logo

Sukharev Blutgerinnung

Die Sukharev-Blutgerinnung ist ein relativ einfacher diagnostischer Labortest, der erwiesenermaßen sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern durchgeführt wird. Nach dieser Methode gibt es eine offiziell festgelegte Gerinnungszeit. Gültige Werte können sowohl nach oben als auch nach unten schwanken. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle wird diese oder jene Verletzung durch pathologische Prozesse hervorgerufen.

Dieser Test unterscheidet sich in einigen Punkten von anderen Methoden zur Untersuchung der Gerinnungszeit der wichtigsten biologischen Flüssigkeit des menschlichen Körpers. Zum Beispiel beinhaltet eine solche Blutuntersuchung die Verwendung von Kapillarblut, während andere die Untersuchung von venösem Material beinhalten.

Es ist auch erwähnenswert, dass keine spezielle Vorbereitung von Patienten erforderlich ist. Es gibt jedoch mehrere Faktoren, die die Bestimmung der Blutgerinnung auf diese Weise beeinflussen.

Dazu gehören:

  • Alterskategorie - bei Säuglingen kann der Indikator aufgrund des Fehlens bestimmter Substanzen und der Funktionsmerkmale der inneren Organe erhöht werden, dh die Gerinnung dauert länger;
  • schlechte Ernährung, nämlich - eine unzureichende Zufuhr von Vitaminen und Nährstoffen führt zu einer Verringerung der Gerinnung;
  • übermäßiges Training - wirkt sich auch nachteilig auf die Dauer der Gerinnung aus.

Das Wesen der Analyse

Wie oben erwähnt, erfordert ein solches Koagulogrammverfahren, wie die Blutgerinnung nach Sukharev, keine Blutentnahme aus einer Vene, sondern die Untersuchung von kapillarem biologischem Material, das heißt von einem Finger entnommen.

Dieser Test wird durchgeführt, um den Zustand von Enzymen zu bestimmen, die Teil der Hauptflüssigkeit des menschlichen Körpers sind. Die Daten aus dieser Studie reichen jedoch nicht aus, um die Ursache des Verstoßes zu ermitteln.

Eine solche Analyse zeigt die Fähigkeit des Patienten, sich vor schwerem Blutverlust zu schützen. Es sollte beachtet werden, dass die Qualität und Geschwindigkeit der Gerinnung in direktem Zusammenhang mit der Arbeit des endokrinen und des Nervensystems stehen. Daher können signifikante Abweichungen von der Norm bei Frauen, Männern und Kindern mit der Funktion nur solcher Organe verbunden sein.

Diese Studie ist Teil eines Koagulogramms zur Beurteilung der Blutstillung. Dies bedeutet, dass Sie mit der Methode von Sukharev das Zeitintervall zwischen der Blutentnahme und dem Beginn der Bildung eines Fibringerinnsels einstellen können.

Das Wesentliche dieser Technik besteht darin, dass das zu untersuchende biologische Material in ein spezielles Gefäß, eine sogenannte „Kapillare“, gegeben wird. Für eine gewisse Zeit lehnt er sich im gleichen Rhythmus nach links und rechts. In diesem Fall erfasst ein Spezialist mit Hilfe einer Stoppuhr das Zeitintervall vom Beginn der Bewegung des Geräts bis zum Auftreten eines Blutgerinnsels.

Rate und mögliche Ursachen der Abweichung

Die Gerinnbarkeit von Blut gemäß der Sukharev-Norm ist für alle Menschen gleich, unabhängig von Geschlecht, Alterskategorie oder Tragezeit eines Kindes.

Somit variiert die zulässige Gesamtgerinnungszeit von 2 bis 5 Minuten. Insbesondere der Beginn der Koagulation - von 30 Sekunden bis 2 Minuten und die Beendigung dieses Prozesses - von 3 bis 5 Minuten.

Eine Hyperkoagulation oder die rasche Bildung eines Fibringerinnsels kann auf gesundheitliche Probleme hinweisen, wie z.

  • Autoimmunerkrankungen;
  • der Beginn des Fortschritts der DIC;
  • genetische Pathologie;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Funktionsstörung des endokrinen Systems;
  • Infektionskrankheiten;
  • schwere Vergiftung;
  • erhöhte Thrombozytenproduktion;
  • Verletzung der Bildung von Fibrinogen;
  • Leberschaden;
  • Langzeit-Heparin-Behandlung.

Eine niedrige Blutgerinnungsrate nach Sukharev oder Hypokoagulation wird häufig hervorgerufen durch:

  • Thrombozytopenie;
  • Leukämie;
  • schwerer Verlauf der DIC;
  • angeborene Gerinnungsprobleme;
  • Anämie jeglicher Form;
  • Leberversagen oder andere Pathologien dieses Organs;
  • Mangel an Vitamin K und Kalzium im Körper;
  • Überdosierung von Medikamenten mit gerinnungshemmender Wirkung.

Zur genauen Bestimmung des Provokationsfaktors ist jedoch nicht nur eine solche Blutuntersuchung erforderlich, sondern auch:

  • umfangreichere Labortests;
  • eine breite Palette von Instrumentenprüfungen;
  • Beratung mit Spezialisten aus verschiedenen Bereichen der Medizin.

Die Ergebnisse entschlüsseln

Die Untersuchung der Blutgerinnungsmethode Sukharev kann zu folgenden Ergebnissen führen:

  • normale Gerinnungszeit - dies deutet darauf hin, dass eine Person keine Anzeichen von Pathologien aufweist, die eine Verletzung des Gerinnungsprozesses verursachen könnten;
  • Eine Verkürzung der Zeit weist auf eine relativ hohe Wahrscheinlichkeit für die Entstehung von Komplikationen wie Blutgerinnseln oder Thromboembolien hin (die Tatsache, dass Blutgerinnsel sehr schnell ein Zeichen für schwerwiegende Verstöße sein können).
  • Eine Verlängerung des Segments deutet auf eine Funktionsstörung des Prothrombins hin, vor deren Hintergrund sich möglicherweise lebensbedrohliche Blutungen entwickeln.

Daraus folgt, dass eine solche Blutuntersuchung es dem Kliniker ermöglicht, von allen Seiten den Zustand nicht nur des Blutes selbst zu beurteilen, sondern auch die Arbeit aller inneren Organe und Systeme zu bewerten.

Vorbereitung für den Test

Neben der Verwendung von sterilen Geräten und der Arbeit von qualifiziertem medizinischem Personal gibt ein Hämatologe verschiedene Empfehlungen für die Patientenvorbereitung. Im Falle eines Verstoßes gegen die Normen für die Sammlung von biologischem Material geben die Ergebnisse der Studie den Gesundheitszustand des Menschen nicht wahrheitsgemäß wieder. In diesem Fall muss die Studie erneut durchgeführt werden, was manchmal höchst unerwünscht ist.

Vor der Durchführung des Tests bei Männern, Frauen und Kindern sollten die Patienten:

  • einen Tag vor dem Klinikbesuch auf fettige und würzige Gerichte sowie geräuchertes Fleisch verzichten;
  • mindestens 12 Stunden, um die Verwendung von Lebensmitteln auszuschließen;
  • 48 Stunden vor der Blutentnahme muss auf Alkohol verzichtet werden und für 3 Stunden - nach dem Rauchen von Zigaretten.

Etwa 15 bis 30 Minuten vor dem Arztbesuch müssen Sie sich hinsetzen und beruhigen. Es ist notwendig, die Frequenz der Herzfrequenz und der Atmung zu normalisieren. Bei Frauen während der Schwangerschaft und bei Kindern ist eine leichte Erregung zulässig.

Die erhöhten und erniedrigten Blutgerinnungswerte nach der Methode von Sukharev erfordern eine Korrektur, die auf der Beseitigung der Grunderkrankung beruht.

Für die Wiederherstellung des normalen VSK ist möglicherweise Folgendes erforderlich:

  • Medikamente mit der obligatorischen Kontrolle der täglichen Dosierung und Dauer der Verabreichung;
  • Verwendung von Rezepten der traditionellen Medizin - nur nach Genehmigung des behandelnden Arztes angezeigt;
  • Einhaltung bestimmter Ernährungsregeln;
  • völlige Ablehnung von schlechten Gewohnheiten.

In jedem Fall wird die Therapie individuell sein. Die völlige Ablehnung einer qualifizierten Unterstützung führt jedoch zur Entstehung von Komplikationen der Krankheitserreger, die manchmal eine Gefahr für das menschliche Leben darstellen.

Die Blutgerinnungsrate nach Sukharev

Die Analyse der Blutgerinnbarkeit nach Sukharev ist ein einfacher Weg, um die Verletzung der Arbeit der Blutstillung aufzudecken. Was ist Blutstillung? Dies ist eine Schutzfunktion des Körpers, die bei einer Schädigung des Gefäßes aktiviert wird und für die rasche Beendigung der Blutung verantwortlich ist.

Das beschriebene Verfahren bietet die Fähigkeit des Blutes, eine flüssige Konsistenz aufrechtzuerhalten, die Aktivität des Herz-Kreislauf-Systems zu unterstützen und die Verdickung im Verletzungsfall zu beschleunigen, um großen Blutverlust zu vermeiden.

Was ist das Wesen der Methode von Sukharev

Die Analyse von Sukharev wird zunächst vor Beginn der chirurgischen Eingriffe festgelegt. Dies ist eine Art Sicherheitsmaßnahme, um großen Blutverlust oder das Einsetzen einer Thrombose infolge einer Operation zu verhindern. Eine separate Gruppe von Patienten - schwangere Frauen. Sie müssen die Gerinnung ständig überwachen, um Risiken während der Arbeit zu vermeiden.

Um den Patienten zu analysieren, wird dem Finger nach Entfernen des ersten Tropfens, der Gewebeflüssigkeit enthalten kann, Blut entnommen.

Dann wird es in eine spezielle Kapillare gelegt und abwechselnd in einem Winkel von bis zu 40 Grad in entgegengesetzte Richtungen geneigt.

Gleichzeitig mit dem Beginn der Analyse wird eine Stoppuhr gestartet, die die Zeit misst, bis sich das Blut verdickt und nicht mehr bewegt. Zum Zeitpunkt des Abbruchs der Bewegung wird angenommen, dass das Blut geronnen ist. Die Stoppuhr zeigt in diesem Fall die Gerinnungszeit nach Sukharev an.

So bereiten Sie sich auf den Test Sukharev vor

Es ist wichtig, alle Anweisungen des Arztes zur Vorbereitung auf die Studie verantwortungsvoll auszuführen. Wenn die Blutentnahmetechnologie beeinträchtigt ist, ist das Ergebnis ungenau. Daher erhält der Patient eine klare Anweisung zum Trinken und Essen:

  • Ablehnung von würzigen, fettigen, gebratenen Lebensmitteln und geräuchertem Fleisch 24 Stunden vor der Zulassung zum Labor.
  • Komplette Nahrungsverweigerung 10–12 Stunden vor der Analyse.
  • der Ausschluss von alkoholischen Getränken zwei Tage vor der Blutentnahme.
  • Raucherentwöhnung 3 Stunden vor der Analyse.

10 Minuten vor dem Test darf gereinigtes Wasser getrunken werden. Nachdem Sie sich hinsetzen müssen, beruhigen Sie sich und vergewissern Sie sich, dass der Puls normal ist. Herzklopfen können die Testergebnisse beeinflussen, indem sie sie verzerren. In dieser Hinsicht ist die Vorbereitung des Kindes auf die Analyse kompliziert, da es nervös und ängstlich sein kann und es wichtig ist, zu versuchen, es zu beruhigen.

Blutgerinnungsraten für verschiedene Menschen

Der Durchschnitt für Männer und Frauen beträgt 2 bis 5 Minuten. Die Gerinnungsrate nach Sukharev für Kinder ist etwas anders.

Im ersten Lebensjahr ist vor dem Hintergrund der Unreife der Leber und einer unzureichenden Vitamin-K-Produktion die Gerinnung vermindert. Ab zwei Jahren und bis zur Pubertät werden jedoch aktiv Substanzen produziert, die für die Blutstillung verantwortlich sind, und der Ratenindikator wird derselbe wie bei Erwachsenen.

Die Bestimmung der Gerinnungsfähigkeit nach Sukharev dauert etwa 15 Minuten und geschieht folgendermaßen: Zunächst (von 30 bis 120 Sekunden) beginnt die Bildung eines Gerinnsels, und der Vorgang dauert 3 bis 5 Minuten.

Ursachen für individuelle Abweichungen

Es kommt vor, dass das Ergebnis der Studie das Vorhandensein von Problemen mit der Gerinnung anzeigt. Tatsächlich ist die resultierende Zahl für einige Menschen in einem bestimmten Staat jedoch keine Abweichung und birgt keine Risiken. Diese Patienten umfassen:

  • Frauen in der Menstruation oder während der Schwangerschaft;
  • ältere Menschen mit altersbedingten Veränderungen der Gerinnungszeit;
  • Patienten mit einem Mangel an Nährstoffen im Körper, was auch die Blutgerinnung reduziert.
  • Liebhaber extremer Ruhe mit Verletzungsgefahr.

Während des Gesprächs mit dem Patienten berücksichtigt der Arzt den Einfluss dieser Faktoren und bewertet das Ergebnis im Vergleich zur Norm für Frauen oder Männer. Wenn die Ergebnisse fraglich sind, sind zusätzliche Studien geplant.

Abweichung von der Norm

Wenn das Ergebnis des Tests von der Norm abweicht, liegt eine Verletzung der Blutgerinnung vor. Darüber hinaus gelten sowohl eine beschleunigte als auch eine verzögerte Hypostase als gefährlich.

Eine verzögerte Hypostase oder Hypokoagulation benötigt mehr Zeit, um ein Blutgerinnsel zu bilden. Dieses Phänomen tritt auf als Ergebnis von:

  • genetische Veranlagung (angeborene Hämophilie);
  • Leukämie;
  • Störung der Leber;
  • Mangel an Plasma;
  • die letzte Stufe der DIC;
  • niedrige Hämoglobinwerte;
  • Mangel an Kalzium oder Vitamin K.

Eine Hypokoagulation ist gefährlich, da im geschädigten Bereich nur langsam eine Schutzkruste auftritt. Infolgedessen kann die Blutung über einen längeren Zeitraum nicht aufhören.

Eine beschleunigte Hypostase oder Hyperkoagulation bedeutet, dass ein Blutgerinnsel sehr schnell auftritt, und dies birgt das Risiko einer Thrombose in den Venen oder Arterien. Dieses Phänomen ergibt sich aus:

  • langfristige Verwendung von oralen Kontrazeptiva;
  • signifikanter Blutverlust durch Verletzung, Operation oder postpartale Periode.
  • in der Anfangsphase des DIC-Kurses;
  • Verletzungen der inneren Organe;
  • Vergiftung;
  • verbesserte Thrombozytenproduktion.

Eine Blutuntersuchung nach Sukharev trägt zur rechtzeitigen Erkennung von Problemen bei der Arbeit der Blutstillung bei, daher wird ohne ihn keine einzige chirurgische Operation durchgeführt. Bei der Auswertung der erzielten Ergebnisse ist zu berücksichtigen, dass die Norm bei Kindern von den Normalwerten für einen Erwachsenen abweicht.

Sukharev Blutgerinnung

Eine der notwendigsten und zugleich einfachsten Studien zur hämostatischen Funktion des menschlichen Körpers ist die Blutgerinnung nach Sucharew. Dieser Test ist Teil eines Koagulogramms und kann für Personen aller Altersgruppen durchgeführt werden - Erwachsene, Kinder, ältere Menschen.

Warum sollte man die Gerinnung bewerten?

Eine verminderte oder erhöhte Gerinnungsfähigkeit ist häufig auf verschiedene pathologische Zustände oder Prozesse zurückzuführen. Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist es notwendig, die größtmögliche Menge an Informationen über diese Zustände zu erhalten. Das medizinische Personal hat bestimmte Normalwerte für die Analyse festgelegt, aber es gibt einige Toleranzen von der Norm nach oben oder unten.

Diese Analyse unterscheidet sich etwas von anderen Methoden zur Untersuchung der Gerinnungsfunktion des Blutes, da sie Informationen über das Kapillarbett liefert. Auch hier wird die Entnahme von Fingerblut verwendet, während bei anderen Proben biologisches Material aus einer Vene entnommen wird.

Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, dass der Patient für die Analyse zum Zeitpunkt der Gerinnung nach Sukharev keine spezielle Spezialschulung durchführen muss. Es gibt bestimmte Empfehlungen zur Beseitigung des Einflusses von Faktoren, die die Gerinnungseigenschaften von Blut verändern, und die die Ärzte ihren Patienten empfehlen, durchzuführen.

Was ist das Wesen des Tests Sukharev

Die Analyse wird zur Durchführung vor chirurgischen Eingriffen empfohlen. Es dient als vorbeugende Maßnahme zur Vorbeugung von massivem Blutverlust oder Thrombose, indem Medikamente verschrieben werden, die die Funktion der Hämostase beeinflussen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass eine Operation ein Auslöser für diese Zustände ist.

Eine Untersuchung des Blutstillungssystems ist auch erforderlich, wenn es von Heparin oder anderen Arzneimitteln verschrieben wurde, die die Blutviskosität beeinflussen. Wenn bei dieser Therapie Blutungen auftreten, ist die Blutgerinnung sehr lang und die Sukharev-Gerinnung ermöglicht es dem Arzt, die richtige Dosis zu verschreiben und Komplikationen vorzubeugen.

Schwangere und stillende Frauen gelten als separate Risikogruppe. Sie müssen ständig die Werte von Blutprothrombinase, INR und Fibrinogen überwachen und ein erweitertes Koagulogramm erstellen. Dies schließt auch Mädchen ein, die hormonelle Verhütungsmittel einnehmen oder sich weigern, orale Medikamente dieser Gruppe einzunehmen.

Der Test erfordert keine venöse Blutentnahme. Zur Durchführung wird biologisches Material aus den Fingern entnommen, was die Unversehrtheit der Kapillaren verletzt. Es ermöglicht Ihnen eine schnelle Beurteilung eines Blutgerinnsels, um Auffälligkeiten zu identifizieren. Die Untersuchung von Enzymen, die Teil des Blutes sind. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass nur wenige Daten vorliegen, um die genauen Ursachen für den pathologischen Zustand zu ermitteln.

Sukharevs Methode spiegelt im Kern die funktionelle Fähigkeit des menschlichen Körpers wider, sich vor massiven Blutungen zu schützen. Die Qualität und Geschwindigkeit der Blutgerinnung hängen vom Zustand der anderen Systeme des Körpers ab. Erstens ist es nervös und endokrin. Viele Abweichungen von der Norm bei Patienten sind vor dem Hintergrund der Störung der Arbeit genau dieser Organe gekennzeichnet.

Während des Tests wird die genaue Zeit eingestellt, die zwischen dem Sammeln des biologischen Materials und dem Beginn der Bildung eines Fibringerinnsels liegt.

Wie führe ich einen Test durch?

Ein Bluttest auf Sukharev-Gerinnbarkeit impliziert, dass der Patient eine Probe von Kapillarblut von einem Finger entnimmt. Der Laborant entnimmt den ersten Tropfen während des Eingriffs, da er Alkohol und Gewebeflüssigkeit enthält. Nach dem Sammeln wird das biologische Material in ein als Kapillare bezeichnetes Gefäß gegeben.

Der nächste Schritt ist die abwechselnd in verschiedene Richtungen geneigte Bewegung des Schiffes, wobei der Winkel 40 Grad nicht überschreiten sollte. Gleichzeitig mit dem Einbringen von Blut in die Kapillare startet der Laborassistent einen Timer. Die Bestimmung der Gerinnungszeit durch Sukharev endet, wenn sich ein Gerinnsel bildet und das biologische Material nicht mehr überläuft. Die Zeit vom Beginn der Analyse bis zur Bildung eines Fibringerinnsels aus Fibrinogen ist ein Indikator für die Blutstillung, eine Untersuchung der Blutgerinnung nach Sukharev.

Es ist wichtig zu verstehen, dass dieser Test in keiner Weise den Hämoglobinspiegel im Blut widerspiegelt. Es ist auch unmöglich, den Zustand anderer Faktoren zu bestimmen, die an seiner Gerinnung beteiligt sind. Der Laborant kann nur Plasmafaktoren, Fibrinogen und Fibrin auswerten.

Gerinnungsrate

Die Rate des Blutgerinnungsindex nach Sukharev ist bei Kindern, Frauen, Männern sowie bei älteren Menschen und schwangeren Frauen gleich. Sie variiert im Bereich von 2-5 Minuten, während der Beginn des Gerinnungsprozesses nach der 30. Sekunde nach Beginn der Analyse beginnt und die Bildung eines Gerinnsels nach fünf Minuten endet. Toleranzen bei Funktionsminderung des Blutstillungssystems - bis zu 1 Minute. Sie sind auf die individuellen Eigenschaften des Körpers, Medikamente (z. B. Thrombozytenaggregationshemmer oder Heparine), das Vorhandensein von begleitenden physiologischen oder pathologischen Zuständen zurückzuführen, die auch die Funktionsfähigkeit des Blutgerinnungssystems beeinflussen.

Vorbereitung für die Probe Sukharev

Um ein verlässliches Ergebnis zu erzielen, wird den Patienten empfohlen, vor der Bestimmung des Zeitpunkts der Blutgerinnung nach Sukharev die ärztlichen Vorschriften für vorbereitende Verfahren zu befolgen. Dies ist auf das Auftreten von Fehlern zurückzuführen, die den behandelnden Arzt verwirren können. Alle Patienten erhalten klare Anweisungen, die eine Reihe von Regeln für das Essen und Trinken enthalten:

  • Es ist verboten, würzige und gewürzte Gerichte sowie gebratene, würzige, salzige und geräucherte Speisen am Tag vor der Probe zu essen.
  • 12 Stunden vor dem Test können Sie nicht essen;
  • alkoholische Getränke sind 48 Stunden vor der Sammlung von biologischem Material ausgeschlossen;
  • Rauchen Sie mindestens drei Stunden vor der Analyse nicht.

Spätestens 10-15 Minuten vor der Analyse dürfen die Ärzte ein Glas klares Wasser trinken. Danach wird dem Patienten geraten, sich zu beruhigen. Der Laborant erklärt den Testablauf. Es ist wichtig zu verstehen, dass solche Phänomene wie Bluthochdruck, Tachykardie die Ergebnisse etwas verzerren und daher die Blutgerinnungstests nach Sukharev bei Kindern kompliziert sind. Dies ist auf das White-Coat-Syndrom, die Angst vor Schmerzen während des Einstichs in den Finger, die Angst vor Blut und andere Ursachen für die Erregbarkeit des Kindes zurückzuführen.

Ursachen für Abweichungen

Nach einer Blutuntersuchung nach Sukharev können Abweichungen in Richtung der Hyperkoagulation - Zunahme der Blutgerinnung oder Hypokoagulation bei langsamer Gerinnung - festgestellt werden.

Schnelle Blutstillung tritt bei folgenden Krankheiten auf:

  • das Vorhandensein eines Autoimmunprozesses, zum Beispiel Thyreoiditis, Typ-1-Diabetes, Asthma bronchiale;
  • die Anfangsstadien der disseminierten intravaskulären Gerinnung;
  • einige genetische Pathologien;
  • schweres Intoxikationssyndrom;
  • Überproduktion von Blutkörperchen, Erythrämie;
  • infektiöse Invasionen;
  • Pathologie des Herz-Kreislaufsystems;
  • Erkrankungen des hepato-biliären Systems, insbesondere Leberfunktionsstörungen, die mit einer Abnahme der Fibrinogenproduktion einhergehen;
  • Langzeittherapie mit Antikoagulanzien, insbesondere Heparin;
  • Anfangsstadien der Warfarin-Behandlung.

Eine Verlangsamung der Gerinnung ist möglich mit:

  • unzureichende Anzahl einheitlicher Elemente aufgrund verschiedener pathologischer Prozesse - Anämie, Krebs des Blutsystems, Thrombozytopenie, einschließlich Purpura;
  • späte Stadien der DIC;
  • Insuffizienz der Nieren- oder Leberfunktion sowie schwere Erkrankungen dieser Parenchymorgane;
  • Mangel an Gerinnungsfaktoren, insbesondere Calcium, Vitamin K;
  • Verabreichung hoher Dosen von Thrombozytenaggregationshemmern, Antikoagulanzien, einschließlich Warfarin.

Für Patienten ist es wichtig zu verstehen, dass eine genaue Analyse nur eine eingehende Untersuchung ergibt, die auch andere Koagulogrammtests umfasst - INR, Prothrombin, Fibrinogen. Es ist auch notwendig, instrumentelle Forschungstechniken durchzuführen, um den Bereich der diagnostischen Suche einzugrenzen. Manchmal müssen verwandte Spezialisten hinzugezogen werden.

Was ist die Zeit der Blutgerinnung nach Sukharev und Transkript-Analyse

Eine Vielzahl von Blutuntersuchungen werden verwendet, um verschiedene Krankheiten zu identifizieren und Abweichungen im Zustand des Blutes selbst zu bestimmen. Eine Blutuntersuchung zur Blutgerinnung nach Sukharev wird als eine der Methoden zur Beurteilung des Blutgerinnungsgrades herangezogen und ist Teil des Blutgerinnungsprogramms.

Sukharev-Methode

Beschreibung der Gerinnungsanalyse nach Sukharev

Für die Analyse selbst wird kein Blut aus einer Vene benötigt - die Probe wird auf die übliche Weise aus einem Finger entnommen. Eine solche Analyse wird durchgeführt, um den Zustand der im Blut enthaltenen Enzyme zu beurteilen. Angaben zu den Ursachen von Verstößen macht diese Methode nicht.

Die Analyse der Gerinnungszeit für Sukharev zeigt die Fähigkeit des Körpers, sich bei Unfällen, Verletzungen oder inneren Blutungen wirksam vor Blutverlust zu schützen. Die Qualität und Geschwindigkeit der Blutgerinnung hängt mit der Funktionsweise des menschlichen Hormonsystems und des Nervensystems zusammen. Wenn die Analyse signifikante Abweichungen in den Testergebnissen zeigt, kann dies den Verdacht auf eine Funktionsstörung in den Organen dieser Systeme oder auf das Vorhandensein von damit verbundenen Krankheiten erwecken.

Diese Analyse ist ein wesentlicher Bestandteil des Koagulogramms, mit dem die Blutstillung beurteilt wird - das Gesamtbild der Blutgerinnung.

Sukharevs Methode ermöglicht es, die Zeit zwischen der Blutentnahme und dem Beginn der Bildung eines Fibringerinnsels, dh seiner Faltung, zu bestimmen.

Wurden ursprünglich mehr als dreißig verschiedene Methoden angewendet, um die Gerinnbarkeitseigenschaften von Blut genau zu bestimmen, sind heutzutage nur zwei von ihnen erhalten:

  1. Sukharev-Methode. Die Blutgerinnung nach Sukharev erfolgt für Blut aus den Kapillaren (Fingerspitzenschutz).
  2. Lee-White-Weg. Lee-White-Studie - für venöses Blut (Probe aus einer Vene).

Beide Methoden in einem Paar liefern ein ziemlich klares und informatives Bild des Gerinnungszustands des Blutes eines bestimmten Patienten.

Die Analyse wird wie die meisten Blutproben morgens auf nüchternen Magen durchgeführt. Es ist zu vermeiden, andere Flüssigkeiten als reines Wasser einzunehmen, da Kaffee, Tee oder Saft das Blutgerinnungsmuster verzerren können. Darüber hinaus ist es ratsam, mit dem Rauchen, Alkohol und der Einnahme bestimmter Medikamente, die das Blut beeinflussen, aufzuhören. Die Methode ist schmerzfrei, einfach und sehr schnell (Blutentnahme selbst).

Die Analysemethode von Sukharev

Zur Durchführung einer Blutuntersuchung zum Zeitpunkt der Blutgerinnung nach Sukharev wird dem Finger des Patienten eine kleine Menge Blut entnommen und der erste Tropfen entfernt, da er möglicherweise kontaminiert ist. Der Rest des gesammelten Blutes wird in einen speziellen Panchenkov-Apparat gegeben.

Das Wesentliche dieser Methode ist, dass sich das Blut, das in ein spezielles Gefäß, das als „Kapillare“ bezeichnet wird, gegeben wird, rhythmisch nach rechts und links neigt. Gleichzeitig wird mit Hilfe einer Stoppuhr die Zeit erfasst, die vom Beginn der Bewegung bis zur Bildung eines Blutgerinnsels vergeht. In diesem Fall hört das Blut auf, sich durch die Kapillare zu bewegen.

Normalerweise sollten die Blutgerinnungsraten wie folgt sein:

  • Der Beginn der Koagulation beträgt 30 Sekunden bis 2 Minuten.
  • Die Beendigung des Koagulationsprozesses - von 3 bis 5 Minuten.

Diese Ergebnisse gelten als Norm für einen normalen, gesunden Organismus der untersuchten Person. Die Indikatoren können sich ändern, wenn der Patient an einer Reihe von Krankheiten leidet, bei denen er gezwungen ist, Medikamente wie Antikoagulanzien (Troxevasin, Heparin, Warfarin und viele andere) einzunehmen. Sie haben einen signifikanten Einfluss auf die Blutgerinnung und verändern ihr Bild, was bei der Auswertung der Analyse berücksichtigt werden muss. Einige Erbkrankheiten wie Hämophilie können auch die Ursache für die Änderung der Gerinnungszeit sein. Beeinflussen auch das Blutbild von Leber- und Milzschäden, Blutkrebs und hämatopoetischem System des Körpers.

Als wichtiger Bestandteil des Blutgerinnungsdiagramms enthält diese Probe sehr nützliche Informationen über den Zustand nicht nur des Blutes selbst, sondern auch vieler innerer Organe und Systeme einer Person.

Das richtige Lesen und Interpretieren erfordert einen gut ausgebildeten und erfahrenen Spezialisten, der das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Problemen im Körper nicht nur anhand einer Analyse, sondern anhand der Gesamtheit aller von einem bestimmten Patienten erhaltenen Informationen beurteilt.

Das Ergebnis zeigt die Gerinnungszeit von Sukharev

Dekodierungs- und Bluttestrate

Nach den Ergebnissen der Stichprobe kann die Gerinnungszeit für Sukharev folgende Indikatoren liefern:

  • Normale Gerinnungszeit - Der Patient hat keine offensichtlichen Anzeichen von Krankheiten, die Gerinnungsstörungen verursachen.
  • Verkürzung der Gerinnungszeit - weist auf die Möglichkeit von Komplikationen in Form von Thrombose und Thromboembolie hin, da das Blut zu schnell gerinnt und zu ernsthaften Gesundheitsproblemen und sogar zum Tod führen kann.
  • Eine Verlängerung der Gerinnungszeit ist ein Indikator für eine Funktionsstörung von Prothrombin, die zu schweren, sogar lebensbedrohlichen Blutungen führen kann. Das gleiche Bild zeigt sich bei der Einnahme von speziellen Medikamenten zur „Verflüssigung“ des Blutes. Wenn solche Mittel vom Patienten zu jeder Zeit wie von einem Arzt verschrieben verwendet werden, ist es notwendig, vor der Blutentnahme zu warnen.
  • Eine Beschleunigung der Blutgerinnung kann auftreten, wenn bestimmte Arten von Arzneimitteln eingenommen werden, z. B. Frauen, die über einen längeren Zeitraum hinweg Verhütungsmittel einnehmen. Sehr oft ist eine schnelle Blutgerinnung eine Abwehrreaktion des Körpers bei einem großen Blutverlust. Dies kann nach Verletzungen oder bei pathologisch starken Menstruationsblutungen, nach Geburt, Schwangerschaftsabbruch oder umfangreichen Operationen mit erheblichem Blutverlust auftreten. Dieses Phänomen tritt auch bei Patienten mit großflächigen Verbrennungen des Körpers, mit Sepsis (Blutvergiftung), mit dem Blutempfänger unverträglichen Transfusionen, mit Vaskulitis und anderen Gesundheitsproblemen auf.

Die Blutgerinnungszeit (nach Sukharev) ist eine der Arten von Tests, mit deren Hilfe der Zustand nicht nur des Blutes selbst, sondern auch des gesamten Körpers vollständig und vollständig beurteilt werden kann.

Weitere Informationen zur Blutgerinnung finden Sie im Video.

Gerinnungszeit nach der Sukharev-Methode

Die Gerinnung oder Blutstillung ist das wichtigste Stadium des biologischen Systems, das für die Erhaltung des Flüssigkeitszustands des Blutes und die normale Funktion des Herz-Kreislauf-Systems verantwortlich ist. Beurteilung des Gerinnungsgrades anhand der Gerinnungsanalyse von Sukharev. Der zentrale Punkt der Studie ist die Bestimmung des Zeitpunkts der Bildung eines Blutgerinnsels.

Was ist das Wesentliche der Analyse?

Zur Analyse wird einem Finger unter Verwendung eines der Reservoire des Panchenkov-Apparats Blut entnommen. Der anfängliche Blutstropfen wird entfernt, da er eine Beimischung von Gewebeflüssigkeit enthält und für die Labordiagnose ungeeignet ist.

Das Blut wird bis zur Markierung von 25-30 mm in das Kapillarröhrchen aufgenommen, es wird zur Mitte geneigt, wobei die Kapillare mit zwei Fingern gehalten wird. Außerdem wird das Rohr unter der Kontrolle der Stoppuhr leicht geschüttelt und alle 30 Sekunden in einem Winkel von 30-40 ° geneigt. Wenn sich das Blut im Reservoir frei bewegt, ist noch keine Gerinnung aufgetreten. Mit Beginn des Prozesses verlangsamt sich seine Bewegung, Blutgerinnsel erscheinen in der Kapillare. In diesem Moment, wenn das Blut aufhört, sich zu bewegen, rollte es sich zusammen. Notieren Sie mit einer Stoppuhr den Zeitpunkt des Beginns und des Endes der Gerinnung.

Es wird angenommen, dass die Blutgerinnungsrate nach Sukharev liegt, wenn der Zeitraum für die Gerinnselbildung sowohl für Frauen als auch für Männer 2 bis 5 Minuten beträgt.

Wozu dient diese Analyse?

Die Studie ermöglicht es uns, den Zustand der Gerinnungsfaktoren im Blutplasma zu charakterisieren. Die Ergebnisse dieser unspezifischen Screeningmethode können bei verschiedenen Änderungen des Gerinnungssystems von der Norm abweichen. Es ist ein grober Indikator für einen mehrstufigen enzymatischen Prozess, bei dem Fibrinogen in unlösliches Fibrin umgewandelt wird.

Die verlängerte Gerinnselbildungszeit weist auf eine Hypokoagulation (niedrige Blutgerinnungskapazität) hin, die auf Folgendes zurückzuführen ist:

  • Erbkrankheiten (Hämophilie);
  • signifikanter Plasmamangel;
  • bestimmte Lebererkrankungen;
  • Verletzung der Synthese von Fibrinogen;
  • DIC;
  • überschüssige Antikoagulanzien zur Behandlung (Heparin).

Die verkürzte Zeit ist charakteristisch für die beobachtete Hyperkoagulation:

  • in der Anfangsphase von DIC;
  • wenn Sie orale Kontrazeptiva einnehmen;
  • nach schweren Verletzungen;
  • Blutverlust während der postoperativen oder postpartalen Periode.

Die Verkürzung der Zeit zeigt immer ein hohes Maß an Prothrombinase-Synthese an und weist auf die Notwendigkeit hin, eine Hyperkoagulation zu verhindern, die für die Entwicklung von Thrombosen oder Thromboembolien gefährlich ist.

Die Studie beschreibt die Prozesse der Gerinnung im Allgemeinen und gibt keine Vorstellung von den Mechanismen, die zu ihrer Verletzung geführt haben.

Normen für Erwachsene und Kinder

Die gesamte Analyse dauert nicht länger als 15 Minuten und sollte normalerweise die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Beginn der Gerinnselbildung - von 30 Sekunden bis 2 Minuten;
  • Ende - von 3 bis 5 Minuten.

Laut Sukharev ist dies die Norm für einen gesunden Menschen, was darauf hinweist, dass der Patient keine offensichtlichen Anzeichen von Krankheiten hat, die eine Verletzung der Gerinnung verursachen.

Normalerweise tritt bei schwangeren Frauen eine Zunahme der Gerinnung auf und wird als natürlicher Vorgang angesehen. So kann der weibliche Körper durch die Bildung des uteroplazentaren Kreislaufs die Blutmenge erhöhen und sich auf die bevorstehende Geburt und möglichen Blutverlust vorbereiten.

Die Bildung eines Blutgerinnsels bei Frauen kann signifikant reduziert werden, wenn sie hormonelle Kontrazeptiva einnehmen. In der Periode der Menstruationsblutung nehmen alle Zahlen des Koagulogramms ab und dies ist auch die Norm.

Bei Kindern in den ersten Lebenstagen ist die Konzentration der Gerinnungsfaktoren im Blutkreislauf aufgrund der funktionellen Unreife der Leber und einer unzureichenden Vitamin-K-Synthese durch Dickdarm-Mikroorganismen gering. Während des ersten Jahres nach der Geburt kommt es zu einer Zunahme einiger Faktoren des hämostatischen Systems, die jedoch erst in der Pubertät die gleiche Rate aufweist wie bei Erwachsenen.

Bei älteren Menschen ist die Gerinnungsfähigkeit des Blutes erhöht, was mit dem Alterungsprozess verbunden ist, die Konzentration an Fibrinogen steigt, die Anzahl der Blutplättchen steigt und die Fähigkeit dieser Zellen, an der Aggregation zu haften, steigt.

Wichtige Schlussfolgerungen

Die Analyse nach Sukharev dient der rechtzeitigen Erkennung schwerwiegender Verstöße gegen die Blutstillung, der Vorbereitung der Operationen sowie der vorbeugenden Untersuchung. Bei der Interpretation der Ergebnisse ist Folgendes zu beachten:

  • Die Rate ist je nach Alter und Geschlecht unterschiedlich.
  • Bei Frauen variieren diese Zahlen, was mit dem physiologischen Zyklus im Körper zusammenhängt.
  • Nach starken Blutungen wird eine verringerte Gerinnungszeit beobachtet, die für viele Krankheiten charakteristisch ist.

Blutgerinnungszeit (sukharev)

Sukharev Blutgerinnung

Eine der notwendigsten und zugleich einfachsten Studien zur hämostatischen Funktion des menschlichen Körpers ist die Blutgerinnung nach Sucharew. Dieser Test ist Teil eines Koagulogramms und kann für Personen aller Altersgruppen durchgeführt werden - Erwachsene, Kinder, ältere Menschen.

Warum sollte man die Gerinnung bewerten?

Eine verminderte oder erhöhte Gerinnungsfähigkeit ist häufig auf verschiedene pathologische Zustände oder Prozesse zurückzuführen. Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist es notwendig, die größtmögliche Menge an Informationen über diese Zustände zu erhalten. Das medizinische Personal hat bestimmte Normalwerte für die Analyse festgelegt, aber es gibt einige Toleranzen von der Norm nach oben oder unten.

Diese Analyse unterscheidet sich etwas von anderen Methoden zur Untersuchung der Gerinnungsfunktion des Blutes, da sie Informationen über das Kapillarbett liefert. Auch hier wird die Entnahme von Fingerblut verwendet, während bei anderen Proben biologisches Material aus einer Vene entnommen wird.

Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, dass der Patient für die Analyse zum Zeitpunkt der Gerinnung nach Sukharev keine spezielle Spezialschulung durchführen muss. Es gibt bestimmte Empfehlungen zur Beseitigung des Einflusses von Faktoren, die die Gerinnungseigenschaften von Blut verändern, und die die Ärzte ihren Patienten empfehlen, durchzuführen.

Was ist die Essenz der Cracker Probe

Die Analyse wird zur Durchführung vor chirurgischen Eingriffen empfohlen. Es dient als vorbeugende Maßnahme zur Vorbeugung von massivem Blutverlust oder Thrombose, indem Medikamente verschrieben werden, die die Funktion der Hämostase beeinflussen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass eine Operation ein Auslöser für diese Zustände ist.

Eine Untersuchung des Blutstillungssystems ist auch erforderlich, wenn es von Heparin oder anderen Arzneimitteln verschrieben wurde, die die Blutviskosität beeinflussen. Wenn bei dieser Therapie Blutungen auftreten, ist die Blutgerinnung sehr lang und die Sukharev-Gerinnung ermöglicht es dem Arzt, die richtige Dosis zu verschreiben und Komplikationen vorzubeugen.

Schwangere und stillende Frauen gelten als separate Risikogruppe. Sie müssen ständig die Werte von Blutprothrombinase, INR und Fibrinogen überwachen und ein erweitertes Koagulogramm erstellen. Dies schließt auch Mädchen ein, die hormonelle Verhütungsmittel einnehmen oder sich weigern, orale Medikamente dieser Gruppe einzunehmen.

Der Test erfordert keine venöse Blutentnahme. Zur Durchführung wird biologisches Material aus den Fingern entnommen, was die Unversehrtheit der Kapillaren verletzt.

Es ermöglicht Ihnen eine schnelle Beurteilung eines Blutgerinnsels, um Auffälligkeiten zu identifizieren. Die Untersuchung von Enzymen, die Teil des Blutes sind.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass nur wenige Daten vorliegen, um die genauen Ursachen für den pathologischen Zustand zu ermitteln.

Lesen Sie auch Cholesterin-Test

Sukharevs Methode spiegelt im Kern die funktionelle Fähigkeit des menschlichen Körpers wider, sich vor massiven Blutungen zu schützen.

Die Qualität und Geschwindigkeit der Blutgerinnung hängen vom Zustand der anderen Systeme des Körpers ab. Erstens ist es nervös und endokrin.

Viele Abweichungen von der Norm bei Patienten sind vor dem Hintergrund der Störung der Arbeit genau dieser Organe gekennzeichnet.

Während des Tests wird die genaue Zeit eingestellt, die zwischen dem Sammeln des biologischen Materials und dem Beginn der Bildung eines Fibringerinnsels liegt.

Wie führe ich einen Test durch?

Ein Bluttest auf Sukharev-Gerinnbarkeit impliziert, dass der Patient eine Probe von Kapillarblut von einem Finger entnimmt. Der Laborant entnimmt den ersten Tropfen während des Eingriffs, da er Alkohol und Gewebeflüssigkeit enthält. Nach dem Sammeln wird das biologische Material in ein als Kapillare bezeichnetes Gefäß gegeben.

Der nächste Schritt ist die abwechselnd in verschiedene Richtungen geneigte Bewegung des Schiffes, wobei der Winkel 40 Grad nicht überschreiten sollte. Gleichzeitig mit dem Einbringen von Blut in die Kapillare startet der Laborassistent einen Timer.

Die Bestimmung der Gerinnungszeit durch Sukharev endet, wenn sich ein Gerinnsel bildet und das biologische Material nicht mehr überläuft.

Die Zeit vom Beginn der Analyse bis zur Bildung eines Fibringerinnsels aus Fibrinogen ist ein Indikator für die Blutstillung, eine Untersuchung der Blutgerinnung nach Sukharev.

Es ist wichtig zu verstehen, dass dieser Test in keiner Weise den Hämoglobinspiegel im Blut widerspiegelt. Es ist auch unmöglich, den Zustand anderer Faktoren zu bestimmen, die an seiner Gerinnung beteiligt sind. Der Laborant kann nur Plasmafaktoren, Fibrinogen und Fibrin auswerten.

Gerinnungsrate

Die Rate des Blutgerinnungsindex nach Sukharev ist bei Kindern, Frauen, Männern sowie bei älteren Menschen und schwangeren Frauen gleich. Sie variiert im Bereich von 2-5 Minuten, während der Beginn des Gerinnungsprozesses nach der 30. Sekunde nach Beginn der Analyse beginnt und die Bildung eines Gerinnsels nach fünf Minuten endet.

Toleranzen bei Funktionsminderung des Blutstillungssystems - bis zu 1 Minute.

Sie sind auf die individuellen Eigenschaften des Körpers, Medikamente (z. B. Thrombozytenaggregationshemmer oder Heparine), das Vorhandensein von begleitenden physiologischen oder pathologischen Zuständen zurückzuführen, die auch die Funktionsfähigkeit des Blutgerinnungssystems beeinflussen.

Vorbereitung für die Probe Sukharev

Um ein verlässliches Ergebnis zu erzielen, wird den Patienten empfohlen, vor der Bestimmung des Zeitpunkts der Blutgerinnung nach Sukharev die ärztlichen Vorschriften für vorbereitende Verfahren zu befolgen. Dies ist auf das Auftreten von Fehlern zurückzuführen, die den behandelnden Arzt verwirren können. Alle Patienten erhalten klare Anweisungen, die eine Reihe von Regeln für das Essen und Trinken enthalten:

  • Es ist verboten, würzige und gewürzte Gerichte sowie gebratene, würzige, salzige und geräucherte Speisen am Tag vor der Probe zu essen.
  • 12 Stunden vor dem Test können Sie nicht essen;
  • alkoholische Getränke sind 48 Stunden vor der Sammlung von biologischem Material ausgeschlossen;
  • Rauchen Sie mindestens drei Stunden vor der Analyse nicht.

Lesen Sie auch Was bedeutet alkalische Phosphatase im Blut?

Spätestens 10-15 Minuten vor der Analyse dürfen die Ärzte ein Glas klares Wasser trinken. Danach wird dem Patienten geraten, sich zu beruhigen. Der Laborant erklärt den Testablauf.

Es ist wichtig zu verstehen, dass solche Phänomene wie Bluthochdruck, Tachykardie die Ergebnisse etwas verzerren und daher die Blutgerinnungstests nach Sukharev bei Kindern kompliziert sind.

Dies ist auf das White-Coat-Syndrom, die Angst vor Schmerzen während des Einstichs in den Finger, die Angst vor Blut und andere Ursachen für die Erregbarkeit des Kindes zurückzuführen.

Ursachen für Abweichungen

Nach einer Blutuntersuchung nach Sukharev können Abweichungen in Richtung der Hyperkoagulation - Zunahme der Blutgerinnung oder Hypokoagulation bei langsamer Gerinnung - festgestellt werden.

Schnelle Blutstillung tritt bei folgenden Krankheiten auf:

  • das Vorhandensein eines Autoimmunprozesses, zum Beispiel Thyreoiditis, Typ-1-Diabetes, Asthma bronchiale;
  • die Anfangsstadien der disseminierten intravaskulären Gerinnung;
  • einige genetische Pathologien;
  • schweres Intoxikationssyndrom;
  • Überproduktion von Blutkörperchen, Erythrämie;
  • infektiöse Invasionen;
  • Pathologie des Herz-Kreislaufsystems;
  • Erkrankungen des hepato-biliären Systems, insbesondere Leberfunktionsstörungen, die mit einer Abnahme der Fibrinogenproduktion einhergehen;
  • Langzeittherapie mit Antikoagulanzien, insbesondere Heparin;
  • Anfangsstadien der Warfarin-Behandlung.

Eine Verlangsamung der Gerinnung ist möglich mit:

  • unzureichende Anzahl einheitlicher Elemente aufgrund verschiedener pathologischer Prozesse - Anämie, Krebs des Blutsystems, Thrombozytopenie, einschließlich Purpura;
  • späte Stadien der DIC;
  • Insuffizienz der Nieren- oder Leberfunktion sowie schwere Erkrankungen dieser Parenchymorgane;
  • Mangel an Gerinnungsfaktoren, insbesondere Calcium, Vitamin K;
  • Verabreichung hoher Dosen von Thrombozytenaggregationshemmern, Antikoagulanzien, einschließlich Warfarin.

Für Patienten ist es wichtig zu verstehen, dass eine genaue Analyse nur eine eingehende Untersuchung ergibt, die auch andere Koagulogrammtests umfasst - INR, Prothrombin, Fibrinogen. Es ist auch notwendig, instrumentelle Forschungstechniken durchzuführen, um den Bereich der diagnostischen Suche einzugrenzen. Manchmal müssen verwandte Spezialisten hinzugezogen werden.

Was ist die Methode zur Erforschung der Blutgerinnung nach Sukharev?

Ein Bluttest für die Blutgerinnungsrate nach Sukharev wird durchgeführt, um den Plasmafaktor der Hämostase zu bestimmen.

Die Fähigkeit des Blutes zur Gerinnung ist eine wichtige Schutzfunktion. Die Blutstillung umfasst die Fähigkeit des Blutes, sich in einem flüssigen Zustand zu befinden, und eine Reaktion auf Gefäßschäden in Form der Blutstillung aufgrund zweier paralleler Mechanismen: Blutgerinnselbildung und Blutgerinnung.

Der Prozess der Blutentnahme im Labor

Die Sukharev-Gerinnungszeit ist die Bestimmung des Zeitraums, in dem Plasmafibrinogen unter Einwirkung von Enzymen polymerisiert und als unlösliches Fibrinpolymer ausfällt. Dieser Test ermöglicht die Bewertung der Koagulationsdynamik, differenziert jedoch nicht deren Mechanismen.

Was ist das Wesentliche der Crackermethode?

Diese Studie ist neben dem Fibrinogen-, Thrombozyten- und Prothrombin-Index ein wichtiger Bestandteil des Koagulogramm-Analysekomplexes.

Die Bestimmung der Blutgerinnungszeit (VSC) ist ein obligatorischer Test vor Operationen, um kritische Patientenzustände im Zusammenhang mit Blutungen und Thrombosen zu vermeiden.

Bei folgenden Erkrankungen werden Gerinnungstests durchgeführt:

  • Pathologien der inneren Organe;
  • Verdacht auf erbliche hämostatische Erkrankungen;
  • Schwangerschaft;
  • Thrombose, Krampfadern;
  • Herzinsuffizienz;
  • Diabetes mellitus;

Führen Sie diese Analyse und Therapie regelmäßig mit Gerinnungsmitteln durch.

Es ist wichtig! Schwangere sollten monatliche Gerinnungstests durchführen.

Die Blutentnahme zur Gerinnungsanalyse nach Sukharev erfolgt mit einem Finger. Das Gerät, mit dem der Test durchgeführt wird, ist eine Kapillare, die mit dem Panchenkov-Gerät geliefert wird.

Nach einer Punktion wird der erste Blutstropfen mit einem Wattestäbchen entfernt. Dann wird eine kleine Menge Blut in die Kapillare gezogen (bis zur Markierung von 30 mm). Jede halbe Minute wird es in verschiedene Richtungen gekippt und eine Blutsäule bewegt. Ab dem Moment, in dem das Blut in die Kapillare gegeben wird, um die Blutgerinnung zu testen, startet Sukharev eine Stoppuhr. Mit seiner Hilfe, und beheben Sie die Zeit, wenn das Blut vollständig beschnitten ist.

Die flüssige Blutmasse bewegt sich zunächst frei. Mit dem Beginn des Prozesses der Bildung von Blutgerinnseln verlangsamt sich seine Bewegung, und bis zur vollständigen Koagulation hört die Blutmasse auf, sich zu bewegen. Die Stoppuhrdaten für diesen Moment sind die Gerinnungszeiten nach Sukharev.

Vorbereitung für die Probe Sukharev

Wenn die Blutentnahmetechnologie beeinträchtigt ist, können ungenaue Ergebnisse bei der Bestimmung der Gerinnung erhalten werden. Solche Faktoren sind jedoch von vornherein ausgeschlossen.

Die Blutstillung reagiert subtil auf den aktuellen Zustand des Patienten. Die Dynamik der Gerinnbarkeit variiert je nach Nahrungsaufnahme, Medikamenteneinnahme und emotionalem Zustand. Diese Faktoren können die Ergebnisse situativ verändern. Daher sollte der Patient die einfachen Regeln für die Vorbereitung der Analyse befolgen:

  • Für zwei Tage auf die Diät gehen, die Leber schonen (Fett, gebratene, würzige Lebensmittel, Alkohol ausschließen);
  • Vor der Analyse 8 Stunden lang nichts essen.
  • Rauchen unterlassen;
  • Vermeiden Sie Stress und Verletzungen.
  • Informieren Sie den Arzt über alle Medikamente, die er einnimmt oder die er vor kurzem abgesetzt hat.

Bevor Sie die Gerinnung bestimmen, können Sie eine halbe Stunde lang ein Glas Wasser trinken. Während der Materialerfassung muss der Patient ruhig sein. Die Erregung und der schnelle Herzschlag (ein Risikofaktor) lösen den Mechanismus der Prothrombinase-Produktion aus.

Es ist wichtig! Bei der Vorbereitung eines Kindes treten häufig Schwierigkeiten auf, da Kinder im Labor starken emotionalen Stress ausgesetzt sind.

Gerinnungsrate

Normalerweise machen sich die ersten Gerinnsel 30 Sekunden nach Beginn der Manipulationen mit dem Kapillarröhrchen bemerkbar. Die vollständige Verdickung erfolgt in 3-5 Minuten.

Tabelle der normalen Ergebnisse des Suharev-Gerinnungstests

Die Blutgerinnungsrate bei Säuglingen nach Sukharev ist niedriger (länger) als bei Erwachsenen.

Bei Kindern bis zu einem Jahr ist die Leberfunktion bei der Produktion von Fibrinogen unentwickelt, daher ist die Blutgerinnungsrate nach Sukharev verringert.

Bis zum Jahr sind die Gerinnungsindikatoren in den Analysen bereits der Norm eines Erwachsenen ähnlich, erreichen aber erst die vollständige Einhaltung der Pubertät.

Ursachen für Abweichungen

Abweichungen bei der Blutuntersuchung zur Gerinnung in jede Richtung von der Norm deuten auf eine Verletzung der Blutstillung hin und sind der Grund für die erweiterte Untersuchung.

Beschleunigte Blutgerinnung

Die Gerinnungszeit von Sukharev wird durch die beschleunigte Bildung von Gerinnungsfaktoren (Blutprothrombinase) im Körper des Patienten verkürzt.

Im Körper kann die Blutprothrombinase durch Prothrombinase ersetzt werden, die bei Gewebeschäden entsteht. Daher kann die Beschleunigung der Gerinnung durch bestehende Gewebeschäden (nach Operationen, Verbrennungen, Vaskulitis, Tuberkulose) oder durch normale Verletzungen (bei Sportlern) erklärt werden.

Es ist wichtig! Eine hohe Gerinnungsfähigkeit kann bei Personen festgestellt werden, die einen aktiven Lebensstil mit regelmäßigen Verletzungen (Extremsportarten, schwere körperliche Arbeit) führen.

Fibrinfäden verstopfen die Verletzungsstelle

Die Verkürzung der Gerinnungszeit erfordert eine Prophylaxe, da sie das Auftreten von Blutgerinnseln, die Entwicklung von Thrombosen und Thromboembolien bedroht.

Die Hyperkoagulation wird bei folgenden Erkrankungen und Zuständen des Körpers festgestellt:

  • Leberpathologie;
  • Vergiftung;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • Thrombophilie.

Bei Frauen kann die Gerinnungsfähigkeit durch langfristige orale Kontrazeptiva verbessert werden.

Faktoren, die zu einer erhöhten Gerinnung beitragen, können sein:

  • Bestrahlung, Krebs;
  • Milzüberfunktion;
  • Dehydration, pH-Reduktion;
  • Übermäßige Aufnahme von Zucker, Kohlenhydraten;
  • Übergewichtige, verlängerte Bettruhe, "sitzende" Arbeit;
  • Hormonersatztherapie.

Langsame Blutgerinnung

Dieser Zustand ist durch die Dauer der Blutung gekennzeichnet und tritt auf als Ergebnis von:

  • Angeborene (Hämophilie, von-Willebrand-Krankheit) oder erworbener Mangel an Faktoren, die an der Prothrombinbildung beteiligt sind (VIII, IX, XI);
  • Hohe Blutkonzentrationen von Thrombozytenaggregationshemmern, Antikoagulantien (Heparin, Acetylsalicylsäure);
  • Leukämie;
  • Thrombozytopenie;
  • Gestörte Leberproduktion von Fibrinogen bei Leberzirrhose, Hepatitis;
  • Mangel an Plasma infolge akuten Blutverlustes mit rascher Wiederauffüllung des Blutvolumens durch Infusionen;
  • Niedriges Hämoglobin, Anämie;
  • Calciummangel, Vitamin K.

Es ist wichtig! Langsame Gerinnung bei Frauen während der Schwangerschaft ist gefährlich starke Blutungen während der Geburt.

Um die Gerinnungsdauer zu verkürzen, werden dem Patienten Inhibitoren der Fibrinolyse und Thrombusauflösung (Aminocapronsäure, Kontikal), direkte (Fibrinogen, Thrombin) und indirekte (Vitamin K, Vikasol) Gerinnungsmittel verschrieben.

Oft werden solchen Patienten Plasmatransfusionen gezeigt, die einen Komplex von Gerinnungsfaktoren enthalten.

Bietet eine individuelle Interpretation der Probenergebnisse

Veränderungen in der Gerinnung können als Normalität angesehen werden, wenn sie im Kontext des aktuellen Zustands des menschlichen Körpers betrachtet werden. Abweichungen von den Durchschnittswerten sind in solchen Fällen zu beobachten:

  • Während der Schwangerschaft bereitet sich der weibliche Körper auf zukünftige Entbindungen vor, und um Blutverlust zu verhindern, steigt die Gerinnungsrate.
  • Bei älteren Menschen ist die Gerinnungsrate verringert;
  • Patienten, die erschöpft zum Arzt gekommen sind, zeigen eine lange Zeit der Blutgerinnung;

über Blutgerinnungsmechanismen:

Vor der Interpretation der Ergebnisse führt der Arzt ein Gespräch mit dem Patienten, um Informationen über wahrscheinliche Faktoren zu erhalten, die die beschleunigte oder verzögerte Blutgerinnung erklären. Liegen keine derartigen Daten vor, hat der Arzt Grund, die Pathologie zu vermuten und eine zusätzliche Untersuchung zu vereinbaren.

Was ist die Zeit der Blutgerinnung nach Sukharev und Transkript-Analyse

Eine Vielzahl von Blutuntersuchungen werden verwendet, um verschiedene Krankheiten zu identifizieren und Abweichungen im Zustand des Blutes selbst zu bestimmen. Eine Blutuntersuchung zur Blutgerinnung nach Sukharev wird als eine der Methoden zur Beurteilung des Blutgerinnungsgrades herangezogen und ist Teil des Blutgerinnungsprogramms.

Sukharev-Methode

Beschreibung der Gerinnungsanalyse nach Sukharev

Für die Analyse selbst wird kein Blut aus einer Vene benötigt - die Probe wird auf die übliche Weise aus einem Finger entnommen. Eine solche Analyse wird durchgeführt, um den Zustand der im Blut enthaltenen Enzyme zu beurteilen. Angaben zu den Ursachen von Verstößen macht diese Methode nicht.

Die Analyse der Gerinnungszeit für Sukharev zeigt die Fähigkeit des Körpers, sich bei Unfällen, Verletzungen oder inneren Blutungen wirksam vor Blutverlust zu schützen.

Die Qualität und Geschwindigkeit der Blutgerinnung hängt mit der Funktionsweise des menschlichen Hormonsystems und des Nervensystems zusammen.

Wenn die Analyse signifikante Abweichungen in den Testergebnissen zeigt, kann dies den Verdacht auf eine Funktionsstörung in den Organen dieser Systeme oder auf das Vorhandensein von damit verbundenen Krankheiten erwecken.

Diese Analyse ist ein wesentlicher Bestandteil des Koagulogramms, mit dem die Blutstillung beurteilt wird - das Gesamtbild der Blutgerinnung.

Sukharevs Methode ermöglicht es, die Zeit zwischen der Blutentnahme und dem Beginn der Bildung eines Fibringerinnsels, dh seiner Faltung, zu bestimmen.

Wurden ursprünglich mehr als dreißig verschiedene Methoden angewendet, um die Gerinnbarkeitseigenschaften von Blut genau zu bestimmen, sind heutzutage nur zwei von ihnen erhalten:

  1. Sukharev-Methode. Die Blutgerinnung nach Sukharev erfolgt für Blut aus den Kapillaren (Fingerspitzenschutz).
  2. Lee-White-Weg. Lee-White-Studie - für venöses Blut (Probe aus einer Vene).

Beide Methoden in einem Paar liefern ein ziemlich klares und informatives Bild des Gerinnungszustands des Blutes eines bestimmten Patienten.

Die Analyse wird wie die meisten Blutproben morgens auf nüchternen Magen durchgeführt. Es ist zu vermeiden, andere Flüssigkeiten als reines Wasser einzunehmen, da Kaffee, Tee oder Saft das Blutgerinnungsmuster verzerren können.

Darüber hinaus ist es ratsam, mit dem Rauchen, Alkohol und der Einnahme bestimmter Medikamente, die das Blut beeinflussen, aufzuhören. Die Methode ist schmerzfrei, einfach und sehr schnell (Blutentnahme selbst).

Die Analysemethode von Sukharev

Zur Durchführung einer Blutuntersuchung zum Zeitpunkt der Blutgerinnung nach Sukharev wird dem Finger des Patienten eine kleine Menge Blut entnommen und der erste Tropfen entfernt, da er möglicherweise kontaminiert ist. Der Rest des gesammelten Blutes wird in einen speziellen Panchenkov-Apparat gegeben.

Das Wesentliche dieser Methode ist, dass sich das Blut, das in ein spezielles Gefäß, das als „Kapillare“ bezeichnet wird, gegeben wird, rhythmisch nach rechts und links neigt. Gleichzeitig wird mit Hilfe einer Stoppuhr die Zeit erfasst, die vom Beginn der Bewegung bis zur Bildung eines Blutgerinnsels vergeht. In diesem Fall hört das Blut auf, sich durch die Kapillare zu bewegen.

Normalerweise sollten die Blutgerinnungsraten wie folgt sein:

  • Der Beginn der Koagulation beträgt 30 Sekunden bis 2 Minuten.
  • Die Beendigung des Koagulationsprozesses - von 3 bis 5 Minuten.

Diese Ergebnisse gelten als Norm für einen normalen, gesunden Organismus der untersuchten Person. Die Indikatoren können sich ändern, wenn der Patient an einer Reihe von Krankheiten leidet, bei denen er gezwungen ist, Medikamente wie Antikoagulanzien (Troxevasin, Heparin, Warfarin und viele andere) einzunehmen.

Sie haben einen signifikanten Einfluss auf die Blutgerinnung und verändern ihr Bild, was bei der Auswertung der Analyse berücksichtigt werden muss. Einige Erbkrankheiten wie Hämophilie können auch die Ursache für die Änderung der Gerinnungszeit sein.

Beeinflussen auch das Blutbild von Leber- und Milzschäden, Blutkrebs und hämatopoetischem System des Körpers.

Als wichtiger Bestandteil des Blutgerinnungsdiagramms enthält diese Probe sehr nützliche Informationen über den Zustand nicht nur des Blutes selbst, sondern auch vieler innerer Organe und Systeme einer Person.

Das richtige Lesen und Interpretieren erfordert einen gut ausgebildeten und erfahrenen Spezialisten, der das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Problemen im Körper nicht nur anhand einer Analyse, sondern anhand der Gesamtheit aller von einem bestimmten Patienten erhaltenen Informationen beurteilt.

Das Ergebnis zeigt die Gerinnungszeit von Sukharev

Dekodierungs- und Bluttestrate

Nach den Ergebnissen der Stichprobe kann die Gerinnungszeit für Sukharev folgende Indikatoren liefern:

  • Normale Gerinnungszeit - Der Patient hat keine offensichtlichen Anzeichen von Krankheiten, die Gerinnungsstörungen verursachen.
  • Verkürzung der Gerinnungszeit - weist auf die Möglichkeit von Komplikationen in Form von Thrombose und Thromboembolie hin, da das Blut zu schnell gerinnt und zu ernsthaften Gesundheitsproblemen und sogar zum Tod führen kann.
  • Eine Verlängerung der Gerinnungszeit ist ein Indikator für eine Funktionsstörung von Prothrombin, die zu schweren, sogar lebensbedrohlichen Blutungen führen kann. Das gleiche Bild zeigt sich bei der Einnahme von speziellen Medikamenten zur „Verflüssigung“ des Blutes. Wenn solche Mittel vom Patienten zu jeder Zeit wie von einem Arzt verschrieben verwendet werden, ist es notwendig, vor der Blutentnahme zu warnen.
  • Eine Beschleunigung der Blutgerinnung kann auftreten, wenn bestimmte Arten von Arzneimitteln eingenommen werden, z. B. Frauen, die über einen längeren Zeitraum hinweg Verhütungsmittel einnehmen. Sehr oft ist eine schnelle Blutgerinnung eine Abwehrreaktion des Körpers bei einem großen Blutverlust. Dies kann nach Verletzungen oder bei pathologisch starken Menstruationsblutungen, nach Geburt, Schwangerschaftsabbruch oder umfangreichen Operationen mit erheblichem Blutverlust auftreten. Dieses Phänomen tritt auch bei Patienten mit großflächigen Verbrennungen des Körpers, mit Sepsis (Blutvergiftung), mit dem Blutempfänger unverträglichen Transfusionen, mit Vaskulitis und anderen Gesundheitsproblemen auf.

Die Blutgerinnungszeit (nach Sukharev) ist eine der Arten von Tests, mit deren Hilfe der Zustand nicht nur des Blutes selbst, sondern auch des gesamten Körpers vollständig und vollständig beurteilt werden kann.

Weitere Informationen zur Blutgerinnung finden Sie im Video.

Gerinnbarkeit von Blut nach Sukharev: die Geschwindigkeit und die Zeit der Gerinnung, der Wert der Indikatoren

Kein Wunder, dass es einen Ausdruck gibt, dass Blut Leben ist. Durch die Blutgefäße zirkuliert es buchstäblich in unserem Körper und versorgt jedes Organ und jede Zelle mit essentiellen Nährstoffen und Sauerstoff, reguliert den Säure-Basen-Haushalt und den inneren Wasser-Salz-Haushalt, stabilisiert die erforderliche Temperatur und schützt den Körper mit Antikörpern.

Gerinnungsfunktion

Koagulierbarkeit ist ein Mechanismus zur Umwandlung von flüssigem Blut in ein Gerinnsel, das eine dichte Konsistenz aufweist. Ein solcher Mechanismus wird mit der geringsten Beschädigung der Wände eines Blutgefäßes aktiviert, was die Freisetzung einer bestimmten Art von Proteinen hervorruft.

Die Thrombozytengruppe, die dem betroffenen Bereich am nächsten liegt, ändert ihre normale Form in eine kugelförmige mit zusätzlichen Prozessen für die Adhäsion an andere Zellen. Der Zweck dieser Transformation und Verbindung von Zellen ist die Bildung von verdichteten Kupplungen.

Solche Gerinnsel haben die Funktion, die Lücken im Gewebe zu verschließen, den Verlust von wertvollem Blut durch das Gefäß zu verhindern und zu verhindern, dass schädliche Substanzen von außen in die offene blutende Wunde gelangen.

Dieser Prozess der Gerinnung wird als Blutstillung bezeichnet.

Bestehende Gerinnungsassays

Es ist zu beachten, dass es keine separate Analyse für Thrombozyten oder für die Gerinnung gibt. Diese Indikatoren werden in folgenden diagnostischen Studien identifiziert:

  1. Komplettes Blutbild (gibt Auskunft über die Anzahl der Blutplättchen im Blut des Patienten).
  2. Forschung zu Lee-White.
  3. Blutuntersuchung auf Gerinnung nach Sukharev.
  4. Koagulogramm.

Sukharev-Analyse

Die Untersuchung der Blutgerinnung nach Sukharev ist eine einfache Methode zur Analyse von Blut aus einer Kapillare. Es wird wie folgt durchgeführt:

  • In ein spezielles Reagenzglas (Panchenkov-Gerät) wurde 1 ml Blut aus einem Finger gegeben.
  • Die Zeit wird bemerkt.
  • Die Temperatur im Inneren des Geräts muss genau 37 Grad betragen, damit das zu analysierende biologische Material die gleiche Temperatur aufweist.
  • Innerhalb von 30 Sekunden neigt sich die Kapillare zu den Seiten, so dass sich das nicht geronnene Blut entlang der Wände ausbreiten kann.
  • Sobald das Blut aufhörte zu fließen, gerann es vollständig. Die Stoppuhr stoppt und die Gerinnungszeit wird bestimmt.

Der Blutgerinnungstest nach Sukharev wird unmittelbar nach der Abgabe von biologischem Material durchgeführt. Dementsprechend sind die Ergebnisse der Analyse an einem entfernten Ort des Labors möglicherweise nicht besonders zuverlässig. Aus diesem Grund wird diese Methode nicht in jedem Krankenhaus durchgeführt.

Der gesamte Vorgang (von der Blutentnahme bis zur Festsetzung der Ergebnisse) dauert nicht länger als fünfzehn Minuten.

Norma

Die Blutgerinnungsrate nach Sukharev wird auf mindestens zwei und höchstens fünf Minuten geschätzt.

Die etablierte Norm ist eine für alle, es gibt keine Unterschiede nach Alter oder Geschlecht. Daher ist die indikative Blutgerinnungsrate nach Sukharev bei Kindern und Erwachsenen sowie bei Männern und Frauen gleich - von zwei bis fünf Minuten.

Indikationen für die Ernennung der Analyse von Sukharev

Vom behandelnden Arzt in folgenden Fällen der Analyse zugeordnet:

  1. Die Analyse der Blutgerinnung nach Sukharev bei einem Kind und einem Erwachsenen wird im Vorbereitungsprozess vor der Operation unbedingt überprüft. Auf diese Weise wird das zukünftige Risiko eines lebensbedrohlichen, wahrscheinlichen Blutverlusts geschätzt.
  2. Wenn eine Schwangerschaft mehrmals auf Gerinnung getestet werden muss. Bei der Blutgerinnungsrate nach Sukharev bei Frauen während der Schwangerschaft wird die Erlaubnis zur Entbindung erteilt (natürlicher oder Kaiserschnitt).
  3. Mit inneren oder äußeren Blutungen infolge von Verletzungen.
  4. Bei einer routinemäßigen ärztlichen Untersuchung.
  5. Wenn anfällig für die Bildung von Thrombosen, Thrombosen, Krampfadern, Thromboembolien.
  6. Schlaganfall nach einem Herzinfarkt.
  7. Bei Vorinfarktbedingung.
  8. Bei ischämischer Herzkrankheit.
  9. Mit regelmäßigen Herzrhythmusstörungen.
  10. Bei der Erkennung von Pathologien im Kreislaufsystem.
  11. Bei Verstößen gegen die Funktionalität der Leber.
  12. Bei der Einnahme von Medikamenten, Antikoagulantien.
  13. Mit hämorrhagischen pathologischen Prozessen im Körper.
  14. Bei der Diagnose einer chronischen Anämie.
  15. Mit ständigen unvorhersehbaren Blutungen aus der Nase.
  16. Mit schwerem und langem Menstruationsfluss.
  17. In Gegenwart von Blut im Urin oder Kot.
  18. Mit plötzlicher Blindheit.
  19. Mit einem langen Verlauf der Einnahme von Anabolika, Glukokortikosteroiden, oralen Kontrazeptiva.

Wenn die Messwerte unter dem festgelegten Standard liegen

Wenn die Zeit der Blutgerinnung nach Sukharev weniger als zwei Minuten beträgt, kann dies folgende Gründe haben:

  • Hyperkoagulation durch starke Blutung.
  • Zeit nach der Operation oder Geburt.
  • Das erste Stadium des Syndroms von DIC.
  • Nebenwirkung von Verhütungsmitteln synthetischen Ursprungs.

Wenn die Indikatoren über der festgelegten Norm liegen

Wenn die Zeit der Blutgerinnung nach Sukharev mehr als fünf Minuten beträgt, ist dies das Ergebnis:

  • Ein schwerwiegender Mangel an Plasmafaktoren, die im Prothrombinkomplex enthalten sind (neunter, achter, siebter, erster Faktor).
  • Koagulopathie, vererbt.
  • Gebrochene Fibrinogenumwandlung.
  • Lebererkrankung.
  • Der Verlauf der Behandlung mit Heparin.

Wie man den Körper auf das Testen von Sukharev vorbereitet

Es wird empfohlen, das Fingerblut morgens auf leeren Magen einzunehmen. Wenn die Analyse unter bestimmten Umständen zu einer anderen Tageszeit durchgeführt wird, sollten Sie mindestens drei Stunden vorher nichts essen. Es darf nur Wasser getrunken werden, aber die Verwendung von Saft, Tee und Kaffee, insbesondere mit Zucker, ist strengstens untersagt - sonst ist das Ergebnis fehlerhaft.

Interessante Fakten

Eine solche seltene und lebensbedrohliche Erbkrankheit wie Hämophilie (eine Verletzung des Blutgerinnungsprozesses) schadet nur Mitgliedern der männlichen Bevölkerungshälfte schwer. Eine Frau kann nur Trägerin dieses pathologischen Gens sein, aber die Krankheit selbst beeinträchtigt ihre Gesundheit nicht.

Es gibt verschiedene Namen von Krankheiten, die mit Anomalien in der Anzahl der Blutplättchen und ihrer Aktivität zusammenhängen:

  • Absolut alle Abweichungen in diesen Indikatoren nennt man Thrombozytopathie.
  • Wenn die Thrombozytenzahl im Blut niedrig ist, spricht man von einer Thrombozytopenie.
  • Liegt der Gehalt eines so wichtigen Blutbestandteils wie Blutplättchen über der Norm, handelt es sich um eine Thrombozytose-Erkrankung.
  • Wenn eine beeinträchtigte funktionelle Aktivität festgestellt wird, spricht man von einer Thrombasthenie.

An der Harvard University entdeckte eine Gruppe von Wissenschaftlern und Studenten einen interessanten Zusammenhang zwischen der Menge an Fibrinogen (ein Protein, das in der Leber produziert und in eine Fibrinbasis zur Gerinnselbildung während der Aktivierung des Blutgerinnungsprozesses umgewandelt wird) und der Anzahl menschlicher Kontakte in der Gesellschaft.

Aus den Forschungsergebnissen wurden Schlussfolgerungen gezogen, je enger der soziale Kreis mit den Menschen, desto höher der Fibrinogenspiegel. Dies wiederum führt zu irreparablen Gesundheitsschäden, die insbesondere für das Herz-Kreislauf-System katastrophal sind.

Daher ist die Kommunikation mit anderen Menschen nicht nur für die geistige, sondern auch für die körperliche Gesundheit von Nutzen!

Einige private Laboratorien bieten die Möglichkeit, die biologische Materialanalyse für die Blutgerinnung direkt zu Hause durchzuführen, dh Sie müssen nicht selbst ins Labor gehen. Es ist sehr praktisch für Behinderte, ältere Menschen und kleine Kinder.

Gerinnungszeit nach der Sukharev-Methode

Die Gerinnung oder Blutstillung ist das wichtigste Stadium des biologischen Systems, das für die Erhaltung des Flüssigkeitszustands des Blutes und die normale Funktion des Herz-Kreislauf-Systems verantwortlich ist. Beurteilung des Gerinnungsgrades anhand der Gerinnungsanalyse von Sukharev. Der zentrale Punkt der Studie ist die Bestimmung des Zeitpunkts der Bildung eines Blutgerinnsels.

Was ist das Wesentliche der Analyse?

Zur Analyse wird einem Finger unter Verwendung eines der Reservoire des Panchenkov-Apparats Blut entnommen. Der anfängliche Blutstropfen wird entfernt, da er eine Beimischung von Gewebeflüssigkeit enthält und für die Labordiagnose ungeeignet ist.

Das Blut wird bis zur Markierung von 25-30 mm in das Kapillarröhrchen aufgenommen, es wird zur Mitte geneigt, wobei die Kapillare mit zwei Fingern gehalten wird. Außerdem wird das Rohr unter der Kontrolle der Stoppuhr leicht geschüttelt und alle 30 Sekunden in einem Winkel von 30-40 ° geneigt.

Wenn sich das Blut im Reservoir frei bewegt, ist noch keine Gerinnung aufgetreten. Mit Beginn des Prozesses verlangsamt sich seine Bewegung, Blutgerinnsel erscheinen in der Kapillare. In diesem Moment, wenn das Blut aufhört, sich zu bewegen, rollte es sich zusammen.

Notieren Sie mit einer Stoppuhr den Zeitpunkt des Beginns und des Endes der Gerinnung.

Es wird angenommen, dass die Blutgerinnungsrate nach Sukharev liegt, wenn der Zeitraum für die Gerinnselbildung sowohl für Frauen als auch für Männer 2 bis 5 Minuten beträgt.

Wozu dient diese Analyse?

Die Studie ermöglicht es uns, den Zustand der Gerinnungsfaktoren im Blutplasma zu charakterisieren. Die Ergebnisse dieser unspezifischen Screeningmethode können bei verschiedenen Änderungen des Gerinnungssystems von der Norm abweichen. Es ist ein grober Indikator für einen mehrstufigen enzymatischen Prozess, bei dem Fibrinogen in unlösliches Fibrin umgewandelt wird.

Die verlängerte Gerinnselbildungszeit weist auf eine Hypokoagulation (niedrige Blutgerinnungskapazität) hin, die auf Folgendes zurückzuführen ist:

  • Erbkrankheiten (Hämophilie);
  • signifikanter Plasmamangel;
  • bestimmte Lebererkrankungen;
  • Verletzung der Synthese von Fibrinogen;
  • DIC;
  • überschüssige Antikoagulanzien zur Behandlung (Heparin).

Die verkürzte Zeit ist charakteristisch für die beobachtete Hyperkoagulation:

  • in der Anfangsphase von DIC;
  • wenn Sie orale Kontrazeptiva einnehmen;
  • nach schweren Verletzungen;
  • Blutverlust während der postoperativen oder postpartalen Periode.

Die Verkürzung der Zeit zeigt immer ein hohes Maß an Prothrombinase-Synthese an und weist auf die Notwendigkeit hin, eine Hyperkoagulation zu verhindern, die für die Entwicklung von Thrombosen oder Thromboembolien gefährlich ist.

Die Studie beschreibt die Prozesse der Gerinnung im Allgemeinen und gibt keine Vorstellung von den Mechanismen, die zu ihrer Verletzung geführt haben.

Normen für Erwachsene und Kinder

Die gesamte Analyse dauert nicht länger als 15 Minuten und sollte normalerweise die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Beginn der Gerinnselbildung - von 30 Sekunden bis 2 Minuten;
  • Ende - von 3 bis 5 Minuten.

Laut Sukharev ist dies die Norm für einen gesunden Menschen, was darauf hinweist, dass der Patient keine offensichtlichen Anzeichen von Krankheiten hat, die eine Verletzung der Gerinnung verursachen.

Normalerweise tritt bei schwangeren Frauen eine Zunahme der Gerinnung auf und wird als natürlicher Vorgang angesehen. So kann der weibliche Körper durch die Bildung des uteroplazentaren Kreislaufs die Blutmenge erhöhen und sich auf die bevorstehende Geburt und möglichen Blutverlust vorbereiten.

Die Bildung eines Blutgerinnsels bei Frauen kann signifikant reduziert werden, wenn sie hormonelle Kontrazeptiva einnehmen. In der Periode der Menstruationsblutung nehmen alle Zahlen des Koagulogramms ab und dies ist auch die Norm.

Bei Kindern in den ersten Lebenstagen ist die Konzentration der Gerinnungsfaktoren im Blutkreislauf aufgrund der funktionellen Unreife der Leber und einer unzureichenden Vitamin-K-Synthese durch Dickdarm-Mikroorganismen gering. Während des ersten Jahres nach der Geburt kommt es zu einer Zunahme einiger Faktoren des hämostatischen Systems, die jedoch erst in der Pubertät die gleiche Rate aufweist wie bei Erwachsenen.

Bei älteren Menschen ist die Gerinnungsfähigkeit des Blutes erhöht, was mit dem Alterungsprozess verbunden ist, die Konzentration an Fibrinogen steigt, die Anzahl der Blutplättchen steigt und die Fähigkeit dieser Zellen, an der Aggregation zu haften, steigt.

Wichtige Schlussfolgerungen

Die Analyse nach Sukharev dient der rechtzeitigen Erkennung schwerwiegender Verstöße gegen die Blutstillung, der Vorbereitung der Operationen sowie der vorbeugenden Untersuchung. Bei der Interpretation der Ergebnisse ist Folgendes zu beachten:

  • Die Rate ist je nach Alter und Geschlecht unterschiedlich.
  • Bei Frauen variieren diese Zahlen, was mit dem physiologischen Zyklus im Körper zusammenhängt.
  • Nach starken Blutungen wird eine verringerte Gerinnungszeit beobachtet, die für viele Krankheiten charakteristisch ist.

Blutgerinnungsrate nach Sukharev: Zeit bei Kindern, Frauen, Transkript

Der Prozess der Blutgerinnung ist ein wichtiger Bestandteil im Körper.

Die Konservierung von Blut in flüssigem Zustand stellt die normale Funktion des Herz-Kreislauf-Systems sicher und die Verdickungsfähigkeit schützt vor übermäßigen Blutungen und Verletzungen der Integrität von Blutgefäßen.

Zur Analyse des VSC mit der Blutgerinnungsrate nach Sukharev. Die Auswertung zum Zeitpunkt der Gerinnung erfolgt bei Kindern und Erwachsenen.

Wofür wird VSK angewendet?

Der Gerinnungsfaktor wird verwendet, um Informationen über den Körper zu erhalten. Ein einfacher Test zum Zeitpunkt der Koagulation durch Sukharev ermöglicht es Ihnen, schnell das Ergebnis zu erhalten und die entsprechenden Schlussfolgerungen zu ziehen. Die Norm in der Analyse zeigt das Fehlen von Verstößen an. Erhöhte oder verminderte Gerinnung kann krankheitsbedingt sein.

Die Analyse der Gerinnungszeit wird in vielen Fällen Erwachsenen und Kindern zugeordnet. Vor und nach der Operation ist ein Koagulogramm erforderlich.

VSC-Daten werden benötigt, um starke Blutungen während der Operation zu verhindern und das Risiko von Blutgerinnseln zu verringern. Bei der Planung einer Familie wird die zukünftige Mutter auch auf verschiedene Krankheiten und Blutgerinnungszeiten untersucht.

Die Analysen werden jedes Trimester durchgeführt und die Ergebnisse in der Patientenkarte festgehalten.

Vorbereitung für die Analyse

Neben der Verwendung steriler Geräte und der Arbeit qualifizierter medizinischer Fachkräfte gibt der Arzt dem Patienten Empfehlungen zur Vorbereitung der Analyse. Im Falle eines Verstoßes gegen die Normen für die Blutentnahme spiegelt das Ergebnis der Studie nicht die tatsächliche Gesundheit des Patienten wider. Besonderes Augenmerk wird auf Speisen und Getränke gelegt.

Einen Tag vor dem Besuch im Labor sollte man fetthaltiges, würziges oder geräuchertes Geschirr ablehnen und für 10-12 Stunden - überhaupt nicht essen. Daher werden die Tests in der Regel morgens vor dem Frühstück durchgeführt. 48 Stunden vor der Blutspende ist Alkohol völlig ausgeschlossen. Vor dem Test darf Mineralwasser getrunken werden.

Das Rauchen wird mindestens 3 Stunden vor der Analyse nicht empfohlen.

5-10 Minuten vor der Blutentnahme sollten Sie sich hinsetzen und beruhigen, Puls und Herzschlag normalisieren. Die Vorbereitung von Kindern kann schwieriger sein. Wenn das Kind nervös ist, sollten Sie es ablenken und versuchen, es zu beruhigen. Der aufgewühlte Zustand kann die Gerinnungszeit verzerren.

Merkmale des Tests

Bei Frauen und Männern wird wie bei Kindern Blut aus dem Finger gezogen. Nach dem Durchstechen der Haut wird der erste Tropfen mit einer Serviette entfernt. Sammeln Sie dann die Probe in einem speziellen Glasbehälter für die Analyse bis zur Markierung von 30 mm. Der Kolben wird durch seitliches Kippen jede halbe Minute geschaukelt oder zu diesem Zweck in den Panchenkov-Apparat gegeben. Nach einiger Zeit beginnt das Blut zu gerinnen.

Die Zeit für die Blutgerinnung nach Sukharev wird mit einer Stoppuhr bestimmt.

Der Zeitpunkt des Beginns und des Endes der Gerinnung wird berücksichtigt. Die Geschwindigkeit für den Beginn des Eindickens der Probe beträgt 30 bis 120 Sekunden. Danach verlangsamt sich der Blutfluss und es bildet sich ein Gerinnsel.

Wenn sich die Probe nicht mehr im Glasbehälter bewegt, gilt die Koagulation als abgeschlossen. Die Rate liegt zwischen 2 und 5 Minuten.

Blutgerinnungsfähigkeit nach Sukharev kann Verletzungen im Körper aufdecken, aber die Ursachen von Verletzungen sollten zusätzliche diagnostische Instrumente gesucht werden.

Faktoren, die das Testergebnis beeinflussen

Bei Frauen während der Menstruation oder während der Schwangerschaft kann eine Blutuntersuchung auf Gerinnung mit einer geringfügigen Abweichung von der allgemein anerkannten Norm durchgeführt werden. Auch orale Kontrazeptiva führen zu einer Verkürzung der Gerinnungszeit. In diesem Fall berücksichtigt der Arzt den Zustand des Patienten und interpretiert das Ergebnis als normal.

Die Alterskategorie des Patienten beeinflusst die VSC. Bei Säuglingen ist dies aufgrund des Mangels an bestimmten Substanzen im Körper und der Funktionsweise der inneren Organe des VSC auf einem niedrigen Niveau, für sie ist dies die Norm. Die Analyse der Gerinnung bei älteren Menschen zeigt in der Regel eine längere Gerinnungszeit aufgrund des hohen Fibrinogengehalts.

Ernährung und Lebensstil prägen den Zustand des menschlichen Blutes. Mangelernährung und Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen können zu einer verminderten Blutgerinnung führen und das Risiko massiver Blutungen und der Zerstörung von Blutgefäßen bergen. Extreme Leidenschaften und körperliche Verletzungen wirken sich ebenfalls negativ auf die Gerinnungszeit aus.

Hoher VSK

Eine Hyperkoagulation liegt vor, wenn sich in kurzer Zeit ein Gerinnsel in der Blutprobe eines Patienten bildet. Eine erhöhte Blutgerinnung führt zu einem Risiko für Blutgerinnsel und stellt daher eine Gefahr für die venöse und arterielle Thrombose dar. Hohe VSC-Werte weisen auf gesundheitliche Probleme hin.

  • Systemische Autoimmunerkrankungen
  • Die Anfangsphase von DIC
  • Angeborene genetische Störungen
  • Pathologie der inneren Organe
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
  • Endokrine Störungen
  • Infektionskrankheiten
  • Intoxikation des Körpers
  • Erhöhte Thrombozytenproduktion

Niedriger VSK

Eine Hypokoagulation wird beobachtet, wenn sich in einer Blutprobe für längere Zeit kein Gerinnsel zu bilden beginnt. Eine niedrige Blutgerinnung ist vor allem bei anhaltenden und starken Blutungen gefährlich.

Kleinere Verletzungen können zu großem Blutverlust führen und das Leben des Menschen gefährden.

Niedriger VSK kann die folgenden Anomalien im Körper anzeigen:

  • Verminderte Thrombozytenproduktion (Thrombozytopenie) aufgrund einer hämatologischen Erkrankung
  • Leukämie
  • Die letzte Etappe der DIC
  • Angeborene Beeinträchtigung des Gerinnungsfaktors
  • Niedrige Hämoglobinkonzentration (Anämie)
  • Leberversagen, Leberzirrhose.
  • Mangel an Vitamin K und Kalzium
  • Überdosierung von gerinnungshemmenden Arzneimitteln

Eine Untersuchung der Blutgerinnung wird nur in medizinischen Einrichtungen und Laboratorien durchgeführt und die Analyse der Analyse - vom behandelnden Arzt.

In der Regel kann ein Koagulogramm geringfügige Abweichungen von der Norm aufweisen, die bei einem Patienten Angst hervorrufen können.

Der Arzt vergleicht jedoch nicht nur die erzielten Ergebnisse mit der Norm, sondern berücksichtigt auch eine Reihe von Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen können. In einigen Fällen wird zusätzliche Forschung zugewiesen.

Weitere Artikel Zu Embolien