logo

Herzbehandlung

04.04.2014, Nika, 60 Jahre alt

Akzeptierte Medikamente: Enalapril 5 mg

Schlussfolgerung EKG, Ultraschall, andere Studien: Hypertrophie eines Löwen. Ventrikel. Rheuma ?? - mir ist nicht alles klar.

Muss ich Enalapril kontinuierlich und ständig einnehmen? Druck - morgens 140/90, abends - bis 160/105, manchmal 170/115. Manchmal passiert es 130/85, dann fühle ich leichte Schwäche, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

  1. Der Druck fiel auf 102/64. Kann ich Enalapril einnehmen?
  2. Wie ist Enalapril einzunehmen?
  3. Handbuch der Drogen
  4. Ist dein Herz Brustschmerzen?
  5. Muss ich ständig etwas vom Druck nehmen?
  6. Enalapril in Zubereitungen Enap und Renitek
  7. Muss ich ständig Kapoten einnehmen?

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems zählen heute zu den häufigsten Todesursachen.

Falsche Ernährung, übermäßiges Trinken und Rauchen - all dies wirkt sich negativ auf die Gesundheit von Herz und Blutgefäßen aus. Die häufigste Erkrankung dieser Sphäre ist Bluthochdruck.

Laut medizinischer Statistik sind bis zu 40% der erwachsenen Bevölkerung des Landes hypertensiv. Der Artikel konzentriert sich auf das Medikament, das entwickelt wurde, um dieses Problem zu lösen. Enalapril, Gebrauchsanweisung, unter welchem ​​Druck zu nehmen - Sie können dies alles erfahren, indem Sie das folgende Material lesen.

Druck erhöhen oder verringern?

Dieses Medikament enthält den gleichen Wirkstoff, der ein Inhibitor des Enzyms ist, das für den Anstieg des Blutdrucks verantwortlich ist. Enalapril reduziert sanft seine Konzentration, was seine therapeutische Wirkung erklärt. Außerdem werden die Arterien und in geringerem Maße die Venen erweitert, wodurch die Durchblutung des Körpers verbessert wird.

Welchen Druck zu nehmen?

Oft hört man von Patienten: "Enalapril - erhöht oder senkt den Druck?". Kardiologen sagen, dass Enalapril-Druckpillen aufgrund ihrer Fähigkeit, das entsprechende Enzym zu deaktivieren, eine hypotonische Wirkung haben. Sie haben einen deutlich niedrigeren Blutdruck mit erhöhten Raten.

Zusätzlich erweitert Enalapril durch Druck die Blutgefäße, was dazu beiträgt, die Belastung des linken Ventrikels des Herzens zu verringern. Daher wird dieses Medikament Menschen mit Herzinsuffizienz verschrieben, um dies auszugleichen.

Enalapril-Tabletten für erhöhten Druck werden auch in der komplexen Therapie von Nierenerkrankungen gezeigt. Durch die Einnahme von Pillen wird ihre Durchblutung verbessert, das Risiko, an Diabetes mellitus beider Arten zu erkranken, verringert.

Gebrauchsanweisung

Enalapril ist gemäß der Gebrauchsanweisung aus dem Druck genommen in Form von Tabletten mit unterschiedlichen Dosierungen des Wirkstoffs (5, 10 und 20 mg) erhältlich.

Für verschiedene Therapiezwecke ist eine eigene Medikamentenmenge zugeordnet. Es hängt auch vom Alter und der Vorgeschichte des Patienten ab.

Achtung! Sie sollten das Medikament nicht ohne Rücksprache mit einem Spezialisten einnehmen. Es hat eine Reihe von Gegenanzeigen und ist in einigen Fällen nicht anwendbar.

Tabletten werden unabhängig von der Nahrungsaufnahme eingenommen und viel Flüssigkeit getrunken.

Wir haben die Eigenschaften des Arzneimittels Enalapril, unter welchem ​​Druck es einzunehmen, gemäß der Gebrauchsanweisung geprüft. Aber dieses Medikament hat, wie jedes andere, Nebenwirkungen. Dazu gehören:

Es ist auch äußerst selten, in der Gebrauchsanweisung angegeben, zeigt solche Nebenwirkungen wie:

  • Verletzung des Stuhls;
  • erhöhte Patientenangst;
  • depressive Zustände;
  • Abnahme des Hämoglobinspiegels im Blut;
  • eine Abnahme der absoluten Anzahl von Blutplättchen;
  • beeinträchtigte Nierenfunktion;
  • negative Veränderungen bei Urintests.

Enalapril-Patienten leiden häufig unter trockenem Husten. Es bedarf keiner Behandlung und verschwindet nach Absetzen der Therapie von selbst.

Schwangeren oder stillenden Müttern wird das Medikament nicht verschrieben. Wenn die Einnahme dringend erforderlich ist, sollte das Stillen unterbrochen werden.

Es ist ratsam, das Medikament wie in der Gebrauchsanweisung angegeben zu verwenden, wenn:

  • Sie halten sich an eine salzfreie Diät;
  • Sie nehmen gleichzeitig nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente ein;
  • bei Ihnen wurde eine systemische Bindegewebserkrankung diagnostiziert;
  • Sie haben viel Kalium in Ihrem Blut.
  • es liegt ein Nieren- oder Leberversagen vor;
  • Es gibt ischämische Störungen.

Alle derartigen Ereignisse sollten Ihrem Arzt gemeldet werden, der dieses Arzneimittel verschreibt.

Alkohol verstärkt die Wirkung des Arzneimittels sowie die Einnahme von Diuretika. Dies ist in der Gebrauchsanweisung vermerkt und sollte berücksichtigt werden, wenn Sie einer solchen Therapie zugeordnet sind.

Während der Behandlung sollten die Blutdruckdaten und das Blutbild sowie der Leber- und Nierenzustand regelmäßig überwacht werden.

Zu Beginn der Therapie mit Enalapril sollten Sie das Autofahren ablehnen, eine Aktivität, die eine erhöhte Konzentration der Aufmerksamkeit erfordert. Da die Einnahme von Pillen kann Schwindel und eine starke Verschlechterung des Wohlbefindens auftreten. Die Rückkehr zu einem normalen Lebensstil ist nach der Auswahl der endgültigen Dosierung des Arzneimittels und seiner guten Verträglichkeit für mindestens zwei Wochen möglich.

Dosierung

Achtung! Alle Behandlungsschemata werden streng von Ihrem Arzt unter Berücksichtigung der Vorgeschichte und der individuellen Merkmale des Organismus ausgewählt. Alle nachstehenden Diagramme sind Durchschnittswerte.

Enalapril wird normalerweise mit einem hohen Druck von 5 mg pro Tag eingenommen. Wenn das Medikament vom Patienten gut vertragen wird, kann die Dosierung von Enalapril unter hohem Druck nach 10 Tagen verdoppelt werden.

Häufig stellen Patienten die Frage: "Wie wird Enalapril bei hohem Blutdruck bei Nierenerkrankungen getrunken?"

  • Wenn der Anstieg des Blutdrucks durch Probleme im menschlichen Harnsystem verursacht wird, werden dem Patienten 2,5 mg des Arzneimittels pro Tag gemäß dem Standardschema verschrieben.
  • Bei guter Verträglichkeit kann die Tagesdosis auf 20 mg erhöht werden.

Bei älteren Menschen wird das Medikament ab 1,25 mg pro Tag eingenommen.

Falls erforderlich, können Sie gemäß der Gebrauchsanweisung von Enalapril mit erhöhtem Druck bis zu 40 mg pro Tag trinken. Wenn Sie versehentlich eine große Menge an Medikamenten eingenommen haben, anstatt dies in der Gebrauchsanweisung vorgeschrieben zu haben, sollten Sie sofort den Magen spülen. Sie können ein Absorptionsmittel nehmen. Rufen Sie ggf. die Rettungswagen-Brigade an. Eine Überdosierung von Enalapril geht mit Krämpfen des Patienten, einem starken Blutdruckabfall, Kollaps, Lethargie und dem Auftreten von Blutgerinnseln einher.

Wie lange wirkt Enalapril druckentlastend?

Wenn Sie an der Frage interessiert sind, nach welcher Zeit Enalapril den Druck verringert, kann eine eindeutige Antwort gegeben werden. Nach der Gebrauchsanweisung beträgt eine Stunde nach Verabreichung im Plasma die maximale Konzentration des Wirkstoffs. Sie hält die nächsten 4 bis 5 Stunden an und nimmt dann allmählich ab.

Somit kann die Frage, wie schnell Enalapril den Druck senkt, genau beantwortet werden, sodass die Wirkung innerhalb einer Stunde nach Einnahme der Pille spürbar sein sollte.

Wenn einem Patienten zum ersten Mal ein Medikament verschrieben wird, sollten die ersten drei Stunden nach der Einnahme von einem Arzt überwacht werden, um negative Nebenwirkungen zu vermeiden.

Enalapril zeichnet sich durch eine kumulative Wirkung aus, dh, die zweiwöchige Einnahme wirkt besser als in den ersten Tagen.

Was ist, wenn das Medikament nicht hilft?

In einigen Fällen kann das Medikament unwirksam sein. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass der Patient möglicherweise an symptomatischer Hypertonie leidet. Es ist selbst ein Symptom einer anderen Krankheit. Eine Senkung des Blutdrucks wird erreicht, wenn die Hauptursache beseitigt ist.

Wenn Enalapril den Druck nicht reduziert, wird der behandelnde Arzt bei der internen Konsultation auffordern, was in diesem Fall zu tun ist. In der Regel wird in diesem Fall eine Kombinationstherapie mit anderen Arten von Arzneimitteln oder komplexen Arzneimitteln verschrieben.

Wie lange kann ich Tabletten einnehmen?

Die Frage "Wie lange können Sie Enalapril unter Druck einnehmen?" Ist grundsätzlich bedeutungslos, da das Medikament gegen Bluthochdruck ständig angewendet wird. Enalapril hat, wie in der Gebrauchsanweisung angegeben, eine gefäßschützende und kardioprotektive Wirkung. Es reduziert das Risiko eines Myokardinfarkts. Daher sollte Enalapril lebenslang eingenommen werden.

Da das Medikament eine verlängerte Wirkung hat, geht seine Wirkung bei längerem Gebrauch nicht verloren. Wenn jedoch eine Gewöhnung an den Wirkstoff eingetreten ist, sollte entweder die Dosierung des Wirkstoffs erhöht oder auf eines seiner Analoga umgestellt werden.

Kann ich bei niedrigem Druck trinken?

Oft haben Patienten die Frage, ob es möglich ist, Enalapril mit niedrigem Druck zu trinken. Wenn Sie eine anhaltende Hypotonie haben, ist Enalapril kontraindiziert, da es die Raten weiter senkt.

Wenn der Druck während der Einnahme von Enalapril abgenommen hat und Sie nicht wissen, ob Sie die Einnahme fortsetzen sollen, ist es ratsam, die Einnahme für eine Weile abzubrechen und sich mit Ihrem Arzt über die Wirkung der Therapie zu beraten. Er könnte es für notwendig halten, die eingenommene Dosis zu reduzieren.

Wenn Sie durch die Einnahme von Medikamenten andere Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich ebenfalls an Ihren Arzt.

Nützliches Video

Weitere Informationen zu ACE-Hemmern finden Sie in diesem Video:

Fazit

  1. Wir haben die Gebrauchsanweisung des Arzneimittels Enalapril überprüft, unter welchem ​​Druck es angewendet wird.
  2. Das Medikament hat sich bei anhaltender primärer und sekundärer Hypertonie, Herzinsuffizienz bewährt.
  3. Enalapril wird wie andere ACE-Hemmer kontinuierlich eingenommen.

Bei Änderungen der Druckindizes ist eine medikamentöse Therapie erforderlich. Für die Behandlung mit verschiedenen synthetischen und natürlichen Drogen. Enalapril - Gebrauchsanweisung, unter welchem ​​Druck hilft dieses Medikament? Was sind die Gegenanzeigen?

Enalapril-Tabletten - Grundinformationen

Enalapril, ein wirksames und bewährtes Medikament, ist ein ACE-Hemmer, der zur Korrektur des systolischen und diastolischen Blutdrucks angewendet wird. Welcher Druck wird verwendet? Das Medikament wird zur Behandlung von Bluthochdruck angewendet. Es wird allein oder in Kombination mit anderen Medikamenten gegen Bluthochdruck und Bluthochdruck angewendet.

Das Medikament ist in Form von Tabletten mit einer Dosis des Wirkstoffs 5, 10, 20 mg erhältlich. Die Zusammensetzung enthält den Wirkstoff Enalapril, Hilfskomponenten, die keine therapeutische Wirkung haben.

Der Wirkungsmechanismus des Arzneimittels beruht auf der Fähigkeit von Enalapril, die Produktion von Angiotensin zu verlangsamen und die Menge an Aldosteron zu verringern. Dadurch entspannen sich die Wände der Blutgefäße, der Blutfluss in Herz- und Nierenarterien normalisiert sich, die Entstehung von Herzinsuffizienz und Thrombose wird verhindert.

Erhöht oder senkt Enalapril den Druck? Das Medikament senkt effektiv den systolischen und diastolischen Druck, ohne die Herzfrequenz zu erhöhen.

Was hilft das Medikament? Bei regelmäßiger Anwendung nimmt die Belastbarkeit zu, die Manifestation pathologischer Veränderungen im linken Ventrikel nimmt ab, die Belastung des Herzmuskels wird verringert und die Entstehung einer Nephropathie bei Diabetikern wird verhindert.

Enafarm H ist ein Kombinationspräparat, das nicht nur Enalapril, sondern auch harntreibende Bestandteile enthält - dies erhöht die blutdrucksenkende Wirkung des Arzneimittels.

Enalapril ist ein preisgünstiges Medikament und kostet 30-100 Rubel. Die Kosten werden vom Herkunftsland beeinflusst - russische Medikamente sind die billigsten und serbische die teuersten.

Es ist wichtig! Enalapril ist ein starkes Medikament, das viele Kontraindikationen und Nebenwirkungen hat. Sie können es also nur auf ärztliche Verschreibung in der Apotheke kaufen.

Indikationen und Gegenanzeigen

Vor Beginn der Behandlung sollten Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig lesen - sie enthält alle Indikationen, Kontraindikationen, Nebenwirkungen und Anzeichen einer Überdosierung.

Indikationen zur Verwendung:

  • jede Art von Bluthochdruck und Hypertonie;
  • chronische Herzinsuffizienz;
  • Nephropathie bei Insulindiabetikern;
  • pathologische Veränderungen im Gewebe des linken Ventrikels.

Bei Angina und Myokardinfarkt ist die Medikation in der komplexen und restaurativen Therapie enthalten.

Es ist wichtig! Enalapril wirkt langsam, daher ist es nicht sinnvoll, es in einer hypertensiven Krise anzuwenden.

Das Medikament ist nicht während der Schwangerschaft verschrieben, stillende Frauen, Personen unter 18 Jahren, ältere Menschen. Das Medikament ist im Falle einer individuellen Unverträglichkeit, Porphyrie, kontraindiziert. Das Medikament sollte mit Vorsicht eingenommen werden, wenn in der Vergangenheit schwere Nierenerkrankungen aufgetreten sind, die den Blutabfluss aus der linken Herzkammer verschlechtern.

Nebenwirkungen

Enalapril gehört nicht zu den modernen Arzneimitteln, es wurde vor langer Zeit erfunden. Daher treten bei der Einnahme häufig verschiedene Nebenwirkungen auf. Aber wenn die Dosierung eingehalten wird, ist das Medikament gut verträglich, negative Folgen sind selten.

Häufige Nebenwirkungen:

  • Husten ohne Auswurf, manchmal Atembeschwerden, Pharyngitis;
  • Das Medikament kann Durchfall und Darmverschluss verursachen.
  • Übelkeit, Abneigung gegen Nahrung, Geschwür;
  • Herzschmerzen, Bradykardie;
  • verschwommenes Sehen;
  • Migräne, Schwindel, Müdigkeit.

Vor dem Hintergrund der Langzeitanwendung entwickeln sich manchmal Depressionen, ein Hautausschlag und die Körpertemperatur steigt an. Alle Nebenwirkungen sind reversibel, mit der Aufhebung des Medikaments gehen sie schnell vorbei.

Im Falle einer Überdosierung ist ein Kollaps vor dem Hintergrund eines starken Druckabfalls, eines Herzinfarkts, von Störungen des Gehirns mit ischämischem Charakter, Stupor und Krämpfen möglich. Mit dem Auftreten solcher Symptome ist es notwendig, dringend eine Magenspülung durchzuführen, die Person einzulegen, die Beine zu heben, einen Krankenwagen zu rufen.

Es ist wichtig! Enalapril und Alkohol sind strengstens verboten. Alkohol verstärkt die Wirkung des Arzneimittels, wodurch sich irreversible Effekte entwickeln können, ein starker Druckabfall unter die zulässige Rate.

Wie nehme ich

Das Medikament wird zu 60% resorbiert, die therapeutische Wirkung zeigt sich nach 2-4 Wochen regelmäßiger Anwendung. Das maximale Ergebnis wird nach 7 Stunden nach der Verabreichung gebildet und für einen Tag gehalten.

Es ist wichtig! In der Anfangsphase kann es zu starkem Schwindel kommen, manchmal fällt der Druck stark ab. Daher ist es ratsam, nach der Einnahme des Arzneimittels zu Hause zu bleiben und keine konzentrierte Arbeit zu verrichten.

Die Dosierung des Arzneimittels hängt von der Krankheit, dem Alter des Patienten und dem Vorliegen chronischer Krankheiten ab.

Sie können das Medikament unabhängig von der Mahlzeit einmal täglich einnehmen. Es ist besser, das Arzneimittel morgens zu trinken, da es leicht harntreibend wirkt. Bei einer Monotherapie beträgt die Anfangsdosis 5 mg. Wenn sich der Zustand nicht bessert, wird die Dosis innerhalb von 7 bis 14 Tagen um das 2-fache erhöht. Bei mäßiger Hypertonie ist es ausreichend, 10 mg Medikamente pro Tag einzunehmen. Die maximale Tagesdosis sollte 40 mg nicht überschreiten, während das Medikament in 2 aufgeteilten Dosen getrunken werden sollte.

Wenn Enalapril Hexal in der Kombinationstherapie zur Behandlung von Herzinsuffizienz angewendet wird, beträgt die Testdosis 2,5 mg. Es wird in 3-4 Tagen 2-mal erhöht, bis die therapeutische Wirkung spürbar wird.

Enalapril FPO und Acre nehmen zu jeder Zeit alle 24 Stunden 2, 5–5 mg ein. Erhaltungsdosis - nicht mehr als 20 mg, sichere Höchstdosis - 40 mg.

Wie lange können Sie Enalapril einnehmen? Eine langfristige medikamentöse Behandlung, in Abwesenheit von Nebenwirkungen, können Sie es Ihr ganzes Leben lang dauern.

Es ist wichtig! Vor jeder Operation, auch vor einer Zahnoperation, sollte der Arzt vor der Behandlung mit ACE-Hemmern gewarnt werden.

Vergleich von Enalapril mit anderen Analoga und Ersatzstoffen

Viele Pharmaunternehmen stellen verschiedene Analoga von Enalapril her. Sie unterscheiden sich in Kosten, Zusammensetzung, aber die therapeutische Wirkung ist für alle gleich. Ein hoher Preis garantiert nicht immer die Abwesenheit von Nebenwirkungen.

Lisinopril oder Enalapril - was ist wirksamer? Lisinopril beeinträchtigt die männliche Potenz, für die therapeutische Wirkung ist eine hohe Dosierung erforderlich. Enalapril wirkt bei ischämischen Erkrankungen, die über Leber und Nieren ausgeschieden werden. Lisinopril - nur von den Nieren.

Enalapril Hexal und Enalapril, gibt es einen Unterschied? Enalapril Hexal wird von einem deutschen Pharmaunternehmen hergestellt, Enalapril ist russisch. Das deutsche Äquivalent ist etwas teurer, aber in Bezug auf die Wirksamkeit ist es nicht besser als das inländische Medikament.

Enap und Enalapril - was ist der Unterschied? Enap ist ein Arzneimittel aus Slowenien und wird in Form von Tabletten und Lösungen für Injektionszwecke hergestellt. Es kostet um ein Vielfaches mehr, wirkt aber effizienter, Nebenreaktionen treten äußerst selten auf.

Enalapril FPO und Enalapril - was ist der Unterschied? Beide Medikamente werden von einheimischen Pharmaunternehmen hergestellt, haben den gleichen Effekt, Nebenwirkungen. Etwas anderer Preis, die maximal zulässige Dosis von Enalapril FPO - 80 mg, im Gegensatz zu Enalapril.

Captopril oder Enalapril - was ist effektiver? Diese Medikamente gehören zur gleichen Gruppe, haben eine ähnliche therapeutische Wirkung - verbessern die Arbeit des Herzmuskels, normalisieren Bluthochdruck. Es gibt jedoch einige Unterschiede.

Captopril sollte auch bei leichtem Bluthochdruck 2-3 mal täglich eingenommen werden, da seine Wirkung weniger lange anhält. Enalapril hält länger den optimalen Druck aufrecht.

Captopril ist bei hypertensiven Krisen wirksam, Enalapril wird nicht als Notfall angewendet. Captopril ist wirksamer bei Herzinsuffizienz, verbessert die Ausdauer, es kann verwendet werden, um Todesfälle durch schwere Herzerkrankungen zu verhindern.

Lorista oder Enalapril - was ist besser? Lorista - ein modernes Medikament zur Behandlung von Bluthochdruck, chronischer Herzinsuffizienz. Es wirkt effektiv, hat eine minimale Anzahl von Nebenwirkungen - es gibt keinen trockenen Husten, die männliche Potenz verschlechtert sich nicht bei längerem Gebrauch. Lorista kann zur Behandlung von Patienten über 60 Jahren mit Niereninsuffizienz ohne Dosisanpassung angewendet werden.

Enalapril oder Lozap - was ist der Unterschied? Medikamente haben die gleiche Wirkung, sie müssen einmal täglich, vorzugsweise zur gleichen Zeit, eingenommen werden. Es gibt keine besonderen Unterschiede in Bezug auf Kontraindikationen und Nebenwirkungen.

Enalapril und seine Analoga - ein wirksames Medikament zur Senkung der systolischen und diastolischen Druckindikatoren. In Abwesenheit von Nebenwirkungen können sie über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, aber nur der Arzt kann die Dosis und Dauer der Behandlung verschreiben. Jede Selbstbehandlung kann schwerwiegende, irreversible Folgen haben.

Lesen Sie die offiziellen Drogeninformationen. Enalapril, Gebrauchsanweisung die allgemeine Informationen und Behandlungsschema enthält. Der Text dient ausschließlich zur Information und kann nicht als Ersatz für die Konsultation eines Arztes dienen.

Enalapril ist ein blutdrucksenkendes Medikament aus der Gruppe der ACE-Hemmer. Es wird als „Pro-Enalaprilm“ bezeichnet: Während seiner Hydrolyse entsteht Enalaprilat, das ACE hemmt. Das Wirkprinzip des Arzneimittels ist mit einer Abnahme der Bildung von Angiotensin I aus Angiotensin II verbunden, wobei eine Abnahme des Gehalts zu einer direkten Abnahme der Aldosteronfreisetzung führt. Wenn dies eintritt, kommt es zu einer Abnahme des gesamten peripheren Gefäßwiderstands, des systolischen und diastolischen Blutdrucks sowie zu einer Post - und Vorbelastung des Myokards.

Zusammensetzung und Freigabeform

10, 20, 30 oder 50 Tabletten in Polymerdosen oder Kunststoffkanistern. 10 Tabletten in einer Blisterverpackung aus Aluminiumfolie und einer Polyvinylchloridfolie. Man kann ein Federmäppchen oder 1, 2, 3, 5 oder 50 Blister mit einer Packungsbeilage in die Umverpackung geben.

  • Wirkstoff: 10 mg Enalaprilmaleat.
  • Hilfsstoffe: Maisstärke, Gelatine, Methylparaben, Kalziumphosphat zweibasisch, Magnesiumstearat, Talk, supra Erythrosin.

Enalapril - Gebrauchsanweisung in verschiedenen Darreichungsformen

Gemäß den Anweisungen wird Enalapril Erwachsenen unabhängig von der Nahrungsaufnahme zur Einnahme verschrieben.

Enalapril: Pille verwenden

Die Anfangsdosis von Enalapril hängt von der Höhe der Hypertonie ab und beträgt in der Regel einmal täglich 2,5–5,0 mg. Bei Bedarf wird eine Einzeldosis des Arzneimittels 1-2 mal täglich auf 20 mg erhöht. Um den Druck in der normalen vorgeschriebenen 10-20 mg Enalapril pro Tag zu halten. Die maximale Tagesdosis von Enalapril bei guter Verträglichkeit des Arzneimittels beträgt nicht mehr als 40 mg pro Tag für eine oder zwei Dosen. Die Dosierung, Häufigkeit und Dauer der Anwendung von Enalapril werden vom Arzt in Abhängigkeit von der Pathologie und dem Zustand des Patienten festgelegt.

Enalapril für chronisches nierenversagen

Bei chronischer Niereninsuffizienz beginnt die Kumulation mit einer Abnahme der Filtration um weniger als 10 ml / min. Bei einer Kreatinin-Clearance (CK) von 80–30 ml / min beträgt die Dosis von Enalapril zum größten Teil 5–10 mg / Tag. mit CC bis zu 30–10 ml / min - 2,5–5 mg / Tag. mit einem CC von weniger als 10 ml / min - 1,25–2,5 mg / Tag. nur in den Tagen der Dialyse.

Die Behandlungsdauer wird durch die Wirksamkeit der Therapie beeinflusst. Bei einem starken Blutdruckabfall wird die Dosis des Arzneimittels allmählich verringert. Das Medikament wird sowohl in der Monotherapie als auch in Kombination mit anderen blutdrucksenkenden Arzneimitteln angewendet.

Lagerbedingungen für Enalapril

Aus den Anweisungen geht hervor, dass Enalapril nicht länger als 3 Jahre bei Raumtemperatur an einem trockenen, dunklen und schwer zugänglichen Ort für Kinder gelagert wird.

Indikationen, Gegenanzeigen, Nebenwirkungen von Enalapril

Indikationen für Enalapril

Das Medikament der Marke Enalapril verschrieben für Indikationen: arterielle Hypertonie jeglicher Schwere, einschließlich renovascular; chronische Herzinsuffizienz, linksventrikuläre Dysfunktion; diabetische Nephropathie.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Enalapril

Es wird nicht empfohlen, dieses Medikament für die Verwendung in den folgenden Pathologien zu verschreiben:

  • Mit individueller Empfindlichkeit gegenüber Angiotensin-umwandelnden Enzymhemmern,
  • Während der Schwangerschaft und während des Stillens
  • In der Kindheit
  • Mit erblichem Ödem Kivnke oder Angioödem in der Geschichte des Ödems,
  • Bei Verletzung der Nierenfunktion, beidseitiger Nierenarterienstenose oder Nierenarterienstenose einer einzelnen Niere
  • Wenn Stenose des Mundes der Aorta,
  • Bei Hyperkaliämie, Azotämie, Zustand nach Nierentransplantation.

Enalapril wird wegen des Risikos anaphylaktoider Reaktionen nicht an Hämodialysepatienten verschrieben, die Dialysemembranen AN69 verwenden.

Enalapril: Nebenwirkungen

Unerwünschte Effekte von peripheres und zentrales Nervensystem manifestiert sich durch Schwindel und Kopfschmerzen, Müdigkeit, starke Müdigkeit; In den seltensten Fällen treten Schlafstörungen, Nervosität, Depressionen, Ungleichgewicht, Parästhesien und Tinnitus auf.

Unerwünschte Effekte von Herz-Kreislauf-System manifestiert sich in Form von orthostatischer Hypotonie, Ohnmacht, Herzklopfen, Schmerzen im Herzen; selten treten Gezeiten auf, wenn sie in signifikanten Dosen verwendet werden.

Unerwünschte Effekte von Verdauungssystem nach der Anwendung des Werkzeugs manifestiert sich Übelkeit; trockener Mund, Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung, abnormale Leberfunktion, erhöhte Lebertransaminaseaktivität, erhöhte Bilirubinkonzentration im Blut, Hepatitis, Pankreatitis; sehr selten bei Verwendung in signifikanten Dosen - Glossitis.

Unerwünschte Effekte von hämatopoetisches System selten manifest als Neutropenie; bei Patienten mit Autoimmunerkrankungen in Form von Agranulozytose.

Unerwünschte Effekte von Harnsystem selten in Form von Erkrankungen der Nieren und Proteinurie gefunden.

Unerwünschte Effekte von Atmungssystem nach der anwendung des heilmittels tritt trockener husten auf.

Unerwünschte Effekte von Fortpflanzungssystem treten selten auf, wenn sie in signifikanten Dosen in Form von Impotenz angewendet werden.

Dermatologische Reaktionen Wenn das Medikament in hohen Dosen angewendet wird, kann es selten zu Haarausfall kommen.

Allergische Reaktionen: Hautausschlag und Angioödem treten selten auf.

Andere Erscheinungsformen: Hyperkaliämie und Muskelkrämpfe.

Enalapril zur Kontrolle von Maschinen

Bei der Auswahl einer bestimmten Dosierung von Enalapril ist es erforderlich, das Führen von Fahrzeugen zu unterlassen und gefährliche Tätigkeiten auszuüben, die eine erhöhte Konzentration der Aufmerksamkeit und eine schnelle psychomotorische Reaktion erfordern, da Schwindelgefühle auftreten können, insbesondere nach der Anwendung von Anfangsdosen eines ACE-Hemmers bei Patienten, die Diuretika erhalten.

Wie lange darf Enalapril angewendet werden?

Nach ärztlicher Empfehlung wird das Medikament unabhängig von der Mahlzeit 1-2 mal täglich eingenommen. Enalapril Medikamente der kombinierten Art, die Diuretika enthalten, ist es besser, in der ersten Hälfte des Tages zu verwenden. Der Verlauf der medikamentösen Behandlung ist lang und kann bei normaler Verträglichkeit ein Leben lang dauern.

Enalapril während der Schwangerschaft verwenden

Dieses Medikament ist für die Anwendung während der Schwangerschaft nicht indiziert. Wenn eine Schwangerschaft stattgefunden hat, sollte das Medikament abgesetzt werden. Enalapril geht in die Muttermilch über. Wenn nötig, sollte die Anwendung während der Stillzeit das Stillen beenden.

Enalapril: Verwenden Sie für Kinder

Nach den Anweisungen ist Enalapril bei Kindern unter 18 Jahren kontraindiziert, da seine Wirksamkeit und Sicherheit nicht untersucht wurden. Wenn Neugeborene oder Säuglinge vorgeburtlichen ACE-Hemmern ausgesetzt waren, sollten sie sorgfältig überwacht werden, um eine ausgeprägte Abnahme des Blutdrucks, der Oligurie, der Hyperkaliämie und neurologischer Störungen festzustellen, die wahrscheinlich auf eine durch ACE-Hemmer verursachte Abnahme des Blutdrucks zurückzuführen sind.

Therapeutische Wirkungen von Enalapril

Die Arterien dehnen sich mehr als die Venen aus, während eine reflexartige Erhöhung der Herzfrequenz nicht auftritt. Die blutdrucksenkende Wirkung ist bei einem signifikanten Plasma-Renin-Spiegel ausgeprägter als bei einem normalen oder verringerten Spiegel. Die Senkung des Blutdrucks zu therapeutischen Zwecken beeinträchtigt nicht die Hirndurchblutung, die Blutversorgung in den Hirngefäßen bleibt auch vor dem Hintergrund eines niedrigen Blutdrucks auf dem richtigen Niveau. Erhöht die Durchblutung der Herzkranzgefäße und der Nieren.

Bei längerer Anwendung von Enalapril nimmt die Hypertrophie des linken Ventrikels des Myokards und der Myozyten der Wände der Arterien vom resistiven Typ ab, verhindert die Verstärkung der Herzinsuffizienz und hemmt die Entwicklung einer Dilatation des linken Ventrikels. Hilft bei der Verbesserung der Blutversorgung des ischämischen Myokards. Enalapril reduziert die Thrombozytenaggregation. Es hat eine harntreibende Wirkung.

Der Beginn der blutdrucksenkenden Wirkung von Enalapril bei innerer Anwendung beträgt 1 Stunde, das maximale Ergebnis wird nach 4 bis 6 Stunden erreicht und dauert bis zu 24 Stunden. Bei einigen Patienten ist eine mehrwöchige Behandlung erforderlich, um den optimalen Blutdruckwert zu erzielen. Bei Herzinsuffizienz wird bei längerer Anwendung ein greifbares klinisches Ergebnis von mehr als 6 Monaten beobachtet.

Verträglichkeit von Enalapril mit Acetylsalicylsäure und Insulin

Acetylsalicylsäure in großen Dosen verringert die blutdrucksenkenden Eigenschaften von Enalapril. Es ist nicht mit Sicherheit zu sagen, ob Acetylsalicylsäure die therapeutische Wirkung des Einsatzes von ACE-Hemmern bei Patienten mit IHD und Herzinsuffizienz vermindert. Der Schwerpunkt dieser Interaktion hängt vom Krankheitsverlauf ab.

Acetylsalicylsäure, die die COX- und Prostaglandinsynthese hemmt, kann eine Vasokonstriktion hervorrufen, die zu einer Abnahme des Herzzeitvolumens und einer Verschlechterung des Zustands von Patienten mit Herzinsuffizienz führt, die ACE-Hemmer erhalten. Den Daten zufolge kann die gleichzeitige Anwendung von Insulin sowie anderen hypoglykämischen Wirkstoffen und Enalapril eine Hypokaliämie verursachen. Am häufigsten geschieht dies in den Anfangsstadien der Therapie bei Patienten mit Nierenerkrankungen.

Enalapril Verträglichkeit mit Alkohol

Das Trinken von Alkohol mit Enalapril wird gemäß den Anweisungen nicht empfohlen, da Alkohol die Wirkung des Arzneimittels verstärkt.

Enalapril-Analoga: inländische und ausländische

Analoga (Synonyme) des Arzneimittels, die Enalapril als Hauptwirkstoff enthalten, umfassen die folgenden Arzneimittel:

  • Enap;
  • Vasolapril;
  • Analog von Enalapril - Enam;
  • Myopril;
  • Analogon von Enalapril - Envas;
  • Enalakor und andere.

Darüber hinaus produzieren sie kombinierte Medikamente wie das slowenische Enap H und Enap HL, das russische Enafarm H und dergleichen. Zusätzlich zu Enalapril enthalten diese Arzneimittel die Substanz Hydrochlorothiazid, die eine harntreibende Wirkung hat, wodurch die blutdrucksenkende Wirkung des Arzneimittels erhöht wird. Die Analoga von Enalapril, die eine ähnliche Wirkung, aber eine andere chemische Zusammensetzung haben, umfassen solche Arzneimittel wie Captopril, Lisinopril, Ramipril, Zofenopril, Perindopril, Trandolapril, Hinapril, Fosinopril.

Preis für Enalapril

Lesen Sie den Preis von Enalapril im Jahr 2017 und billige Analoga Die Kosten für Enalapril in verschiedenen Apotheken, auch ein Netzwerk kann erheblich variieren. Wichtig ist jedoch, dass der Preisunterschied zwischen ausländischen und russischen Partnern nahezu unverändert bleibt.

Enalapril: Gebrauchsanweisung (bei welchem ​​Druck wird vorgeschrieben)

Aus diesem medizinischen Artikel können Sie sich mit dem Medikament Enalapril vertraut machen. In der Gebrauchsanweisung wird erläutert, in welchen Fällen Sie das Arzneimittel einnehmen können, von was es hilft, welche Indikationen für die Anwendung gelten, Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Die Anmerkung zeigt die Form der Freisetzung des Arzneimittels und seine Zusammensetzung.

In dem Artikel können Ärzte und Verbraucher nur echte Bewertungen zu Enalapril abgeben, aus denen hervorgeht, ob das Arzneimittel bei der Behandlung von Bluthochdruck bei Erwachsenen und Kindern geholfen hat und unter welchem ​​Druck sie verschrieben werden. Das Handbuch listet die Analoga von Enalapril, die Preise des Arzneimittels in Apotheken sowie seine Verwendung während der Schwangerschaft auf.

Ein blutdrucksenkendes Medikament mit blutdrucksenkender, kardioprotektiver, gefäßerweiternder und natriuretischer Wirkung ist Enalapril. Gebrauchsanweisung empfiehlt die Einnahme von Tabletten 5 mg, 10 mg und 20 mg (einschließlich Hexal oder Acre) zur Behandlung verschiedener Formen von Bluthochdruck, auch in Abwesenheit der gewünschten Wirkung bei der Einnahme anderer blutdrucksenkender Medikamente.

Release Form und Zusammensetzung

Enalapril ist in Form von runden Tabletten erhältlich, weiß oder weiß mit einem beigen Farbton, zylindrischer, bikonvexer Form mit einem Risiko auf einer Seite. In Blistern zu 10 und 20 Stück verpackt.

Tabletten enthalten 5 mg, 10 mg und 20 mg (Acry, Hexal und andere Marken) des Wirkstoffs Enalapril.

Pharmakologische Eigenschaften

Angiotensin-Converting-Enzym-Inhibitor-Tabletten sind Enalapril. Gebrauchsanweisung (Preis, Bewertungen, Analoga werden weiter unten im Artikel besprochen) berichtet, dass das Medikament dazu beiträgt, den systolischen und diastolischen Blutdruck, den gesamten peripheren Gefäßwiderstand sowie die Belastung des Myokards zu senken.

Die Senkung des Blutdrucks in therapeutischen Grenzen hat keinen Einfluss auf die Hirndurchblutung, da der Blutfluss in den Gefäßen des Gehirns auf dem erforderlichen Niveau und vor dem Hintergrund eines niedrigen Blutdrucks gehalten werden kann.

Eine längere Anwendung von Enalapril verringert die linksventrikuläre Hypertrophie des Myokards erheblich und verhindert die Entwicklung einer chronischen Herzinsuffizienz.

Das Medikament hat eine leichte harntreibende Wirkung. Der Einsatz von Medikamenten verbessert die Durchblutung von Nieren und Herzkranzgefäßen. Die blutdrucksenkende Wirkung des Arzneimittels tritt 1 Stunde nach der Einnahme auf und hält 24 Stunden an.

Was hilft Enalapril?

Indikationen für die Verwendung von Medikamenten sind:

  • linksventrikuläre Dysfunktion;
  • arterielle Hypertonie;
  • chronische Herzinsuffizienz (im Rahmen einer Kombinationstherapie).

Welcher Druck ist vorgeschrieben?

  • Behandlung der essentiellen Hypertonie (primärer Blutdruckanstieg ohne pathologische Prozesse des kardiovaskulären Netzwerks), auch wenn der Blutdruck 130/90 mm Hg nicht überschreitet. Art. Eine Unterernährung des Gehirns und des Herzmuskels ist bereits zu beobachten. Jede Überschreitung der Norm (120/80 mm Hg. Art.) Ist ein direkter Hinweis auf die Ernennung von Enalapril. Der Arzt wählt die Dosierung und den Behandlungsverlauf auf der Grundlage der Ergebnisse einer Studie über den Zustand des Herz-Kreislauf-Systems und der Hintergrunderkrankungen des Patienten aus.
  • Behandlung von Bluthochdruck in jedem Stadium der Entwicklung der Krankheit mit einem Blutdruck von über 120/80 mm Hg. Art. Bei Normotonikern ist es mit der Anfangsform der Hypertonie verschrieben, ebenso wie bei komplizierten und vernachlässigten Strömungen in Kombination mit anderen Arzneimitteln. Es ist wichtig zu bedenken, dass nicht alle Medikamente miteinander kombiniert werden. Komplexe Behandlungen werden nur unter der gemeinsamen Aufsicht eines Therapeuten und eines Kardiologen durchgeführt, wodurch das Risiko von Komplikationen verringert wird. Die Enalapril-Dosierung kann im Verlauf der Therapie variieren und ist individuell an die dynamische Kontrolle des Blutdrucks und den Allgemeinzustand des Patienten anzupassen.
  • Die Mindestdosis von 1,25 ml des Arzneimittels wird Personen mit einem Druck von 120/80 mm Hg verschrieben. Art. unter dem Arbeitsdruck von 100/60 mm Hg. Art. (Behandlung von Bluthochdruck in blutdrucksenkenden wird kurze Kurse von 1-3 Monaten unter Verletzung des Wohlbefindens durchgeführt).

Gebrauchsanweisung

Enalapril wird unabhängig von der Mahlzeit oral eingenommen. Die Anfangsdosis für Bluthochdruck beträgt 5 mg / Tag. Wenn der erwartete Effekt nicht eintritt, können Sie die Dosis auf 10 mg erhöhen.

Bei guter Verträglichkeit des Arzneimittels ist es akzeptabel, die Dosis auf 40 mg / Tag zu erhöhen, aufgeteilt in 1-2 Dosen. Nach einem Vorfall von 2-3 Wochen können Sie die Dosis auf ein Erhaltungsniveau von 10-40 mg / Tag reduzieren. Die empfohlene Dosierung bei mäßiger Hypertonie beträgt 10 mg / Tag.

Bei Patienten mit Hyponatriämie beträgt die nach den Anweisungen von Enalapril empfohlene tägliche Anfangsdosis 2,5 mg.

Die Anfangsdosis für renovaskulären Bluthochdruck beträgt 2,5-5 mg / Tag. Bei schwerer arterieller Hypertonie ist eine intravenöse Verabreichung des Arzneimittels unter Krankenhausbedingungen akzeptabel.

Die Anfangsdosis für chronische Herzinsuffizienz beträgt 2,5 mg. In Zukunft erhöhen Sie die Dosis alle 3-4 Tage auf 2,5-5 mg des Arzneimittels Enalapril gemäß den Hinweisen auf ein klinisches Ansprechen, jedoch nicht mehr als 40 mg / Tag, ein- oder zweimal täglich.

Die für Enalapril bei älteren Patienten empfohlene Dosis beträgt 1,25 mg.

Bei asymptomatischen Störungen der Funktion des linken Ventrikels des Myokards beträgt die empfohlene Dosis 5 mg / Tag, aufgeteilt in zwei gleiche Dosen von 2,5 mg.

Die maximale Dosis beträgt 40 mg / Tag.

Gegenanzeigen

  • Porphyrie;
  • Schwangerschaft;
  • Stillzeit;
  • Überempfindlichkeit gegen ACE-Hemmer, aus denen die Tabletten Enalapril Nebenwirkungen hervorrufen können;
  • Alter bis 18 Jahre (Wirksamkeit und Sicherheit wurden nicht nachgewiesen);
  • Angioödem in der Anamnese in Verbindung mit der Behandlung mit ACE-Hemmern.

Nebenwirkungen

  • Kopfschmerzen;
  • Schwäche;
  • Depression;
  • Angst;
  • Gezeiten;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Schläfrigkeit (2-3%);
  • trockener Mund;
  • übermäßige Blutdrucksenkung;
  • Tinnitus;
  • Schwindel;
  • Schlaflosigkeit;
  • Kurzatmigkeit;
  • Urtikaria;
  • Hautausschlag;
  • Juckreiz;
  • eingeschränkte Nierenfunktion;
  • Angioödem;
  • orthostatischer Kollaps;
  • Stomatitis;
  • Glossitis;
  • interstitielle Pneumonitis;
  • Myokardinfarkt (normalerweise verbunden mit einem ausgeprägten Blutdruckabfall);
  • Arrhythmien (Vorhofbradie oder -tachykardie, Vorhofflimmern);
  • Magersucht;
  • Darmverschluss;
  • unproduktiver trockener Husten;
  • Alopezie;
  • Schmerzen in der Brust;
  • vestibuläre Störungen;
  • Bronchospasmus;
  • Verwirrung;
  • Angina Pectoris;
  • verminderte Libido;
  • Dyspeptische Störungen (Übelkeit, Durchfall oder Verstopfung, Erbrechen, Bauchschmerzen);
  • toxische epidermale Nekrolyse.

Kinder, Schwangerschaft und Stillzeit

Das Medikament ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert.

Enalapril ist im Alter von 18 Jahren kontraindiziert (aufgrund der Tatsache, dass die Sicherheit und Wirksamkeit des Arzneimittels bei Kindern nicht nachgewiesen wurde).

Besondere Anweisungen

Bei der Verschreibung von Enalapril an Patienten mit reduziertem BCC (infolge einer Diuretikatherapie, unter Einschränkung der Salzaufnahme, Hämodialyse, Durchfall und Erbrechen) ist das Risiko einer plötzlichen und deutlichen Blutdrucksenkung nach der Anfangsdosis des ACE-Hemmers erhöht.

Eine vorübergehende arterielle Hypotonie ist keine Kontraindikation, um die Behandlung mit dem Arzneimittel nach Stabilisierung des Blutdrucks fortzusetzen. Bei wiederholtem starkem Blutdruckabfall die Dosis reduzieren oder das Arzneimittel absetzen.

Die Verwendung von hochpermeablen Dialysemembranen erhöht das Risiko einer anaphylaktischen Reaktion. Die Korrektur des Dosierungsschemas an dialysefreien Tagen sollte in Abhängigkeit von der Höhe des Blutdrucks durchgeführt werden.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Betablocker, Nitrate, Blocker langsamer Calciumkanäle, Diuretika, Prazosin, Methyldopa und Hydralazin verstärken die blutdrucksenkende Wirkung von Enalapril.

Wenn ein Medikament für Indikationen in Verbindung mit NSAIDs verschrieben wird, kann die blutdrucksenkende Wirkung des ersten reduziert werden. Das Tool reduziert die Wirksamkeit von Medikamenten, die Theophyllin enthalten.

Allopurinol, Immunsuppressiva und Zytostatika verstärken die Hämatotoxizität.

Analoga von Medikamenten Enalapril

Die Struktur unterscheidet Analoga:

  1. Ednite
  2. Anazil 10.
  3. Vero-Enalapril.
  4. Berlipril 5.
  5. Enap
  6. Envipril
  7. Invoril.
  8. Enafarm
  9. Bagopril
  10. Enalapril Hexal.
  11. Enalapril-Adzhio.
  12. Renitek.
  13. Enalakor.
  14. Berlipril 10.
  15. Renipril
  16. Email
  17. Vasolapril
  18. Korandil.
  19. Enalapril-UBF.
  20. Enalapril-Maleat.
  21. Envas.
  22. Berlipril 20.
  23. Myopril
  24. Enalapril-AKOS.
  25. Enalapril-FPO.
  26. Enarrenal
  27. Enalapril Acre.

Urlaubsbedingungen und Preis

Der Durchschnittspreis von ENALAPRIL in Apotheken (Moskau) beträgt 59 Rubel. In Kiew kann man Medizin für 10 Griwna kaufen, in Kasachstan - für 70 Tenge. In Minsk bieten Apotheken Tabletten für 0,80-0,90 bel an. Rubel. Rezeptpflichtig aus der Apotheke.

Wie ist Enalapril unter Druck einzunehmen und kann es kombiniert werden?

Enalapril wird seit langem in der Hausmedizin angewendet und ist nach wie vor bei Patienten mit hohem Blutdruck (BP) gefragt.

Die Wirkung dieses Arzneimittels besteht darin, die Wirkung von Angiotensin auf das Gefäßbett zu verringern und Aldosteron aus den Nebennieren freizusetzen, was letztendlich zu einer anhaltenden blutdrucksenkenden Wirkung führt. Wie ist Enalapril einzunehmen und mit welchen Medikamenten kann es kombiniert werden?

Wie wird Enalapril unter hohem Druck eingenommen?

Es gibt jedoch allgemein anerkannte Standards für die korrekte Einnahme von Enalapril unter hohem Druck und es ist durchaus möglich, sich ohne vorherige Rücksprache mit einem Spezialisten darauf zu verlassen:

  • Bei arterieller Hypertonie sollte die tägliche Dosis des Arzneimittels 10 mg betragen (1 Tablette einmal täglich).
  • bei Herzinsuffizienz - 2,5 mg (¼ Tabletten 1 Mal pro Tag).

In Ermangelung einer spürbaren Wirkung kann die Dosierung erhöht werden, jedoch nur bis zu 40 mg pro Tag (ein Überschreiten dieser Grenze ist bis zum Eintritt des Todes mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen verbunden).

Wie oft am Tag?

Wie effektiv Enalapril ist und wie oft täglich dieses Medikament eingenommen wird, kann nur ein qualifizierter Kardiologe genau bestimmen. In den meisten Fällen ist dieses Medikament jedoch auf 1 Tablette pro Tag beschränkt.

Wenn es sich um eine Monotherapie handelt (wenn dem Patienten nur Enalapril ohne zusätzliche Arzneimittel verschrieben wird), beträgt die tägliche Dosis in den ersten Behandlungsstufen 5 mg und in den späteren Stadien 10–20 mg. Die kombinierte Therapie umfasst wiederum die Einnahme von 2,5 mg Enalapril pro Tag zu Beginn der Behandlung und die anschließende Erhöhung der Tagesdosis auf 5-15 mg mit unzureichender blutdrucksenkender Wirkung.

Vor oder nach dem Essen?

Für alle, die daran interessiert sind, Enalapril (vor oder nach den Mahlzeiten) einzunehmen, ist es wichtig zu wissen, dass die offiziellen Anweisungen zu diesem Thema keine eindeutigen Hinweise enthalten. Tatsache ist, dass die einzigartigen Eigenschaften des Arzneimittels es Ihnen ermöglichen, es nach Ermessen des Patienten mit gleichem Erfolg vor, während oder nach einer Mahlzeit einzunehmen.

Morgens oder abends?

Anweisungen zur Einnahme von Enalapril morgens oder abends sind ebenfalls sehr lang. Obwohl die Wirksamkeit des Arzneimittels aus Gründen der Zweckmäßigkeit nicht von der Einnahmezeit abhängt, empfiehlt es sich, dies am Morgen zu tun (auf diese Weise können Sie Ihren Blutdruck den ganzen nächsten Tag über normal halten).

Beispielsweise werden Enalapril-Tabletten, die 5 mg des Wirkstoffs enthalten, normalerweise bei leichter Herzinsuffizienz und Bluthochdruck verschrieben und je nach Zustand des Patienten entweder einmal täglich (morgens) oder zweimal täglich (morgens und abends) eingenommen.

Bei akuter Herzinsuffizienz und schwerer arterieller Hypertonie werden in der Regel Tabletten mit 10 mg des Wirkstoffs verschrieben, die auch morgens (einmal) oder morgens und abends (zweimal) angewendet werden sollten. In Einzelfällen wird die doppelte Einnahme von Enalapril kombiniert - statt einer Tablette morgens und eines Abends werden zwei Tabletten in der Tagesmitte gleichzeitig eingenommen. Es hängt alles davon ab, wie das Medikament auf Ihren Körper wirkt, und Sie sollten die Dosierung an Ihr Wohlbefinden anpassen.

Positive Wirkung von Hochdruckpillen

Wasser auflösen oder trinken?

Viele Patienten interessieren sich für die Frage: "Enalapril - wie wird es eingenommen (Wasser auflösen oder trinken)?". Es ist wichtig zu bedenken, dass bei regelmäßiger Anwendung Tabletten ohne Kauen mit einer minimalen Menge Wasser eingenommen werden sollten. Diese Methode eignet sich am besten für Langzeitbehandlungen, wenn das Medikament täglich angewendet wird.

Wenn wir über Fälle sprechen, in denen Sie nur gelegentlich schnell hohen Druck abbauen müssen, ist es am besten, Captopril - das sogenannte „Enalapril der kurzen Wirkung“ - zu verwenden. Es sollte absorbiert werden, indem es unter die Zunge gelegt wird. Die optimale Dosis beträgt 25 mg (maximal 50 mg) pro Tag.

Wie kann man gleichzeitig mit anderen Medikamenten einnehmen?

Enalapril wird oft in Kombination mit anderen Arzneimitteln verschrieben, die zusammen das Krankheitsbild signifikant verbessern und effektiv gegen arterielle Hypertonie vorgehen. Einige von ihnen sind es wert, ausführlicher besprochen zu werden.

Amlodipin

Viele Kardiologen verschreiben ihren Patienten Amlodipin und Enalapril. Kann ich diese Medikamente gleichzeitig einnehmen?

Jüngste Studien zeigen, dass es möglich ist, dass diese Medikamente den morgendlichen Blutdruckanstieg, der bei einer getrennten Einnahme selten zu beobachten ist, in seiner Stärke und Geschwindigkeit merklich abfedern. Darüber hinaus reduzieren sie das Risiko von Hypertonie-Erkrankungen der sogenannten Zielorgane (Herz, Gehirn, Nieren etc.) signifikant. Daher können Enalapril und Amlodipin zusammen eingenommen werden. Dieses Problem sollte jedoch zuvor mit Ihrem Arzt geklärt werden.

Bisoprolol

Enalapril wird auch häufig in Verbindung mit Bisoprolol angewendet, das zur Kategorie der Betablocker gehört. Diese Kombination erfordert eine obligatorische Dosistitration, da bei unsachgemäßer Anwendung dieser Arzneimittel der Blutdruck bis hin zu Ohnmacht und Tod auf ein kritisches Niveau gesenkt werden kann. Daher sollten sich alle, die an der Frage interessiert sind: „Bisoprolol und Enalapril - können wir es zusammen nehmen?“, Auf jeden Fall mit einem Kardiologen in dieser Angelegenheit beraten.

Indapamid

Was Diuretika betrifft, wird Indapamid am häufigsten zusammen mit Enalapril verschrieben, das wirksam gegen Schwellungen wirkt, die durch Herzinsuffizienz und arterielle Hypertonie verursacht werden. Kann ich Enalapril mit Indapamid ohne Wissen des behandelnden Arztes einnehmen? Auf jeden Fall - nein, da der zweite die blutdrucksenkende Wirkung des ersten stark verstärkt und zu einem kritischen Blutdruckabfall führen kann.

Eutirox

Eutiroks und Enalapril - wie ist es einzunehmen? Eutiroks, ein hormonelles Medikament zur Bekämpfung der Schilddrüsenunterfunktion, darf zusammen mit Enalapril nur nach vorheriger Diagnose und Prüfung mit größter Vorsicht angewendet werden. In der Regel beträgt die Tagesdosis der ersten in Kombination bis zu 120 mg pro Tag und der zweiten bis zu 10 mg pro Tag.

Vinpotropil (Piracetam + Vinpocetin)

Nootropikum Vinpotropil (einschließlich Piracetam und Vinpocetine) und Enalapril können zusammen eingenommen werden? Diese Frage wird von vielen Patienten mit zerebralen Durchblutungsstörungen vor dem Hintergrund der arteriellen Hypertonie gestellt.

Vinpotropil senkt den systemischen Blutdruck in geringem Maße, und seine Wirkung beruht hauptsächlich auf der Entspannung der Gehirngefäße und der Verbesserung der Mikrozirkulation im Gehirngewebe. Sie können es mit Enalapril einnehmen, jedoch nur unter strikter Einhaltung der Dosierung.

Cardiomagnyl

Können Enalapril und Cardiomagnyl gleichzeitig eingenommen werden? Es ist sehr ratsam, wenn der Patient vor dem Hintergrund einer arteriellen Hypertonie an einer atherosklerotischen Gefäßläsion leidet. Nicht-steroidales Antiaggregationsmittel Cardiomagnyl beugt der Entstehung von Thrombose und akuter Herzinsuffizienz vor, kann jedoch in Kombination mit Enalapril nur nach gründlicher Untersuchung auf Empfehlung des behandelnden Arztes verschrieben werden.

Kann ich Enalapril mit Alkohol einnehmen?

Viele Patienten interessieren sich für die Frage, ob es möglich ist, Enalapril mit Alkohol, einschließlich alkoholarmer Getränke, einzunehmen: Bier, Wein usw. Die Antwort kann eindeutig gegeben werden - dies ist möglich, aber nur auf eigene Gefahr und Gefahr. Tatsache ist, dass alle alkoholischen Getränke ausnahmslos dazu neigen, den Blutdruck zu senken, und das Medikament selbst hat genau die gleiche Wirkung.

Infolgedessen kann der vollständige Druckabfall nicht nur Ihr Wohlbefinden verschlechtern, sondern auch schwerwiegendere Folgen haben:

  • ZNS-Depression,
  • Orthostatischer Kollaps usw.

Selbst bei mäßigem Alkoholkonsum führt die Einnahme dieses Medikaments in den meisten Fällen zu spontaner Schwäche, Schwindel, Übelkeit und einer Verschlechterung der Wahrnehmung und Koordination von Bewegungen. Bevor Sie Enalapril zusammen mit Alkohol unter erhöhtem Druck einnehmen, sollten Sie sich daher genau überlegen, ob Sie solche Risiken benötigen.

Mit geringem Druck

Diejenigen, die daran interessiert sind, Enalapril bei niedrigem Druck einzunehmen, sollten sich daran erinnern, dass dieses Medikament blutdrucksenkend ist und seinen Hauptzweck darin besteht, den Blutdruck zu senken. Dementsprechend ist die Anwendung bei niedrigem Blutdruck in den meisten Fällen einfach nicht ratsam.

Dennoch hat Enalapril eine Reihe weiterer nützlicher Wirkungen, die nicht mit Bluthochdruck im Blutkreislauf zusammenhängen:

  • verbessert die Blutversorgung des Myokards;
  • reduziert die Thrombozytenaggregation;
  • normalisiert den Blutfluss in den Nieren und im Gehirn;
  • wirkt harntreibend.

Dank dieser Eigenschaften ist es möglich, Enalapril unter hohem Druck einzunehmen und zur Bekämpfung anderer Erkrankungen des Kreislaufsystems vor dem Hintergrund eines niedrigen Blutdrucks zu verwenden. Dies sollte jedoch sehr sorgfältig und nur unter Aufsicht eines Kardiologen erfolgen.

Wie lange darf ich mich bewerben?

Eine weitere sehr wichtige Frage ist, wie lange Enalapril eingenommen werden kann und schadet es dem menschlichen Körper? In diesem Sinne können Sie ruhig sein, da Enalapril zu der Kategorie von Arzneimitteln gehört, die ein Leben lang ohne negative Auswirkungen auf die Gesundheit eingenommen werden können. Wie bei allen anderen Herzmedikamenten ist jedoch eine strenge Überwachung und regelmäßige Diagnose erforderlich, um den aktuellen Zustand des Patienten beurteilen zu können.

Wenn Sie dieses Mittel einnehmen, sollten Sie regelmäßig untersucht werden, um das Bild des peripheren Blutes zu kontrollieren. Aus den Ergebnissen einer solchen Umfrage geht hervor, ob Sie Enalapril weiterhin anwenden können und wie viel Zeit Sie dafür benötigen. Es sollte auch beachtet werden, dass die Ablehnung der Einnahme von Pillen nicht zu einer starken Änderung des Blutdrucks in Richtung des Anstiegs führt, was wiederum für dieses Medikament spricht und es von bestehenden Analoga unterscheidet.

Nützliches Video

Weitere Informationen zu verschreibungspflichtigen Arzneimitteln finden Sie im folgenden Video:

Weitere Artikel Zu Embolien