chronische Myokardischämie.

Eine der Hauptursachen für unvollständige Leitungsstörungen ist die Entwicklung einer Myokardhypertrophie. In diesem Fall kommt es zu einer Verlangsamung des Impulses, weil das Myokard nur "viel" ist, und daher scheint der Impuls langsam zu vergehen.

Diese Situation kann sich sowohl bei Menschen mit einem Sportherz als auch bei Menschen mit pulmonaler Hypertonie entwickeln, da ihr rechtsventrikuläres Myokard stärker sein sollte.

In einigen Fällen tritt eine unvollständige Blockierung der Impulse des rechten Beins mit einer Überdosis von Herzglykosiden und Betablockern auf, unter Behandlung mit bestimmten Antiarrhythmika wie Chinidin sowie bei schwerer Dehydration (bei Darminfektionen).

Eine unvollständige Blockade des rechten Beins seines Bündels ist gefährlich?

Wie gefährlich ist die unvollständige Blockade seines rechten Bündels? Die Prognose für diesen Zustand wird durch diesen Wortlaut der Diagnose nicht bestimmt. Wie oben erwähnt, ist der Entwicklungsgrad der Grunderkrankung ebenso entscheidend wie das Risiko der Entwicklung eines kompletten atrioventrikulären Blocks (bei dem sich die Vorhöfe und Ventrikel jedes Mal in ihrem Rhythmus zusammenziehen können, unorganisiert).

  • Letzteres kann zur Entstehung von ventrikulären Arrhythmien führen.

Es ist zu beachten, dass die Blockade insbesondere unvollständig ist - dies bedeutet nicht das automatische Vorhandensein von Arrhythmien. Wenn prädisponierende und ungünstige Faktoren vorliegen, kann dies einfach passieren, und dann kann die Blockade der Beine, selbst wenn sie unvollständig ist, das Risiko eines plötzlichen Herztodes erhöhen.

Somit beträgt die Wahrscheinlichkeit des Auftretens einer vollständigen atrioventrikulären Blockade bei Personen mit teilweisen Verletzungen der Leitfähigkeit der Beine des His-Bündels 1% pro Jahr.

Natürlich berücksichtigt diese Zahl die Bedingungen, unter denen eine ausgeprägte Herzpathologie vorliegt. Bei Vorliegen einer AV-Blockade kann bereits eine Behandlung erforderlich sein, die in der Installation eines Herzschrittmachers bestehen kann.

Wie manifestiert sich die Blockade?

Eine unvollständige Blockade des rechten seiner Bündel kann das Herz nicht beeinflussen. Alle klinischen Richtlinien besagen, dass sich die Blockade nicht manifestiert, wenn sie nicht den dreifachen Zustand erreicht hat. Das heißt, damit alle Manifestationen der Blockade selbst auftreten (vorbehaltlich der Abwesenheit einer organischen Krankheit), ist es notwendig, dass sofort gemeinsam auftreten:

  • Blockade des rechten Bündels von Seinem;
  • Blockade des linken Bündelzweigblocks;
  • vollständiger oder unvollständiger atrioventrikulärer Block

In der überwiegenden Mehrheit der Fälle sind Varianten von unvollständigen Leitungsstörungen nur eines Beines (rechts oder links) ein Phänomen, das nur an einem EKG festgestellt werden kann, beispielsweise während der Untersuchung während einer körperlichen Untersuchung.

Im gleichen Fall, wenn das Strafgesetzbuch des Patienten eine Herzerkrankung aufweist, wird die gesamte Klinik durch schwerwiegende Beschwerden verursacht, z. B. bei Lungenemphysem oder Kardiosklerose nach Infarkt, und das Bündel seines Bündels ist eine „kleine und geringfügige“ Diagnose, die sich praktisch nicht auszahlt Rollen

Diagnose einer unvollständigen Blockade des rechten seiner Bündel

Die einzige Möglichkeit, bei der man das Vorhandensein einer Blockade vor der Elektrokardiographie vermuten kann, ist die übliche Auskultation des Herzens oder das Abhören mit einem Phonendoskop. Der Arzt kann dies am Ohr vermuten, wenn es zu einer Aufspaltung von Tönen kommt, die der Patient nicht spürt.

Das nächste Stadium ist ein Routine-Routine-EKG, bei dem eine bestimmte Form von Ventrikelkomplexen im ersten Brustkorb sowie eine leichte Erhöhung der Dauer des QRS-Komplexes auf 0,11 Sekunden festgestellt werden. Es ist klar, dass dieser Zeitanstieg auf den „Umweg“ und die indirekte Wiederholung des Impulses entlang des blockierten Beins des His-Bündels zurückzuführen ist.

Gezeigt wird auch die Holter-Überwachung, bei der funktionale oder transiente Varianten der Blockade identifiziert werden können. Dies kann zum Beispiel durch eine Überdosierung bestimmter Medikamente bei der Behandlung von Krankheiten geschehen.

Falls die Blockade der Beine vor dem Hintergrund einer Herzerkrankung auftrat, wird eine intrakardiale elektrophysiologische Untersuchung durchgeführt. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, festzustellen, ob Indikationen für eine Inszenierung (Implantation) eines permanenten Schrittmachers vorliegen.

Kannst du Sport treiben und in der Armee dienen?

Im Falle einer unvollständigen Blockade seines rechten Bündels ist Sport nicht kontraindiziert. Schließlich sind Kardiologen besorgt über solche Zustände, die das Risiko eines plötzlichen Herztodes erhöhen, sowie über verschiedene nicht diagnostizierte Klappendefekte, insbesondere Aortenstenose, die zu unvorhersehbaren Komplikationen führen können, wenn sich die Herzlast erhöht.

Isolierte und asymptomatische Leitungsstörungen, insbesondere in jungen Jahren, führen nicht zu einer signifikanten Zunahme von Komplikationen. In extremen Fällen können Sie eine Holter-Überwachung durchführen, die vor dem Hintergrund des Sporttrainings durchgeführt wird.

Wenn die Analyse der Ergebnisse nicht das Fortschreiten der Blockade, das Auftreten von Arrhythmien oder Anzeichen einer atrioventrikulären Verbindungsstörung erkennen lässt, gibt es keine Kontraindikationen für Sportereignisse. Es ist nur erforderlich, jedes Jahr ein EKG durchzuführen, um den Stand der intraventrikulären Überleitung rechtzeitig zu ermitteln.

Was den Militärdienst anbelangt, so wird, wie wir uns erinnern, in Ermangelung einer eindeutigen Auslegung der gesamte Schwerpunkt auf "Funktionsstörungen" gelegt. In diesem Fall wird ein solcher junger Mann aufgrund des Mangels an ausgeprägten organischen Schäden und des asymptomatischen Verlaufs in die Armee der Kategorie B-4 eingezogen, dh „mit geringfügigen Einschränkungen fit“.

Dies bedeutet, dass es für Eliteeinheiten der Streitkräfte der Russischen Föderation nicht geeignet ist, dh dort, wo es mehr oder weniger prestigeträchtig ist, zu dienen. Infolgedessen wird es irgendwohin an die Infanterie oder an die Kommunikationstruppen gesendet, wo natürlich keine Einschränkungen festgestellt werden, da die Definition des Truppentyps "automatisch" feststellt, dass solche Einschränkungen bereits vorgenommen wurden.

Über die Behandlung der Blockade des rechten Bündelzweigblocks

Wie Sie vielleicht vermutet haben, müssen Sie nur diejenigen Varianten der Blockade behandeln, bei denen ein erhöhtes Risiko besteht, einen Herztod zu entwickeln, oder bei denen die Arbeit des oberen (Atrium) und des unteren (Ventrikel) Herzens stark desynchronisiert ist. Hierbei handelt es sich in der Regel um Patienten mit klinisch signifikanten und verlässlichen Anzeichen einer Herzinsuffizienz.

Solche Patienten werden normalerweise in der Abteilung für interventionelle Herzchirurgie und Arrhythmologie oder in der diagnostischen Abteilung des kardiologischen Krankenhauses hospitalisiert. Ein Krankenhausaufenthalt ist erforderlich, um:

  • Wählen Sie eine gute medikamentöse Therapie, wenn im Hintergrund der Blockade eine Arrhythmie diagnostiziert wird.
  • akuten Myokardinfarkt bei akuter Blockade des His-Bündels ausschließen (es ist immer verdächtig, aber wahr, dann ist das linke Bein betroffen, aber nicht das rechte Bein);
  • elektrophysiologische intrakardiale Forschung betreiben;
  • implantieren Sie einen Herzschrittmacher oder führen Sie eine Herzsynchronisation durch.

Um junge Menschen und ihre Eltern zu beruhigen, kann man mit Sicherheit sagen, dass ein Herzschrittmacher nicht „einfach so“ installiert ist. Dafür müssen sehr strenge Hinweise vorliegen, zum Beispiel:

  • Eine abwechselnde Blockade der Beine (wenn eine Verletzung des linken oder rechten Beins vorliegt;
  • Atrioventrikulärer Block 3 Grad mit Ohnmacht.
  • Eine Blockade der Beine, die bei akutem Myokardinfarkt auftrat;
  • Schwere Herzinsuffizienz 3. oder 4. Funktionsklasse trotz richtiger Behandlung.

Auf diese Weise wird deutlich, dass die „Behandlung“ keineswegs die Blockade des rechten Bündels seines Bündels ist, sondern die Zustände und Krankheiten, die es verschlimmern oder provozieren kann.

Abschließend muss ich sagen, dass es zur Vermeidung von Verwirrung und zweideutiger Interpretation wünschenswert ist, dass sich der Patient während eines EKGs einem Ultraschall des Herzens unterzieht, wenn Anzeichen einer Blockade auftreten. Nur dann ist es möglich, die Dicke des interventrikulären Septums abzuschätzen und auf eine Hypertrophie der Wände des linken und rechten Ventrikels zu schließen.

Nur in diesem Fall hat die Diagnose der Blockade eines der Beine einen echten diagnostischen Wert, da sie auf der Grundlage des Vorliegens oder Fehlens einer Myokardhypertrophie festgelegt wird.

Weitere Artikel Zu Embolien