logo

Blockade des Bündelfußes

Manchmal kann ein Patient, der einen EKG-Bericht von einem Arzt erhalten hat, hören, dass er eine Blockade seines Bündels hat. Dies kann für den Patienten einige Fragen aufwerfen, insbesondere wenn es sich um ein kleines Kind handelt, da Blockaden auch bei Kindern auftreten. Was ist das - eine Krankheit oder ein Syndrom, besteht eine Gefahr für Leben und Gesundheit, was in einer solchen Situation zu tun ist, werden wir in diesem Artikel betrachten.

Die Abbildung zeigt das neuromuskuläre System des Herzens.

Sein Bündel ist also ein Teil des Herzmuskels, der aus atypischen Muskelfasern besteht und den Rumpf und zwei Beine umfasst - den linken (seine Vorder- und Hinteräste) und den rechten. Der Rumpf befindet sich im oberen Teil des Septums zwischen den Ventrikeln, und die Beine werden in die rechten und linken Ventrikel geschickt, um tief im Herzmuskel die kleinsten Purkinje-Fasern aufzubrechen. Die Funktion dieser Strukturen besteht darin, elektrische Impulse, die im rechten Vorhof auftreten, zum ventrikulären Myokard zu übertragen, wodurch sie sich in einem Rhythmus zusammenziehen, der dem Rhythmus der Vorhöfe entspricht. Ist die Leitung eines Pulses teilweise oder vollständig gestört, kommt es zu einer Verstopfung des Bündels des His-Astes. Dies ist eine der Arten von Leitungsstörungen, die am häufigsten ohne klinische Manifestationen auftreten und durch eine vollständige oder teilweise Blockierung des Impulspfades in den Ventrikeln des Herzens gekennzeichnet sind. Es tritt bei 6 von tausend Personen auf, und nach 55 Jahren - bei 2 von hundert Personen, häufiger bei Männern.

Es gibt folgende Arten von Blockaden:

- einstrahlig - Blockade des rechten Beines; Blockade des vorderen oder hinteren Astes des linken Beins;
- Zweistrahl - Blockade beider Äste des linken Beins; Blockade des rechten Beines mit einem Ast des linken Beines;
- trekhpuchkovaya - Blockade des rechten und linken Beins.

Jede dieser Arten von Blockaden kann vollständig oder unvollständig sein. Außerdem kann die Blockade dauerhaft, intermittierend (beim Aufzeichnen eines EKGs auftreten und verschwinden), vorübergehend (nicht in jedem Elektrokardiogramm aufgezeichnet) oder alternierend (beim Aufzeichnen eines EKGs Blockaden verschiedener Beine ändern) sein.

Ursachen der Guis-Bündelblockade

Erkrankungen der Leitfähigkeit in den Ventrikeln können durch folgende Erkrankungen verursacht werden:

- Angeborene und erworbene Herzfehler - Aorten- und Mitralklappenstenose, Lungenarterienstenose, Stenose und Koarktation des Aortenmunds, Aortenklappeninsuffizienz, interatrialer Septumdefekt
- Kardiomyopathie, Myokard-Dystrophie unterschiedlicher Herkunft - endokrine (Hyperthyreose, Diabetes mellitus), der Austausch (Anämie), Nahrungsmittel (Alkoholismus, Übergewicht), Autoimmun (systemischer Lupus erythematodes, rheumatoide Arthritis)
- koronare Herzkrankheit
- Kardiosklerose als Folge vieler kardiologischer Erkrankungen führt zum Ersatz eines Teils der Muskelfasern durch Narbengewebe, einschließlich atypischer Muskelfasern
- Myokarditis viralen oder bakteriellen Ursprungs
- Herzerkrankungen bei Rheuma - Endokarditis, Myokarditis
- Herzinfarkt
- langfristige arterielle Hypertonie, die zu Myokardhypertrophie führt
- Vergiftung mit Herzglykosiden
- Lungenembolie
- chronische Lungenerkrankungen (chronisch obstruktive Bronchitis, Lungenemphysem, schweres Asthma bronchiale), die zur Bildung eines Lungenherzens führen - Blutstau im rechten Vorhof und Ventrikel mit ihrer Hypertrophie und Expansion

Bei kleinen Kindern und Jugendlichen kann eine unvollständige einarmige rechte Blockade mit geringfügigen Anomalien der Herzentwicklung einhergehen (zusätzliche Sehne im linken Ventrikel, offenes ovales Fenster, Mitralklappenprolaps) und wird mangels organischer Läsionen des Herzens als eine Variante der Norm angesehen.

Eine Blockade der einfachen oder doppelten Linken ist fast immer mit einer erworbenen statt einer angeborenen Herzerkrankung verbunden und kann nicht als eine Variante der Norm angesehen werden.

Symptome einer Blockade des Bündelzweigblocks

Die rechtshändige Blockade manifestiert sich in der Regel nicht und wird beim Durchlauf eines geplanten EKGs zufällig erkannt. Das Vorliegen von Beschwerden wie Atemnot, Herzschmerzen, Herzbeschwerden und Müdigkeit kann auf die Grunderkrankung zurückzuführen sein, die die Blockade verursacht hat.

Bei anteriorer oder posteriorer linker Hemiblokade (einer der Zweige) sind die klinischen Manifestationen ebenfalls minimal und werden durch die zugrunde liegende Krankheit verursacht.

Ein vollständiger linker Block kann sich durch Herzklopfen, Schwindel und Schmerzen in der Herzgegend manifestieren. Es kann durch massive Veränderungen im Herzmuskel des linken Ventrikels verursacht werden, zum Beispiel durch einen akuten Myokardinfarkt.

Die Dreistrahlblockade wird durch eine vollständige oder unvollständige Blockade im Weg eines Impulses verursacht. Unvollständige Blockade wird durch verzögerte Impulse gekennzeichnet für mehrere unbeschädigte Fasern an die Ventrikel und gehalten ankommen, und die Summe - die Abwesenheit der Impulse an die Ventrikel und das Auftreten darin von ektopischen (befindet sich nicht dort, wo notwendig) Fokus der Anregung, während es eine vollständige Trennung der Atrien und die Ventrikel, dass reduziert in ihrem Rhythmus mit einer Frequenz von 20 - 40 Schlägen pro Minute. Eine solche Häufigkeit von Kontraktionen liegt erheblich unter der Norm und kann keine ausreichende Freisetzung von Blut in die Aorta gewährleisten. Sie äußert sich klinisch in häufigem Schwindel, einem Gefühl der Herzinsuffizienz und einer Ohnmachtstendenz infolge einer starken Abnahme des zerebralen Blutflusses (Anfälle von Morgagni - Edems - Stokes). Dies kann zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen oder einen plötzlichen Herztod verursachen.

Diagnose

Diese Leitungsstörung kann durch Standard-Elektrokardiographie festgestellt werden. Weitere Taktiken des Arztes hängen von der Art der Blockade ab.

Wenn eine unvollständige Rechtsblockade festgestellt wird und keine Herzerkrankungen vorliegen, kann der Arzt dies als eine Variante der physiologischen Norm ansehen und keine zusätzlichen Untersuchungsmethoden vorschreiben.

Zweistrahlblockade erfordert eine genauere Untersuchung des Patienten. Wird zum ersten Mal im Leben eine vollständige Linksblockade im EKG festgestellt, ist ein sofortiger Krankenhausaufenthalt erforderlich, auch wenn der Patient sich nicht beschwert, da dieser Zustand durch umfangreiche Vorgänge im Myokard verursacht wird. Die Verschreibung dieser Vorgänge (chronische Kardiosklerose oder akuter Myokardinfarkt, insbesondere seine schmerzlose Form) ist im Krankenhaus unter ärztlicher Aufsicht besser zu klären. Darüber hinaus maskieren die Manifestationen einer solchen Blockade im EKG das EKG - das Kriterium für einen Myokardinfarkt, sodass der Arzt den Herzinfarkt einfach nicht nur per EKG bestätigen oder widerlegen kann. Eine lange bestehende vollständige Linksblockade ohne Verschlechterung im Verlauf der Grunderkrankung erfordert keine stationäre Beobachtung.

Die Drei-Strahlen-Blockade ist eine Indikation für einen Notfallaufenthalt im Krankenhaus zur umfassenderen Untersuchung und Behandlung des Problems der Herzchirurgie.

Anzeichen einer EKG-Blockade sind:

- Blockade des rechten Beins. In den rechten Ableitungen (V 1, V2) M - förmige Komplexe vom Typ Rsr oder rSR, in den linken Ableitungen (V5, V6) ist die S - Welle breit, gekerbt, der QRS - Komplex ist größer als 0,12 s

- Blockade des linken Beins. Die linken Anschlüsse (V5, V6, I,) verbreiterte deformierten ventrikuläre Komplexe ohne Zahn Q mit Eckenzahn R verdaut, auf der rechten Seite führt (V1, V2, III), verdaut mit Komplexen verformte Zahn Scheitel S, die Breite des Komplexes mit mehr als 0,12

- Dreistrahlblockade - Anzeichen von Rechts- und Linksblockade, Anzeichen von atrioventrikulärem Block I, II, III Grad.

Durch zusätzliche Untersuchungsmethoden in der Klinik oder in der kardiologischen Abteilung kann der Patient routinemäßigen Diagnosemethoden zugeordnet werden - allgemeinen Blut- und Urintests, biochemischen Blutuntersuchungen sowie:

  • Die tägliche EKG-Überwachung zeigt an, dass tagsüber eine vorübergehende Blockade vorliegt.
  • Die extraösophageale Elektrokardiographie hilft bei der Diagnose von Rhythmusstörungen mit der Aussagekraft eines normalen EKG
  • Die Echokadiographie diagnostiziert die organische Pathologie des Herzens, bewertet die Auswurffraktion und die Kontraktilität des Myokards.
  • Die MSCT des Herzens (multispirale Computertomographie) oder die MRT des Herzens (Magnetresonanztomographie) können in kontroversen und diagnostisch unklaren Fällen zur Erkennung von Herzerkrankungen nachgewiesen werden.

Behandlung der Blockade des Bündelfußes

Es gibt keine spezifische medizinische Behandlung für diese Leitungsstörung. Patienten mit einer Blockade des rechten His-Bündels in Abwesenheit der Grunderkrankung benötigen keine Behandlung. Die folgenden Arzneimittelgruppen können Patienten mit einer Ein- oder Zweistrahlblockade zur Behandlung der Grunderkrankung verschrieben werden:

- Vitamine - Thiamin (Vitamin B1) mit Liponsäure, Riboflavin (Vitamin B2), Nikotinsäure (Vitamin PP)
- Antioxidantien - Ubichinon, Carnitin, Mexidol, Preductal
- Beruhigungsmittel pflanzlichen Ursprungs (Johanniskraut, Mutterkraut, Baldrian, Salbei)
- Antihypertensiva zur Behandlung von Bluthochdruck - ACE-Hemmer (Perindopril, Lisinopril) -Rezeptor-Antagonisten angiotenzinogenu II (Losartan, Valsartan), beta - Blocker (Bisoprolol, Atenolol), ein Calciumkanalantagonisten (Amlodipin, Verapamil). Die letzten beiden Gruppen sollten mit Vorsicht angewendet werden, da sie die Herzfrequenz senken.
- anianginale Medikamente zur Behandlung von ischämischen Herzerkrankungen - kurz- und langwirksame Nitrate (Nitroglycerin, Isoket, Cardiket, Monochinkwe)
- Thrombozytenaggregationshemmer zur Vorbeugung von Thrombosen im Herzen und in Blutgefäßen - Aspirin, Kardiomagnyl, Thrombose Ass
- Lipidsenker zur Normalisierung des Cholesterins - Statine (Rosuvastatin, Atorvastatin, Simvastatin)
- Diuretika und Herzglykoside bei chronischer Herzinsuffizienz - Indapamid, Diuver, Lasix; Strophanthin, Digoxin
- medikamente zur behandlung von erkrankungen des bronchopulmonalen systems, die zur entwicklung eines "pulmonalen" herzinhalativen adrenergen mimetikums und von glukokortikosteroiden führten (berotek, berodual, spirit, baclazone)
- Antibiotika, nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel zur Entzündung der Herzschleimhaut - Penicillin; Nimesulid, Diclofenac

Zusätzlich zu dem Medikament wird eine chirurgische Methode zur Behandlung der Blockade angewendet, die darin besteht, dem Patienten einen Schrittmacher (EX) anzubringen. Voll rechtser Block, insbesondere in Kombination mit der linken gemiblokadoy (Blockade eines Zweig des linken Beins), und dem Gesamt linken Block in der Zeit des akuten Myokardinfarkts entwickelt wird (10 bis 14 Tage), ist ein Indiz für die zeitweilige Schrittmacherbehandlung, indem die Elektrode durch eine zentrale Vene einzuführen, richtig Ventrikel. Dreistrahl mit einer vollständigen Blockade atrial - ventrikulären Blocks, seltener Rhythmus mit ventrikulären Kontraktionen und Krampfanfälle Morgagni - Edemsa - Stokes (Verlust des Bewusstseins-Attacken) ist ein Anzeichen für die permanente Stimulation (Implantation eines künstlichen Schrittmacher oder Kardioverter - Defibrillator).

Lebensstil mit Blockade seines Bündels

Ein Patient mit einer Blockade des rechten Beins ohne klinische Manifestationen und ohne Herzerkrankungen kann einen gesunden Lebensstil mit gewohnheitsmäßiger körperlicher Anstrengung führen. Bei Vorliegen der Grunderkrankung, die die Zwei- oder Drei-Strahlen-Blockade verursacht hat, müssen Sie die Belastungen und Belastungen begrenzen, mehr ausruhen, richtig essen und schlechte Gewohnheiten loswerden.

Bei der Installation des Patienten sollte der Patient immer eine Herzschrittmacherkarte mit sich führen. Vermeiden Sie, dass Elektrogeräte und Mobiltelefone dem Implantationsbereich ausgesetzt werden. Sie sollten sich beispielsweise nicht an den Fernseher lehnen, mit dem Telefon sprechen, es auf der gegenüberliegenden Seite an Ihr Ohr drücken oder einen Haartrockner oder Elektrorasierer in einem Abstand von nicht mehr als 10 cm vom Implantationsbereich verwenden.

Der Patient sollte einmal im Jahr einen Arzt aufsuchen, um ein EKG zu machen, oder häufiger, wenn es vom behandelnden Arzt verschrieben wird. Bei der Installation eines EKS findet der erste Besuch beim Arzt, dem Herzchirurgen und Arrhythmologen, nach der Entlassung in drei Monaten statt, dann in einem halben Jahr, dann zweimal im Jahr.

Komplikationen

Komplikationen sind paroxysmale ventrikuläre Tachykardien, Kammerflimmern, Asystolie (Beendigung der Herzaktivität - plötzlicher Herztod). Komplikationen der Grunderkrankung bei einem Patienten mit einer Blockade können akute und chronische Herzinsuffizienz, thromboembolische Komplikationen (Lungenembolie, Schlaganfall) sein.

Die Verhinderung der Entstehung von Komplikationen ist eine rechtzeitige Untersuchung, regelmäßige Besuche beim Arzt und die Erfüllung aller seiner Rezepte, insbesondere für Patienten mit Herz- und Gefäßerkrankungen.

Vorhersage

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Blockade des His-Bündels keine Krankheit ist, sondern ein Symptom einer Herzkrankheit, die entweder im EKG festgestellt wird oder sich klinisch manifestiert. Um zu wissen, welche Konsequenzen diese oder jene Art von Blockade haben kann, muss berücksichtigt werden, dass die Prognose von der Krankheit abhängt, die zur Entstehung der Blockade geführt hat.

Mit einer einzigen Blockade der rechten Hand und dem Fehlen einer Herz- oder Lungenpathologie ist die Prognose günstig. Mit der Entwicklung einer vollständigen Blockade des linken Beins vor dem Hintergrund eines Myokardinfarkts ist die Prognose ungünstig, da die Mortalitätsrate im akuten Zeitraum des Infarkts 40-50% erreicht. Die Prognose der Drei-Bündel-Blockade ist ebenfalls ungünstig, da sie die Wahrscheinlichkeit einer Asystolie erhöht.

Die Blockade des rechten Beins des His-Bündels: Typen, EKG-Diagnose, Behandlung

Es kommt vor, dass der Patient, wenn er ein Kardiogramm erhält, vom Arzt erfährt, dass er eine Blockade des rechten seiner Bündel hat. Manchmal betrifft die Diagnose kleine Kinder, aber häufiger Männer über 45 Jahre. Was bedeutet diese Pathologie, ist es eine Krankheit und ist es immer notwendig, sie zu behandeln - die häufigsten Probleme, die einer detaillierten Betrachtung bedürfen.

Was ist ein Bündel von ihm, seine Funktion

Das menschliche Herz ist eine Blutpumpe, die alle Körperzellen mit einer biologischen Flüssigkeit versorgt. Die Durchblutung erfolgt durch die rhythmisch abwechselnde Verkleinerung der Herzkammern - Vorhöfe und Ventrikel. Die kontraktile Funktion wird durch ein lokales Leitungssystem bereitgestellt, das dazu dient, einen elektrischen Herzimpuls entlang eines bestimmten Weges zu leiten - von einer Kamera zur anderen.

Das Leitungssystem umfasst:

  • Sinusknoten - befindet sich im oberen Teil des rechten Vorhofs;
  • Atrioventrikulärer Knoten - assoziiert mit dem Sinus - befindet sich am unteren Rand des rechten Atriums;
  • Sein Bündel - der zentrale Teil des Herzens, bestehend aus atypischen Nervenfasern, die mit dem antrioventrikulären Knoten verbunden sind; hat zwei Beine - rechts (odnovetvevevuyu) und links (gebildet von den vorderen und hinteren Zweigen);
  • Purkinje-Fasern - Filamente, die von den Beinen ausgehen und mit dem Myokard des linken und rechten Ventrikels in Verbindung stehen.

Die Aufgabe des Systems besteht darin, die Muskelschicht der Ventrikel mit Hilfe von elektrischen Impulsen zu erregen, die vom rechten Vorhof ausgehen. Eine vollständige Unterbrechung oder teilweise Verletzung der Leitfähigkeit der Nervenfasern führt zu einer Fehlfunktion des Herzens und wird als Blockade des Bündels des His-Bündels bezeichnet (ICD-10-Code - I45.0).

Nach der Klassifizierung unterscheidet man je nach Anzahl und Kombination der blockierten Zweige Einstrahl-, Zwei- und Dreistrahl-BNPG. Am häufigsten wird eine Einstrahlblockade des rechten Beins der PG festgestellt: Sie kann vollständig und unvollständig (NBPNPG), dauerhaft oder vorübergehend sein. Im zweiten Fall kann ein Fehler aufgezeichnet werden und dann während derselben EKG-Sitzung verschwinden oder nicht bei jeder kardiographischen Untersuchung aufgezeichnet werden.

Merkmale der unvollständigen Blockade des rechten Bündels von His

Bei dieser Art der Blockierung passiert der Anregungsvektor teilweise das rechte Bein, und das linke Bein übernimmt die Hauptaufgabe für seine Implementierung. Tatsächlich handelt es sich bei NBPNPG um eine fokale (intraventrikuläre) Blockade, die keine schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen hat. Die Impulse verlaufen entlang des Kreislaufs, ohne die Arbeit der Herzpumpe zu beeinträchtigen. In Anbetracht der obigen, teilweisen (unvollständigen) Blockade des rechten Bündels seines Bündels wird davon ausgegangen, dass es sich entweder um einen natürlichen Zustand oder um einen Begleiter einer der Herzpathologien handelt. Die endgültige Schlussfolgerung und mögliche Behandlung hängen von den Ursachen, Symptomen und Ergebnissen der Diagnose ab.

Was verursacht einen Verstoß?

Die Faktoren, die zur Verschlechterung der Leitfähigkeit des Herzimpulses durch Nervenbündel beitragen, sind in mehrere Gruppen unterteilt.

  1. Herzursachen:
  • angeborene Anomalien der Herzstruktur;
  • Myokardinfarkt;
  • Emphysem, Asthma bronchiale und andere Lungenerkrankungen, die eine Blutstauung in den rechten Abschnitten mit anschließender Hypertrophie verursachen (ein Phänomen, das als "Lungenherz" bezeichnet wird);
  • Endokarditis, Myokarditis - Komplikationen nach Rheuma oder Infektionskrankheiten in Form von entzündlichen Läsionen der Herzwände;
  • strukturelle und volumetrische myokardiale Wiedergeburten vor dem Hintergrund chronischer Hypertonie;
  • fokale oder diffuse Kardiosklerose
  • ischämische Herzkrankheit;
  • Verstopfung einer der Lungenarterien.

Wichtig: Sekundäre Myokarderkrankungen (Myokardiopathie, Kardiodystrophie), die durch Anämie, Adipositas, Thyreotoxikose, Alkoholismus, Diabetes, Syphilis und Neoplasien verursacht werden, können eine teilweise Blockade des rechten Beins der PG verursachen.

  1. Medizinische Ursachen:
  • Überdosierung von Herzglykosiden;
  • Einnahme von Diuretika;
  • unkontrollierte Behandlung von Arrhythmien.
  1. Elektrolytungleichgewicht - Änderungen im Verhältnis der Elemente, aus denen die Salze bestehen (Natrium, Kalium, Magnesium).
  2. Toxikose - Rauchen, Alkoholkonsum.
  3. Funktionsstörung des autonomen Nervensystems.
  4. Störungen im Hormonsystem.
  5. Verletzungen der Brust.

Anzeichen von

Bei einer partiellen Rechtsblockade werden klinische Manifestationen in der Regel nicht erfasst und eine Leitungsstörung wird nur bei Hardware-Untersuchungen festgestellt. Beschwert sich der Patient über Atemnot, Schweregefühl im Herzbereich, Herzrhythmusstörungen, Bradykardie, Schwäche, so ist dies höchstwahrscheinlich auf einen Krankheitserreger der Blockade zurückzuführen. Manchmal ist NBPNPG mit einer erhöhten Herzfrequenz verbunden - auch wenn keine ernsthafte Herzerkrankung vorliegt. Es kommt vor, dass eine Tachykardie durch eine Funktionsstörung der Schilddrüse verursacht wird. Sie müssen daher einen Endokrinologen konsultieren und den Zustand des Herzens überwachen (in regelmäßigen Abständen ein EKG durchführen).

Komplette Blockade seines rechten Bündels

Dieser Zustand weist darauf hin, dass die Übertragung der rhythmischen Selbsterregung vom rechten Vorhof auf die Ventrikel gestoppt ist. Die Besonderheit von BFBND ist, dass der rechte Ventrikel nicht aufgrund von Impulsen, die vom rechten Bein übertragen werden, reduziert wird, sondern aufgrund der Tatsache, dass er vom linken Ventrikel kommt.

Gründe

Neben einer teilweisen Verletzung der Leitfähigkeit können angeborene und erworbene Herzerkrankungen zu einem absoluten Verlust führen. Dazu gehören:

  • angeborene Herzfehler;
  • Herzinfarkt, Kardiosklerose, Ischämie;
  • Entzündung der Wände des Herzmuskels;
  • rechtsventrikuläre oder atriale Hypertrophie;
  • abnorme Fistel zwischen linkem und rechtem Vorhof;
  • Myokardiodystrophie verschiedener Ätiologien.

In der Rolle der Provokateure einer vollständigen Blockade treten häufig Erkrankungen auf, die zu einer Zunahme des rechten Herzens führen: Asthma bronchiale, anhaltende Pneumonie, chronische Bronchitis, Emphysem, Lungenarterienblockade. Manchmal tritt BISP plötzlich auf - unter Stress.

Symptome

Die vollständige Blockade von PNPG ist durch folgende klinische Merkmale gekennzeichnet:

  • Arrhythmie;
  • Kurzatmigkeit auch bei leichter Anstrengung;
  • ein Gefühl von "Bewegung" im Kopf;
  • Ohnmacht;
  • Müdigkeit, Kraftverlust, Schläfrigkeit.

Die Symptome werden durch tiefgreifende strukturelle Veränderungen im Myokard des linken Ventrikels verursacht, die unter dem Einfluss der Hauptkrankheiten - Infarkt, schwere Anämie, Thyreotoxikose - auftreten. Im Laufe der Zeit ist die Beziehung zwischen den Vorhöfen und den Ventrikeln vollständig gestört, es wird eine Bradykardie festgestellt (die Herzfrequenz beträgt nur 20-45 Schläge pro Minute), was zu einer Verringerung der Freisetzung von Blut in die Aorta führt. Eine Unterbrechung der Hirndurchblutung mit PBGNB führt häufig zu Bewusstlosigkeit, die zum plötzlichen Tod führen kann.

Merkmale der Blockade bei Kindern

Normalerweise wird BPNPG bei Neugeborenen zusammen mit angeborenen Herzfehlern oder kleinen Herzfehlern festgestellt. Eine unvollständige Blockade des Babys lässt auf die folgende Kardiopathologie schließen (und deren Vorhandensein überprüfen):

  • Unterentwicklung des Herzmuskels - zum Beispiel ein zusätzliches Septum im linken Ventrikel;
  • Defekte der Wände zwischen den Herzkammern;
  • Ventildefekte;
  • die Defekte, die mit erhöhten Belastungen des rechten Herzens verbunden sind.

Bei Kindern und Jugendlichen werden unvollständige Einzelbündel-BPNPGs manchmal sogar als Norm angesehen - vorausgesetzt, sie sind nicht mit einer Schädigung der Strukturen des Hauptorgans verbunden.

Diagnose

Das Vorhandensein der Krankheit kann aus den Ergebnissen des Abhörens des Herzens mit einem Phonendoskop (Auskultation) abgeleitet werden. Der Patient fühlt die Anzeichen einer Pathologie nicht physisch, und der Arzt bestimmt anhand des Ohrs die Spaltung von Herztönen. Die weitere Untersuchung zum Zweck der Diagnose besteht aus mehreren Schritten.

  1. Elektrokardiogramm. Die Grafik zeigt, dass die Depolarisationssequenz des rechten Ventrikels unterbrochen ist - dies wird durch die ungewöhnlich hohe R-Welle in den rechten Ableitungen und die tiefe Depression des S im linken angezeigt.
  2. Holter-Überwachung. Sie ermöglicht es, funktionelle (vorübergehende) Störungen der elektrischen Erregung der Ventrikel zu erkennen. Dieses Phänomen kann auf überhöhte Dosen bestimmter Medikamente zurückzuführen sein.
  3. Intrakardiale elektrophysiologische Untersuchung: Seine Überleitung ist angezeigt, wenn die Blockade als Komplikation anderer Herzerkrankungen aufgetreten ist. Die Hardware-Methode hilft zu bestimmen, ob ein permanenter Schrittmacher implantiert werden soll.

Zusätzlich zu den Hauptforschungsarten kann der Arzt zusätzlich verschreiben:

  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen;
  • allgemeine klinische Analyse von Urin;
  • Das transösophageale EKG ist eine der unverkennbarsten Methoden zur Untersuchung der Blockade des rechten Beins.

Zur Klärung der Diagnose kann eine MRT (Magnetresonanztomographie) oder eine multispirale CT (Computertomographie) des Herzens verschrieben werden.

Blockade des rechten Beines seines EKG-Bündels

Die Dauer der Depolarisation erhöht sich - bzw. der Magenkomplex des QRS erweitert sich im EKG. Sie überschreitet die normativen 90 ms (aufgrund der Tatsache, dass der Puls das blockierte Bein des His-Bündels "umgehen" muss) und wird gegabelt.

Bei der Durchführung einer Elektrokardiogramm-Dekodierung können Sie die Blockade anhand der folgenden Merkmale feststellen:

  • QRS-Dauer beträgt 90 - 120 ms (bei voller Blockade und mehr);
  • Im Fall von NBPNG hat der QRS-Abschnitt des EKG in den Ableitungen V1-V2 die Form von RsR - es scheint, dass es sich um Hasenohren handelt (außerdem ist die linke höher als die rechte).
  • Der Trog der S-Welle wird in den linken Ableitungen breiter und tiefer - I, AVL, V5-V6.

Manchmal sind andere Auffälligkeiten zu bemerken:

  • die erste R-Welle fällt nicht auf - der gesamte QRS-Komplex ist eine erweiterte R-Welle;
  • Da sich die Richtung der Repolarisation ändert, gibt es eine schräge ST-Depression, wobei T negative Werte in V1-V2 annimmt (wie bei einer Überlastung des rechten Ventrikels).

Behandlung der vollständigen und unvollständigen Blockade von PNPG

Wenn diese Pathologie nicht mit Herzfunktionsstörungen oder anderen inneren Organen kombiniert wird, die den Zustand beeinträchtigen, ist kein medizinischer Eingriff erforderlich. Bei Vorliegen provokativer Erkrankungen wird eine komplexe Therapie der PNPG-Blockade unter Verwendung solcher Medikamente empfohlen:

  • Beruhigungsmittel natürlichen Ursprungs - Mutterkraut, Johanniskraut, Novopassita, Gerbion, Fito-sedana;
  • B-Vitamine, Nikotinsäure (Vitamin PP);
  • Medikamente gegen Thrombosen (Thrombozytenaggregationshemmer) - Cardiomagnyl, Magnicor, Thrombone ASS, Curantila, Pentoxifyllina;
  • Medikamente zur Senkung des Blutdrucks - "Atenolol", "Losartan", "Verapamil", "Lysinopril", "Valsartan";
  • Lipidsenker zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut - "Vasilip", "Simvastola", "Traikor", "Atorvastatin";
  • Antioxidantien - "Ubichinon", "Carnitin", "Kratal", "Mexidol".

Die nachteiligen und gefährlichen Auswirkungen schwerer Krankheiten sollten mit geeigneten Medikamentengruppen behandelt werden. Wenn vor dem Hintergrund bronchopulmonaler Pathologien das Syndrom des „Lungenherzens“ (dessen rechte Abschnitte verbreitert sind) aufgetreten ist, verschreibt der Arzt Glukokortikosteroide („Spiriva beklazon“, „Berotec“), inhalative adrenerge Mimetika. Bei entzündlichen Prozessen in den Membranen des Herzens werden Antibiotika und NSAR verschrieben („Diclofenac“, „Nimesil“). Die Entwicklung einer Herzinsuffizienz erfordert die Einnahme von Diuretika ("Chlorthalidon", "Indapamid") und Herzglykosiden - "Celanid", "Strofantina", "Ditoxin".

Mit der Unwirksamkeit von konservativen Methoden, Verwendung eines Schrittmachers oder einer chirurgischen Behandlung der Blockade.

Wichtig: Der Patient mit dem installierten EKS sollte sich nicht in einem Abstand von weniger als 20 cm den funktionierenden elektrischen Geräten und Wellen nähern. Dies gilt für ein Fernsehgerät, einen Laptop, ein Mobiltelefon und einen Haartrockner, um Haare zu trocknen.

Oft stellt sich die Frage: Führt die unvollständige Blockade des rechten Beins der PG ein Sporttraining durch? Sie können nur Sport treiben, wenn keine Herz- oder Lungenerkrankungen vorliegen, die zu einer Verschlechterung der Leitfähigkeit führen. Wenn solche Pathologien vorliegen, sollten die körperlichen Belastungen verringert werden. Einschränkungen beziehen sich auf Krafttypen: Gewichtheben, Gewichtheben, Kraftdreikampf, Armdrücken, Kraftyoga. Die Intensität der Belastungen und die Art der Übungen sollten von einem Fachmann mit medizinischer Ausbildung ausgewählt werden.

Folgen und Prognose

Wenn ein Patient bei der Durchführung eines EKG versehentlich eine Blockade des rechten seiner Bündel festgestellt hat, wie ernst ist die Gefahr für die Gesundheit, ist sie gefährlich? Wenn eine Person jung ist, er keine Symptome von organischen Läsionen des Herzmuskels hat, ist die Prognose günstig. Nach modernen Studien auf dem Gebiet der Kardiologie entwickelt sich isoliertes BPNPG nicht zu einer vollständigen atrioventrikulären Blockade und führt niemals zum Tod.

Wenn die Herzleitung aufgrund von IHD-Entwicklung oder Verschlimmerung der Hypertonie blockiert ist, verschlechtert sich die Prognose - das Sterberisiko steigt fast um das Dreifache. Der Tod ist aufgrund der folgenden schwerwiegenden Komplikationen möglich:

  • Kammerflimmern - eine Herzrhythmusstörung;
  • ventrikuläre Tachykardie;
  • Herzinsuffizienz;
  • Thromboembolie - verstopfte Arterien;
  • Schlaganfall;
  • Kardiomegalie ist eine pathologische Proliferation des Herzmuskels.

Blockade der Seine-Bündel-Beine (rechts und links): Unvollständig und vollständig, was im EKG angezeigt wird, ist gefährlich oder nicht?

Fast jeder von uns, der ein Elektrokardiogramm erhalten hat, wird versuchen, es selbst zu entschlüsseln, und wird mit Sicherheit die Schlussfolgerung ziehen, die der Kardiologe gezogen hat. Es ist gut, wenn es dort keine verdächtigen Begriffe gibt, aber selbst bei völligem Wohlbefinden und wenn zumindest einige "herzhafte" Symptome fehlen, kann die Aufzeichnung der Blockade nur alarmiert werden.

Es ist klar, dass ein solches Phänomen Angst auslöst, weil etwas im Herzen blockiert ist - das Hauptorgan, das unseren gesamten Körper mit Nahrung versorgt. Allerdings wird nicht jede Blockade als Störung angesehen, sondern es gibt einige ihrer Arten, die nicht nur die normale Lebensaktivität beeinträchtigen, sondern auch vollständig in die Norm passen. Eine unvollständige (teilweise) Blockade des rechten His-Bündels (BPSPG) ist nur dann der Fall, wenn keine Panik erforderlich ist, andere Arten solcher intrakardialen Blockaden sollten jedoch nicht unbeachtet bleiben.

Der Patient ist mit der Schlussfolgerung der Kardiographie vertraut und kann dort Aufzeichnungen über die Blockade eines der Beine des Bundles von His (NPG) finden. Diese Störung ist asymptomatisch, sie wird bei der Aufnahme eines Kardiogramms diagnostiziert, aber eine detaillierte Untersuchung der Mehrheit ihrer Besitzer zeigt Abweichungen nicht nur funktioneller, sondern auch organischer Natur.

Die zweideutige Einstellung zu den Blockaden des His-Bündels: Einige ihrer Typen gelten als eine Variante der Norm, andere sind immer ein ernstes Problem, das mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet ist, weshalb die Aufmerksamkeit der Kardiologen auf diese Art von Unregelmäßigkeiten eng ist und der Patient einer umfassenden Untersuchung unterzogen wird.

Herzzyklus; Seine Bündelbeine leiten Impulse entlang der Herzkammern

Das Leitungssystem des Herzens ist eine Art veränderte Muskelzellen, die im Laufe der Entwicklung die Fähigkeit erlangten, elektrische Signale an Kardiomyozyten zu übertragen. Dank der harmonischen und konsequenten Arbeit der Komponenten dieser Pfade zieht sich das Herz rhythmisch zusammen.

Das Bündel von His liefert die Erregungsnervensignale des ventrikulären Myokards. Es stammt aus dem atrioventrikulären Übergang, geht dann nach oben in das interventrikuläre Septum über und verzweigt sich darunter in das rechte und linke Bein (NPG). Das linke Bein (LNPG) gibt die vorderen und hinteren Zweige an das linksventrikuläre Myokard. Right (PNPG) sorgt für Leitfähigkeit im Myokard des rechten Ventrikels. Das letzte Glied der Bahnen sind kleine Purkinje-Fasern, die Signale an die Hauptpumpe unseres Körpers leiten und in der Dicke des Muskels in die am weitesten entfernten Bereiche verstreut sind.

Ein Hindernis für den Strom eines Nervenimpulses kann in einem beliebigen Teil des ventrikulären Myokards auftreten und einen Block in einem Bein hervorrufen, einem der Zweige des linken Beins des His-Bündels, zwei Beine gleichzeitig. Das Volumen des Blocks bestimmt die Symptome - von seiner Abwesenheit bis zu einer vollständigen Störung der Leitung und schwerer Arrhythmie.

Ursachen und Arten von Ventrikelblockaden

Das Ausmaß der Schädigung der Nervenbahnen bestimmt die Art der Blockade:

  • Odnopuchkovaya - es ist schwierig, ein Signal entlang dem rechten Bein des Bündels von Seinem, einem der Zweige des linken, zu übertragen;
  • Zweistrahl - blockierte Zweige des linken Beines oder des rechten Beines mit einem der Zweige des linken Beines;
  • Dreistrahl - alle drei Pfade sind gleichzeitig betroffen.

Die Blockade des Faserbündelabschnitts ist vollständig und unvollständig. In Teilfällen leidet nur einer der Zweige, die Arbeit der anderen bleibt jedoch erhalten. Myokard empfängt Signale von einer anderen Quelle in einem Umweg, aber sie sind etwas verzögert.

Abhängig von der Strömung ist die Blockade konstant, vorübergehend und intermittierend. Die intermittierende Blockade erscheint und verschwindet, was während der Aufzeichnung eines EKGs nachvollzogen werden kann. Eine vorübergehende Leitungsstörung ist auf einem Fragment eines Elektrokardiogramms zu sehen. Manchmal kommt es während der Aufnahme des Kardiogramms zu einer Veränderung des Blocks verschiedener Äste und Beine - eine abwechselnde Blockade.

3 Grad des NPG-Blocks sind definiert:

  1. Beim ersten Grad erreichen die Signale die Kardiomyozyten verzögert.
  2. Im zweiten Teil erreichen die Signale nicht das Muskelgewebe.
  3. Bei einer Total Grad III-Blockade gelangen die Nervensignale nicht zum ventrikulären Myokard, so dass sie mit sehr geringer Frequenz von selbst reduziert werden.

Die Blockade des Ventrikeltraktes ist keine eigenständige Erkrankung. Dies ist eine Manifestation einer anderen Pathologie. Sehr gesunde Menschen weisen häufig eine unvollständige Blockade von PNPG auf, die als normal angesehen wird.

Herzursachen, die einen Block seiner Bündelfasern hervorrufen, sind:

  • Ischämische Erkrankung - akut in Form von Nekrose (Myokardinfarkt) oder chronisch mit Narbenwachstum im Myokard (Kardiosklerose);
  • Kardiomyopathie und Dystrophie;
  • Defekte - Anomalien im Septum von angeborener Natur, Kontraktion, Unzulänglichkeit der Klappenlöcher, Aortenkoarktation;
  • Entzündliche Veränderungen im Herzmuskel;
  • Herzinsuffizienz;
  • Verschobene Herzoperation;
  • Verdickung des linken Ventrikels mit arterieller Hypertonie.

Geben Sie als extrakardiale Faktoren, die die Blockade verursachen, Folgendes an:

  1. Medizinische Wirkungen - die Verwendung von Diuretika für eine lange Zeit und ohne die Kontrolle eines Spezialisten, Anti-Arrhythmika, Herzglykoside, die von Patienten mit einem kardiologischen Profil missbraucht werden können;
  2. Elektrolytverschiebungen;
  3. Rauchen, Alkoholismus;
  4. Endokrine Pathologie;
  5. Autonome Dysfunktion;
  6. Anhaltende Hypoxie und Erweiterung der rechten Herzhälfte bei bronchopulmonalen Erkrankungen (Asthma, Bronchitis).

Wenn die Grundursache des Blockzweigs des His-Bündels nicht durch eine umfassende Umfrage geklärt werden kann, sprechen Sie über idiopathische Störungen.

Wie gesagt, ist eine unvollständige Blockade des rechten seiner Bündel oft die Norm, wenn keine anderen Veränderungen im Organ gefunden werden. Oft ist es in der Kindheit und Jugend anzutreffen und kann in Kombination mit kleinen Anomalien auftreten - einem zusätzlichen Akkord, einem Vorfall einer Bicuspidalklappe, einem offenen Vorhoffenster.

Video: Stellungnahme eines Kardiologen zur unvollständigen Blockade des rechten Beins seines Bündels bei Kindern

Im Gegensatz zu den Störungen, die mit einer Veränderung der Leitung des rechten Beins verbunden sind, wird die Blockade der Äste des linken Beins IMMER durch strukturelle Läsionen des Herzens verursacht und wird daher nicht als natürlicher Zustand angesehen.

Einer der Hauptmechanismen für die Bildung einer pathologischen Blockade ist ein mechanisches Hindernis für die Ausbreitung des Nervensignals, insbesondere die Proliferation von Bindegewebe während einer Hypoxie, Hypertrophie der Herzkammern. Ein weiteres wichtiges Glied in der Pathogenese ist die Erweiterung der Organhöhlen bei chronischer Insuffizienz.

Trotz der möglichen Unbedenklichkeit (mit lokalem Nachweis von unvollständigem BPNPG) kann die Niederlage des rechten Beins auch mit der Pathologie einhergehen, die bei übermäßiger Belastung und Dilatation der rechten Hälfte des Organs auftritt (Lungenherz, Ischämie, Trikuspidalinsuffizienz).

Die Blockade des Linksschenkelblocks tritt bei Kardiosklerose aufgrund eines arteriosklerotischen Verschlusses der Herzarterien, einer Aortenklappenerkrankung, einer Nekrose und einer Myokardentzündung auf, die die linke Herzhälfte verändern.

Symptomatik von Blockaden des Bündels von His

Wenn die Verteilung der Nervensignale auf die Bestandteile des His-Bündels schwierig ist, können die Symptome fehlen, und wenn dies der Fall ist, werden sie in der Regel durch die Krankheit verursacht, die als Hauptursache für die Blockbildung diente, und sind äußerst unspezifisch. Mit anderen Worten, den Symptomen zufolge ist es unmöglich, die Art der Leitungsstörung zu erraten, und in einigen Fällen ist es sogar äußerst schwierig, das Vorliegen einer Blockade zu vermuten.

Unvollständige (teilweise) Blockade, Schwierigkeiten bei der Weitergabe von Signalen entlang eines der Zweige, sofern die anderen funktionieren, verursachen keine subjektiven Symptome. Dies ist ein EKG-Befund, der zu weiteren Untersuchungen anregt. Einige Patienten leiden unter Atemnot, Herzschmerzen, Rhythmusunterbrechungen, Müdigkeit, die jedoch keinen direkten Zusammenhang mit der intraventrikulären Blockade haben, sondern eine bestimmte Erkrankung charakterisieren.

Die Symptome einer vollständigen Blockade sind:

  • Ein Gefühl der Unregelmäßigkeit in der Arbeit des Herzens, Herzschlag;
  • Schwindel, Ohnmacht;
  • Schmerzen in der Brust.

Mit einem Block von LNPG fühlen sich die Patienten Schwindel, Schmerzen im Herzen, Herzklopfen. Dieses Bein ist bei schweren Erkrankungen - akutem Großfokalinfarkt, Kardiomyopathie - vollständig blockiert.

Die gleichzeitige Blockade von drei Zweigen ist vollständig und unvollständig. Bei einer teilweisen Blockierung der Leitung erreichen einige der Signale weiterhin die Kardiomyozyten entlang der unverletzten Fasern, aber mit einer vollständigen Verzögerung wird das ventrikuläre Myokard aufgrund ektopischer Herde außerhalb der Bahnen reduziert und die Ventrikel bleiben deutlich hinter den Vorhöfen zurück.

Die geringe Häufigkeit von ventrikulären Kontraktionen ermöglicht es dem Körper nicht, eine normale Hämodynamik zu erzielen, und Schwindel und Bewusstseinsstörungen aufgrund unzureichender Hirndurchblutung gehören zu den Symptomen. Vor dem Hintergrund einer Herzinsuffizienz kann ein plötzlicher Herzstillstand auftreten, der zum Tod des Patienten führt.

Eine Blockade der Beine des Guis-Bündels ist gefährlich bei Organversagen, wiederholten Morgagni-Adams-Stokes-Anfällen mit dem Risiko eines Herzstillstands und plötzlichen Todes, einer möglichen Veranlagung für einen Herzinfarkt aufgrund einer verminderten Blutabgabe durch die Herzkranzgefäße, auch ohne Arteriosklerose.

Die Folgen einer intraventrikulären Blockade können paroxysmale Tachykardie, Kammerflimmern und Herzstillstand sein. Bei einer längeren Blockade leidet der systemische Blutfluss unter einer Zunahme der Verstopfung in den Organen. Thromboembolien gelten als gefährliche Komplikationen, für deren Vorbeugung eine besondere Behandlung angezeigt ist.

EKG in Blockade des Bündelzweigblocks

Die informativste Methode zur Erkennung intraventrikulärer Blockaden ist die Elektrokardiographie, die pathologische Veränderungen aufzeigt. Während der Holter-Überwachung werden separate Formen von Leitungsstörungen diagnostiziert. Die Diagnose von NPG-Blockaden ist keine leichte Aufgabe, daher ist es besser, sie einem Spezialisten anzuvertrauen, aber wir werden versuchen, ein wenig zu verstehen, was und warum bei einem normalen EKG Abweichungen auftreten.

Normalerweise verläuft die Verteilung einer elektrischen Welle gleichmäßig vom Vorhofmyokard zum Ventrikel und von links nach rechts, ohne Hindernisse. Der Übergang von Nervensignalen vom Septum zu den entferntesten Bereichen des Herzmuskels dauert bei gesunden Menschen weniger als 120 ms. Mit einem Block wird seine Übertragung gehemmt, was bedeutet, dass die Depolarisation des ventrikulären Myokards ebenfalls verlangsamt wird. Infolgedessen benötigt der Muskel mehr Zeit für die Depolarisation und Kontraktion, was bedeutet, dass sich der ventrikuläre QRS-Komplex verlängert.

Die Ausdehnung des ventrikulären Komplexes auf 0,12 Sekunden oder länger deutet darauf hin, dass die Nervensignale nicht durch das Haupt-NPG kommen, sondern jeweils umgehen und die Ventrikel sich spät zusammenziehen.

Wenn das Kardiogramm den richtigen Sinusrhythmus zusammen mit den Phänomenen der Strahlblockade anzeigt, bleibt die P-Welle vor allen QRS erhalten, was darauf hinweist, dass die Quelle der Kontraktilität der Sinusknoten ist, von dem aus die Vorhöfe erregt werden. Bei ektopischer Kontraktilitätsquelle im ventrikulären Myokard dieser Zähne nicht.

Video: EKG-Unterricht mit PNG-Blockade

Blockade des rechten Beines seines EKG-Bündels

Die Blockade des rechten seiner Bündel (BPNPG) ist vielleicht die häufigste Entdeckung bei Athleten mit Kardiographie, sie tritt bei vielen gesunden Menschen auf, bei Menschen, die nicht an Herzpathologie leiden. Es ist jedoch in der Regel unvollständig und asymptomatisch. Bei übermäßiger Belastung und Erweiterung der rechten Organkammern bei kardialen oder pulmonalen Erkrankungen weist der Block abnormale Merkmale auf.

Wenn es schwierig ist, Signale über das PNPG zu übertragen, empfangen das rechtsventrikuläre Myokard und ein Teil des Septums Signale vom PNGP, aber die Erregung kommt später hierher. Bei unvollständigen BPNPG-Signalen am Bein gehen diese aber länger als normal, so dass die Ventrikelkomplexe ein ungewöhnliches Erscheinungsbild haben, aber eine normale Breite aufweisen.

Mit einer vollständigen Blockade des rechten Beins des His-Bündels wird die Unterteilung in die richtige Richtung von links nach rechts depolarisiert. Das Kardiogramm zeigt die R-Welle in V1 und Q in der sechsten (linksventrikulär). Nachdem das Septum seinen Impuls erhalten hat, wird die Erregung der Kardiomyozyten entlang des linksventrikulären Myokards verteilt, die S-Welle im ersten Brustkorb und R in der sechsten Ableitung wird auf dem EKG fixiert.

Wenn der linke Ventrikel bereits kontrahiert ist und in die Systole eintritt, erreicht das Signal den rechten Ventrikel, der später depolarisiert wird, und im EKG können ein zusätzliches R in der I-Brust-Leitung und ein tiefes S in V6 verfolgt werden. Dies bildet die spezifische Form des ventrikulären Komplexes - RSR1.

Manifestationen BPNPG glauben:

  • QRS-Erweiterung bis zu 120 ms und mehr;
  • Umkehrung von QRS: In V1-2 ist die Verzahnung von RSR1 sichtbar;
  • die Achse des Herzens weicht nach rechts ab;
  • Hochamplitude und erweitertes R in der I-Brust, breites S in I und linksventrikuläre Ableitungen.

Blockade des linken Beines seines EKG-Bündels

Eine vollständige oder teilweise Blockade von LNPG ist fast immer ein Problem im Zusammenhang mit der Umstrukturierung des Muskelgewebes. Bei einer solchen Störung findet keine Signalübertragung über das LDLG statt, weshalb die Partition in entgegengesetzter Richtung depolarisiert wird - von rechts nach links. Auf einem Elektrokardiogramm Q Zahn bemerke ich Brustzuordnung und kleines R in V6.

Das rechtsventrikuläre Myokard wird zunächst depolarisiert, dann wird die Erregung auf den gesamten linken ventrikulären Teil übertragen - R erscheint in I-Blei in der Brust und S in V5-6 als Kerbe. Wenn die linke Kammer schrumpft, entsteht S in der Brust und ein zusätzliches R. erscheint in der sechsten.

Das anschaulichste Bild von BLNPG ist in der sechsten Ableitung zu sehen, die für die Arbeit der linken Hälfte des Organs verantwortlich ist. Hier sehen Sie ein langes und deformiertes QRS mit einer gezackten Oberseite, ähnlich dem Buchstaben M oder W.

Über die vollständige Blockade des linken Beines des Bündels wird Sein sagen:

  • breite, deformierte, W-förmige ventrikuläre Komplexe mit einer Breite von 120 ms in der I-Norm und in der linken Brustleitung;
  • fortgeschrittenes und tiefes S in III und erste Brustdrähte;
  • Mangel an Q in der linken Brust führt;
  • das ST-Segment und die T-Welle liegen entgegengesetzt zur Richtung des Hauptkammerzahns;
  • elektrische Achse wird nach links verschoben.

Eine unvollständige Blockade des linken Beins des His-Bündels tritt auf, wenn das Signal nicht an einem der Beinäste vorbeiführt. Auf dem Kardiogramm gibt es ähnliche Änderungen mit einem vollen Block, aber QRS wird nicht verlängert.

Die Blockade des vorderen Astes des LDPH kann bei bestimmten Lokalisationen von Infarkt, Sklerose und Pathologie mit schwerer Verdickung des linksventrikulären Myokards auftreten - Hypertonie, einige Defekte, Degeneration und Entzündung.

Die Blockade des hinteren Astes des LNPG gibt die rechtsseitige Anordnung der Achse, eine gewisse Verlängerung des QRS, eine Aussparung S in den linken Ableitungen. Es tritt bei Infarkt der hinteren Wand und des Zwerchfellteils des linken Ventrikels, bei Kardiomyopathie und Entzündung auf.

Schwierigkeiten bei der Identifizierung von Blöcken intraventrikulärer Bahnen werden häufig dadurch verursacht, dass sie mit einer anderen Herzpathologie kombiniert werden, was zu signifikanten EKG-Zeichen (Herzinfarkt, Hypertrophie usw.) führt. Eines ist jedoch zu beachten: Bei einer Blockade der Beine tritt bei Ableitungen, die ein blockiertes Bein charakterisieren, keine Q-Welle auf. Tritt dieser Zahn in ihnen auf, so gibt es jeden Grund, vor dem Hintergrund des Blockhaltens eine Nekrose des Herzmuskels zu vermuten.

Zwei- und Drei-Bündel-Blockade des His-Bündels bei einem EKG

In einigen Fällen gibt es zwei Möglichkeiten gleichzeitig. Die Kombination aus PNPG-Blockade und vorderem Ast des linken Beins bewirkt eine Verlängerung des QRS-Komplexes auf 0,12 Sekunden, eine Kerbe am Zahn S, eine Inversion von T und eine Abweichung der Herzachse nach links.

In dem Fall, in dem BPNPG mit einer Läsion des hinteren Astes des PNPG kombiniert wird, ist die Herzachse nach rechts gerichtet, und die oben für jeden Blocktyp beschriebenen Zeichen können auf das EKG zurückgeführt werden. Diese Leitungsstörung spricht von tiefgreifenden und schweren Veränderungen des Herzmuskels.

Bei sofortiger teilweiser Verletzung der intraventrikulären Bahnen in den drei Ästen wird im EKG ein atrioventrikulärer Block I oder II diagnostiziert. Im ersten Grad verschlechtert sich die Leitfähigkeit, aber alle Impulse erreichen den Ventrikelmuskel, und im zweiten Grad fallen einige Impulse und dementsprechend die Kontraktionen der Ventrikel aus.

Ist der Drei-Bündel-Block voll, so gelangt der Impuls aus den Vorhöfen nicht zum ventrikulären Myokard. Es entsteht ein AV-Block dritten Grades, bei dem sich Vorhöfe und Ventrikel bei unterschiedlichen Rhythmen unkoordiniert zusammenziehen. Der ventrikuläre Rhythmus ist unregelmäßig und selten und fällt auf 40 pro Minute.

Diagnose und Behandlung der intraventrikulären Blockade

Das Hauptinformationsvolumen über den Grad der Leitungsstörung im His-Bündel und seinen Ästen bezieht der Arzt aus dem oben beschriebenen EKG, da es unmöglich ist, es zu hören oder anhand von Symptomen zu identifizieren. Zur Klärung der Diagnose kann eine tägliche Überwachung oder eine transösophageale EKG-Aufzeichnung durchgeführt werden.

Hat sich die Blockade vor dem Hintergrund organischer Veränderungen im Herzen entwickelt, wird dem Patienten eine Ultraschalluntersuchung gezeigt, bei Bedarf kann eine MRT-Szintigraphie durchgeführt werden.

Die Behandlung von intraventrikulären Blockaden ist nicht spezifisch und zielt auf die Hauptkrankheit ab, die zu Leitungsstörungen geführt hat. Wenn die Blockade partiell ist und keine Symptome hervorruft, ist eine regelmäßige EKG-Überwachung ausreichend.

Wenn ein Block mit einem oder zwei Strahlen zugewiesen werden kann:

  1. Vitamine der Gruppe B, Nikotinsäure zur Verbesserung der Stoffwechselreaktionen im Myokard;
  2. Antioxidantienkomplexe - L-Carnitin, Mexidol, Antioxidantien;
  3. Beruhigungsmittel - Motherwort, Adaptol, Afobazol, Baldrian;
  4. Verschiedene blutdrucksenkende Gruppen - Lysitar, Losartan, Bisoprolol, Amlodipin usw.;
  5. Antianginale Medikamente gegen ischämische Herzerkrankungen (Nitroglycerin, Trinitrolong);
  6. Antikoagulanzien und Thrombozytenaggregationshemmer zur Vorbeugung thromboembolischer Komplikationen (Aspirin, Kardiomagnyl, Warfarin);
  7. Statine bei Störungen des Fettstoffwechsels - Simvastatin, Atorvastatin;
  8. Diuretika und Herzglykoside bei chronischer Herzinsuffizienz - Indapamid, Veroshpiron, Digoxin;
  9. Antibiotika und entzündungshemmend bei Myokarditis.

Bei schweren Verstößen gegen die intraventrikuläre Leitung mit häufigen Bewusstseinsstörungen und zerebraler Ischämie ist eine chirurgische Behandlung angezeigt, die in der Installation eines Schrittmachers besteht. Eine vorübergehende Herzstimulation wird in den ersten zwei Wochen nach einem Myokardinfarkt durchgeführt, wenn sie mit einer totalen linksseitigen Blockade kombiniert wird.

Bei einer diagnostizierten Blockade des intraventrikulären Systems lohnt es sich, über die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils nachzudenken, auch wenn es sich um eine unvollständige BPSD mit asymptomatischem Verlauf handelt. Eine dosierte körperliche Anstrengung ist eine unabdingbare Voraussetzung für eine asymptomatische Blockade.

Im Falle einer bereits bestehenden Herzerkrankung, die eine Zwei- oder Drei-Bündel-Blockade verursachte, sollte der Patient von Stresssituationen, psycho-emotionaler und physischer Überlastung sowie schlechten Gewohnheiten ausgeschlossen werden. Es ist wichtig, mehr auszuruhen, um Nahrung und Modus zu normalisieren.

Das Problem der Vereinbarkeit von Blockaden der Beine des His- und Sportbündels betrifft viele Eltern und erwachsene Sportler. Es kommt vor, dass die gestörte Leitfähigkeit zufällig erkannt wird, und zwar bei vollem Wohlbefinden des Probanden. Die Frage bezüglich des Sports in solchen Fällen sollte von einem Kardiologen entschieden werden.

Unvollständiges BPNPG wird bei fast einem Drittel der Sportler festgestellt und kann mangels Veränderungen im Herzen selbst kein Grund sein, mit dem Sport aufzuhören. Die dynamische Beobachtung schadet jedoch immer noch nicht.

Nach den Empfehlungen von Spezialisten sollte eine asymptomatische PNH-Blockade ohne Dysfunktion des atrioventrikulären Knotens und ohne Auslösung von Arrhythmien kein Hindernis für den Sport sein. Bei Arrhythmien, die durch strukturelle Veränderungen der Klappen und des Myokards durch Echokardiographie diagnostiziert werden, sollte die körperliche Aktivität begrenzt werden. Sport ist bei schweren Rhythmusstörungen völlig ausgeschlossen.

Die Prognose für intraventrikuläre Blockaden hängt vom Grad der Blockade ab. Bei einem asymptomatischen Verlauf kann dies als günstig angesehen werden, und wenn sich vor dem Hintergrund einer bereits bestehenden organischen Herzpathologie eine Arrhythmie entwickelt, ist dies immer schwerwiegend. Schwere Blockaden können tödlich sein und das Risiko eines plötzlichen Todes verursachen.

Eine Verletzung des Verhaltens kann zu hämodynamischen Störungen aufgrund einer verringerten kontraktilen Aktivität des Myokards und des Schlagvolumens führen, wodurch die Blutversorgung des Herzens und anderer innerer Organe verringert wird. Alle Patienten mit einer Blockade des His-Bündels sollten so gründlich wie möglich untersucht und gegebenenfalls von einem Arrhythmologen konsultiert werden. Anschließend sollten alle Empfehlungen des behandelnden Arztes befolgt werden, um gefährliche Komplikationen zu vermeiden.

Die Gefahren, ein Bündel von Seinen für die menschliche Gesundheit zu blockieren

Die Blockade des His-Bündels (BNPG) ist eine Verletzung der intrakardialen Leitung, die durch eine Beschädigung des His-Bündels verursacht wird. Die Diagnose der Pathologie erfolgt im Rahmen von Instrumentenstudien durch Entfernen des Elektrokardiogramms. Manifeste eine Krankheit von Herzrhythmusstörungen, Schwindel und Synkopenentwicklung.

Was ist die Blockade des Bündelfußes

Die Blockade der Füße des Bündels von His - teilweise / vollständige Verletzung der Passage eines elektrischen Impulses durch das Leitsystem des Herzens. In der Kardiologie ist die Praxis keiner eigenständigen Erkrankung zugeordnet und gilt als Zeichen einer bestehenden Herzerkrankung. Gefunden in 0,6% der Bevölkerung, viel häufiger bei Männern. Die Häufigkeit der Diagnose steigt mit dem Alter.

Hilfe! Der ICD - 10 Code ist abhängig von der Schadenszone.

Ursachen der Guis-Bündelblockade

Es gibt viele Faktoren, die die Entwicklung des Staates provozieren.

Die Ursachen von BPNPG (Blockade des rechten Beins des Bündels von His) sind:

  • Hypertonie;
  • Mitralklappenstenose;
  • pathologische Ausdehnung des rechten Herzens;
  • ischämische Herzkrankheit;
  • Sarkoidose;
  • akute Periode des Myokardinfarkts.

Verursacht BLNPG (Blockade des linken seiner Bündel):

Es ist wichtig! Die Verengung / absolute Schließung der Aorta und anderer Aortendefekte wird zu einem provozierenden Faktor für Blockaden mit doppeltem Effekt.

Zusätzlich zu den zuvor diskutierten Ursachen können sie BNPG provozieren:

  • Kardiopathologie - Rheuma, Herzinsuffizienz usw.;
  • Änderung des Elektrolytniveaus;
  • Langzeitmedikation, insbesondere Antiarrhythmika;
  • die Wirkung toxischer Bestandteile;
  • Krankheiten endokrinen Ursprungs, zum Beispiel hoher Blutzucker;
  • ständiger Sauerstoffmangel im Körper, insbesondere durch Asthma.

Merkmale und Symptome jeder Art von BNPG

Für jede der für ihre Symptome und Klinik typischen Sorten.

Blockade des rechten Beines des Bündels von His (abgekürzt BPNPG)

Die Ursachen für fokales BPNPG hängen direkt von der vorhandenen Form der Leitungsstörung ab. Der Hintergrund für die primäre Blockade sind:

  • an Antiarrhythmika der Klassen 1A und 1C teilnehmen;
  • Elektrolytbilanzabweichungen;
  • Verletzung der Brust;
  • die Bildung von Blutgerinnseln im Lumen der Lungenarterie;
  • Myokarditis usw.

Es ist wichtig! BPNPG ist eine typische Komplikation, die mit einer Erkrankung nach einem Infarkt einhergeht. Besonders wenn die Veränderungen die rechte Herzkammer oder die Rückwand betrafen.

BPNPG begleitet solche Krankheiten:

  • CHD;
  • Klappendefekte;
  • organische Läsion von Myokardzellen.

In ungefähr 20% aller diagnostizierten Fälle ist es unmöglich, die wahre Ursache für die Entwicklung der Erkrankung zu identifizieren.

Blockade des linken Bündelzweigblocks (BLNPG)

Ein charakteristisches Merkmal der vollständigen Blockade von PNRP ist das Fehlen einer Ausbreitung der Erregung bis zum Punkt der Divergenz des Beins. Das Auftreten einer Zweistrahlblockade ist nicht ausgeschlossen, beide Zweige sind vom Prozess ausgeschlossen.

NBPNPG (unvollständige Blockade des rechten Beins seines Bündels) begleitet das langsame Halten des Pulses. Die Erregung von linksventrikulären Myokardzellen erfolgt aufgrund von Impulsen, die durch den rechten Zweig des His-Bündels laufen.

Symptome einer Blockade des vorderen Astes des linken His-Bündels (BPVLNPG)

Der Blockadezustand von PVLNPG tritt in den meisten Fällen unbemerkt vom Patienten auf. Die Diagnose erfolgt zufällig während der Entfernung des Kardiogramms. EKG-Zeichen werden die Verschiebung der elektrischen QRS-Achse nach links und das Auftreten von ausgeprägten R- (nach oben) und S- (nach unten) Zähnen.

Sehr selten ist der Zustand von der Entwicklung einer Arrhythmie begleitet, sollte jedoch nicht als charakteristisches klinisches Symptom betrachtet werden.

Die Blockade des hinteren Astes des linken Beins des Bündels von His (BZVLNPG)

Im Falle einer vollständigen Blockade der Zone der Teilnahme an den Erregungsprozessen dauert es nicht Kennzeichen fehlen.

Zweistrahl-BNPG

In der Zweistrahlform wird zunächst die hintere untere Zone des linksventrikulären Myokards angeregt. Dann wird die Ausbreitung auf den anterolateralen Regionen und weiter auf dem Gewebe des Myokards des rechten Ventrikels aufgezeichnet.

Die Pathologie ist im EKG deutlich sichtbar und äußert sich in der Ausdehnung des QRS-Komplexes und einigen anderen Veränderungen.

Es ist wichtig! Die Diagnose einer kombinierten Blockade weist auf schwerwiegende Veränderungen des Myokards hin.

Dreistrahl-BNPG

Bei unvollständiger Form erfolgt die Übertragung des Anregungsimpulses entlang eines weniger geschädigten Astes und geht mit der Entwicklung eines atrioventrikulären Blocks ersten / zweiten Grades einher.

Mit einer vollständigen Blockade wurde die Passage von Anregungsimpulsen entlang des Weges „Vorhof - Ventrikel“ vollständig gestoppt. Dies äußert sich in der Uneinigkeit der Rhythmen. Die Kontraktion der Ventrikel erfolgt im idioventrikulären Arrhythmiemodus, der als Ursache für Vorhofflimmern und Asystolie dient.

Symptome einer Blockade des Bündelzweigblocks

Die meisten Fälle von Blockaden sind völlig asymptomatisch. Dies gilt insbesondere für eine unvollständige Einstrahlblockade. Die Erkrankung wird während eines geplanten Kardiogramm-Entzugs völlig zufällig diagnostiziert.

Die klinischen Symptome der vollständigen Blockade des rechten Beins sind jedoch im Patienten selbst dann behoben, wenn keine Anzeichen einer organischen Herzerkrankung vorliegen. Anzeichen einer Pathologie sind:

  • Veränderungen in der Arbeit des Herzmuskels;
  • Entwicklung von Schwindel;
  • Synkope und Synkope;
  • Unverträglichkeit gegenüber körperlicher Anstrengung;
  • Müdigkeit, allgemeine Schwäche;
  • Schmerzen im Herzen und ein Gefühl der Unterbrechung in seiner Arbeit.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich das Krankheitsbild entwickelt, das die Hauptpathologie widerspiegelt. Dies kann ein kardiologisches Profil und Krankheiten anderer Organe und Systeme sein.

Schwere Symptome begleiten solche komplexen Kardiopathologien:

Sie gehen mit der Entwicklung verschiedener Formen von Herzblockaden mit Läsionen des ventrikulären Myokards einher.

Die Blockade des rechten Beinbündels bei Seinen bei Kindern

Bei einem Kind kann sich der pathologische Zustand während der intrauterinen Entwicklung, dh während der Schwangerschaft der Frau, bilden. Es kann aber auch vor dem Hintergrund einer aufgeschobenen Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems erworben werden.

Die Gründe sprechen für sich:

  • unzureichende Durchblutung - der Sauerstoffmangel kann zur Ursache von Myokardischämie werden;
  • Sein Bündeltod - der Zustand der Hypoxie kann den Tod von Myokardzellen und deren Ersatz durch nicht funktionierendes Narbengewebe hervorrufen;
  • Herzinsuffizienz;
  • Pathologie des Herzmuskels aufgrund seiner organischen Schädigung;
  • abnorme Struktur des Herzens - Störungen der intrauterinen Entwicklung;
  • Entzündung des Herzmuskelgewebes;
  • Herzoperation;
  • Autoimmunpathologie - kann Störungen in der Arbeit des Myokards hervorrufen;
  • pathologischer Anstieg der Blutdruckindikatoren - bei Kindern kann es zu Veränderungen der Herzstruktur kommen, die insbesondere die Entwicklung einer LVH (linksventrikuläre Hypertrophie) hervorrufen, die mit einer Verletzung ihrer Funktionalität einhergeht.

Ursachen der angeborenen Blockade sind:

  • multifokale Bindegewebsläsion bei einer schwangeren Frau;
  • insulinabhängiger Diabetes;
  • abnorme Entwicklung des rechten Bündelastes;
  • Störung in der Struktur der Wände in der Herzhöhle.

Der Zustand kann sich infolge einer Verletzung des geschlossenen Herzens entwickeln. Das kann sein:

  • ein Schlag gegen die Brust während eines Sturzes oder Stoßes;
  • unsachgemäß durchgeführte medizinische Manipulationen während einer Herzmuskeloperation.

Die primären Symptome sind:

  • Bewusstlosigkeit und Vor-Bewusstlosigkeit;
  • Schwindelanfälle;
  • periodische Entwicklung von Bronchospasmus;
  • Müdigkeit und ungeklärte Schwäche;
  • Herzinfarkt;
  • Bradykardie - langsamer Herzschlag;
  • Sauerstoffmangel in Gehirnzellen;
  • allgemeine Entwicklungsverzögerung;
  • Vergrößerung des linken Ventrikels und des Vorhofs;
  • Angina pectoris-Attacken;
  • Kardiopathie;
  • Herzfehler.

Diagnose

Die Diagnose der Pathologie bei Patienten bei Erwachsenen und Kindern basiert auf instrumentellen Tests und Analysen. Das:

  • allgemeine und biochemische Blutuntersuchung;
  • Untersuchung des Urins des Patienten;
  • die Feststellung des Hormonstatus - hilft bei der Bestimmung der Ursachen der Krankheit, die nicht mit einer beeinträchtigten Funktionalität des Herzens und der Blutgefäße verbunden sind;
  • Entfernung des Elektrokardiogramms - hilft, eine Beschreibung der vorhandenen Abweichungen zu erhalten und die Form der Blockade zu bestimmen;
  • Holter (tägliche) Überwachung - hilft bei der Erkennung bestehender Leitungsstörungen;
  • EKG-Entfernung nach Myokardstimulation mit elektrischem Puls;
  • Echokardiographie - wird verwendet, um die Grundursache der Blockade zu bestimmen.

Die Entschlüsselung der erhaltenen Ergebnisse liegt in der Kompetenz des Spezialisten und hilft ihm, die erforderliche Behandlung zu finden.

Behandlung der Blockade des Bündelfußes

Es gibt keine spezifische Behandlung für die Pathologie. Da BNPG nur ein Symptom ist, behandeln Ärzte die Grunderkrankung, die die Blockade verursacht hat.

Wenn die Erkrankung durch eine hypertonische Erkrankung, Angina Pectoris oder Herzinsuffizienz hervorgerufen wurde, werden dem Patienten nach dem Behandlungsprotokoll die folgenden Medikamente verschrieben:

  • Mittel aus der Gruppe der Nitrate;
  • Herzglykoside;
  • Medikamente, die die Blutdruckindikatoren stabilisieren.

Es wird empfohlen, den Zustand während der Bildung von AV-Blöcken durch Installieren eines Schrittmachers zu behandeln.

Bei einem asymptomatischen Verlauf wird dem Patienten eine Nachsorge verschrieben.

Lebensstil mit Blockade seines Bündels

Wenn das Wohlbefinden des Patienten nicht durch die Entwicklung klinischer Manifestationen eines pathologischen kardiovaskulären Zustands beeinträchtigt wird, kann er in einer vertrauten Weise leben, ohne die körperliche Anstrengung einzuschränken. Es gibt keine weiteren Gegenanzeigen.

Bei der Erkennung von Zwei- und Drei-Strahl-Blockaden sind folgende Empfehlungen zu beachten:

  • Begrenzung des physischen und psycho-emotionalen Stresses;
  • häufige Erholung;
  • richtige Ernährung;
  • aufhören zu rauchen und alkohol zu trinken

Bei der Installation eines elektrischen Schrittmachers muss der Patient einen EX-Kartenhalter mit sich führen. Außerdem müssen Sie während eines Gesprächs auf einem Mobiltelefon das Mobilteil nicht am linken, sondern am rechten Ohr befestigen.

Die Entfernung des Kontroll-EKG erfolgt 1 Mal pro Jahr. Der Eingriff kann öfter durchgeführt werden, wenn Ihr Arzt dies für notwendig hält.

Komplikationen

Komplikationen jeglicher Art von Blockade können wirken:

  • paroxysmale ventrikuläre Tachykardie;
  • Kammerflimmern - Herzrhythmusstörung, gekennzeichnet durch Asynchronität der ventrikulären Kontraktion;
  • vollständiger Herzstillstand.

Eine vollständige Blockade des Seinen Fußes kann solche Komplikationen der der Krankheit zugrunde liegenden Ursache hervorrufen:

  • Entwicklung von Herzinsuffizienz - die Unfähigkeit des Körpers, eine ausreichende Blutversorgung des Körpers sicherzustellen;
  • Überlappung des Gefäßlumens mit abgelösten Thrombuspartikeln.

Die Verhinderung der Entstehung von Pathologien reduziert sich auf die rechtzeitige Beseitigung von Krankheiten, systematische Besuche in medizinischen Einrichtungen und die Umsetzung aller vorgeschriebenen Empfehlungen. Dies ist besonders wichtig für Menschen mit diagnostizierten Erkrankungen des Herzens und des Gefäßsystems.

Vorhersage

Infolgedessen ist zu beachten, dass die Blockade des His-Bündels nur ein symptomatisches Zeichen für eine Herzerkrankung ist, jedoch keine Krankheit. Sie wird während der Kardiogrammentfernung oder anhand einer Patientenbefragung festgestellt.

Die Gesamtprognose des Zustands hängt weitgehend von der Grundursache ab, d. H. Der Krankheit, die als Auslöser für diese Verletzung fungiert.

  • Bei einer einseitigen rechtsseitigen Blockade mit fehlenden Herz- und Lungenkomplikationen ist die Prognose gut.
  • Eine vollständige Blockade des linken Beins in Kombination mit einer Nekrose von Myokardzellen wird von Ärzten nur unzureichend vorhergesagt. Die Mortalität im akuten Zeitraum erreicht 50%.
  • Drei-Bündel-Blockaden haben auch ungünstige Prognosen des Ergebnisses. Hohe Wahrscheinlichkeit der Bildung von Asystolen und des anschließenden Todes des Patienten.

Die Blockade des Bündels des His-Astes ist ein pathologischer Herzzustand, der einer medizinischen Überwachung bedarf. Aus diesem Grund wird empfohlen, bei unangenehmen Symptomen ärztlichen Rat einzuholen.

Weitere Artikel Zu Embolien