logo

8 der schädlichsten Lebensmittel, die unser Herz töten: Tipps von Kardiologen

Das Herz-Kreislauf-System spielt eine Schlüsselrolle in der Arbeit des menschlichen Körpers. Ihre wichtigste Funktion ist die Sauerstoffversorgung aller Organe und Gewebe. Ihr Zustand wird von vielen Faktoren beeinflusst, von denen einige praktisch nicht vom Willen der Person abhängen (Ökologie, Stress, Vererbung und genetische Veranlagung), während andere unter ihrer Gerichtsbarkeit liegen.

Zur zweiten Gruppe von Faktoren gehört vor allem die Ernährung. Trotz der Tatsache, dass der Inhalt der Diät einen enormen Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System hat, sind viele seiner Zusammensetzung äußerst verächtlich.

Durch die im Hinblick auf die individuellen Bedürfnisse vom Körper benötigte, richtig ausgewählte Ernährung und Nahrung ist es möglich, nicht nur die Gesundheit des Herzens und der Blutgefäße aufrechtzuerhalten, sondern auch deren Zustand zu korrigieren, was durch Untersuchungen bestätigt wird. Neben der Aufrechterhaltung der für den Körper notwendigen Lebensmittelgruppen, dem richtigen Nährstoffverhältnis und der Einhaltung der Diät raten Kardiologen auch zum Verzehr von Lebensmitteln, die das Herz direkt füttern und die Blutgefäße stärken.

Viele Menschen vergessen jedoch, dass es auch wichtig ist, Lebensmittel von der Ernährung auszuschließen, die den Zustand des Herz-Kreislauf-Systems beeinträchtigen. Studien haben einen direkten Zusammenhang zwischen Junk Food und Herz-Kreislauf-Erkrankungen hergestellt. Welche Art von Lebensmitteln und welche Lebensmittel am schädlichsten sind, betrachten wir in diesem Artikel.

8 Lebensmittel, die unser Herz töten

Im Folgenden stellen wir Ihnen Lebensmittel vor, die extrem paguynisch auf unser Herz wirken. Einige von ihnen müssen vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden, andere müssen auf ein Minimum reduziert werden.

1. Energie

Energy Drinks haben einen konzentrierten Gehalt an Koffein, Zucker und Konservierungsstoffen. Wie bei anderen Stimulanzien kommt es aufgrund der Erschöpfung der körpereigenen Energiereserven zu einem vorübergehenden Energieschub.

Mit anderen Worten, sie geben keine Energie ab, sondern bewirken nur, dass der Körper und insbesondere das Herz auf Abnutzung arbeitet, worauf ein anschließender Zusammenbruch folgt und Druckstöße auftreten. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Energie das Risiko für Herzerkrankungen erhöht.

Interessanterweise brauchen die meisten Verbraucher der Energietechnik sie nicht. Diejenigen, die auf den Schlaf verzichten müssen, empfehlen Experten akzeptablere Stimulanzien, die Koffein in niedrigeren Konzentrationen enthalten und keine zusätzlichen schädlichen Substanzen enthalten. Das sind vor allem Tee und Kaffee. Der Kaffeekonsum ist sogar für das Herz gut, wenn Sie die zulässige Dosierung nicht überschreiten.

2. Alkohol

Alkohol hat die gleiche zerstörerische Wirkung auf Herz und Blutgefäße wie auf andere Körpersysteme. Darüber hinaus kann Alkohol in Kombination mit Drogen oder fetthaltigen Lebensmitteln die Rolle eines Katalysators spielen oder die Auswirkungen auf den Körper verändern.

Beispielsweise ist bekannt, dass in Kombination mit Medikamenten zur Normalisierung der Gefäßarbeit die Wirkung von Alkohol zum Kollaps führen kann und in Kombination mit fetthaltigen Lebensmitteln die für Leber und Nieren schädlichen zerstörerischen Prozesse beschleunigt werden.

Kein Alkohol wirkt sich jedoch streng negativ aus.

3. Salz

Die Salzaufnahme ist wichtig, um im Bereich von 3,5 bis 5 Gramm täglich zu halten. Dies gilt nicht für Personen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie arterieller Hypertonie, Erkrankungen der Herzkranzgefäße und anderen leiden.

In einigen Fällen muss die Salzaufnahme noch weiter reduziert werden, in anderen Fällen empfiehlt sich eine salzfreie Ernährung oder der Ersatz des klassischen Natriumchloridsalzes durch dasjenige, bei dem Natrium durch Kalium ersetzt wird.

Eine vollständige Ablehnung des Salzes ist ebenfalls unerwünscht, da eine solche Diät im allgemeinen Gebrauch zum Risiko eines Herzinfarkts beitragen kann.

4. Fetthaltige Lebensmittel

Fette spielen eine wichtige Rolle im Körper, aber nicht alle Fette sind vorteilhaft. Die in einigen Lebensmitteln enthaltenen Fette lagern sich an den Wänden der Blutgefäße ab, wodurch sich Arteriosklerose entwickeln kann - eine Voraussetzung für die Entwicklung anderer, gefährlicherer Krankheiten. Daher ist es besser, gesundes Fleisch zu verwenden, dessen Liste Sie in einem separaten Artikel finden.

Solche Fette kommen in fettem Fleisch - Hammel und Schweinefleisch - und in Produkten vor, die mit reichlich Butter gekocht werden. Ein solches Fleisch kann auf keinen Fall in großen Mengen verzehrt werden.

5. Geräucherte Würste

Der Schaden von geräucherten Würsten ist zum einen auf das Vorhandensein von krebserregenden Substanzen und Konservierungsmitteln zurückzuführen und zum anderen in der Zusammensetzung von Fett in ausreichender Menge enthalten, was unser Herz tötet.

Geräucherte Produkte stimulieren das Druckwachstum und tragen zur Thrombose bei. Darüber hinaus beeinflusst der Konsum die Leber, die Nieren, das Hormonsystem und das Urogenitalsystem.

6. Fast Food

Fastfood schadet nicht nur der Qualität der verwendeten Produkte, sondern auch dem Vorhandensein von Transfetten und dem Fett, das in dem zum Frittieren verwendeten Öl enthalten ist. Der Schaden beim Verzehr von Fast Food ist um ein Vielfaches größer als der Nutzen, den der Körper aus dem Verzehr zieht.

Es hilft, den Gehalt an schlechtem Cholesterin zu erhöhen, und die in solchen Nahrungsmitteln enthaltenen schädlichen Substanzen "kratzen" buchstäblich die Blutgefäße und lösen sie, wodurch sie leicht schreien.

7. Zucker

Der Verbrauch von Zucker verursacht einen plötzlichen Druckanstieg und eine Verschlechterung der Gefäße. Darüber hinaus wirkt sich die Zuckeraufnahme negativ auf andere im Körper ablaufende Systeme und Prozesse aus.

Zucker verursacht Angstzustände und Depressionen aufgrund einer Depression des Nervensystems. Der Schaden durch Zucker ähnelt dem durch den Energieverbrauch verursachten Schaden.

8. Rauchen

Rauchen ist eine der schädlichsten Gewohnheiten und im Prinzip für „Kerne“ nicht akzeptabel, da es einen Krampf von Blutgefäßen hervorruft und sich daher in einem kritischen Zustand befindet.

Zusätzlich zu der stark zunehmenden Möglichkeit von Herzinfarkt und Schlaganfall behindert das Rauchen die Sauerstoffversorgung der Organe des menschlichen Körpers und verhindert, dass diese normal arbeiten.

Was zu ersetzen - 6 Optionen

Folgende Bausteine ​​gehören zu den Produkten, die das Herz-Kreislauf-System positiv beeinflussen:

1. Früchte, Zitrusfrüchte und Beeren

Besonders nützlich sind Bananen, Granatäpfel und Zitrusfrüchte wie Zitronen.

Die positive Wirkung von Bananen auf das Herz beruht auf dem hohen Gehalt an Kalium in der Zusammensetzung, das die Thrombusbildung verhindert und den Druck normalisiert.

Granatapfel ist eine unverzichtbare Frucht für "Kerne". Es wirkt sich positiv auf das Herz und den Zustand der Gefäßwand aus. Darüber hinaus hat Granatapfel eine tonisierende Wirkung auf alle Körpersysteme. Granatapfel ist eines der Geheimnisse der Langlebigkeit der Bewohner des Kaukasus.

Von den Beeren sind Trauben, Preiselbeeren und Viburnum die vorteilhaftesten. Sie verhindern Blutgerinnsel, tragen zur Reinigung der Blutgefäße bei und normalisieren die Prozesse der Blutbildung und des Blutflusses.

2. Gemüse

Zu den nützlichsten für das Herz von Gemüse gehören Rüben, deren positive Wirkung mit der Wirkung fortschrittlicher Medizinprodukte vergleichbar ist. Knoblauch, Zwiebel und Kürbis sind aufgrund ihres hohen Beta-Carotingehalts auch für Gefäße von Vorteil. Aus diesem Grund sind Karotten genauso wichtig.

3. Grüne

Petersilie, Dill, Koriander und andere Kräuter enthalten eine konzentrierte Menge nützlicher Spurenelemente, die das Herz-Kreislauf-System stärken.

4. Getrocknete Früchte und Nüsse

Die positive Wirkung von Trockenfrüchten auf das Herz beruht auf dem Erhalt der darin enthaltenen Vitamine und Mikroelemente im Vergleich zu tiefgefrorenen und verarbeiteten Früchten. Nüsse enthalten auch eine hohe Konzentration an nützlichen Substanzen, die für den Körper unverzichtbar sind. Zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems empfehlen Experten eine therapeutische Mischung aus zerkleinerten Nüssen und getrockneten Früchten, die eine hohe Verdaulichkeit des Körpers aufweist. Am effektivsten ist die Herzpaste Amosova, benannt nach dem hervorragenden Arzt, der sie erfunden hat.

5. Öle

Für das Herz und die Blutgefäße spielen Olivenöl und Leinöl der ersten Pressung eine unersetzliche Rolle. Sie reinigen die Blutgefäße und stärken den Herzmuskel.

6. Fisch

Die Vorteile von Fisch sind Fleisch weit überlegen. Dies ist zum einen auf die beste Verdaulichkeit zurückzuführen. Zweitens reichert sich das im Fisch enthaltene Fett nicht nur in den Gefäßen an, sondern ist auch eine unverzichtbare Voraussetzung für die Kräftigung des Körpers.

Drittens ernährt sich Fisch, sofern er wild ist, wie Pazifischer Lachs (Rotlachs, Kaugummi-Lachs, Rosa-Lachs, Coho-Lachs, Chinook-Lachs) ausschließlich von natürlichen Lebensmitteln, so dass das Fleisch praktisch keine Schadstoffe enthält, die nicht von der Leber verarbeitet werden.

Schauen Sie sich zum Schluss diese Infografik an:

Ein paar Worte zur Kaliumdiät

Wie bereits erwähnt, sind Kalium und Magnesium ein unverzichtbares Element für Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aus diesem Grund empfehlen Experten, dass „Kerne“ Salz kaufen, bei dem Natrium durch Kalium ersetzt wird. Dieses Element stärkt den Herzmuskel, hilft die Blutgefäße zu reinigen, beugt Blutgerinnseln vor.

Ähnliche Videos

Für eine detailliertere Einführung in das Thema empfehlen wir, das Video anzuschauen:

Durch die Auswahl der richtigen Produkte für den Körper und die Beseitigung von Alkohol, fetthaltigen Lebensmitteln, Konservierungsmitteln und schädlichen Fetten aus dem Verzehr bietet eine Person Schutz und Wiederherstellung des Herz-Kreislauf-Systems. Die Ernährung sollte die individuellen Bedürfnisse des Körpers und den Saisonalitätsfaktor berücksichtigen. Es ist auch wichtig, dass die Produkte in einem ökologisch sauberen Bereich und ohne die Verwendung von körperschädlichen Substanzen hergestellt werden, die den Nutzen ihres Verbrauchs mindern.

Was ist gut für die Gesundheit des Herzens und der Blutgefäße. Produkte, Vitamine, Volksheilmittel

Junge Menschen kümmern sich selten um das Herz. "Motor" arbeitet seit langem störungsfrei, außer natürlich bei angeborenen Erkrankungen.

Ältere Menschen mit ausgezeichneter Gesundheit gehen nicht immer ins Krankenhaus. Ein Kardiologe kommt in der Regel nach 35-40 Jahren mit Beschwerden über Druck oder Schmerzen im Brustbereich.

Manche Menschen ignorieren solche Symptome jedoch einfach und verlassen sich auf die geringe Bedeutung des Problems und die Selbstheilungskräfte. Übrigens machte dieser Ansatz Herz-Kreislauf-Erkrankungen zum führenden Sterblichkeitsfaktor. Bewusste Menschen fragen sich daher zunehmend: Was ist gut für die Gesundheit von Herz und Blutgefäßen?

Was ist gut für die Herzgesundheit?

Die Einhaltung welcher Regeln sichert die Gesundheit des Herzens? Lassen Sie uns dieses Problem ausführlich und gründlich behandeln.

Der Herzmuskel arbeitet autonom. Das Blut wird kontinuierlich gepumpt, obwohl mindestens ein Drittel der Gesamtverringerungszykluszeit für die Ruhezeit aufgewendet wird. Die Größe des Herzens ist proportional zur Größe einer Person, aber diese Regel gilt nur für normales Körpergewicht.

Wenn eine Person übergewichtig ist, bedeutet dies auch Fettleibigkeit des Herzmuskels und keine Erhöhung der Anzahl seiner Funktionsstrukturen. Übergewicht führt außerdem dazu, dass der „Motor“ intensiver arbeitet, wodurch die Schiffe zusätzlich belastet werden.

Eine Person kommt selbständig in einen solchen Zustand, ignoriert die Regeln eines gesunden Lebensstils oder weiß einfach nichts über sie. Das Ergebnis ist häufig eine Hypertonie, die an sich gefährlich ist und zusätzliche Komplikationen hervorruft. Was ist gut für das Herz und was ist schlecht?

  1. Physische Übungen. Auch morgendliche Übungen sind von Vorteil, ganz zu schweigen von regelmäßigem Joggen oder Schwimmen.
  2. Rationale Ernährung. Fettleibigkeit stört in jedem Fall das Herz, schädigt aber auch salzige und anregende Lebensmittel.
  3. Ablehnung von Sucht. Zunächst geht es um die heute so weit verbreitete Nikotinsucht, die eine koronare Herzkrankheit mit allen Konsequenzen hervorruft. Alkohol ist auch schädlich, trotz der weit verbreiteten Medienkampagne.
  4. Ruhe. Müdigkeit beeinflusst wie nichts anderes den Zustand des Körpers. Gesunder Schlaf und regelmäßige Wochenenden stärken daher den Körper im Allgemeinen und das Herz im Besonderen.
  5. Kontrolle über Emotionen. Häufiger Stress beeinträchtigt das Wohlbefinden und führt zur Entstehung von somatischen Erkrankungen.

Diese Liste ist es wert, alle Menschen zur Kenntnis zu nehmen, die den Herzmuskel stärken wollen. Und jetzt schauen wir uns die Ernährungsumstellung genauer an, denn gerade der Mangel an notwendigen Verbindungen führt häufig zu Krankheiten.

Lebensmittel

Übergewicht führt zu einer übermäßigen Belastung des Herzens. Jede Sekunde muss er eine viel größere Anzahl von Zellen mit Blut versorgen, was natürlich zu vorzeitigem Verschleiß führt. Die Ernährung jeder Person sollte sich aufgrund der negativen und positiven Eigenschaften der Produkte selbst bestimmen.

Dies ist nicht immer möglich, da der Lebensrhythmus manchmal die Gesundheitsversorgung in den Hintergrund rückt. Die Befolgung der einfachen Essregeln wird jedoch das Risiko eines Myokardinfarkts und anderer Herzerkrankungen erheblich verringern.

Was muss begrenzt werden?

Störungen, die direkt von der Funktion des Magen-Darm-Trakts abhängen, erfordern strenge diätetische Einschränkungen. Aber das Herz mag es nicht, wenn seine Interessen nicht berücksichtigt werden.

Und müssen nur regelmäßig ein paar Empfehlungen befolgen:

  1. Übertreiben Sie die aufregenden Getränke nicht. Morgen Tee oder Kaffee ist durchaus gerechtfertigt, aber sie sollten nicht missbraucht werden. Bei der Speicherung von Energie in Banken ist es jedoch besser, ein persönliches Tabu zu verhängen. Besonders wenn man bedenkt, dass von ihnen viele Todesfälle registriert wurden.
  2. Begrenzen Sie die Salzaufnahme auf 5 Gramm pro Tag. Natriumchlorid (Salz) hält die Flüssigkeit im Körper zurück, was zu Schwellungen und zusätzlichem Druck auf das Herz führt. Es ist jedoch nicht ratsam, auf diese Verbindung vollständig zu verzichten, und häufig ist die Konservierung auch schädlich.
  3. Wasser nicht mehr als 1,5 Liter zu trinken. Ernährungswissenschaftler empfehlen die Verwendung von Flüssigkeiten bis zu 2,5 Litern pro Tag, Kardiologen bestehen jedoch darauf, dass die Schwellungen den Blutfluss erschweren und den Blutdruck erhöhen.
  4. Ohne fetthaltige Lebensmittel sticht die Galle nicht mehr hervor, was zu einer Stagnation und damit zu Leber- und Magen-Darm-Erkrankungen führt. Daher ist es notwendig, genau aus Schweinefett und Schweinefleisch zu sein und diese durch Geflügel und Rindfleisch zu ersetzen.
  5. Alkohol ist verboten. Ein großer Fehler ist der Name von alkoholischen Getränken.

Was zu essen

Sollte sich nicht auf die Verbote konzentrieren. Der Weg "von" führt nirgendwo hin. Sie müssen sich auf das richtige Körperfutter konzentrieren. Insbesondere Kardiologen stellen fest, dass die nützlichsten Produkte für Herz und Blutgefäße keine teuren Delikatessen sind, sondern für den täglichen Verzehr von Lebensmitteln durchaus erschwinglich sind.

Jeder kann sie unabhängig vorbereiten, es ist jedoch erforderlich, vom Grundsatz des ausreichenden Eingangs der folgenden Komponenten auszugehen:

  1. Protein. Jeder Muskel (einschließlich des Herzens) benötigt ein Baumaterial - Protein. Daher müssen Sie regelmäßig mageres Fleisch, Milch und Hüttenkäse essen.
  2. Kohlenhydrate. Süßwaren sind reich an einfachen Kohlenhydraten, aber sie provozieren Fettleibigkeit. Es wird empfohlen, komplexe Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, die in Hülsenfrüchten und Getreide enthalten sind.
  3. Fette sind für den Körper zwingend notwendig, weil sie an lebenswichtigen Prozessen beteiligt sind. Ihr Übermaß führt jedoch zu einer Verstopfung der Blutgefäße mit Cholesterin-Plaques und Fettleibigkeit. In der Ernährung sollte teilweise auf tierische Fette beschränkt werden, bevorzugt pflanzliche (Olivenöl, Nüsse). Darüber hinaus ist es notwendig, Lebensmittel zu sich zu nehmen, die mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten (Fischöl und Meeresfrüchte).
  4. Kalium. Dieses Element beeinflusst direkt den Gefäßtonus und infolgedessen den Blutdruck. Enthalten in Aprikosen, Kohl, Nüssen, Preiselbeeren, Kartoffeln.
  5. Magnesium. Kontrolliert das Gleichgewicht von Kalium und Natrium, so dass sein Mangel häufig zu einem Anstieg des Blutdrucks führt. Enthalten in Bohnen, Meeresfrüchten, Nüssen, Gemüse.
  6. Calcium. Eingeschlossen in die Muskelfasern, die an ihrer Reduktion beteiligt sind. Insbesondere sind sie reich an Sauermilchprodukten.
  7. Phosphor. Es wirkt als struktureller Bestandteil von Zellmembranen. Phosphor ist reichlich in Meeresfrüchten und Kleie.

Wenn die Nahrung ausreicht, um Mikro- und Makrofaktoren aufzunehmen, erhält das Herz die erforderlichen Komponenten für den normalen Betrieb. Ohne Vitamine ist es jedoch unmöglich, über die volle Funktionsfähigkeit nicht nur des Myokards, sondern des gesamten Organismus zu sprechen.

Vitamine

Diese biologisch aktiven Verbindungen dienen als Katalysatoren für Stoffwechselreaktionen und erfüllen eine Vielzahl anderer Funktionen.

Ärzte empfehlen diese Vitamine für die Gesundheit von Herz und Blutgefäßen:

  1. Vitamin E (Leber, Nüsse, Eigelb, Olivenöl). Die erste wird zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verschrieben. Reduziert die Bildung freier Radikale durch Unterdrückung der Lipidoxidation.
  2. Vitamin P (Zitrusfrüchte, grüner Tee, Wildrose, Granatapfel). Stärkt die Wände der Blutgefäße, verringert die Blutviskosität.
  3. Vitamin B1 (Hülsenfrüchte, Spinat) Stimuliert den Herzschlag. Es wird im menschlichen Darm mit nützlicher Mikroflora synthetisiert, aber bei Dysbakteriose wird es separat eingenommen.
  4. Vitamin B6 (Fisch, Fleisch). Beteiligt sich am Abbau von Fetten und der Beseitigung von Cholesterin-Plaques.
  5. Vitamin C (Zitrusfrüchte, Johannisbeeren, Wildrose, Granatapfel). Es fördert Stoffwechselprozesse und stärkt das Immunsystem.

Beispielmenü für 1 Woche

Eine Diät für die Herzgesundheit wird sowohl vorbeugend als auch zu therapeutischen Zwecken verordnet. Es ist nichts Schwieriges daran, aber das Ergebnis wird ein verbesserter Gesundheitszustand und eine Stabilisierung des Herz-Kreislauf-Systems sein.

Sie können das Menü nach eigenem Ermessen auf der Grundlage der oben beschriebenen Komponenten zusammenstellen oder das vorgefertigte Angebot nutzen:

  • am Morgen - Reisbrei, frisch gepresster Orangensaft;
  • Nachmittag - Linsensuppe mit Hühnchen und Schwarzbrot;
  • abends - ofengebackenes Hähnchenfilet mit Kartoffeln, Kefir;
  • vor dem Schlafengehen - Hagebuttenbrühe.
  • am Morgen - ein paar Stücke Brot und grüner Tee;
  • am Nachmittag - gekochtes Hähnchen und Gemüsesalat;
  • am Abend - gekochte Kartoffeln und Bohnen, ein Apfel;
  • vor dem Schlafengehen - ryazhenka.
  • am Morgen - Joghurt und Obstsalat;
  • am Nachmittag - Salat aus Maiskolben, gekochtem Hühnchen und frischem Kohl, mit Olivenöl abschmecken;
  • am Abend - Reisbrei mit Äpfeln, Tomatensaft;
  • vor dem Schlafengehen - Hagebuttenbrühe.
  • am Morgen - Joghurt und Haferflocken mit Früchten;
  • am Nachmittag - gekochter roter Fisch und Kleiebrot;
  • abends - Kohl-Gurken-Salat, gedünstetes Hähnchen;
  • vor dem Schlafengehen - Kräutertee.
  • am Morgen - Käse und Brot, Erdbeersaft;
  • am Nachmittag - Salzkartoffeln mit Gemüsekoteletts;
  • am Abend - gebackener Fisch und ein Salat aus Tomaten und Gurken;
  • vor dem Schlafengehen - Kefir.
  • morgens - Buchweizenbrei mit Rosinen und getrockneten Aprikosen;
  • am Nachmittag - Weizenkörner mit Gemüse;
  • am Abend - Pilzsuppe;
  • vor dem Schlafengehen - Hagebuttenbrühe.
  • morgens - Buchweizenbrei und Grapefruitsaft;
  • am Nachmittag - Kartoffelpüree, gebackener Fisch und Gemüsesalat;
  • abends - Quarkauflauf mit Milch, Apfel;
  • vor dem Schlafengehen - Joghurt mit Früchten.

Durch eine Diät für das Herz können Sie Ihre Gesundheit erheblich verbessern und Ihre Lebensqualität verbessern.

Volksrezepte

Diät in den meisten Fällen zeigt die Wirkung in 2-3 Wochen. Als Hilfsmaßnahme empfiehlt es sich jedoch, Heilkräuter zu verwenden.

Weißdorn zur Stärkung des Herzens

Apotheker haben auf der Basis von Weißdorn eine Vielzahl von Arzneimitteln kreiert und damit ihre Heilkraft offiziell anerkannt.

In der Volksmedizin wird die Pflanze nach verschiedenen Rezepten zubereitet, hier eines davon:

  1. 1 Esslöffel Blumen wird über 1 Tasse kochendes Wasser gegossen.
  2. Bestehen Sie auf eine halbe Stunde.
  3. Durchseihen.
  4. Trinken Sie dreimal täglich eine halbe Tasse.

Heckenrose Brühe

Bereiten Sie die Brühe nach folgendem Schema zu und verwenden Sie sie:

  1. Getrocknete Früchte werden gemahlen.
  2. 1 Teelöffel Rohstoffe wird mit 1 Tasse kochendem Wasser gegossen.
  3. 5 Minuten kochen.
  4. Bestehen Sie auf eine halbe Stunde und filtern Sie.
  5. Trinken Sie ⅓ Tasse dreimal täglich nach den Mahlzeiten.

Psychologie-Tipps

Negative Erfahrungen sollten einen Ausweg finden, damit sie sich nicht in den inneren Organen (einschließlich des Herzens) ansammeln. Und es ist sehr einfach zu machen. Der beste Weg ist, die Energie auf die Schöpfung zu lenken und sie in Form von Kreativität ausstrahlen zu lassen: Zeichnen, Modellieren, Schreiben usw.

Die zweite Möglichkeit ist die Ausübung einer mobilen Sportart wie Fußball oder Volleyball. Jemand wird seinen Ausgang in einem anderen finden. Sinnvoller wäre es jedoch, Konflikte ganz zu unterlassen oder zumindest die Einstellung zu ihnen zu ändern.

Dh Nimm dir nicht alles zu Herzen. Übrigens vermittelt diese Redewendung sehr genau die Essenz des psychologischen Schutzes vor negativen Emotionen.

Es ist gut für die Herzgesundheit, schöne, leise Musik für die Seele zu hören, die entspannend und beruhigend ist, vor schlechten emotionalen Zuständen schützt und Stress nach einem anstrengenden Tag lindert.

Fazit

Jetzt wissen Sie, was gut für die Gesundheit von Herz und Blutgefäßen ist. Diese Tipps und Tricks helfen Ihnen dabei, gesund zu bleiben und Ihr Leben zu verlängern.

Was ist schlecht für das Herz: Gewohnheiten, die ihn töten

Sie sind sich bewusst, dass eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung die Herzgesundheit verbessern können. Wussten Sie jedoch, dass es Gewohnheiten gibt, die all Ihre Bemühungen für diese gute Arbeit zunichte machen? Menschen denken selten darüber nach, was sich nachteilig auf die Herzgesundheit auswirken kann, stimmt estet-portal.com zu. Deshalb warnen Ärzte - die folgenden Gewohnheiten sind nicht nur schädlich, sie sind auch für Ihr Herz schädlich. Hören Sie auf Ihren Körper, müssen Sie vielleicht schon Ihren Lebensstil ändern?

Was ist schlecht für dein Herz?

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind weltweit die häufigste Todesursache. Ohne es zu merken, führen wir häufig gewohnheitsmäßige Handlungen durch, die die Aktivität dieses Systems direkt zerstören. Die koronare Herzkrankheit betrifft 21% der Frauen und 20% der Männer in Europa. Oft bleibt unsere Sorge um die Gesundheit erst in dem Stadium, in dem wir danach streben, das heißt, wir haben geredet und vergessen. Und in der Regel bemerken wir nicht, wann der Punkt ohne Rückkehr zu einem gesunden Leben kommt. Manchmal beeinträchtigen unsere üblichen Handlungen den Zustand unseres Herzens. Dies ist:

  • Statischer Lebensstil,
  • Alkoholmissbrauch,
  • Stresssituationen
  • Verbrauchen Sie große Mengen Salz
  • Schlafmangel

Du sitzt den ganzen Tag

Verglichen mit aktiven Menschen, Anhängern oder Geiseln eines sitzenden Lebensstils, verdoppelt das Verbringen von fünf oder mehr Stunden pro Tag in sitzender Position das Risiko von Herzversagen. Es ist äußerst wichtig, dass sich diese Personen bewegen - mindestens jede Stunde für 5 Minuten.

Selbst diese 5 Minuten körperlicher Aktivität tragen dazu bei, das Risiko einer Herzinsuffizienz zu verringern und die Flexibilität Ihrer Arterien sowie die Durchblutung zu erhalten.

Du missbrauchst Alkohol

Übermäßiger Alkoholkonsum führt zu Bluthochdruck, Übergewicht, Schlaganfall und einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Alkoholkonsum im Rahmen des Zumutbaren (dh 2 Getränke pro Tag für Männer und 1 für Frauen) verringert dagegen das Risiko solcher Krankheiten.

Unter der ständigen Einwirkung von Ethanol kollabieren das Nerven-, das Verdauungs- und das Herz-Kreislaufsystem. Solche Verstöße treten auf:

  • Schwächung der Muskeln
  • die Bildung von Blutgerinnseln in den Gefäßen
  • Diabetes
  • Gehirnzellen trocknen aus
  • geschwächte Nieren,
  • Impotenz tritt auf.
  • Leberzunahme etc.

Weil es sich lohnt zu überlegen, was für das Herz schlecht ist? Inwieweit sind die Nachteile des Konsums von starken Getränken von der Anzahl der Vorteile abhängig?

Sie sind ständig unter Stress

Stress bewirkt, dass der Körper Adrenalin produziert. Es ist dieses Hormon, das für die Erhöhung der Herzfrequenz und des Blutdrucks verantwortlich ist. Je häufiger und anstrengender, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Schädigung der Blutgefäße im Herzen und desto größer ist das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Um die schädlichen Auswirkungen von Stress auf folgende Weise zu minimieren:

  • einen Ausweg für Emotionen finden:
  • teile deine Gefühle mit der Familie;
  • versuchen Sie, Stress durch Bewegung zu überwinden;
  • Planen Sie Ihren Tag richtig, um stressige Situationen zu vermeiden.

Sie verbrauchen zu viel Salz

Große Mengen Kalium können zu Bluthochdruck führen, der ein Risikofaktor für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems ist, warnt estet-portal.com. Weniger Salz zu essen ist gar nicht so schwer. Das Problem besteht darin, dass Kalium auch in verschiedenen verarbeiteten Lebensmitteln enthalten ist, einschließlich fertig zubereiteten gefrorenen und gesalzenen Lebensmitteln. Denken Sie daran: nicht mehr als 1,5 mg Kalium pro Tag.

Versuchen Sie, das Essen nicht zu überladen, und schon bald werden Sie sich an die neuen Geschmacksempfindungen gewöhnen.

Sie schlafen nicht genug Zeit

Ihr Herz arbeitet den ganzen Tag, und wenn Sie es auch nachts nicht ruhen lassen, erhält das Herz-Kreislauf-System nicht die notwendige Ruhe. Während der ersten Schlafphase sinken Blutdruck und Herzfrequenz, steigen und fallen dann und reagieren auf Ihre Träume in der zweiten Schlafphase. Darüber hinaus ist chronischer Schlafmangel mit einem erhöhten Cortisol- und Adrenalinspiegel behaftet, der in Stresssituationen beobachtet wird, die für das Herz schädlich sind. Daher empfehlen Ärzte Erwachsenen, 7 bis 8 Stunden zu schlafen, und Jugendlichen und jungen Männern, 9 bis 10.

Wie können Sie Ihrem Herzen helfen?

Natürlich scheitert eine schnelle Änderung Ihres Lebensstils. Eine Person braucht ungefähr 66 Tage, um sich regelmäßig wiederholende Handlungen zur Gewohnheit zu machen. Seien Sie daher geduldig, um den Prozess zu beschleunigen.

  1. Machen Sie eine Liste der gewünschten Änderungen - so genau und realistisch wie möglich.
  2. Teilen Sie die Ziele in "Unterziele" auf, mit denen Sie auf jeden Fall fertig werden.
  3. Sei schrittweise. Sobald Sie ein Ziel erreicht haben, engagieren Sie sofort das zweite - und so weiter bis zum Ende des Quietschens.

Wenn Sie einen kleinen Rückschlag erlitten haben, geben Sie nicht auf! Denken Sie daran, dass Ihr Ziel es wert ist!

Die Kunst, gesund zu sein

Autolibebez

Was ist gut für das Herz und was ist schlecht?

Die Natur hat für die Langlebigkeit unseres Körpers gesorgt. Sie hat unserem Herzen eine Gangreserve gegeben, die für 150 Jahre volles Leben ausreicht.

Unsere Aufgabe mit Ihnen ist es, diesen Bestand zu erhalten, der sich in der Pflege Ihres Herzens niederschlägt.

Damit das Herz gesund ist, lange schlägt und wir weiter leben und das Leben genießen, müssen wir wissen, was gut für unser Herz ist und was schlecht?

Herz, willst du keinen Frieden?

Das ist absolut richtig. Das Herz arbeitet von dem Moment an, in dem wir zu Tode geboren werden, es hört keine Minute auf. Menschliche Faulheit und allgegenwärtiger Komfort schwächen den Herzmuskel.

Mit der Entwicklung der Zivilisation senken die Menschen zunehmend die Kosten für Muskelenergie und erhöhen den Kaloriengehalt von Nahrungsmitteln vor dem Hintergrund einer sitzenden (Sessel-) Lebensweise. All dies führte dazu, dass eine Person anfing, sich ein wenig zu bewegen, ein wenig körperlich zu arbeiten und oft „auf dem Sofa“ lag, worunter das Herz-Kreislaufsystem litt.

Menschen, die Sport treiben, sind dreimal weniger von Herzerkrankungen bedroht, da ein aktiver Lebensstil und Sport nur zum Wohle des Herzens erfolgt.

Sport treiben, nicht faul sein, Morgengymnastik zu machen, mehr laufen, Treppen steigen und auf den Fahrstuhl verzichten.

Wenn Sie 3-5 km pro Tag laufen, schützt dies Ihr Herz vor der Entwicklung von Krankheiten und verlängert die Jugend. Eine Alternative zu Sport kann Aerobic, Tanzen, Radfahren, Schwimmen und Yoga sein.

Wiedervereinigung mit der Natur ist nur zum Wohle

Für das Herz ist das Leben auf dem Land sehr nützlich (im Dorf, auf dem Land). Weit entfernt von der Stadt fühlt sich das Herz ruhiger an, es ernährt sich von Sauerstoff, ist keinem täglichen Stress und keiner nervösen Überlastung ausgesetzt, die den Stadtbewohnern ausgesetzt sind. Arbeiten Sie im Garten oder im Garten, nur zum Wohle. Myokardinfarkt ist unter Landbewohnern weniger verbreitet als unter Stadtbewohnern.

Das Herz liebt Stabilität im persönlichen Leben

Glückliche Paare sind weniger anfällig für Herzerkrankungen. Eine Person, die eine Familie hat, ist unbewusst geschützt. Er hat kein ständiges Gefühl von Einsamkeit, Nutzlosigkeit und Verzweiflung. Negative Gefühle, die mit einem glücklichen Familienleben verbunden sind, sind für eine Person, die von Liebe und Verständnis für die Familie umgeben ist, nicht so gefährlich wie für einen Junggesellen. Das Herz sammelt negative Emotionen, der Körper beginnt ein Stresshormon zu produzieren - Adrenalin.

Adrenalin verursacht einen Krampf der Blutgefäße, das Herz beginnt schneller zu schlagen, der Puls beschleunigt sich und der Blutdruck steigt. Wenn dies die ganze Zeit passiert, wird eine solche Person von einem Junggesellen schnell zu einem „Kern“.

Das Herz liebt einen vollen Schlaf

Voller Nachtschlaf und Tagesruhe (30 - 40 Minuten) sind sehr nützlich für unser Herz. Zu diesem Zeitpunkt ruhen Gehirn, Verdauungssystem und Muskeln. Deshalb ruht das Herz auch, schläft aber nicht. Wenn ein Mensch schläft, verringert sich die Belastung des Herzens, er muss beim Gehen oder Laufen kein Blut für seine Beine bereitstellen, das Gehirn bei geistiger Arbeit und Stress und der Magen beim Essen - alle schlafen!

Das Herz arbeitet leise ohne Anstrengung, macht seinen Job!

Das Herz liebt einfaches, gesundes und preiswertes Essen.

Ich kann Ihnen mit voller Zuversicht sagen, dass das Herz nicht liebt, was unser Magen liebt. Alle Leckereien und Köstlichkeiten sind schlecht für das Herz.

Das Herz liebt einfaches und frisches Gemüse, Obst, fettfreies Fleisch, Fisch, Hüttenkäse, Nüsse, Bohnen, Erbsen und Gemüse. Das Herz liebt Vitamine und Spurenelemente (Kalium, Magnesium, Phosphor, Jod).

15 der nützlichsten Produkte für Herz und Blutgefäße finden Sie hier.

Lesen Sie hier ein kostenloses Buch über die Auswirkungen von Vitaminen in Lebensmitteln auf die menschliche Gesundheit.

Das Buch über die nützlichsten Frucht-, Beeren- und Gemüsesäfte kann hier kostenlos gelesen werden.

Herz liebt Inspektion

Wie bei jedem Motor benötigt unser Herz eine Routineinspektion, um sicherzustellen, dass seine Arbeit konsistent ist.

Dazu müssen Sie einmal im Monat den Blutdruck messen, alle 6 Monate Blut spenden, um den Cholesterinspiegel im Blut zu bestimmen. Führen Sie nach 35 Jahren einmal im Jahr ein Elektrokardiogramm (EKG) durch, um den Ausfall unseres Motors nicht zu verpassen und ihn schnell zu beheben.

Lesen Sie hier mehr über die grundlegenden Methoden zur Untersuchung des Herzens und sehen Sie sich ein Video über die Durchführung der Methoden zur Herzdiagnose an...

Herz liebt es, sich zu freuen

Das Herz freut sich ebenso wie der Mensch. Unser Leben ist reich an angenehmen Momenten, in denen es einen kurzfristigen Adrenalinschub von Bewunderung, Freude oder Vergnügen gibt - das sind die angenehmen Gefühle, die unsere Liebe zum Leben unterstützen und all seine dunklen Seiten überschatten.

Zu diesen Momenten gehören leckeres Essen, ängstliches Warten auf Verabredungen, Küssen, Sex, Skifahren, Reiten, Schwimmen, Badebesuche und im Allgemeinen all die Annehmlichkeiten im Leben, die uns Freude bereiten.

Was ist schlecht für das Herz?

Das Herz toleriert keine Aufregung und keinen Stress

Manchmal überlagern sich unsere Bestrebungen, Gefühle und Einstellungen zum Leben und zwingen das Herz, in einem verrückten Tempo zu arbeiten. Herzprobleme treten bei bestimmten Arten von Menschen häufiger auf.

Eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Herzerkrankungen spielt der sogenannte Persönlichkeitstyp „A“ - Menschen, die nicht stressresistent sind.

Dies ist eine bestimmte Art von menschlicher Psyche. Es zeichnet sich durch übermäßige Aktivität aus, den Wunsch, hohe Ergebnisse in den für sich selbst gesteckten Zielen zu erzielen. Solche Menschen streben immer nach Führung, Rivalität, sie sind geprägt von Aggression, Inkontinenz, Angst, Aufregung, sie spüren einen ständigen Zeitmangel.

Menschen dieser Art entwickeln mit 4-facher Wahrscheinlichkeit Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufgrund einer chronischen mentalen und emotionalen Überanstrengung, die sie selbst verursachen.

Das Herz mag keinen Alkohol

Alkohol im Blut bewirkt nach 2 Minuten einen Anstieg der Herzfrequenz (mehr als 100 Schläge pro Minute), erhöht die Produktion von Adrenalin, was zu einem Anstieg des Sauerstoffbedarfs des Herzmuskels führt und bewirkt, dass die Gefäße das Herz mit mehr Blut versorgen.

Ein übermäßiger Alkoholkonsum oder ein längerer und systematischer Alkoholkonsum (Binge) wirken sich nachteilig auf Ihr Herz aus.

Bei einer alkoholischen Vergiftung oder beim Verlassen der Binge steigt die Belastung des Herzens, es pumpt große Flüssigkeitsmengen und sogar mit Alkohol und toxischen Substanzen, die in Alkohol enthalten sind.

Das Herz fühlt sich in diesem Modus nicht wohl und es beginnt zu „schlagen“, in Form von Brustschwere oder einer Herzrhythmusstörung (Arrhythmie).

Vielleicht ist es einfach so?
Nur Herzinsuffizienz
Und zitternd in den Händen.

Wahrscheinlich in der Natur
Gibt es eine knifflige Linie?
Vielleicht sind es nur Jahre?
Sondern egal Liter.

Laut Statistik tritt eine Herzerkrankung bei trinkenden Personen dreimal häufiger auf als bei nicht trinkenden Personen.

Myokardinfarkt bei Liebhabern alkoholischer Getränke hat eine tiefere und ausgedehntere Größe und ist durch eine schlechte und anhaltende Heilung (Narbenbildung) gekennzeichnet. Trinker entwickeln häufiger eine chronische Herzinsuffizienz.

Das Herz mag kein Nikotin

Substanzen, die im Tabakrauch enthalten sind, erhöhen nach dem ersten Zug die Herzfrequenz, erhöhen den Blutdruck und erhöhen die Blutviskosität und die Blutgerinnsel. Es erhöht auch die Menge an Gesamtcholesterin im Blut, was zur Entwicklung von Arteriosklerose führt.

Nikotin zerstört die Wand der Blutgefäße und trägt zur Ablagerung von Cholesterin an der Stelle der Verletzung bei, gefolgt von der Bildung einer atherosklerotischen Plakette, die zu einer Verengung des Gefäßes und der Entwicklung eines Myokardinfarkts führen kann.

Sehen Sie, wie Alkohol und Zigaretten Ihr Herz beeinflussen! Warum Worte? Sehen Sie sich dieses Video an und sehen Sie alles klar und deutlich.

Die schädlichsten Produkte für das Herz

Die Zahl der Herz-Kreislauf-Erkrankungen wächst jährlich. Dafür gibt es mehrere Gründe. Ein wichtiger Faktor ist die Ernährung. Einige Lebensmittel, die täglich vom Menschen eingenommen werden, verursachen irreparable Schäden an Herz und Blutgefäßen.

Schädlich für die Herzprodukte

Nach den Ergebnissen zahlreicher Studien sind die schädlichsten Produkte für Herz und Blutgefäße:

  • Mehl. Backen, Kekse, Kuchen mit Sahne, die in der Zusammensetzung Fette enthalten, beeinträchtigen die Arbeit des Herzmuskels. Solche Produkte erhöhen das Körpergewicht und damit die Belastung des Herzens.
  • Salz Hält Wasser im Körper fest, erhöht den Blutdruck, führt zu Ausdünnung und Zerbrechlichkeit der Blutgefäße. Dies betrifft nicht nur das Mineral selbst, sondern auch Produkte mit hohem Gehalt, also Gurken, Hering und andere.
  • Würste. Für das Herz gefährlich geräucherte und geräucherte Produkte. Gleiches gilt für geräuchertes Fleisch. Für Brühwurst gilt keine Beschränkung.
  • Gebraten, frittiert. Produkte, die einer solchen Verarbeitung unterzogen werden, sind gesundheitsschädlich.
  • Kaviar Trotz der Nützlichkeit des Produkts sollte schwarzer und roter Kaviar in begrenzten Mengen konsumiert werden. Es ist reich an Cholesterin, das die Blutgefäße verstopft und die Arbeit des Herzens beeinträchtigt.
  • Margarine. Bei seiner Herstellung werden Transfette verwendet, um die subkutanen Fettablagerungen zu erhöhen und die Blutgefäße zu verdünnen, was sich negativ auf das Herz-Kreislauf-System und den Körper insgesamt auswirkt.
  • Süßigkeiten Erhöhen Sie das Körpergewicht, beeinträchtigen Sie die Durchblutung und verschlechtern Sie so die Arbeit des Herzens.
  • Alkohol Die tägliche Dosis alkoholarmer Getränke sollte 300 ml nicht überschreiten. Starke täglich ist verboten zu verwenden. In einer Woche sollte die Dosis starker Getränke 200 ml nicht überschreiten. Alkohol verdickt das Blut. Das Herz muss sich anstrengen, um es zu pumpen, dies führt zu einer raschen Abnutzung des Organs.
  • Fleisch Schweinefleisch, Lammfleisch und Rindfleisch erhöhen den Cholesterinspiegel im Blut, was zur Bildung von Cholesterinplaques führt, die die Blutversorgung behindern.
  • Fast Food. Die Mahlzeiten werden mit Fetten zubereitet, die die Arbeit des Herzens und aller inneren Organe beeinträchtigen.
  • Gesättigte Fette. Beitrag zur Ablagerung von Cholesterin an den Wänden von Blutgefäßen, wodurch der Blutfluss gestört wird. Dies schließt Käse, Geflügelhaut und andere fetthaltige Lebensmittel ein.
  • Gewürze, Gewürze. Der Nerv ist gereizt, was das Risiko eines Aortenrisses erhöht. Gleiches gilt für Marinaden, Essig, eventuelle Gewürze, die verschiedene Zusatz- und Konservierungsstoffe enthalten.
  • Pommes, Nüsse und mehr. Sie enthalten Konservierungsstoffe, Fette und andere für das Herz-Kreislauf-System schädliche Substanzen.

Sie machen Blutgefäße zerbrechlich und verstopfen sie auch mit Cholesterin, wodurch die freie Zirkulation von Blut verhindert wird.

Was soll ersetzt werden?

Es wird empfohlen, fetthaltiges Fleisch anstelle von Hühnchen und Puten zu verwenden. Der Fettgehalt ist minimal. Solches Fleisch wird ohne die Haut verzehrt, die eine Cholesterinquelle ist. Es ist auch besser, Entenfleisch abzulehnen.

Das Würzen wird durch frische Kräuter ersetzt, es betont die Geschmackseigenschaften von Gerichten. Anstelle von Würstchen und geräuchertem Fleisch wird gebackenes Fleisch dem Körper mehr Nutzen bringen. Mit ihm werden Sandwiches gemacht, die Weißbrot durch Roggen ersetzen. In Salaten wird anstelle von Salz Zitronensaft oder Sojasauce empfohlen. Ladenkäse, bei dessen Herstellung Palmöl verwendet wird, wird durch hausgemachte Produkte ersetzt. Trinken Sie Vitaminkomplexe mit Kalium und Magnesium.

Wenn Sie mit Bedacht essen, sind auch die schädlichsten Produkte für das Herz ungefährlich. Die Hauptsache ist, sie nicht zu missbrauchen. Produkte aus der Liste dürfen in begrenzten Mengen, höchstens ein- bis zweimal pro Woche, verwendet werden.

TOP 30 Lebensmittel, die gut für Herz und Blutgefäße sind

Haben Sie nach fünf Minuten Gehzeit Atemnot? Wie oft kann man ein Lied nicht bis zum Ende tanzen, ohne zu atmen? Wenn die Antworten auf beide Fragen positiv waren, bedeutet dies, dass Ihr Herz nicht mehr so ​​gut funktioniert wie früher. Jahre der schlechten Gewohnheiten und der schlechten Ernährung machen das Herz schwach und abgenutzt.

Diese Situation erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfälle, Fettleibigkeit und andere damit verbundene Probleme. Machen Sie sich im Voraus keine Sorgen, ich habe eine Liste mit 30 herzgesunden Lebensmitteln zusammengestellt, die helfen können, schlechtes Cholesterin zu senken, den Herzmuskel wiederherzustellen, das Immunsystem zu stärken und den Blutdruck wieder auf den Normalwert zu bringen. Lesen Sie weiter, was zum Essen notwendig und nützlich ist und was Sie nicht mitreißen sollten, um die Herzgesundheit zu erhalten und zu stärken.

Die nützlichsten Produkte für das Herz und die Blutgefäße

1. Fisch

Fisch ist reich an magerem Eiweiß und Omega-3-Fettsäuren. Omega-3 ist eine mehrfach ungesättigte Fettsäure, die Entzündungen reduziert und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugt. Sowohl Omega-3- als auch Omega-6-Fettsäuren sind sehr wichtig. Unsere Ernährung enthält nicht immer genug dieser Säuren. Daher müssen Sie Lachs, Sardinen und anderen fettreichen Fisch essen, um den Herzzustand zu verbessern. Sie können Fisch im Ofen backen oder zum Mittag- oder Abendessen grillen und einen Salat mit einem leichten Dressing zubereiten. Versuchen Sie, jeden Tag 85-140 Gramm Fisch zu essen.

2. Olivenöl

Derzeit ist Olivenöl in verschiedenen Küchen weit verbreitet. Es ist reich an Antioxidantien und hat entzündungshemmende Eigenschaften. Es wurde festgestellt, dass der Verzehr von Olivenöl das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und andere Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems verringert. Verwenden Sie es zum Braten von Gemüse und mageren Eiweißquellen. Bereiten Sie ein leichtes Salatdressing mit Olivenöl, Limettensaft, Kräutern, Salz und Pfeffer zu. Sie können sicher 7-8 Esslöffel Butter pro Tag haben.

3. Orangen

Orangen sind reich an Vitamin C, Mineralien, Flavonoiden und haben entzündungshemmende, fettverbrennende, antiallergische und krebserregende Eigenschaften. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Verzehr von Orangensaft die Menge an schädlichem Cholesterin (Lipoprotein niedriger Dichte) reduziert. Je niedriger der LDL-Cholesterinspiegel ist, desto geringer ist das Risiko für verstopfte Arterien. Essen Sie deshalb Orangen oder trinken Sie frischen Saft für ein gesundes Herz und stärken Sie die Wände der Blutgefäße. Orangensaft kann Desserts, Salaten oder Hühnchen zugesetzt werden, um ihnen ein Zitrusaroma und -geschmack zu verleihen.

4. Brokkoli

Brokkoli ist ein Kreuzblütler mit den Vitaminen A, C, K, Folsäure, Ballaststoffen, Kalzium, Magnesium, Kalium, Phosphor, Omega-3- und -6-Fettsäuren. Forscher haben herausgefunden, dass Phenole in Brokkoli Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems und die Proliferation von Krebszellen wirksam bekämpfen. Es kann blanchiert, gegrillt und frittiert, mit anderem Gemüse oder Pilzen / Huhn / Fisch / Linsen gebacken werden. Sie können auch Brokkolisuppe kochen, um schnell genug zu werden und die Herzgesundheit zu stärken. Sie müssen 75 Gramm Brokkoli pro Tag essen.

5. Karotten

Karotten sind reich an Vitaminen A, K, E, Folsäure und Mineralstoffen wie Kalzium, Magnesium, Kalium und Phosphor. Es hat auch viele Antioxidantien, die DNA-Schäden an Zellen verhindern, Entzündungen, Triglyceridspiegel und Cholesterin senken.

Sie können frische Karotten essen, grillen und frittieren, mit anderem Gemüse und mageren Eiweißquellen (Fisch / Hühnchen / Hülsenfrüchte) backen. Es kann zu Hühnereintopf oder Gemüsesuppe hinzugefügt werden. Überfressende Möhren sind es nicht wert. Es wird empfohlen, täglich ein halbes Glas Karotten zu essen.

6. Grüner Tee

Grüner Tee enthält aktive polyphenolische Verbindungen, die Katechine genannt werden. Sie haben antioxidative, entzündungshemmende, antitumorale, blutdrucksenkende, fettverbrennende und antithrombogene Eigenschaften. Catechine helfen dabei, schädliche Sauerstoffradikale zu entfernen, Gefäßentzündungen vorzubeugen, das Risiko einer Atherogenese zu verringern, die Lipidsynthese und -absorption zu hemmen.

Trinken Sie 2-3 Tassen grünen Tee pro Tag. Es kann morgens oder 20 Minuten vor dem Mittag- oder Abendessen getrunken werden. Es kann hinzugefügt werden, um Zimt, Zitrone, Honig, Basilikum oder andere Kräuter zu schmecken.

7. Erdbeeren

Erdbeeren sind reich an Antioxidantien, die helfen, Bluthochdruck und Blutfette zu senken, Hyperglykämie zu verhindern und LDL-Cholesterin und Triglyceride zu senken. Diese Eigenschaften machen Erdbeeren zu einem der stärksten Mittel zur Prophylaxe von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Fügen Sie Ihrem Morgenbrei oder Cocktail Erdbeeren hinzu, bereiten Sie einen Obstsalat zu und essen Sie ihn einige Stunden nach dem Mittagessen. Zum Nachtisch können Sie auch Erdbeeren mit Joghurt oder Sauerrahm essen.

8. Hühnerbrust

Hautlose Hühnerbrust ist eine ausgezeichnete Quelle für mageres Protein. Protein ist der Muskelaufbau. Da das Herz rund um die Uhr arbeitet, ist es ganz natürlich, dass es sich abnutzt. Der Verzehr von Hühnerbrust versorgt den Körper mit dem Protein, das zur Wiederherstellung des Herzmuskels benötigt wird. Iss jeden Tag 85-110 Gramm Hühnerbrust. Es kann gegrillt oder frittiert, gekocht, gebacken und mit anderem grünem oder farbigem Gemüse gegessen werden, um Ihre Ernährung auszugleichen.

9. Muttern

Ein gleichmäßiger Verzehr von Nüssen kann das Risiko für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems um 40-50% senken. Nüsse enthalten Vitamin E und einfach ungesättigte Fette, die als Antioxidantien wirken und Entzündungen unterdrücken. Forscher haben herausgefunden, dass der Verzehr von Mandeln, Pistazien, Walnüssen, Pekannüssen und Erdnüssen zur Senkung des schädlichen Cholesterins beitragen kann.

Nüsse können morgens mit dem Frühstück gegessen werden, um die Batterien für den ganzen Tag aufzuladen. Abends können Sie einen Salat mit Nüssen, Gebäck oder Snacks mit einer Tasse grünem Tee verfeinern.

10. Vollkornprodukte

Vollkornprodukte enthalten Ballaststoffe, Antioxidantien und Nährstoffe, die das LDL-Cholesterin senken, Entzündungen vorbeugen, den Blutdruck regulieren und die Insulinsensitivität erhöhen. Diese gesunden Eigenschaften von Vollkornprodukten verhindern die Ansammlung von Fett, was wiederum das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringert.

Sie müssen zum Frühstück Haferflocken, Haferkleie, Müsli, Weizen und Quinoa essen. Bereiten Sie zum Mittag- oder Abendessen braunen Reis mit Gemüse und fettarmem Eiweiß zu. Sie können 2-3 Portionen Vollkornprodukte pro Tag essen.

11. Äpfel

Forscher haben herausgefunden, dass das Essen von Äpfeln dabei helfen kann, Entzündungen zu lindern, den Fettstoffwechsel zu steigern, Gewicht zu verlieren und den Blutdruck zu regulieren. Essen Sie deshalb jeden Tag Äpfel, um die Herzgesundheit zu erhalten. Äpfel können nach dem Frühstück oder während des Abendessens gegessen werden. Fügen Sie Ihrem Brei morgens oder Smoothie Äpfel hinzu. Fügen Sie Ihrem Salat ein paar Scheiben Äpfel hinzu, um ihm einen exotischen Geschmack zu verleihen.

12. Leinsamen

Leinsamen sind reich an Alpha-Linolensäure, die Entzündungen, die Bildung von freien Sauerstoffradikalen und den Cholesterinspiegel im Blut reduziert. Sie haben auch viel Ballaststoffe, die beim Abnehmen helfen. Verbrauchen Sie 2-3 EL. Leinsamenpulver pro Tag. Sie können Ihren Müsli, Cornflakes, Smoothies, Säften und Salaten Leinsamen hinzufügen.

13. Spargel

Spargel enthält Steroid Saponin, das den Cholesterinspiegel senkt. Es ist auch mit antioxidativen Eigenschaften ausgestattet, die auf die Bekämpfung von Arteriosklerose und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems abzielen. Gehen Sie deshalb nicht mit unterschiedlichen Wurzeln an der Theke vorbei, da hier alle Nährstoffe gesammelt werden, die das Herz schützen.

Spargel kann gebleicht, frittiert und gegrillt sowie mit anderem gesundem Gemüse und Eiweiß gegessen werden. Sie können sogar Spargelsaft machen. Am Tag können Sie 7-8 Zweige essen.

14. Knoblauch

Knoblauch enthält Allicin, einen Phytonährstoff, der Cholesterin und Bluthochdruck senkt. Essen Sie eine Knoblauchzehe vor dem Frühstück oder reiben Sie Ihren Knoblauchtoast, geben Sie ihn zu Salaten, braunem Reis und frittieren Sie ihn. Sie können 6-7 Knoblauchzehen pro Tag essen.

15. Spinat

Spinat ist reich an Nahrungsnitrat, das den Blutdruck senkt, Menschen mit peripheren arteriellen Erkrankungen hilft, Blutgerinnseln vorbeugt, Entzündungen und Steifheit der Arterien reduziert. Spinat kann gebleicht, gebacken, frittiert oder gekocht werden und Salaten, Suppen und Gemüsesmoothies zugesetzt werden, um Ihr Herz gesund zu halten. Am Tag können Sie 1-1½ Tassen Spinat essen.

16. Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte sind eine ausgezeichnete Quelle für Eiweiß, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien und Phytonährstoffe. Sie haben antioxidative Eigenschaften, senken den Lipid- und Cholesterinspiegel und verringern so das Risiko, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems zu entwickeln. Fügen Sie Sojabohnen, Kichererbsen, Sojasprossen, Erbsen, Linsen, schwarze Bohnen in Ihre Salate, Suppen und Burritos. Hülsenfrüchte können täglich für 1-2 Portionen gegessen werden.

17. Rotwein

Rotwein trägt zur Erhöhung des Cholesterinspiegels bei, hat antioxidative Eigenschaften und hemmt die Blutplättchenaggregation. Wissenschaftler sind zu dem Schluss gekommen, dass diese nützlichen Eigenschaften des Rotweins ihn zum besten Getränk für die Gesundheit des Herzens machen. Trinken Sie zum Abendessen ein Glas Rotwein. Missbrauchen Sie keinen Alkohol, da dies zu Übergewicht und Herzerkrankungen führen kann.

18. Papayas

Papaya ist reich an Antioxidantien, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen, die den Blutdruck senken und die Blutgefäße stärken. Essen Sie geschälte Papaya zum Frühstück oder Abendessen. Sie können Papaya-Smoothies zum Frühstück zubereiten.

19. Avocados

Avocados haben gesunde Fette, Vitamine A, E, K, C, B6, Folsäure, Pantothensäure, Niacin, Kalium, Magnesium, Natrium, Phytosterine, Riboflavin und andere Phytonährstoffe. Sie senken den Spiegel an schlechtem Cholesterin, den Spiegel an Lipiden im Blut, unterdrücken Entzündungen und normalisieren den Spiegel an Glucose im Blut, wodurch das Risiko von Herzerkrankungen verringert wird. Sie können Avocado-Smoothies trinken und zum Frühstück warme Sandwiches zubereiten oder zum Mittagessen zum Salat hinzufügen.

20. Tomate

Tomaten enthalten Antioxidantien, die eine DNA-Mutation verhindern, vor unbegrenzter Zellproliferation und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems schützen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Tomaten die Herzfunktion nach einer Ischämie verbessern und das Risiko eines Myokardinfarkts verringern. Sie können Tomatensaft oder Smoothies zum Frühstück oder während eines Snacks am Abend trinken. Fügen Sie Tomaten zu Salaten, Curry und Pommes hinzu, wenn Sie Gemüse braten oder Hühnchen auf dem Grill kochen, um den Gerichten einen besonderen Geschmack zu verleihen.

21. Wassermelone

Citrullin ist eine der Verbindungen, die in Wassermelonen vorkommen. Es reduziert Entzündungen im Körper und die arterielle Steifheit, den schädlichen Cholesterinspiegel und den hohen Blutdruck und fördert den Gewichtsverlust. Trinken Sie zum Frühstück Wassermelonensaft oder Smoothies. Sie können auch Wassermelone als Snack vor dem Abendessen essen. Nicht zu viel essen, um Verdauungsstörungen zu vermeiden.

22. Reiskleieöl

Reiskleieöl ist reich an Vitamin E, Pflanzensterinen, Oryzanol und gesunden Fetten, die den LDL-Cholesterin- und Triglyceridgehalt ausmachen. Dieses Öl kann für jeden Zweck und jede Art des Kochens verwendet werden, es ist jedoch besser, sie nicht mit Salaten zu füllen. Ein Tag kann 4-5 Esslöffel Öl verbrauchen.

23. Grünkohl

Der Kohl ist reich an Vitaminen A, C, K, Folsäure, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Omega-3-Fettsäuren, Ballaststoffen und Antioxidantien und verringert das Risiko einer koronaren Herzkrankheit. Sie können Smoothies mit Blattkohl zum Frühstück zubereiten, zu den Salaten geben und vorher mit kochendem Wasser übergießen. Fügen Sie Ihrem Grünkohlsalat schwarzen Pfeffer, Salz, Limette, Leinsamenpulver, Gemüse und mageres Eiweiß hinzu, um ihn schmackhaft und köstlich zu machen.

24. Zuckerrüben

Zuckerrüben sind eine großartige Quelle für Nitrate, die Entzündungen lindern. Es hat auch antioxidative Eigenschaften, senkt den Cholesterinspiegel und den Bluthochdruck und verbessert die Lipidprofile. Trinken Sie Rübensaft oder essen Sie rohe Rüben vor dem Abendessen. Sie können Hühnereintopf oder Gemüsesuppe Rüben hinzufügen. Essen Sie täglich Rüben, um die Gesundheit des gesamten Körpers zu verbessern.

25. Brunnenkresse

Brunnenkresse enthält Phytonährstoffe, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe, die die Herzgesundheit und die Durchblutung verbessern. Der beste Weg, Brunnenkresse zu konsumieren, ist frischer Saft. Sie können sein Sutra auf nüchternen Magen, zum Frühstück oder nach dem Training trinken. Am Tag können Sie nur ein Glas dieses Saftes trinken.

26. Heidelbeeren

Blaubeeren sind reich an Polyphenolen, die als Resveratrol bezeichnet werden und das Herz schützen. Resveratrol hilft bei der Vorbeugung von Herzversagen und bei der Wiederherstellung von Herzschäden. Es hat antithrombotische Eigenschaften. Fügen Sie Blaubeeren zu Smoothies oder zum Frühstück zu Brei mit Nüssen hinzu, um ein reiches Aroma zu geben. Es wird empfohlen, täglich eine halbe Tasse Heidelbeeren zu essen.

27. Blumenkohl

Blumenkohl ist reich an Sulforaphan, das viele antioxidative Enzyme produziert. Diese Enzyme helfen dabei, die Oxidation von LDL-Cholesterin zu verhindern und Gefäßentzündungen zu verhindern, die zu Arteriosklerose führen können. Es kann blanchiert, gekocht, frittiert oder zu Suppen zum Mittag- oder Abendessen hinzugefügt werden.

28. Granatapfel

Granatapfel enthält Anthocyane und Tannine, die mit antioxidativen Eigenschaften ausgestattet sind, was ihn zu einer sehr kraftvollen und gesunden Frucht für das Herz macht. Granatapfel hilft, schädliches Cholesterin, Blutdruck und entzündliche Prozesse im Körper zu verringern. Trinken Sie Granatapfelsaft oder essen Sie Granatapfel zum Frühstück oder vor dem Abendessen. Fügen Sie Ihrem Lieblingssalat Granatapfelkerne hinzu oder dekorieren Sie einen Kuchen damit.

29. Kalorienarmer Joghurt, Käse und Milch

Viele wissenschaftliche Studien bestätigen, dass der Verzehr von kalorienarmem Joghurt, Milch und Käse das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senkt. Kalzium in diesen Milchprodukten beugt Schlaganfällen und koronaren Herzerkrankungen vor. Fügen Sie Ihrem Brei oder Smoothie Milch hinzu. Salaten und Suppen kann Käse beigemischt und mit gebackenem Gemüse bestreut werden. In Joghurt können Sie verschiedene Früchte und Beeren der Saison hinzufügen und zum Nachtisch essen.

30. Dunkle Schokolade

Dunkle Schokolade ist eine reiche Quelle von Katechinen, Theobromen und Procyanidinen, die die Blutplättchenaggregation verhindern, den Blutdruck senken und die Endothelfunktion verbessern. Deshalb hilft ein Stück dunkler Schokolade, das Herz vor Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems zu schützen. Essen Sie dunkle Schokolade mit einem Kakaogehalt von 80% oder mehr. Schokolade ist besser nach dem Abendessen zu essen, um sich danach keine Gedanken über zusätzliche Pfunde zu machen.

Essen, das dem Herzen schadet

  • Gesättigte Fette und Transfette.
  • Verarbeitete Lebensmittel: Salami, Hot Dogs, Würstchen usw.
  • Mehl und Weißbrot.
  • Einfache Kohlenhydrate, wie zum Beispiel Zucker.
  • Fast Food: Pommes, Burger, Nuggets usw.
  • Kohlensäurehaltige und süße Getränke.

Beginnen Sie heute damit, die Gesundheit Ihres Herzens zu überwachen, indem Sie diese gesunden Lebensmittel für Herz und Blutgefäße in Ihre Ernährung aufnehmen. Trainieren Sie regelmäßig, um Ihren Herzmuskel zu stärken. Wenn Sie Fragen haben, hinterlassen Sie einen Kommentar im Abschnitt unten.

Weitere Artikel Zu Embolien