logo

Warum sich Blutgerinnsel bilden und wie man sie verhindert

Was ist ein Blutgerinnsel? Mit einfachen Worten, ein Thrombus ist ein Klumpen oder Gerinnsel von Blutplättchen (roten Blutkörperchen) in einem bestimmten Bereich des Gefäßes. Heute möchte ich in einfachen Worten erklären, warum sich Blutgerinnsel bilden, was die Hauptgründe für ihre Bildung sind und welche vorbeugenden Maßnahmen wir ergreifen können.

Die Sache ist, dass unser Körper in der Lage ist, viele Probleme selbständig zu bewältigen: Die Natur hat viele Schutzmechanismen bereitgestellt, die bei einer Bedrohung von Leben und Gesundheit automatisch starten. Zu solchen Mechanismen gehört das Kleben von Blutplättchen in der Nähe der Wände beschädigter Gefäße. Diese Maßnahme ist notwendig, um den Körper vor Blutverlust zu schützen.

Ich gebe ein einfaches Beispiel: Tritt ein Hautschnitt bzw. ein Einschnitt in die Hautgefäße auf, so drängen zahlreiche Blutplättchen an die Stelle des Schnittes. Die Blutplättchen kleben zu einer dicken Masse zusammen, das ausfließende Blut "koaguliert", die Blutung stoppt und die Wunde wird allmählich fester. Dieses Verhalten des Organismus ist völlig normal. Wenn Thrombozyten diese Schutzfunktion nicht ausüben (z. B. wenn ihre Anzahl verringert wird, dh wenn das Blut zu flüssig ist), besteht ein hohes Risiko für Blutverlust, Schwierigkeiten bei der Heilung selbst kleinster häuslicher Wunden und Schürfwunden und schwerwiegendere Verletzungen können lebensbedrohlich werden. Erinnern Sie sich an die Erbkrankheit von Cesarevich Alexei - Hämophilie, die in einer schlechten Blutgerinnung besteht. Dies ist eine sehr schwere Krankheit, bei der jeder Kratzer eine Lebensgefahr darstellt.

Aber manchmal wird das Kleben von Blutplättchen, die von der Natur als schützende Eigenschaft des Organismus aufgefasst werden, pathologisch. Aufgrund einer Vielzahl von Faktoren verdickt sich das Blut, die Gefäße werden geschwächt und verlieren an Elastizität und können leicht verletzt werden, wodurch die Gefahr von Blutgerinnseln besteht.

Die Hauptfaktoren, die zur Bildung von Blutgerinnseln führen:

● Dickes Blut ist die Hauptursache für ein hohes Risiko von Blutgerinnseln

● zerbrechliche Gefäße (d. H. Wenn ihre Elastizität verringert ist)

● erhöhte Cholesterin- und Blutgefäßplaques

● Bestehende Schäden an den Gefäßen innerer Organe, zum Beispiel nach chirurgischen Eingriffen

Was passiert, wenn diese kausalen Faktoren auftreten?

Ein zerbrechliches Gefäß von innen hat eine beschädigte, erodierte Oberfläche, Thrombozyten rasen an die Stelle der Verletzung und kleben, um das beschädigte Gefäß zu heilen. Es bildet sich ein Gerinnsel. Dies ist kein Thrombus, sondern nur das Risiko seiner weiteren Ausbildung.

Die gleiche Situation wird bei postoperativen Gefäßschäden beobachtet.

Der gleiche Vorgang tritt bei Vorhandensein von Plaques in den Gefäßen auf, bei denen Thrombozyten auf Cholesterinansammlungen reagieren und aus diesem Grund Gerinnsel bilden.

Ein Blutgerinnsel bildet sich, wenn das Gerinnsel nicht „aufgelöst“ ist, stillsteht, nicht vom Blutstrom weggespült wird (je dicker das Blut ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Gerinnsel „auflöst“).

Was sind gefährliche Blutgerinnsel?

Stellen Sie sich vor, in einem großen Gefäß bildete sich ein Thrombus. Dann brach er mit einem Blutstrahl ab, ging "spazieren" und landete in einem kleineren (schmaleren) Gefäß - er blockierte es, steckte darin fest. Ein losgelöster Thrombus kann zu einem Herzinfarkt (wenn ein Blutgerinnsel die Herzgefäße verschließt) oder einem Schlaganfall (wenn sich ein Blutgerinnsel bildet und die Gehirngefäße verschließt) führen, und es ist bekannt, dass der Herzinfarkt und der Schlaganfall die häufigste Todesursache sind.

Das Thromboserisiko tritt aus verschiedenen Gründen auf, insbesondere aus folgenden Gründen:

● bestehende Krampfadern und andere vaskuläre Pathologien;

● Übermäßige Verdickung des Blutes aufgrund äußerer Faktoren (z. B. durch Unterkühlung, Hitze usw.);

● zuvor einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten hat;

● Erkrankungen der Leber, Nieren und des Hormonsystems (einschließlich Diabetes);

● unausgewogene Ernährung mit überschüssigen tierischen Fetten, Transfetten;

● Übergewicht und Fettleibigkeit;

● Schwangerschaft und Wechseljahre;

● Rauchen und Alkoholmissbrauch;

● unzureichende Flüssigkeitsaufnahme, insbesondere - sauberes Wasser;

● Inaktivität, sitzende Arbeit oder im Gegenteil ein langer Aufenthalt an den Beinen während des Arbeitstages;

Wasser - Hauptfilter und Blutviskositätsregler

Denken Sie daran, dass unser Körper zu 80% aus Wasser besteht? Das sind Blut, Lymphe, Speichel, Urin und Magensaft. Wenn wir nicht genug Flüssigkeit trinken, während wir in der Hitze bleiben, Sport treiben (schwitzen), verlieren wir unvermeidlich Wasser, das Blut wird dicker, der Speichel wird viskoser und der Urin konzentriert sich.

Wenn sich das Blut verdickt, die Filtration von Toxinen und die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten aus dem Körper verschlechtert, wird die Durchblutung von Zellen und Organen behindert, und das Risiko einer Blutplättchenbindung und der Bildung von Blutgerinnseln steigt. Die Situation wird durch physische Einflüsse (Zusammendrücken der Venen und Gefäße mit langer Sitzposition und Übergewicht) und durch Stagnation (geringe Beweglichkeit) verschlimmert. Die Gefäße haben keine Aufwärmphase. Zerbrechliche Gefäße können leicht beschädigt werden, Thrombozyten strömen an die Stellen der Beschädigung und bilden erneut Gerinnsel.

Antikoagulanzien - gibt es eine Alternative?

Sonographie, Doppler-Logging, Angiographie und spezielle Blutuntersuchungen können helfen, das Risiko von Blutgerinnseln zu identifizieren und die Ursachen für Probleme mit den Gefäßen zu ermitteln. Bei Risikopatienten, insbesondere nach Schlaganfällen und Herzinfarkten, verschreiben Ärzte Medikamente, die die Blutviskosität senken - Antikoagulanzien. Die Vorbeugung von Rückfällen ist hier entscheidend. Antikoagulanzien werden bei heißem Wetter mit zunehmender Blutviskosität verschrieben.

Die Phytotherapie zur Blutverdünnung bietet spezielle, auf Kräuter und Ladungen ausgerichtete Maßnahmen, und der gesunde Menschenverstand schlägt vor, in der Hitze reineres Wasser zu verwenden.

Unter diesem Link erfahren Sie mehr über die Zusammensetzung und eine detaillierte Beschreibung der gezielten Kräutersammlung Nr. 132 zur Blutverdünnung.

Thrombusprävention - alles liegt in unseren Händen

Um die Bildung von Blutgerinnseln zu vermeiden, trinken viele Menschen regelmäßig Drogen und verwüsten in der Hitze fast das Erste-Hilfe-Set. Zweifellos bringen pharmazeutische Präparate den erwarteten Effekt, aber eine solche Prophylaxe hat keine sehr „angenehme“ (sprich: „schreckliche“) Rückseite: Magen, Leber und Nieren leiden. Zum Beispiel hat ein so beliebtes Antikoagulans wie Aspirin eine äußerst negative Wirkung auf das Verdauungssystem, erodiert die Schleimhaut, wirkt sich toxisch auf die Leber aus und verursacht bei Frauen an kritischen Tagen Probleme aufgrund starker Blutverdünnung. Gibt es eine Alternative zur Apotheke "Chemie"?

Natürlich gibt es natürliche Heilmittel, die in der traditionellen Medizin seit Jahrhunderten zur Vorbeugung von Thrombosen eingesetzt werden. Dies sind Abkochungen, Aufgüsse, Tees und Fruchtgetränke aus Beeren und Kräutern, die die Arbeit des Kreislaufsystems normalisieren. Übrigens erhöhen wir mit diesen wohlschmeckenden und duftenden Getränken automatisch die Menge an Flüssigkeit, die Sie pro Tag trinken, was ein weiterer Vorteil für die Wahl natürlicher Heilmittel ist.

Natürliche Heilmittel, die die Blutgefäße stärken, die Herzfunktion verbessern, die Resorption von Cholesterin-Plaques fördern, das Blut reinigen und dessen Verdickung verhindern und daher die Hauptursachen für Blutgerinnsel beseitigen, umfassen:

● Cranberries, Sanddorn, Viburnum, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Wildrose - Sie können Fruchtgetränke herstellen, Kompotte aus diesen Beeren herstellen und sie Kräutertees hinzufügen.

● Von den Kräutern und Blüten zur Vorbeugung von Blutgerinnseln sind Huflattich, Amarant, Topinambur, Maulbeere, Hasel (Blatt), Nebenfluss, Linde (Blätter und Blüten sollten entnommen werden), japanische Sophora, weiße Weidenrinde und Blatt, Blüten nützlich blutroter Weißdorn;

● Im Garten gibt es auch ein einfaches und wirksames Heilmittel für das Herz-Kreislauf-System: Dill;

● Ein Abkochen von Birkenblättern und Knospen ist ebenfalls nützlich.

● Und vergessen Sie natürlich nicht die Getränke auf der Basis von Zitrone und Ingwer, die sich gegenseitig synergetisch unterstützen.

Darüber hinaus sollte die Ernährung die Menge an natürlichen Antikoagulanzien erhöhen: Zwiebeln und Knoblauch, Gemüse und Obst (insbesondere Zitrusfrüchte und Trauben), Blattgemüse, Leinsamen, Haselnuss, Trauben und Amaranth, nicht raffinierte Öle, natürlicher Kastanienhonig.

Von den topischen Wirkstoffen werden Salben oder das Reiben mit Rosskastanie empfohlen - diese Pflanze wirkt sich positiv auf die Blutgefäße aus, und darauf basierende Präparate sind im grundlegenden Erste-Hilfe-Kit für Krampfadern enthalten. Ein Beispiel ist der Ölextrakt (Mazerat) von Rosskastanienblüten, der zum Reiben von Gliedmaßen bei Krampfadern und Thrombophlebitis bestimmt ist. Hier wird ausführlich über Kastanienöl geschrieben.

Einen gesunden Lebensstil wählen

Aber keine Medikamente und Volksheilmittel werden nicht die gewünschte Wirkung erzielen, wenn eine Person weiterhin einen ungesunden Lebensstil führt, der an sich die Hauptursache für das Risiko darstellt. Ein hohes Gewicht, ein fester Lebensstil, ein Überschuss an Fett und Salz in der Nahrung führen zu einer Verdickung des Blutes und provozieren die Bildung von Blutgerinnseln.

Zunächst sollten fetthaltige Lebensmittel und Produkte, die zur Akkumulation von Cholesterin beitragen, von der Ernährung ausgeschlossen werden. Es ist besonders wichtig, den Verzehr von tierischen Fetten zu begrenzen. Sie sollten die scharfen Gewürze und das Salz nicht missbrauchen, und in der heißen Jahreszeit ist es besser, sie ganz aufzugeben.

Um die Viskosität des Blutes zu senken, müssen Sie viel Wasser, Kräutertees, grünen Tee und Fruchtgetränke trinken. Aber Soda sollte strikt "nein" sagen!

Wenn Sie übergewichtig sind, sollten Sie den Kaloriengehalt von Lebensmitteln reduzieren und versuchen, zusätzliche Pfunde so schnell wie möglich loszuwerden: Sie belasten das Herz zusätzlich.

Gymnastik und Gehen sind nützlich zur Vorbeugung von Blutgerinnseln in dreifacher Hinsicht: Erstens hilft Bewegung beim Abnehmen; zweitens stärken kardiovaskuläre Belastungen das kardiovaskuläre System; und drittens trägt die Aktivität zur Normalisierung des Blutflusses und der Lymphe im Körper bei. Natürlich sollten Sie nicht in der Hitze Sport treiben: Um sich an der frischen Luft fit zu halten und zu gehen, ist es besser, die Morgen- oder Abendstunden zu wählen, wenn die Kühle herrscht. Im klimatisierten Fitnessstudio können Sie jederzeit bequem für Sie tun.

Nützlich nach sportlichen Belastungen im Pool schwimmen. Zu Hause können Sie bei heißem Wetter ein kühles Bad nehmen, am besten mit der Zugabe von Heilkräutern. Zur Verbesserung der Elastizität von Blutgefäßen eignet sich auch eine Dusche, wenn Sie die Wassertemperatur von kühler auf wärmer stellen. Aber von zu heißen Bädern und einem langen Saunagang sollte man lieber absehen. Wenn Sie sich dennoch dazu entschließen, das Dampfbad während eines Besuchs im Schwimmbad zu besuchen, gehen Sie einfach einige Minuten und wählen Sie die unteren Regale aus (und sprechen Sie vorher mit Ihrem Arzt).

Ein modernes Fitnessstudio mit Herz-Kreislauf-Geräten ist natürlich eine gute Sache. Aber noch besser - spazieren Sie in den Parks, in denen die Luft mit Sauerstoff und Phytonciden gesättigt ist. Ein wunderbarer Effekt gibt eine Pause in einem Kiefernwald. Wenn Ihnen lange Spaziergänge schwer fallen, probieren Sie Nordic Walking.

Und denken Sie daran, dass es zur Vorbeugung von Thrombosen wichtig ist, mehrmals täglich ein leichtes Training durchzuführen, um Stagnationen im Körper zu beseitigen. Wenn Sie einen sitzenden Job haben, müssen Sie jede Stunde 5-10 Minuten Pause machen: Aufstehen, gehen, mit den Armen winken, mehrere Neigungen ausführen. Versuchen Sie auch, die Position während der Arbeit in regelmäßigen Abständen zu ändern, sich zu verwöhnen und nicht zu sitzen, nachdem Sie die Beine gekreuzt haben (dies gilt übrigens auch für die häusliche Ruhe auf dem Stuhl). Wenn Sie den ganzen Arbeitstag im Stehen verbringen, sollten Sie sich abends auf jeden Fall eine Viertelstunde mit um 45 Grad angehobenen Beinen hinlegen.

Ursachen von Blutgerinnseln in den Gefäßen und Merkmale der Diagnose

Über den Prozess der Bildung von Blutgerinnseln im Körper hörte vielleicht jeder von uns. Nur wenige Menschen wissen jedoch, was Blutgerinnsel verursacht und warum dieses Phänomen eine Gefahr für das menschliche Leben darstellt. Aber es sind diese Strukturen, die die Hauptursache für die Entwicklung von akutem Myokardinfarkt und Hirnschlag sowie nekrotischer Ischämie des Darms, pulmonaler Thromboembolie, Thrombophlebitis der unteren Extremitäten, Krampfadern und vielem mehr sind.

Blutgerinnsel sind eine sehr häufige Ursache für den plötzlichen Tod von Menschen unterschiedlichen Alters. Deshalb ist es wichtig zu wissen, was sie sind und woher sie kommen, um ihre Ausbildung rechtzeitig zu verhindern. Ein normaler Thrombus ist nichts anderes als ein Blutgerinnsel, das aus Blutzellen, Fibrin und Cholesterin besteht. Meist bilden sich die Formationen in den Venen der unteren Extremitäten, seltener in den Herzhöhlen und kleinen Gefäßen der Bauchhöhle. Was verursacht Blutgerinnsel und wie sind sie? Was hilft bei der Bestimmung des Vorhandenseins von Blutgerinnseln in den Gefäßen und wie werden Blutgerinnsel beseitigt? Antworten auf diese und andere Fragen helfen, den unten beschriebenen Artikel zu finden.

Wie entstehen Blutgerinnsel?

Wissenschaftler haben gezeigt, dass jeder zweite Einwohner unseres Planeten manchmal Blutgerinnsel hat. Dank der koordinierten Arbeit des Gerinnungs- und Antikoagulationssystems lösen sich diese Formationen jedoch spontan auf, ohne die menschliche Gesundheit zu schädigen.

Nur beim Auslösen der pathologischen Mechanismen im Körper oder unter dem Einfluss bestimmter Faktoren bleiben Blutgerinnsel an der Gefäßwand haften, nehmen an Größe zu und behindern den normalen Blutfluss.

Was macht Blutgerinnsel in den Gefäßen wirklich?

Der Zustand, in dem die rheologischen Eigenschaften der Blutveränderung auftreten, hat verschiedene Gründe, unter denen mehrere Hauptgruppen zu unterscheiden sind:

  • infektiöse Entzündungsprozesse im Körper, die die Synthese von Fibrin beeinflussen und eine große Anzahl von Enzymen aktivieren, die die Lyse von Blutkörpern und deren Verdickung verursachen können;
  • Verletzungen, einschließlich Frakturen, Bänderrisse, ausgedehnte Hämatome und dergleichen;
  • Chirurgie sowie natürliche Geburt;
  • extravaskuläre Pathologien, einschließlich Herzerkrankungen, Fettleibigkeit, Hyperglykämie, onkologische Pathologie;
  • wiederholte intravenöse Flüssigkeiten;
  • Langzeitgebrauch von Medikamenten, die das Blut verdicken;
  • allergische Reaktionen, Autoimmunprozesse.

Ursachen von Blutgerinnseln

In zahlreichen Studien konnten die Wissenschaftler die Auswirkung von drei Hauptfaktoren auf die rheologischen Eigenschaften von Blut bestätigen, die die Mechanismen der pathologischen Bildung von Blutgerinnseln auslösen können. In der Medizin ist dieses Phänomen als Virchow-Triade bekannt. Es gibt also Gründe, warum sich Blutgerinnsel bilden:

  1. Beschädigung der Gefäßwand. Die Mechanismen dieses Prozesses können sehr unterschiedlich sein, aber meistens wird er durch Gefäßbruch, Korrosion seiner Wände durch atherosklerotische Ablagerungen, Ausdünnung der Intima infolge entzündlicher Erkrankungen der Membranen der Arterien und Venen, Elastizitätsverlust, erhöhten Blutdruck im Gefäß und dergleichen verursacht.
  2. Verletzung der rheologischen Eigenschaften des Blutes mit der Tendenz zur vermehrten Gerinnung. Erhöhte Gerinnung wird in den meisten klinischen Fällen durch eine Erhöhung der Anzahl von Blutplättchen und roten Blutkörperchen im Blutkreislauf verursacht, die die Bildungsrate eines Blutgerinnsels und die Fähigkeit zur Bildung von Parietalgerinnseln beeinflussen. Zusätzlich ermöglicht eine erhöhte Anzahl von Blutzellen, dass ein bereits gebildeter Thrombus wächst und im Durchmesser zunimmt. Seltener wird eine Gerinnungsstörung durch Veränderungen im hormonellen Hintergrund einer Person verursacht. Dieses Problem ist besonders relevant für Frauen, die ungewollte Schwangerschaften durch orale Kontrazeptiva verhindern. Diese Pillen beeinflussen das Gleichgewicht der weiblichen Geschlechtshormone erheblich und verändern den Stoffwechsel des Körpers vollständig.
  3. Stagnation. Blutstauung in den unteren Extremitäten bei Menschen, die gezwungen sind, stundenlang in sitzender oder liegender Position zu bleiben, führt normalerweise zur Bildung von thrombotischen Gerinnseln, die das Lumen der Gefäße blockieren.

Wer ist gefährdet?

Die Ursachen von Blutgerinnseln bestimmen mehrere Kategorien potenzieller Patienten, die Voraussetzungen für eine pathologische Blutgerinnung haben.

Ärzte warnen, dass der Hauptrisikofaktor für die Entwicklung von Pathologien des Blutgerinnungssystems der falsche Lebensstil, Fehler in der Ernährung, schlechte Gewohnheiten und dergleichen sind.

Darüber hinaus sollten die folgenden Bevölkerungsgruppen über die Gesundheit ihrer Schiffe nachdenken und Maßnahmen zur Vorbeugung von Thrombosen ergreifen:

  • ältere Menschen mit Herzmuskelischämie in der Vorgeschichte, vorübergehenden ischämischen Anfällen des Gehirns, chronischer Veneninsuffizienz, Thromboembolie, Myokardinfarkt;
  • Krebspatienten;
  • Schwangere, die gegen die Synthese natürlicher Antikoagulanzien verstoßen und den Blutfluss durch die Gefäße verlangsamt haben, leiden häufig an einer Thrombophlebitis der Venen der unteren Extremitäten.
  • Patienten des chirurgischen Krankenhauses, bei denen eine Operation an den Venen und Organen des kleinen Beckens durchgeführt wurde, die zum Auftreten einer Stagnation in der Bauchhöhle und zu einer Störung des Blutflusses von den unteren Extremitäten zum Herzen führen kann;
  • Menschen, die Medikamente einnehmen, die die Blutviskosität erhöhen und Blutgerinnsel bilden können;
  • Patienten nach Verletzungen, die mit Blutungen und Blutverlust einhergingen, oder Menschen, die mehrere Weichteilverletzungen mit Hämatomen überlebten;
  • Frauen und Männer, die einen sitzenden Lebensstil führen, dessen Stoffwechsel sich verlangsamt und der eine oder andere Grad an Fettleibigkeit entwickelt;
  • Vertreter von Familien, in denen es bereits ähnliche Krankheiten gab;
  • Liebhaber von fetthaltigen Lebensmitteln, Alkohol, Mehlprodukten mit einem hohen Gehalt an Substanzen, die zu einer Erhöhung der Menge an schädlichem Cholesterin im Blut beitragen.

Angesichts aller Ursachen von Blutgerinnseln in den Gefäßen ist es einfach, eine logische Schlussfolgerung zu ziehen. Durch einfache Maßnahmen zur Normalisierung des Ernährungsregimes und der Ernährungsqualität, zur Steigerung der körperlichen Aktivität und zum Verzehr natürlicher sowie künstlich hergestellter Antikoagulantien in prophylaktischen Dosen können Krankheiten im Zusammenhang mit einer gestörten Blutgerinnung vorgebeugt werden.

Arten von Blutgerinnseln, abhängig von den Mechanismen ihrer Entwicklung

Während des Bildungsprozesses durchlaufen alle Blutgerinnsel bestimmte Entwicklungsstadien, abhängig von dem Verlauf und der Richtung, in der sich unter der Gesamtzahl der Blutgerinnsel Folgendes befindet:

  • weiße Blutgerinnsel oder Thrombozytengerinnsel (bilden sich langsam, hauptsächlich in den Kapillaren);
  • rote Blutgerinnsel, Erythrozyten (sie bilden sich sehr schnell bei langsamer Durchblutung der Venen);
  • weiß-rote Mischblutgerinnsel (hauptsächlich in den Herzhöhlen und im Bereich des Aortenaneurysmas lokalisiert);
  • hyaline Blutgerinnsel (Thromben treten in kleinen Gefäßen der Brust und der Bauchhöhle auf, in denen die Plasmamenge die Anzahl der Blutzellen übersteigt).

Je nach Größe und Lage des Thrombus im Verhältnis zum Lumen des Gefäßes unterscheidet man:

  • an der Wand befestigter parietaler Thrombus oder Blutgerinnsel, der nicht mehr als die Hälfte des Lumens eines Blutgefäßes bedeckt;
  • Verschluss des Gefäßlumen-Thrombus, der mehr als die Hälfte des Innendurchmessers der Vene oder der kleinen Arterie einnimmt;
  • Ein Thrombus, der progressiv ist und sich entlang des Blutflusses schnell entwickelt, kann in den Sammelpool der Venen gelangen.
  • kugelförmiges Gerinnsel - parietaler Thrombus des linken Vorhofs, der sehr häufig abfällt und das Lumen der Blutgefäße im Verlauf des Blutflusses blockiert;
  • Ein erweiterter Thrombus tritt normalerweise bei einem Aortenaneurysma auf und stoppt, wenn er sich löst, den Blutfluss vollständig.

Diagnosefunktionen

Unabhängig von der Ursache von Blutgerinnseln wird allen Patienten in der Risikogruppe die Diagnose einer Thrombose angezeigt, die die Krankheit in ihrem Anfangsstadium bestimmt und Schritte unternimmt, um sie zu beseitigen.

Die moderne Diagnose der Thrombose umfasst mehrere Stadien:

  • Labordiagnostik mit Koagulogramm, klinischer Blutuntersuchung, Bestimmung des Vorhandenseins von D-Dimer (objektive Beurteilung der quantitativen Zusammensetzung des Blutes, Bestimmung des Vorhandenseins von Blutgerinnselfragmenten und dergleichen);
  • instrumentelle Bestimmung des Vorhandenseins von Veränderungen in der Gefäßwand und dem tatsächlichen Blutgerinnsel, die unter Verwendung von Ultraschall, Röntgen, MRI, Computertomographie durchgeführt wird.

Diagnosemethoden für Thrombosen können nicht nur das Vorhandensein von Blutgerinnseln an den Wänden von Blutgefäßen oder in der Blutbahn anzeigen, sondern auch mögliche Gründe dafür vorschlagen, warum sich Blutgerinnsel im Körper einer bestimmten Person bilden.

Dies ermöglicht es uns, den pathologischen Prozess vom Standpunkt seiner Ätiologie aus zu betrachten und eine Behandlung durchzuführen, die darauf abzielt, die Faktoren zu eliminieren, die die Bildung von Blutgerinnseln auslösen.

Die wichtigsten Methoden zur Behandlung von Pathologie

Je nachdem, wie die Blutgerinnsel des Patienten aussehen, entscheidet der Arzt über die Wahl einer bestimmten Taktik seiner Behandlung. Derzeit wird die Thrombose der oberflächlichen Venen mit Hilfe von therapeutischen Methoden ambulant beseitigt. Während Patienten mit einer Läsion tiefer Venen eine detaillierte Diagnose, die Aufnahme in ein Krankenhaus und eine intensive, oftmals chirurgische Behandlung benötigen.

Die medikamentöse Therapie wird vom Patienten unter Verwendung von Medikamenten durchgeführt, die das Blut verdünnen, die Wände der Blutgefäße stärken und die Manifestationen lokaler Entzündungen beseitigen. Die chirurgische Behandlung wird nur Menschen nach strengen Indikationen verschrieben, die unter dekompensierten pathologischen Prozessen leiden, die mit einer erhöhten Blutgerinnung einhergehen. Den Patienten kann eine Bypass-Operation (Ersatz der Gefäßstelle), eine Thrombektomie (Entfernung eines Blutgerinnsels), die Implantation eines Cava-Filters (ein spezieller Filter, der verhindert, dass sich Blutgerinnsel zum Herzen und zur Lunge bewegen), eine venöse Angioplastie (sofortige Beseitigung eines Defekts in den Gefäßmaschinen) und dergleichen angeboten werden.

Was ist die Hauptgefahr?

Die Bildung von Blutgerinnseln in den Gefäßen ist ein sehr gefährlicher Prozess für das normale Funktionieren des menschlichen Körpers, der zur Entwicklung von Notfällen führen kann, die häufig tödlich sind. Neben der Tatsache, dass Blutgerinnsel den Hauptblutfluss verlangsamen, verursachen sie auch:

  • latente Thrombose, wenn Blutgerinnsel durch den Körper wandern und sich am häufigsten im Herzen ansiedeln und dessen Funktionsstörung oder plötzlichen Stillstand verursachen;
  • Lungenembolie, die durch Überlappung eines oder mehrerer Lungengefäße mit einem Thrombus auftritt und sich in der klinischen Praxis als Lungeninfarkt oder Asystolie manifestiert.

Eine Thrombose der Venen der unteren Extremitäten ist aufgrund des Auftretens des postthrombotischen Syndroms gefährlich. Wie Sie wissen, können sich Gerinnsel mit der Zeit auflösen, wobei eine große Anzahl ihrer Zerfallsprodukte freigesetzt wird, die sich nachteilig auf die Venenklappen auswirken und deren Struktur zerstören. Eine Klappenfunktionsstörung der unteren Extremitäten führt zu einer Insuffizienz des Blutflusses, insbesondere in den Unterschenkeln, mit der Entwicklung von Schwellungen, Varikosedilatation, Lymphostase und dergleichen.

Was ist ein Blutgerinnsel, wie entsteht es und wie erkennt man es?

Der Inhalt

Was ist ein Blutgerinnsel? Wie erscheint es im Körper? Die Rolle von Blutgerinnseln und deren Sorten. Warum entsteht eine Thrombose? Was ist der Grund für die Trennung. Wie Thrombose loswerden. Diagnose der Krankheit.

Eine Thrombose ist in 70% der Fälle die Todesursache. Um eine solche Entwicklung zu verhindern, muss man wissen, was ein Thrombus ist und warum er abbricht. Das Wissen über die Zusammensetzung des Blutes und den Mechanismus der Bildung nicht resorbierbarer Blutgerinnsel hilft zu verstehen, was ein Thrombus ist und was es bedeutet, ein Blutgerinnsel zu entfernen, die Ursachen für deren Auftreten zu bestimmen und das Vorhandensein von Blutgerinnseln im Körper des Patienten festzustellen. Das Blut besteht aus Plasma (dem flüssigen Teil) und vielen verschiedenen Blutzellen. Dies sind rote Erythrozyten, weiße Leukozyten, Blutplättchen. Im Kern ist die Bildung eines Blutgerinnsels eine der Abwehrreaktionen des Körpers, die es ihm ermöglicht, übermäßigen Blutverlust zu vermeiden, wenn die Integrität der Blutgefäße beeinträchtigt wird.

Mechanismus der Blutgerinnsel

Blutgerinnsel - was ist das? Zu verstehen, was Blutgerinnsel in den Gefäßen verursacht, bedeutet, die Entwicklung einer so gefährlichen Krankheit wie Thrombose zu verhindern und schwerwiegende Folgen zu vermeiden. Die Bildung von Blutgerinnseln ist mit einer Schädigung der inneren Oberfläche der Gefäßwand unter dem Einfluss verschiedener negativer Faktoren verbunden. Das Ergebnis ist ein veränderter Zustand des Endothels, der dem Körper ein Signal gibt, und große Mengen einer Substanz werden in das Blut freigesetzt, die die Adhäsion von Blutzellen fördert. Die Substanz ist Interleukin.

Zeigt, dass zur Bildung von Blutgerinnseln beiträgt, ein Schema, das die Reaktion des Körpers auf die Verletzung der Integrität großer und kleiner Blutgefäße widerspiegelt. Thrombozyten und Fibrin tragen zur Bildung eines Gerinnsels bei, das verhindert, dass Blut ungehindert durch das Gefäßbett fließt. Ohne es ist es unmöglich, die Blutung zu stoppen, aber die vermehrte Bildung von Blutgerinnseln führt dazu, dass sich im menschlichen Körper eine Gefäßthrombose entwickelt. Diese Krankheit wird durch in vivo Blutgerinnung im Lumen von Venen, Arterien oder Kapillaren sowie in den Herzhöhlen verursacht.

Bei der Untersuchung der Merkmale der als Thrombose bezeichneten Krankheit, der Ursachen ihres Auftretens und des Entwicklungsmechanismus sollte auf den Prozess der Bildung eines Blutgerinnsels geachtet werden, der wie folgt aussieht:

  1. Am Ort der Schädigung der Gefäßwand wird die Produktion von Substanzen, die für die normale Blutgerinnung verantwortlich sind, verlangsamt.
  2. Die Blutplättchen zerfallen und infolge der Freisetzung von Thromboplastin und Thrombin in das Blut steigt die Blutviskosität signifikant an.
  3. Das Ergebnis der Bildung von Prothrombinase ist der Übergang von inaktivem Prothrombin zu aktivem Thrombin, aus dem ein bestimmtes Protein gebildet wird - Fibrin. Seine Fasern kleben nicht zusammen, sondern verflechten sich zu einem Netz, das als eine Art Rahmen für ein zukünftiges Blutgerinnsel dient.
  4. Auf diesem Gitter werden bei der Agglutination von Blutproteinen Zellen abgelagert.
  5. Fibrinfäden werden durch Blutplättchen zusammengezogen, und das resultierende Gerinnsel wird vom Serum getrennt, wird dichter und bedeckt zuverlässig den beschädigten Bereich der Gefäßwand.

In Anbetracht der Ursachen der Thrombose kann man sagen, dass im Verlauf des pathologischen Prozesses ein wachsendes dichtes Gerinnsel den Blutkreislauf teilweise oder sogar vollständig blockiert. Nachdem der Thrombus im Bereich der Gefäßklappe aufgetreten ist, vergrößert er sich allmählich und verhindert so den freien Blutfluss.

Beginnt nach einiger Zeit der Entzündungsprozess, der zum Auftreten einer Spitze zwischen dem Körper eines Blutgerinnsels und der Gefäßwand führt, wird das Risiko, dass sich ein dichtes nicht resorbierbares Gerinnsel löst, minimal.

Warum bilden sich Blutgerinnsel?

Wenn Sie die Frage beantworten, warum sich Blutgerinnsel bilden, können Sie mehrere Gründe nennen:

  • Beschädigung der Gefäßwand;
  • Veränderung der Blutqualität (Verdickung);
  • Verletzung der Blutflussgeschwindigkeit (Verlangsamung);
  • erhöhte Gerinnungsrate.
Die Gründe für die Bildung von Blutgerinnseln in den Gefäßen sind unterschiedlich, hängen jedoch alle mit dem Vorliegen bestimmter Krankheiten zusammen, die sich auf das Blut selbst und den Zustand der Gefäße auswirken:
  • Vaskulitis;
  • Atherosklerose;
  • bösartige Neubildungen.

Infolge der Entwicklung der Pathologie bilden sich Blutgerinnsel, die eine große Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellen und wiederum einen Myokardinfarkt, eine Thrombophlebitis oder sogar eine Embolie verursachen können. Dies ist möglich, wenn sich plötzlich ein Blutgerinnsel an der Gefäßwand löst.

Das Versprechen gesunder Gefäße ist die glatte Innenfläche ihrer Wände. Es sorgt für eine vollständige Durchblutung, aber wenn es beschädigt ist, beginnt sich ein Blutgerinnsel im Kanal zu bilden, das die Rolle eines Teils des körpereigenen Abwehrsystems spielt. Solche Gerinnsel lösen sich nach einiger Zeit auf und können sich frei entlang der Blutbahn bewegen, ohne den normalen Blutfluss zu stören. Gefahr von Blutgerinnseln, die durch den pathologischen Prozess entstehen.

Die Entzündung der Innenwand des Gefäßes ist eine der wichtigsten Ursachen für die Entstehung einer solchen Krankheit wie Thrombose, deren Behandlung nach eingehender Untersuchung und genauer Diagnose nur von einem qualifizierten Phlebologen durchgeführt wird.

Blutgerinnsel - was ist das und warum sind sie so gefährlich? Wenn bekannt ist, wie ein Blutgerinnsel gebildet wird, kann die Entwicklung des pathologischen Prozesses, der die Qualität des Blutes und dessen Gerinnung beeinträchtigt, gegebenenfalls mit Hilfe von Arzneimitteln verhindert werden. Für das Auftreten einer Thrombose, deren Ursache ein umfangreicher chirurgischer Eingriff sein kann, reicht es aus, die Funktionalität des Antikoagulationssystems des Körpers zu verletzen. In diesem Fall dauert die Behandlung von Thrombosen länger, führt jedoch zwangsläufig zu einem positiven Ergebnis.

Der Zustand der intravaskulären Wand wird durch eine langsamere Durchblutung negativ beeinflusst. Dies ist deutlich zu sehen, wenn der Patient eine Thrombophlebitis, eine venöse Insuffizienz der unteren Extremitäten oder eine chronische Herz-Kreislauf-Insuffizienz hat. Solche Anzeichen einer Thrombose, wie ein Ausbeulen der Venen oder das Auftreten eines Retikulums kleiner Gefäße auf der Hautoberfläche, können bei Patienten beobachtet werden, die lange Zeit bettlägerig waren oder bei denen nach einer Verletzung oder einer schwierigen Gelenkoperation eine langfristige Immobilisierung der Extremitäten aufgetreten ist.

Eine weitere Ursache für ein Blutgerinnsel im menschlichen Körper ist Vorhofflimmern, das Flimmern, bei dem der Herzrhythmus gestört wird, was zur Bildung von Thrombosen nicht nur der zentralen und peripheren Gefäße, sondern auch der Herzkammern führt. Natürlich ist es wichtig, dass der Patient schlechte Gewohnheiten hat. Die Abhängigkeit von Nikotin und Alkohol beeinträchtigt die Blutqualität und den Blutfluss.

Stehende oder sitzende Tätigkeiten, berufliche Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem Heben und Bewegen von Gewichten, wirken sich ebenfalls negativ aus. Besonderes Augenmerk sollte auf den Schwangerschaftszustand gelegt werden, in dem nicht nur die Gesamtbelastung des Körpers, sondern auch der Druck auf die Gefäße und jedes im Becken befindliche Organ erheblich zunimmt.

Vielzahl von Gerinnseln

Abhängig von der Struktur und den äußeren Eigenschaften gibt es verschiedene Arten von Blutgerinnseln:

  1. Weiß, am häufigsten in den Arterien gebildet und besteht aus Fibrin und Leukozyten. Sie umfassen auch Blutplättchen.
  2. Rotweine bestehen hauptsächlich aus Blutplättchen und Fibrin, aber sie umfassen rote Blutkörperchen - rote Blutkörperchen.
  3. Geschichtet oder gemischt - die häufigste Form. Sie haben eine sehr interessante und originelle Struktur. Ihr Kopf, der in seiner Zusammensetzung einem weißen Thrombus ähnlich ist, ist der Körper, der selbst eine gemischte Substanz ist, und der Schwanz oder das Ende, dessen Zusammensetzung der Zusammensetzung eines roten Thrombus folgt. Sie sind in den Venen und Herzhöhlen zu finden. Der Kopf eines solchen intravitalen Gerinnsels ist an der Innenfläche des Kanals befestigt.

Hyaline Blutgerinnsel unterscheiden sich von den zuvor genannten, weil sie kein Fibrin enthalten. Sie bestehen aus zerstörten roten Blutkörperchen, Plasmaproteinen und Blutplättchen. Ihre Anwesenheit im Körper führt zur Entwicklung von Kapillar- (Mikrozirkulations-) Thrombosen.

Je nachdem, wo die Gerinnsel gebildet wurden, unterscheiden Sie zwischen Venen, Arterien oder Mikrozirkulation.

Dementsprechend verursachen solche Gerinnsel verschiedener Qualitäten die Entwicklung von Krankheiten verschiedener Schwere und potentieller Risiken:

  1. Venenthrombose, begleitet von dem Auftreten plötzlicher Schmerzen, die während der Bewegung zunehmen, erhebliche Schwellung der Beine und Füße. Venenthrombose ist eine Krankheit, die durch Empfindlichkeit bei der Untersuchung der Beinvenen gekennzeichnet ist. Eine akut auftretende Thrombose der Venen geht mit Schüttelfrost und Fieber einher. Dies ist auf den entzündlichen Prozess zurückzuführen, der die innere Oberfläche der Gefäßwand beeinflusst. Blutgerinnsel in den Venen werden in den frühen Stadien der Krankheitsentwicklung aufgrund eines gelöschten Krankheitsbildes nicht diagnostiziert.
  2. Arterielle Thrombosen gehören zu den gefährlichsten Erkrankungen. Wenn sich bei dieser Form der Krankheit ein Blutgerinnsel bildet, ist die Wahrscheinlichkeit von Embolie und Tod hoch. Eine Thrombose der Arterien tritt an jedem Teil des Netzwerks dieser großen Gefäße auf und kann die Nierenarterie erreichen. In einem solchen Fall verursacht eine arterielle Thrombose eine unheilbare Hypertonie, die Entwicklung einer Herzinsuffizienz, und wenn sie blockiert ist, führt sie zum Tod der Niere.

Wenn sich ein Blutgerinnsel in der Aorta gelöst hat, führt dessen Blockierung mit Sicherheit zum Tod. Menschen sterben sofort. Als die Phlebologen herausfanden, warum sich ein Blutgerinnsel von einer Person löst, kamen sie zu dem Schluss, dass dies meistens auf einen schnellen und starken Blutfluss zurückzuführen ist, der ein Gerinnsel abreißen kann, das das Lumen des Kanals nicht vollständig blockiert.

Dies passiert, wenn es im menschlichen Körper solche Arten von Blutgerinnseln gibt wie:

  • parietal;
  • fortgesetzt;
  • Futter

Diagnose und Behandlung von Thrombosen

Die Symptome einer Thrombose können nicht immer als ausgeprägt bezeichnet werden.

Oft ist es:

  • schmerzhafte Gliedmaßen und Venen beim Abtasten;
  • starke Schwellung;
  • das Auftreten von Zyanose der Haut;
  • hohe oder inkonsistente Temperatur bei Vorhandensein eines starken Entzündungsprozesses;
  • Schmerzen durch Bewegung und Gehen.

Aber in einigen Fällen entwickelt sich die Krankheit und ist fast asymptomatisch. Dies ist gefährlich, da der Mangel an rechtzeitiger und angemessener Behandlung zur Ablösung eines festen Gerinnsels und zur Blockade des Gefäßlumens führt.

Um schwerwiegende Folgen zu vermeiden, müssen Sie wissen, wie ein Blutgerinnsel, Symptome einer Thrombose und Therapiemethoden erkannt werden.

Bei der Diagnose wird eine detaillierte umfassende Untersuchung durchgeführt, die aus Blutuntersuchungen und instrumentellen Studien besteht:

  • Doppler-Sonographie;
  • Ultraschalluntersuchung;
  • Duplex-Scannen.

Ärzte, die wissen, wie ein Blutgerinnsel erkannt wird, können die erforderlichen Untersuchungen durchführen und die Anzeichen eines Blutgerinnsels frühestens erkennen. Durch eine frühzeitige Behandlung können Sie Fortschritte vermeiden und die Krankheit stoppen.

Am gefährlichsten ist die Trennung eines Blutgerinnsels, die zum Tod des Patienten führen kann.

Anzeichen eines losen Blutgerinnsels:

  1. Reduzierung der Temperatur des betroffenen Körperbereichs. Die Hand oder der Fuß wird kalt.
  2. Die Person beginnt zu würgen und klagt über plötzliche Schmerzen.
  3. Die Haut wird bläulich und kalt.
  4. Mit der Trennung in den Blutbahngliedern entsteht eine Blutstase, die zur aktiven Vermehrung krankheitserregender Bakterien und zur Entstehung von Geschwüren führt.

Was meinst du mit einem Blutgerinnsel? Das stationäre Gerinnsel löst sich unter dem Einfluss eines verstärkten Blutflusses von der Gefäßwand und beginnt, sich entlang des Kanals zu bewegen. Zu jeder Zeit kann es zu einer Blockade des Lumens kommen, eine Embolie tritt auf.

Die Behandlung der Thrombose erfolgt in einem Krankenhaus unter Aufsicht des behandelnden Arztes. Wie eine Thrombose in der einen oder anderen Phase zu behandeln ist, entscheidet nach einer eingehenden Untersuchung nur ein hochqualifizierter Phlebologe. Moderne Ärzte wissen, wie man Blutgerinnsel beseitigt, wie man das Vorhandensein eines Blutgerinnsels feststellt und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um das Leben des Patienten zu retten.

Für eine adäquate Therapie wird das ausgewählte Mittel verwendet, das das Blut verdünnt und Thrombosen in einer Vene oder einem anderen Gefäß entfernt. Konservative Behandlung - die Verwendung von Werkzeugen, die zur Wiederherstellung der normalen Blutgerinnung, ihrer Dicke, Stärke und Geschwindigkeit des Blutflusses beitragen. Für eine wirksame Behandlung müssen Sie ein Mittel wählen, um die Auflösung des zerrissenen Gerinnsels sicherzustellen. Was das Blut jeweils verdünnt, entscheidet nur der behandelnde Arzt, er wählt auch die Taktik der therapeutischen Maßnahmen.

Wenn sich ein Blutgerinnsel in einer der tiefen Venen der unteren Extremitäten löst, benötigt der Patient Antikoagulantien, die die Blutgerinnung verändern können. Mit dem Wissen, wie man Blutgerinnsel auflöst, injizieren Phlebologen spezielle Medikamente in das Lumen des Gefäßes, die das Blut verdünnen.

Fixierte Blutgerinnsel, die häufig in den großen Venen und Arterien vorkommen, brechen ab und verursachen Embolien. In diesem Fall versuchen Phlebologen, sie chirurgisch loszuwerden. Die gewählte Therapiemethode hängt von der Art des festgestellten Blutgerinnsels und seiner Größe ab.

In den schwersten Fällen wird eine mechanische Thrombektomie durchgeführt, und wenn in tiefen Venen und Arterien unbewegliche Gerinnsel festgestellt werden, werden Substanzen, die den Thrombus auflösen, in die Gefäße injiziert.

Wenn sich in dem Gefäß ziemlich große einseitige Blutgerinnsel befinden, werden speziell entworfene und hergestellte Cava-Filter installiert, um zu verhindern, dass sich das Gerinnsel entlang der Blutbahn bewegt.

Es ist wichtig, rechtzeitig Mittel und Methoden der nichtmedikamentösen Therapie zu bestimmen und anzuwenden, wie z.

  • Massage;
  • therapeutische Übung;
  • Tragen von Kompressionsunterwäsche;
  • Gliedmaßen verbinden.

Wenn Sie den Verdacht auf Thrombose haben, wird dem Patienten empfohlen, Ihre Ernährung zu überprüfen und das am besten geeignete Menü zu wählen, das fetthaltige, geräucherte, würzige und frittierte Lebensmittel ausschließt. Ändern Sie die Position in der Ruhephase (die Gliedmaßen müssen auf einen Hügel gelegt werden). Es ist notwendig, schlechte Gewohnheiten und erhöhte Belastungen aufzugeben. Die beste Vorbeugung gegen Thrombosen ist ein gesunder Lebensstil, moderate Anstrengung und Gewichtsverlust.

Wie kann man herausfinden, ob sich Blutgerinnsel in dem Gefäß befinden, aus denen sie gebildet werden?

Jeder moderne Mensch muss die Gründe für die Bildung von Blutgerinnseln kennen. Ohne den Mechanismus der Entstehung der Krankheit zu verstehen, ist es unmöglich, sie zu verhindern. Thrombose ist eine gefährliche Erkrankung, die in einigen Fällen zum Tod führt. Wenn früher angenommen wurde, dass nur ältere Menschen gefährdet sind, betrifft die Krankheit heute auch junge Menschen. Deshalb ist es ausnahmslos für alle wichtig, die Grundsätze der Prävention einzuhalten.

Ursachen von Blutgerinnseln

Die Bildung eines Gerinnsels im Lumen des Gefäßes - eine Folge der Beschädigung der Innenwand. Dies geschieht unter dem Einfluss verschiedener pathogenetischer Faktoren. Infolgedessen ändert sich der Zustand der Endothelschicht, wodurch eine große Menge Interleukin in das Blut freigesetzt wird. Diese Substanz fördert die Aggregation von Blutzellen. Thrombozyten, die in den Herd gelangen, werden zerstört, Thromboplastin und Thrombin werden daraus freigesetzt, was die Blutviskosität signifikant erhöht.

Die Isolierung von Prothrombinase zielt auf die Aktivierung von Prothrombin ab, aus dem Fibrin gebildet wird. Seine Fasern befinden sich so im Gefäßhohlraum, dass sich das Retikulum bildet, diese Struktur dient als Grundlage für den zukünftigen Thrombus und behält die geformten Elemente bei, wodurch der Blutfluss begrenzt werden kann. Dies ist ein physiologischer Prozess, der es Ihnen ermöglicht, die Blutung zu stoppen, aber seine Verstärkung führt zur Entwicklung einer Thrombose.

Um festzustellen, was Blutgerinnsel verursacht, müssen die Hauptgründe ermittelt werden:

  • Beschädigung der Gefäßwand;
  • Blutgerinnsel verursacht durch Autoimmunprozesse, Krebserkrankungen, Dehydration;
  • langsamer Blutfluss - gefährdet sind Menschen, die einen sitzenden Lebensstil führen, an Krampfadern, hohem Blutdruck leiden;
  • erhöhte Blutgerinnung.


Eine häufige Ursache für Blutgerinnsel in Arterien ist Atherosklerose. Das an der Wand liegende Cholesterin bildet eine atherosklerotische Plakette. Der Körper wertet eine solche Formation als Defekt, die Mechanismen der Thrombose werden ausgelöst.

Im Gegensatz zur arteriellen Thrombose ist die Cholesterinablagerung für eine Venenthrombose nicht charakteristisch. Wenn die Venen verstopft sind, ist der Schaden an der Wand von größter Bedeutung. Dies ist das Ergebnis von 2 Prozessen:

  • Phlebothrombose - Eine Entzündung der Gefäßwand ist von vorrangiger Bedeutung, die als Folge der Exposition gegenüber einem infektiösen Erreger mit Klappenerkrankungen und Krampfadern auftritt.
  • Thrombophlebitis - die Bildung von Blutgerinnseln, die nicht mit einer Entzündung verbunden sind.

Arten von Blutgerinnseln und Mechanismen ihrer Bildung

Abhängig von der Struktur und den Eigenschaften gibt es verschiedene Arten von Thromben:

  • weiß - treten häufiger in den Gefäßen des arteriellen Netzwerks auf, bestehen aus Fibrin, Leukozyten und Thrombozyten;
  • rot - bestehen aus Fibrin, Blutplättchen und roten Blutkörperchen;
  • gemischt - sind häufiger als andere, sie haben in ihrer Struktur einen Kopf mit der Struktur eines weißen Thrombus, der Körper ist eine gemischte Substanz und der Schwanz ist ein roter Thrombus;
  • Hyaline Blutgerinnsel verursachen eine Verstopfung der Kapillaren und setzen sich aus roten Blutkörperchen, Proteinen und Blutplättchen zusammen.

Weiße Blutgerinnsel bilden sich in Gefäßen mit guter Durchblutung, sie nehmen langsam zu, stehen senkrecht zur Durchblutung, allmählich wird die Struktur volumetrisch und ähnelt in ihrer Form einer Koralle. Substanz hat eine graue oder weiße Farbe, geprägte Oberfläche. In Gefäßen mit langsamer Durchblutung bilden sich rote Blutgerinnsel. Diese Gerinnsel sind normalerweise lose an der Oberfläche gebunden und infizieren die Venen. Hyaline Gerinnsel bilden sich nach Verbrennungen, Stößen, Stromschlägen und erheblichen Hautschäden.

Das gefährlichste ist der Schwanz eines gemischten Thrombus. Es befindet sich gegen den Blutfluss und kann sich leicht lösen und eine Embolie verursachen. Darüber hinaus kann die Erreichung ihrer großen Größe zur Trennung des gesamten Thrombus führen, was zur Verstopfung großer Gefäße führt.

Abhängig von der Lokalisation der Blockade können folgende Arten von Thrombosen unterschieden werden:

Der Grad der Verstopfung des Gefäßes sind die folgenden Arten von Blutgerinnseln:

  • parietal (Deckteil des Gefäßes, gebildet in den großen Venen und Arterien);
  • obturubyushchy (deckt das gesamte Lumen in kleinen Gefäßen);
  • axial (aufgesetzter Kopf).

Wie erkennt man Blutgerinnsel?

Die Verstopfung der Venen ist an folgenden Symptomen zu erkennen: Ausflussstörungen (Schweregefühl, Schwellung, Ausdehnung), Schmerzen. Die Schwere der Symptome hängt vom Grad der Schädigung des Gefäßes ab. Die Verstopfung tiefer Gefäße bewirkt eine Umleitung des Blutflusses zu den oberflächlichen Venen, die sie emittieren, werden sichtbar. Eine Thrombose der Arterien äußert sich in langsam zunehmenden Anzeichen einer Ischämie.

Es ist möglich herauszufinden, ob eine pathologische Thrombose vorliegt, und deren Lokalisation aufgrund spezifischer Symptome zu identifizieren:

  • Wenn die Lungenarterie beschädigt ist, Schmerzen in der Brust auftreten, die Haut blass oder blau wird, die Venen im Nacken geschwollen sind und Atemnot auftritt;
  • Eine Pfortaderthrombose ist mit Brustschmerzen, Blähungen, Verdauungsstörungen, Erbrechen und Veränderungen der Stuhlfarbe verbunden.
  • Blutgerinnsel in den Beinvenen äußern sich in Schwellungen, Schmerzen beim Gehen, Beschwerden an der Innenseite von Oberschenkel und Fuß, Krämpfen;
  • Obstruktion der Gefäße der oberen Extremitäten hat Symptome in Form von Ödemen, Schmerzen, blau im Gesicht;
  • Schädigungen der Hirngefäße äußern sich in Kopfschmerzen und Schwindel, Bewusstlosigkeit, Krämpfen, Übelkeit, Erbrechen, Hör- und Sehstörungen;
  • Stumpfe Schmerzen bei Lebewesen, Blähungen, Fieber, Übelkeit, Erbrechen und eine Verschlechterung des Zustands des Patienten deuten auf eine Verstopfung der Mesenterialgefäße hin.

Jeder Patient sollte wissen, ob eine Thrombose aufgetreten ist. Besonders gefährdete Personen. Wenn Sie die ersten Anzeichen einer Pathologie feststellen, sollten Sie einen Arzt konsultieren, der die Diagnose bestätigt oder ablehnt und die Behandlung verschreibt.

Diagnose

Wie kann man feststellen, ob ein Gefäß verstopft ist oder Symptome eine andere Erklärung haben? Die Diagnose wird auf der Grundlage von Patientenbeschwerden und objektiven Symptomen gestellt. Es ist häufig möglich, ohne spezielle Ausrüstung ein Blutgerinnsel im Körper zu erkennen. Ein erfahrener Arzt kann das Vorhandensein einer Blockade aufgrund der Inspektion und Durchführung von Funktionstests feststellen. Labor- und instrumentelle Untersuchungsmethoden sind informativ, aber mit diagnostischen Hilfsmethoden können Sie den Körper auf Blutgerinnsel untersuchen, wenn die verfügbaren objektiven Daten nicht ausreichen.

  • Laboruntersuchungen ermöglichen die Bestimmung der für eine Thrombose charakteristischen Anzeichen: ein Anstieg der ESR auf 30 bis 40 Millimeter pro Stunde und die Diagnose einer Anämie bei Blutstau in den Venen. Veränderungen im Urin treten auf, wenn die Vena cava inferior blockiert ist. Während der Hyperkoagulation ist es wichtig, den Zustand des Blutgerinnungssystems zu bestimmen. Akute Thrombose äußert sich in einer positiven Reaktion auf C-reaktives Protein und einem erhöhten Fibrinogenspiegel.
  • Die Magnetresonanzangiographie ist eine Röntgenmethode, bei der ein Kontrastmittel verabreicht wird. Als Ergebnis wird die Gefäßpermeabilität bewertet.
  • Die Phlebographie ist eine Art Angiographie, eine Kontraststudie der Venen. Eine Substanz wird in die Gefäße des Fußes oder der Oberschenkelvene injiziert, wonach mehrere Bilder aufgenommen werden. Der Kontrast wird an der Stelle der Läsion gefunden.
  • Rheographie - eine Methode zur Bestimmung des Blutflusses durch die Gefäße. Ein spezielles Gerät speist eine Reihe schwacher elektrischer Impulse in das Gewebe ein. Die Ergebnisse werden aufgezeichnet und anschließend dekodiert.
  • Doppler-Ultraschall ist ein Weg, um Venen mit Doppler zu untersuchen. Diese Methode ist schmerzfrei und ermöglicht es Ihnen, Blutgefäße auf Blutgerinnsel zu untersuchen, den Zustand der Gefäßwand und die Blutflussgeschwindigkeit zu bestimmen sowie die Läsion zu lokalisieren. USDG wird überall verwendet, aber die Genauigkeit hängt von den technischen Parametern des Geräts und den Qualifikationen des Spezialisten ab.
  • Mit der beidseitigen Abtastung können Sie den Zustand des Gefäßes und den Blutfluss im Gefäß beurteilen. Während der Studie wird festgestellt, ob es eine Schwierigkeit im Blutfluss gibt, ob es eine Obstruktion gibt, das Risiko eines Verschlusses wird bewertet, der Fokus und die Dichte des Blutgerinnsels werden bestimmt.
  • Die Magnetresonanztomographie ist eine hochpräzise Untersuchungsmethode, mit der die Gefäße des Gehirns, des Halses, der Herzkranzgefäße und der Wirbelarterien untersucht werden können. Sie bestimmt die Verengung des Gefäßlumens, das Vorhandensein eines Gerinnsels, atherosklerotische Ablagerungen und andere Arten der Verletzung der Integrität der Gefäßwand.
  • Computertomographie bestimmt das Vorhandensein von Entzündungen der Gefäßwand, Blutgerinnsel, beurteilt den Zustand der Klappen.
  • Die Thermografie ist eine diagnostische Methode, die auf der Beurteilung der Infrarotstrahlung von Geweben und Organen basiert. Eine Abweichung der Indikatoren zeigt das Vorhandensein einer Pathologie an. Diese Methode ist informativ und ermöglicht es Ihnen, die Blutgefäße der Beine auf Blutgerinnsel sowie frühe Anzeichen von Krampfadern zu untersuchen.

Behandlungsmethoden

In jedem Fall wird die Entscheidung darüber, wie Blutgerinnsel aus den Gefäßen entfernt werden sollen, individuell getroffen, abhängig von dem Zustand, der Form und dem Ort der Erkrankung des Patienten. Bei der Niederlage der unteren Extremitäten ist die Verwendung von elastischen Verbänden ein obligatorischer Bestandteil der komplexen Therapie. Dies reduziert die Symptome und beugt Komplikationen vor. Alle thermischen Verfahren sind verboten.

Eine konservative Behandlung beginnt mit einer Diät. Die Ernährung umfasst Gemüse und Obst, mageres Fleisch, Fisch, Milchprodukte. Im Gegenteil, würzige, salzige, fettige Gerichte. Völlig verboten.

Für die Durchführung der medikamentösen Therapie verwendeten Medikamente der folgenden Gruppen:

  • Antikoagulans (Heparin);
  • krampflösend (no-shpa);
  • thrombolytische Therapie (Streptokinase, Urokinase);
  • Disaggreganten (Aspirin);
  • Mittel zur Verbesserung des Trophismus (Reopoliglyukin);
  • Beruhigungsmittel;
  • Antiarrhythmika zur Blockierung der Herzkranzgefäße;
  • Analgetika.

Vielleicht die Einführung von Medikamenten, die ein Blutgerinnsel direkt in der Läsion auflösen. Dieser Vorgang wird als Thrombolyse bezeichnet. Es ist jedoch in einem nicht konsolidierten Gerinnsel innerhalb von 72 Stunden nach der Bildung wirksam.

Die chirurgische Therapie erfolgt unter Ineffektivität von Medikamenten oder wenn eine Gefahr für das Leben des Patienten besteht. Eine Operation wird Thrombektomie durchgeführt. Ein Blutgerinnsel wird entfernt und die betroffene Gefäßwand durch eine Prothese ersetzt. Darüber hinaus können das Flashen, Rangieren und Abbinden von Blutgefäßen verwendet werden. Patienten mit einem hohen Risiko für Lungenembolien werden in die Vena-Cava-Filter inferior eingesetzt.

Prävention


Thrombose kann bei jedem Menschen auftreten. Prävention sollte umfassend sein. Dies gilt insbesondere bei erblicher Veranlagung. Grundlegende Maßnahmen:

  • Normalisierung der körperlichen Aktivität und Beseitigung der körperlichen Inaktivität;
  • Wenn Sie gezwungen sind, in der gleichen Haltung zu bleiben, z. B. wenn Sie mit dem Flugzeug oder mit dem Bus reisen, sollten Sie regelmäßig Übungen an Knöchel- und Kniegelenken durchführen und lockere Kleidung tragen.
  • Infektionskrankheiten vorbeugen und das Immunsystem stärken;
  • aufhören zu rauchen und Alkohol zu missbrauchen;
  • die Verwendung von Kompressionsstrümpfen;
  • Ablehnung enger Kleidung und Unterwäsche;
  • douche;
  • Gewichtsnormalisierung;
  • richtige Ernährung;
  • Einnahme von Multivitamin-Komplexen;
  • Thrombozytenaggregationshemmende Therapie bei Gefahr von Blutgerinnseln;
  • früh einsetzende Aktivität in der postoperativen Phase.

Eine Krankheit wie Thrombose hat einen signifikanten Zusammenhang mit Risikofaktoren. Die Einhaltung vorbeugender Maßnahmen verringert das Risiko einer Blockierung der Lokalisierung erheblich. Wenn die Blockade bereits aufgetreten ist, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, um Komplikationen zu vermeiden. Menschen, die eine Thrombose hatten, sollten auch daran denken, dass das Risiko eines erneuten Auftretens besteht. Sie sollten daher regelmäßig einen Arzt aufsuchen, um den Zustand zu überwachen.

Weitere Artikel Zu Embolien