logo

Diät für Typ-2-Diabetes - was zu essen

Typ-2-Diabetes mellitus ist eine Pathologie des endokrinen Apparats, bei der die Empfindlichkeit von Zellen und Geweben des Körpers gegenüber Insulin (dem Hormon der Langerhans-Sobolev-Pankreas-Inseln) mit seiner ausreichenden Synthese abnimmt. Das Ergebnis ist ein hoher Blutzuckerspiegel und eine Verletzung aller Stoffwechseltypen.

Um die Manifestation der Krankheit wirksam einzudämmen, müssen Sie die Regeln der Diät-Therapie (klinische Ernährung) befolgen. Das Hauptziel ist es, den Glucosespiegel nicht höher als 5,6 mmol / l und die Werte des glykierten Hämoglobins innerhalb von 6 bis 6,5% zu halten, das Körpergewicht zu verringern und die Belastung der Insulin ausscheidenden Pankreaszellen zu verringern. Was Sie bei Typ-2-Diabetes und einem beispielhaften Menü essen können, wird unten erläutert.

Leistungsmerkmale

In der Regel wird den Patienten geraten, sich an Tabelle Nr. 9 zu halten. Der behandelnde Spezialist kann jedoch eine individuelle Diätkorrektur vornehmen, die auf dem Zustand der Kompensation der endokrinen Pathologie, dem Körpergewicht des Patienten, den Eigenschaften des Körpers und dem Vorliegen von Komplikationen basiert.

Die Grundprinzipien der Ernährung sind wie folgt:

  • das Verhältnis "Baumaterial" - s / w / s - 60:25:15;
  • Die tägliche Kalorie zählt der behandelnde Arzt oder Ernährungsberater.
  • Zucker ist von der Ernährung ausgeschlossen, Sie können Zuckeraustauschstoffe verwenden (Sorbit, Fructose, Xylit, Stevia-Extrakt, Ahornsirup);
  • es muss eine ausreichende Menge an Vitaminen und Mikroelementen zugeführt werden, da diese massiv aus Polyurie stammen;
  • Indikatoren für tierische Fette werden um die Hälfte reduziert;
  • Flüssigkeitsaufnahme auf 1,5 Liter, Salz auf 6 g reduzieren;
  • häufige Zwischenmahlzeiten (Snacks zwischen den Hauptmahlzeiten).

Zulässige Produkte

Auf eine Frage, was Sie bei einer Diät mit Typ-2-Diabetes essen können, antwortet der Ernährungsberater, dass er sich auf Gemüse, Obst, Milchprodukte und Fleischprodukte konzentriert. Es ist nicht notwendig, Kohlenhydrate vollständig von der Ernährung auszuschließen, da sie eine Reihe wichtiger Funktionen erfüllen (Aufbau, Energie, Reserve, Regulierung). Es ist einfach notwendig, die schnell verdaulichen Monosaccharide zu begrenzen und Polysaccharide (Substanzen, die eine große Menge an Ballaststoffen in der Zusammensetzung enthalten und den Blutzucker langsam erhöhen) zu bevorzugen.

Back- und Mehlprodukte

Zugelassen sind Erzeugnisse, an deren Herstellung das Weizenmehl der höchsten und der ersten Klasse nicht teilgenommen hat. Sein Kalorienwert beträgt 334 kcal, und die Indikatoren für den GI (glykämischen Index) sind 95, wodurch das Gericht automatisch zu der Sektion mit verbotenen Nahrungsmitteln für Diabetes geführt wird.

Für die Brotherstellung wird empfohlen:

  • Roggenmehl;
  • Kleie;
  • Weizenmehl der zweiten Klasse;
  • Buchweizenmehl (in Kombination mit einem der oben genannten).

Zulässige Produkte sind ungesüßte Cracker, Brot, Kekse, Magergebäck. Die Gruppe der Backwaren umfasst Produkte, die keine Eier, Margarine oder Fettzusätze enthalten.

Der einfachste Teig, aus dem Sie Kuchen, Muffins und Brötchen für Diabetiker herstellen können, wird wie folgt zubereitet. Es ist notwendig, 30 g Hefe in warmem Wasser zu verdünnen. Kombinieren Sie mit 1 kg Roggenmehl, 1,5 EL. Wasser, eine Prise Salz und 2 EL. pflanzliches Fett. Nachdem der Teig an einem warmen Ort "eingepasst" ist, kann er zum Backen verwendet werden.

Gemüse

Bei Diabetes mellitus Typ 2 werden diese Produkte als die am häufigsten verwendeten angesehen, da sie einen niedrigen Kaloriengehalt und niedrige GI-Raten aufweisen (mit Ausnahme einiger). Alle grünen Gemüsesorten (Zucchini, Zucchini, Kohl, Salat, Gurken) können in gekochter, gedämpfter Form für die Zubereitung von ersten Gängen und Beilagen verwendet werden.

Kürbis, Tomaten, Zwiebeln, Paprika sind ebenfalls erwünschte Lebensmittel. Sie enthalten eine erhebliche Menge an Antioxidantien, die freie Radikale, Vitamine, Pektine und Flavonoide binden. Beispielsweise enthalten Tomaten eine signifikante Menge einer Lycopinsubstanz, die eine Antitumorwirkung hat. Zwiebeln können die Abwehrkräfte des Körpers stärken, die Arbeit des Herzens und der Blutgefäße positiv beeinflussen und überschüssiges Cholesterin aus dem Körper entfernen.

Kohl kann nicht nur im Eintopf, sondern auch in fermentierter Form verzehrt werden. Ihr Hauptvorteil ist die Abnahme des Blutzuckers.

Es gibt jedoch Gemüse, dessen Verwendung zu begrenzen ist (keine Notwendigkeit zu verweigern)

Obst und Beeren

Dies sind nützliche Produkte, aber es wird nicht empfohlen, sie in Kilogramm zu verwenden. Sicher sind:

  • Kirsche;
  • Süßkirsche
  • Grapefruit;
  • Zitrone;
  • pikante Sorten von Äpfeln und Birnen;
  • Granatapfel;
  • Sanddorn;
  • Stachelbeere;
  • Mango;
  • Ananas

Experten raten, nicht mehr als 200 g auf einmal zu essen. Die Zusammensetzung von Früchten und Beeren enthält eine erhebliche Menge an für den Körper essentiellen Säuren, Pektinen, Ballaststoffen, Ascorbinsäure. Alle diese Substanzen sind nützlich für Diabetiker, da sie vor der Entwicklung chronischer Komplikationen der Grunderkrankung schützen und deren Fortschreiten verlangsamen können.

Darüber hinaus normalisieren Beeren und Früchte die Arbeit des Darmtrakts, stellen die Abwehrkräfte wieder her und stärken sie, verbessern die Stimmung, haben entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften.

Fleisch und Fisch

Bevorzugt sind fettarme Sorten, sowohl Fleisch als auch Fisch. Die Menge an Fleisch in der Nahrung unterliegt einer strengen Dosierung (nicht mehr als 150 g pro Tag). Dies verhindert die unerwünschte Entwicklung von Komplikationen, die vor dem Hintergrund der endokrinen Pathologie auftreten können.

Wenn wir darüber reden, was man aus Würsten essen kann, werden hier diätetische und gekochte Sorten bevorzugt. Geräucherte Produkte werden in diesem Fall nicht empfohlen. Nebenprodukte sind zulässig, jedoch in begrenzten Mengen.

Fisch kann verzehrt werden:

Es ist wichtig! Fisch muss gebacken, gekocht und gedünstet werden. In gesalzener und gebratener Form ist es besser, sie insgesamt einzuschränken oder auszuschließen.

Eier und Milchprodukte

Eier gelten als Quelle für Vitamine (A, E, C, D) und ungesättigte Fettsäuren. Im Falle von Diabetes mellitus Typ 2 sind nicht mehr als 2 Stück pro Tag erlaubt, es ist wünschenswert, nur Proteine ​​zu essen. Obwohl die Wachteleier klein sind, sind sie dem Hühnerprodukt in ihren vorteilhaften Eigenschaften überlegen. Sie haben kein Cholesterin, was besonders gut für kranke Menschen ist, und können roh verwendet werden.

Milch ist ein zugelassenes Produkt, das eine erhebliche Menge an Magnesium, Phosphat, Phosphor, Kalzium, Kalium und anderen Makro- und Mikronährstoffen enthält. Pro Tag werden bis zu 400 ml fettarme Milch empfohlen. Frische Milch, die in der Diät für Typ-2-Diabetes verwendet wird, wird nicht empfohlen, da sie einen Blutzuckersprung hervorrufen kann.

Kefir, Joghurt und Hüttenkäse sollten rationell verwendet werden, um die Indikatoren für Kohlenhydrate zu kontrollieren. Bevorzugt sind fettarme Sorten.

Grütze

Die folgende Tabelle zeigt, welche Getreidesorten für nicht insulinabhängige Diabetiker als sicher gelten und welche Eigenschaften sie haben.

Diät für Typ-2-Diabetes, was zu essen und was nicht zu essen - Tabelle

Gepostet von 1000diets · Gepostet am 18.04.2008 · Aktualisiert am 22.01.2019

Brauche ich eine Diät für Typ-2-Diabetes? Was kannst du essen und was nicht?

Bei der Behandlung von Diabetes hängt viel von der Zusammensetzung und der Ernährung ab. Schauen wir uns an, welche Lebensmittel Sie mit Typ-2-Diabetes essen können und welche nicht. Die Produkttabelle, was möglich ist, was nicht erlaubt ist, Regimeempfehlungen und Anzeichen von Diabetes, bei denen Sie einen Arzt konsultieren müssen - all dies finden Sie im Artikel.

Das Hauptproblem bei dieser Pathologie ist die schlechte Absorption von Glukose im Körper. Diabetes, der keine lebenslange Insulinersatztherapie erfordert, ist die häufigste Option. Es wird "nicht insulinabhängig" oder Typ-2-Diabetes genannt.

Um Diabetes unter Kontrolle zu halten, muss man sich Mühe geben und die Ernährung umstellen. Eine kohlenhydratarme Ernährung ist seit vielen Jahren die Basis für eine gute Lebensqualität.

Dieser Artikel beschreibt eine kohlenhydratarme Diät für Typ-2-Diabetes. Dies ist nicht dasselbe wie die klassische „Tabelle Nr. 9“ -Diät, bei der nur „schnelle Kohlenhydrate“ begrenzt sind, aber „langsam“ (zum Beispiel viele Brotsorten, Müsli und Wurzelgemüse) verbleiben.

Tischnummer 9 mit Diabetes. Wochenmenüs und Diätrezepte

Leider müssen wir beim gegenwärtigen Kenntnisstand über Diabetes zugeben, dass die klassische „Diät 9-Tabelle“ in ihrer Loyalität gegenüber Kohlenhydraten unzureichend ist. Dieses Soft-Constraint-System widerspricht der Logik des pathologischen Prozesses bei Typ-2-Diabetes.

Die Hauptursache für Komplikationen, die bei Typ-2-Diabetes auftreten, sind hohe Insulinspiegel im Blut. Normalisieren Sie es schnell und für eine lange Zeit kann nur eine strenge Low-Carb-Diät sein, wenn der Fluss der Kohlenhydrate aus der Nahrung so weit wie möglich abnimmt.

Und erst nach der Stabilisierung der Indikatoren ist eine gewisse Linderung möglich. Es handelt sich um einen engen Satz von Getreide, rohen Wurzelfrüchten, Milchprodukten - unter der Kontrolle von Indikatoren für Blutzucker (!).

Willst du direkt zum Tisch der erlaubten Lebensmittel gehen?

Die Tabelle sollte gedruckt und in der Küche aufgehängt werden.

Es enthält eine detaillierte Liste der Lebensmittel, die Sie mit Typ-2-Diabetes zu sich nehmen können.

Profitiert von einer etablierten kohlenhydratarmen Ernährung

Wenn Typ-2-Diabetes in einem frühen Stadium erkannt wird, ist eine solche Diät eine vollständige Behandlung. Reduzieren Sie schnell Kohlenhydrate auf ein Minimum! Und Sie müssen nicht "Pillen Handvoll" trinken.

Was ist die List der systemischen Stoffwechselerkrankungen?

Es ist wichtig zu verstehen, dass Störungen alle Arten des Stoffwechsels betreffen, nicht nur Kohlenhydrate. Die Hauptziele von Diabetes sind Blutgefäße, Augen und Nieren sowie das Herz.

Die gefährliche Zukunft eines Diabetikers, der die Ernährung nicht ändern konnte, ist die Neuropathie der unteren Extremitäten bis hin zu Gangrän und Amputation, Blindheit, schwerer Arteriosklerose und dies ist ein direkter Weg zum Herzinfarkt und Schlaganfall. Laut Statistik dauern die aufgeführten Erkrankungen bei einem schlecht kompensierten Diabetiker im Durchschnitt bis zu 16 Jahre.

Eine kompetente Ernährung und lebenslange Kohlenhydratbeschränkungen sorgen für einen stabilen Insulinspiegel im Blut. Dies führt zu einem korrekten Stoffwechsel im Gewebe und verringert das Risiko schwerer Komplikationen.

Haben Sie bei Bedarf keine Angst, Medikamente zur Kontrolle der Insulinproduktion einzunehmen. Erhalten Sie Motivation für eine Diät, und dadurch können Sie die Dosis von Medikamenten oder deren Menge auf ein Minimum reduzieren.

Übrigens wird Metformin, ein häufiges Rezept für Typ-2-Diabetes, bereits in Fachkreisen als möglicher Befürworter einer systemischen senilen Entzündung, auch bei gesunden Menschen, untersucht.

Diät für Typ-2-Diabetes. Ernährung bei Diabetes

Grundsätze der Ernährung und Auswahl von Lebensmitteln

Haben Sie Angst, dass die Einschränkungen Ihre Ernährung geschmacklos machen?

Umsonst! Die Liste der zugelassenen Produkte für Typ-2-Diabetes ist sehr breit. Sie können aus köstlichen Optionen für ein nützliches und abwechslungsreiches Menü auswählen.

Welche Lebensmittel kann ich bei Typ-2-Diabetes essen?

Vier Produktkategorien.

Proteinprodukte

Alle Arten von Fleisch, Geflügel, Fisch, Eiern (ganz!), Pilzen. Letzteres sollte bei Nierenproblemen begrenzt werden.

Bei einer Proteinzufuhrrate von 1-1,5 g pro 1 kg Körpergewicht.

Achtung! Abbildungen 1-1,5 Gramm - dies ist reines Protein, nicht das Gewicht des Produkts. Finden Sie die Tabellen im Netz, die zeigen, wie viel Protein in dem Fleisch und Fisch enthalten ist, die Sie essen.

Niedrig glykämisches Gemüse

Sie enthalten bis zu 500 Gramm Gemüse mit einem hohen Gehalt an Ballaststoffen, möglichst roh (Salate, Smoothies). Dies sorgt für ein stabiles Sättigungsgefühl und eine gute Darmreinigung.

Gesunde Fette

Sagen Sie "Nein!", Um Fette zu transportieren. Sagen Sie "Ja!" Für Fischöl und pflanzliche Öle, bei denen Omega-6-Fettsäuren nicht mehr als 30% ausmachen.

Ungesüßte Früchte und Beeren mit niedrigem glykämischen Index

Nicht mehr als 100 Gramm pro Tag. Ihre Aufgabe ist es, Früchte mit einem glykämischen Index von bis zu 40, gelegentlich bis zu 50 zu wählen.

Von 1 bis 2 p / Woche können Sie diabetische Süßigkeiten essen (basierend auf Stevia und Erythrit). Erinnere dich an die Namen! Jetzt ist es sehr wichtig, dass Sie sich daran erinnern, dass die meisten der beliebten Süßstoffe gesundheitsschädlich sind.

Berücksichtigen Sie immer den glykämischen Index

Diabetiker sind wichtig, um das Konzept des "glykämischen Index" von Produkten zu verstehen. Diese Zahl gibt die durchschnittliche Reaktion einer Person auf ein Produkt an - wie schnell die Glukose nach der Entnahme im Blut ansteigt.

GI ist für alle Produkte definiert. Es gibt drei Abstufungen des Indikators.

  • Hoher GI liegt zwischen 70 und 100. Ein Diabetiker sollte solche Produkte ausschließen.
  • Der durchschnittliche GI liegt zwischen 41 und 70. Moderater Verzehr mit einer Stabilisierung der Glukose im Blut - gelegentlich nicht mehr als 1/5 aller Lebensmittel pro Tag, in der richtigen Kombination mit anderen Produkten.
  • Niedriger GI - von 0 bis 40. Diese Lebensmittel sind die Grundlage der Ernährung bei Diabetes.

Was erhöht das GI-Produkt?

Kulinarische Verarbeitung mit "unsichtbaren" Kohlenhydraten (Panade!), Begleitend zu kohlenhydratreichen Lebensmitteln die Temperatur des Essens.

So hört der Blumenkohl, der gedämpft wird, nicht auf, glykämisch zu sein. Und ihr Nachbar, in Semmelbröseln geröstet, wird Diabetikern nicht mehr gezeigt.

Ein weiteres Beispiel. Wir senken den GI der Mahlzeit, indem wir die Mahlzeit mit Kohlenhydraten und einer starken Portion Protein begleiten. Salat mit Hühnchen und Avocado mit Beerensauce ist ein erschwingliches Gericht für Diabetes. Und diese Beeren, die im scheinbar "harmlosen Dessert" mit Orangen, nur einem Löffel Honig und Sauerrahm geschlagen wurden - schon eine schlechte Wahl.

Hören Sie auf, Fette zu fürchten, und lernen Sie, nützliche Fette auszuwählen.

Seit dem Ende des letzten Jahrhunderts hat die Menschheit gehetzt, um die Fette in Lebensmitteln zu bekämpfen. Das Motto „Ohne Cholesterin!“ Ist nicht nur Babys bekannt. Aber was sind die Ergebnisse dieses Kampfes? Die Angst vor Fett führte zu tödlichen Gefäßkatastrophen (Herzinfarkt, Schlaganfall, PE) und der Dominanz von Zivilisationskrankheiten wie Diabetes und Arteriosklerose in den Top Drei.

Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass der Verbrauch von Transfetten aus gehärteten Pflanzenölen stark zugenommen hat und ein schädliches Ungleichgewicht im Überschuss an Omega-6-Fettsäuren aufgetreten ist. Ein gutes Verhältnis von Omega3 / Omega-6 = 1: 4. Aber in unserer traditionellen Diät erreicht es 1:16 und mehr.

Ihre Aufgabe ist es, die richtigen Fette zu wählen.

Wenn Sie sich auf Omega-3 konzentrieren, Omega-9 hinzufügen und Omega-6 reduzieren, können Sie die Ernährung auf ein gesundes Omega-Verhältnis ausrichten. Machen Sie zum Beispiel kaltgepresstes Olivenöl zu kalten Gerichten. Transfette vollständig entfernen. Wenn Sie braten, dann Kokosöl, das gegen längeres Erhitzen beständig ist.

Produkttabelle - was kann und was nicht mit Diabetes getan werden

Wir werden wieder eine Reservierung vornehmen. Die Listen in der Tabelle beschreiben keine archaische Sichtweise der Ernährung (klassische Diät 9-Tabelle), sondern eine moderne kohlenhydratarme Ernährung bei Typ-2-Diabetes.

  • Die normale Proteinaufnahme beträgt 1–1,5 g pro kg Gewicht;
  • Normale oder erhöhte Aufnahme von gesunden Fetten;
  • Vollständige Entfernung von Süßigkeiten, Getreide, Nudeln und Milch;
  • Starke Reduzierung von Wurzelfrüchten, Hülsenfrüchten und flüssigen Milchprodukten.

In der ersten Phase der Diät ist es Ihr Ziel für Kohlenhydrate, 25-50 Gramm pro Tag zu erreichen.

Der Bequemlichkeit halber sollte der Tisch in der Küche eines Diabetikers hängen - zusammen mit Informationen über den glykämischen Index von Lebensmitteln und den Kaloriengehalt der häufigsten Rezepte.

Grütze

Eingeschränkt möglich (1-3 p / Woche) bei stabilen Glukosewerten während des Monats

Grüner Buchweizen mit kochendem Wasser über Nacht gedämpft Quinoa: 1 Schale mit 40 g trockenem Produkt 1-2 mal pro Woche. Unter der Kontrolle von Blutzucker in 1,5 Stunden. Wenn Sie den Anstieg vom Original auf 3 mmol / l und mehr korrigieren, schließen Sie das Produkt aus.

Gemüse, Wurzeln, Gemüse, Hülsenfrüchte

Alles Gemüse, das über dem Boden wächst. Kohl aller Sorten (weiß, rot, Brokkoli, Blumenkohl, Kohlrabi, Rosenkohl), frisches Gemüse, einschließlich aller Arten von Blättern (Gartensalat, Rucola usw.), Tomaten, Gurken, Zucchini, Paprika, Artischocke, Kürbis, Spargel, grüne Bohnen, Pilze.

Rohe Karotten, Selleriewurzel, Rettich, Topinambur, Rübe, Rettich, Süßkartoffel. Schwarze Bohnen, Linsen: 1 Schale mit 30 g Trockenprodukt 1 St./Woche. Unter der Kontrolle von Blutzucker in 1,5 Stunden. Wenn Sie den Anstieg vom Original auf 3 mmol / l und mehr korrigieren, schließen Sie das Produkt aus.

Früchte, Beeren

Avocado, Zitrone, Preiselbeere. Seltener Erdbeeren, Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren. Teilen Sie in 2 Dosen und begleiten Sie Proteine ​​und Fette. Eine gute Option sind Saucen aus diesen Früchten für Salate und Fleisch.

Nicht mehr als 100 g / Tag + nicht auf nüchternen Magen! Beeren (schwarze Johannisbeere, Heidelbeere), Pflaume, Wassermelone, Grapefruit, Birne, Feige, Aprikose, Kirsche, Mandarine, süß-saure Äpfel.

Gewürze, Gewürze

Pfeffer, Zimt, Gewürze, Kräuter, Senf.

Trockengewürze für Salate, hausgemachte Mayonnaise in Olivenöl, Avocadosaucen.

Milchprodukte und Käse

Hüttenkäse und Sauerrahm normales Fett. Hartkäse. Weniger häufig - Sahne und Butter.

Weißer Käse. Sauermilchgetränke mit normalem Fettgehalt (ab 5%), vorzugsweise hausgemachter Sauerteig: 1 Tasse pro Tag, vorzugsweise nicht täglich.

Fisch und Meeresfrüchte

Nicht große (!) See- und Flussfische. Tintenfische, Garnelen, Krebse, Muscheln, Austern.

Fleisch, Eier und Fleischprodukte

Eier ganz: 2-3 Stk. am Tag. Huhn, Truthahn, Ente, Kaninchen, Kalbfleisch, Rindfleisch, Schweinefleisch, Innereien von Tieren und Vögeln (Herz, Leber, Magen).

Die Salate sind Oliven, Erdnüsse, Mandeln, kalt, erster Spin. Kokosnuss (in diesem Öl ist es vorzuziehen, zu braten). Natürliche Butter. Fischöl - als Nahrungsergänzungsmittel. Dorschleber Seltener - Schmalz und geschmolzene tierische Fette.

Frischer Leinsamen (leider ist dieses Öl schnell oxidiert und Fischöl in der Bioverfügbarkeit von Omegas unterlegen).

Desserts

Salate und gefrorene Desserts aus Früchten mit niedrigem GI (bis zu 40). Nicht mehr als 100 Gramm pro Tag. Ohne Zuckerzusatz, Fruktose, Honig!

Fruchtgelee ohne Zucker aus Früchten mit GI bis 50. Bitterschokolade (Kakao ab 75%).

Backen

Ungesüßtes Gebäck auf Buchweizen- und Nussmehl. Krapfen auf Quinoa und Buchweizenmehl.

Süßigkeiten

Bitterschokolade (Echt! Ab 75% Kakao) - nicht mehr als 20 g / Tag

Nüsse, Samen

Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse, Cashewnüsse, Pistazien, Sonnenblumen und Kürbiskerne (nicht mehr als 30 Gramm pro Tag!). Nussmehl und aus Samen (Mandel, Kokos, Chia usw.)

Getränke

Tee und natürlicher (!) Kaffee, Mineralwasser ohne Gas. Aus sofort gefriergetrocknetem Chicorée trinken.

Produkte, kontraindizierte Diabetiker

Was Sie bei Typ-2-Diabetes nicht essen sollten

  • Alle Backwaren und Cerealien sind nicht in der Tabelle aufgeführt.
  • Kekse, Marshmallows, Marshmallows und anderes Gebäck, Kuchen, Gebäck usw.;
  • Honig, nicht spezifizierte Schokolade, Süßigkeiten, natürlich weißer Zucker;
  • Kartoffeln, in Kohlenhydrat paniertes Gemüse, die meisten Wurzelgemüse, mit Ausnahme der oben genannten;
  • Lagern Sie Mayonnaise, Ketchup, Zazharki in einer Suppe mit Mehl und allen darauf basierenden Saucen.
  • Kondensmilch, Eis lagern (beliebig!), Lebensmittel einer integrierten Zusammensetzung mit der Kennzeichnung "Milch" lagern, weil Dies sind versteckte Zucker und Transfette.
  • Früchte, Beeren mit hohem GI: Banane, Trauben, Süßkirsche, Ananas, Pfirsiche, Wassermelone, Kantalupe, Ananas;
  • Trockenfrüchte und kandierte Früchte: Feigen, getrocknete Aprikosen, Datteln, Rosinen;
  • Würste, Würstchen usw. einkaufen, wo es Stärke, Zellulose und Zucker gibt;
  • Sonnenblumen- und Maisöl, raffinierte Butter, Margarine;
  • Großer Fisch, in Öl konserviert, geräucherter Fisch und Meeresfrüchte, trockene salzige Snacks, beliebt unter Bier.

Beeilen Sie sich nicht, die Diät aufgrund strenger Einschränkungen abzubrechen!

Ja, das ist ungewöhnlich. Ja, absolut kein Brot. Und selbst Buchweizen ist auf der ersten Stufe unmöglich. Und dann bieten sie an, sich mit neuen Getreidesorten und Hülsenfrüchten vertraut zu machen. Und das Bedürfnis, sich mit der Zusammensetzung von Produkten auseinanderzusetzen. Und die Ölliste seltsam. Und ein ungewöhnliches Prinzip wird vorgeschlagen - "Fette können sein, suchen Sie nach nützlichen"... Schiere Verwirrung, aber wie man von einer solchen Diät lebt.

Lebe gut und lange! Die vorgeschlagene Nahrung arbeitet für Sie in einem Monat.

Bonus: Sie essen um ein Vielfaches bessere Qualität als Gleichaltrige, die Diabetes noch nicht bekämpft haben, warten auf ihre Enkelkinder und erhöhen die Chancen auf eine aktive Langlebigkeit.

Verstehen Sie, dass Typ-2-Diabetes nicht unterschätzt werden kann.

Es gibt viele Risikofaktoren für diese Krankheit (darunter unser süßes und mehliges Essen mit schlechten Fetten und Proteinmangel). Die Krankheit tritt jedoch am häufigsten bei reifen und älteren Menschen auf, wenn sich bereits andere Schwächen im Körper gebildet haben.

Wenn Sie die Krankheit nicht unter Kontrolle bringen, verkürzt Diabetes Ihr Leben und tötet Sie. Es befällt alle Gefäße, Herz, Leber, lässt nicht abnehmen und verschlechtert kritisch die Lebensqualität. Wagen Sie es, die Kohlenhydrate auf ein Minimum zu beschränken! Das Ergebnis wird Ihnen gefallen.

Wie man eine Diät für Typ 2 Diabetes richtig aufbaut

Bei der Bildung einer Ernährung für Diabetiker ist es von Vorteil zu bewerten, welche Produkte und Behandlungsmethoden den maximalen Nutzen für den Körper bringen.

  • Lebensmittelverarbeitung: kochen, backen, dämpfen.
  • Nein - häufig in Sonnenblumenöl braten und stark salzen!
  • Schwerpunkt auf rohen Gaben der Natur, wenn keine Gegenanzeigen von Magen und Darm vorliegen.
  • Essen Sie zum Beispiel bis zu 60% frisches Gemüse und Obst und lassen Sie 40% für wärmebehandelte.
  • Wählen Sie die Fischarten sorgfältig aus (kleine Fische sind gegen Quecksilberüberschuss versichert).
  • Wir untersuchen den möglichen Schaden der meisten Süßstoffe.
  • Wir bereichern die Ernährung mit normalen Ballaststoffen (Kohl, Flohsamen, reine Ballaststoffe).
  • Bereichern Sie die Ernährung mit Omega-3-Fettsäuren (Fischöl, mittelgroßer roter Fisch).
  • Nein - zu Alkohol! Leere Kalorien = Hypoglykämie, ein schädlicher Zustand, wenn viel Insulin im Blut ist und Glukose nicht ausreicht. Ohnmachtsgefahr und zunehmender Hunger des Gehirns. In fortgeschrittenen Fällen - bis zum Koma.

Wann und wie oft während des Tages zu essen

  • Das Getreide des Essens während des Tages - von 3 Mal am Tag, vorzugsweise zur gleichen Zeit;
  • Nein - spätes Abendessen! Volle letzte Mahlzeit - 2 Stunden vor dem Schlafengehen;
  • Ja - tägliches Frühstück! Es trägt zu einem stabilen Insulinspiegel im Blut bei;
  • Wir beginnen die Mahlzeit mit einem Salat - er hemmt Insulinsprünge und löscht schnell das subjektive Hungergefühl, das für die Gewichtsabnahme bei Typ-2-Diabetes wichtig ist.

So verbringen Sie den Tag ohne Hunger und Insulinsprünge im Blut

Kochen Sie eine große Schüssel Salat und 1 Rezept mit gebackenem Fleisch - aus der gesamten Produktpalette pro Tag. Aus diesen Gerichten bilden wir Frühstück, Mittag- und Abendessen mit ähnlichem Volumen. Snacks (Zwischenmahlzeit und 2. Frühstück) zur Auswahl - eine Schüssel mit gekochten Garnelen (mit einer Mischung aus Olivenöl und Zitronensaft bestreut), Quark, Kefir und eine Handvoll Nüssen.

Dieser Modus ermöglicht es Ihnen, schnell wieder aufzubauen, bequem abzunehmen und nicht in der Küche rumzuhängen und um die üblichen Rezepte zu trauern.

Erinnere dich an die Hauptsache! Die Reduzierung von Übergewicht bei Typ-2-Diabetes ist einer der Hauptfaktoren für eine erfolgreiche Behandlung.

Wir haben eine Arbeitsmethode zur Festlegung einer kohlenhydratarmen Diät für Diabetiker beschrieben. Wenn Sie sich die Tabelle ansehen, welche Lebensmittel Sie mit Typ-2-Diabetes zu sich nehmen können, ist es nicht schwierig, ein schmackhaftes und abwechslungsreiches Menü zusammenzustellen.

Auf den Seiten unserer Website bereiten wir auch Rezepte für Diabetiker vor und informieren Sie über moderne Sichtweisen zum Hinzufügen von Nahrungsergänzungsmitteln zur Therapie (Fischöl für Omega-3, Zimt, Alpha-Liponsäure, Chrompicolinat usw.). Bleiben Sie dran für Updates!

Bitte hinterlassen Sie eine Bewertung über die Ernährung bei Typ-2-Diabetes und teilen Sie uns Ihre Ergebnisse über das Feedback-Formular mit. Teilen Sie es mit Ihren Freunden, indem Sie auf die Schaltflächen für soziale Netzwerke klicken. Danke!

Diät für Diabetes, die möglich ist und was nicht Tisch sein kann

Welche Art von Diät für Diabetes, was ist möglich und was nicht, die Tabelle der Produkteigenschaften - diese Konzepte sollten bekannt sein und in der Praxis auf jeden Patienten angewendet werden. Trotz der Tatsache, dass der erste und der zweite Typ ein gemeinsames Merkmal des Hauptmerkmals haben - hoher Blutzucker - handelt es sich um zwei verschiedene Krankheiten.

Bei der ersten Art sind die Patienten vollständig von Insulininjektionen abhängig, und die Ernährung basiert auf ihrer Verabreichung. Diabetiker müssen das Vorhandensein von Kohlenhydraten (Broteinheiten) in Lebensmitteln untersuchen, um die Dosis des Hormons zu bestimmen, die ihnen bei der Aufnahme hilft. Bei der zweiten Art von Krankheit ist es wichtig, den glykämischen Index zu kennen - die Anstiegsrate des Blutzuckers. Es beeinflusst die Freisetzung von Insulin, das Risiko einer Schädigung der Blutgefäße, die Entwicklung von Komplikationen.

Ernährungsregeln für Typ-1-Diabetes

Den meisten Patienten werden zwei Arten von Insulin verschrieben, eine verlängerte und eine kurze Wirkung. In diesem Sinne wird eine Diät aufgebaut.

Mahlzeitregime und Menge der Kohlenhydrate

Sie müssen sechsmal am Tag essen: drei Hauptmahlzeiten und drei Zwischenmahlzeiten. Es sollte zwei Frühstücke, zwei Abendessen, ein Mittagessen und einen Imbiss geben. Insulin wird eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit injiziert, daher ist es wichtig zu wissen, was genau und in welcher Menge gegessen wird, um die Kohlenhydrate in der Nahrung aufzunehmen. Für jede Hauptmahlzeit müssen Sie nicht mehr als 5-6 Broteinheiten (HE) und 2-3 für eine zusätzliche Mahlzeit zu sich nehmen. Ein XE entspricht etwa 12 g Kohlenhydraten. Damit diese in die Zellen gelangen, ist eine Einheit Insulin erforderlich.

Die Berechnung des für die Assimilation von 5 XE benötigten Insulins erfolgt wie folgt:

  • Blutzucker wird gemessen;
  • vergleicht das Ergebnis mit dem angestrebten Glykämieniveau;
  • für 5 heh benötigen Sie 5 Einheiten kurzes Insulin, wenn der Patient Zucker über der Norm hat, aber fügen Sie die Dosis hinzu, um diese Menge zu verringern, und wenn sie niedriger als die empfohlene ist, dann nehmen Sie sie weg.

Beispiel: Das Blutzuckermessgerät zeigte 30 Minuten vor einer Mahlzeit 8,5 mmol / l Glucose an, und dem Patienten wurden 6,5 mmol / l empfohlen. Um es zu reduzieren, benötigt er 1 IE Insulin und weitere 5 IE zur Aufnahme von Nahrung. Es führt 6 Hormoneinheiten ein. Bei einer Stufe von 4,5 von den "Lebensmittel" -Einheiten abziehen, das heißt, es werden 4 IE Insulin eingetragen. Anfangs werden solche Berechnungen nur schwer wahrgenommen, aber nach kurzer Zeit können die Patienten die erforderliche Anzahl von HEs "mit dem Auge" bestimmen. Vereinfachte die Situation und die Ernennung von zwei Arten von Insulin. Dann genug, um die Gesamtzahl der Kohlenhydrate pro Tag zu kennen.

Tabelle der Broteinheiten

Es wird empfohlen, alle Referenzmaterialien immer zur Hand zu haben, um sich schnell in Portionen von Lebensmitteln und der notwendigen Dosierung des Hormons für deren Assimilation zu orientieren. Meist stellen die Patienten den Tisch auf den Kühlschrank. Es ist wichtig zu wissen, dass Sie an nur einem Tag nicht mehr als 300 Gramm Kohlenhydrate mit einer durchschnittlichen Kalorienaufnahme von 2500 Kcal zu sich nehmen müssen, dh ungefähr 50% der gesamten Energie, die der Körper durch Kohlenhydrate erhält. Bei Diabetes sollten sie zusammen mit Proteinen und Fetten in einer Mahlzeit eingenommen werden. Die folgende Tabelle zeigt das Gewicht von 1 XU und die Menge an Kohlenhydraten pro 100 g der am häufigsten verwendeten Lebensmittel.

Was ist eine "kostenlose" Diät für Typ-1-Diabetes?

Patienten, die eine intensivierte Insulintherapie erhalten (zwei Arten des Arzneimittels), können sich einige „Gefälligkeiten“ leisten, sofern sie den erforderlichen Glukosespiegel im Blut und im Urin aufrechterhalten. Dies ist die Schlussfolgerung von Diabetologen, und einige von ihnen erlauben Diabetikern, alles zu essen. Es ist zu beachten, dass Zucker- und Mehlprodukte auch für gesunde Menschen schädlich sind und bei Stoffwechselstörungen das Risiko von Gefäßkomplikationen beim Verzehr um ein Vielfaches steigt. Wenn es Sinn macht, die Ernährung zu erweitern, dann auf Kosten von Obst, Beeren und Gemüse die Ernährung mit Vitaminen anzureichern.

Proteine ​​und Fette

Die Proteinmenge sollte bei hoher körperlicher Anstrengung 1,2 pro 1 kg Körpergewicht betragen, diese Rate kann erhöht werden, und bei Nierenerkrankungen nimmt die Proteinmenge in der Nahrung ab. Bei der ersten Krankheitsart sind alle Arten von pflanzlichen und tierischen Proteinen zulässig.

Fette machen etwa 30% Ihrer Kalorien aus. Lipide unterschiedlicher Struktur sind zulässig, jedoch müssen mehr als 70% der Fettsäuren in ungesättigter Form zugeführt werden - Fisch, Samen, Nüsse, Pflanzenöl. Bei Störungen des Fettstoffwechsels sind fetthaltige und frittierte Lebensmittel verboten.

Diabetes Mellitus Typ-2-Diät-Tabelle und Behandlung

Für die nicht insulinabhängige Krankheit sind schwerwiegendere Einschränkungen erforderlich. Dies ist darauf zurückzuführen, dass diese Form normalerweise auf dem Hintergrund von Fettleibigkeit auftritt und im Blut nicht nur hohe Glukosespiegel, sondern auch Insulin aufzeigt. Für Patienten ist es wichtig, den Zuckergehalt zu reduzieren, um einen starken Anstieg zu verhindern. Nur in diesem Fall ist es möglich, Gefäßkomplikationen zu vermeiden oder deren Manifestation so weit wie möglich zu verzögern.

Glykämischer Index

Ein Kriterium für eine ausgewogene Ernährung ist der Glykämieindex. Es spiegelt die Fähigkeit von Kohlenhydraten wider, in den Körper einzudringen und einen raschen Anstieg des Zuckers zu verursachen. Alle Produkte, die aus Kohlenhydraten bestehen, sind in drei Gruppen unterteilt:

  • hoher glykämischer Index (GI) von 100 (reine Glukose) bis 70, sollten sie so weit wie möglich aus der Nahrung entfernt werden;
  • durchschnittlicher GI - von 69 bis 40, Sie können sie essen, aber in begrenzten Mengen, in der Zusammensetzung von Gerichten mit Proteinen, Fetten oder Ballaststoffen enthalten sein;
  • niedriger GI - bis zu 40, empfohlen als Hauptquelle für Kohlenhydrate.

Diese Werte werden gemittelt und auf der Grundlage von Zuckermessungen bei Diabetikern berechnet. Einzelne Werte stimmen nicht immer überein. Wenn Sie also Lebensmittel mit hohen GI-Werten in die Speisekarte aufnehmen, sollten Sie immer zwei Stunden nach dem Essen Ihren Blutzucker überprüfen. Auf diese Weise können Sie ein individuelles Menü zur wirksamen Kontrolle von Diabetes erstellen.

Produkttabelle kann und kann nicht sein

Um eine Diät für Diabetes zu erstellen, ist es ganz einfach, was möglich ist und was nicht gemäß der Tabelle bestimmt werden kann. Es enthält Grundnahrungsmittel, die für Typ-2-Diabetiker verwendet werden.

Hinweis: Produkte mit * sind von der Ernährung von Diabetikern mit dekompensierter Erkrankung, Adipositas ausgeschlossen.

Notiz für einen Patienten mit Diabetes

Eine Diät kann bequem und einfach sein, wenn Sie wissen, was Sie als Ergebnis verlieren und gewinnen können. Damit ein solches Menü im Fall von Diabetes Spaß macht, sollte eine Erinnerung an den Patienten im Rahmen der täglichen Sichtbarkeit platziert und regelmäßig neu gelesen werden:

  • In Zucker und Weißmehl gibt es keine einzige Komponente, die für den Körper notwendig ist. Wenn Sie diese ablehnen, verbessert sich der Hautzustand, die Alterung verlangsamt sich und das Knochengewebe wird stärker.
  • Konzentrieren Sie sich auf das, was Sie ohne Einschränkungen essen können - nicht stärkehaltiges Gemüse, alle Arten von Salat, Gemüse, Getränke und Desserts auf Stevia. Bereiten Sie eine große Schüssel Salat zu und essen Sie ihn im Gang mit Fisch, Tofu, Adyghe-Käse.
  • Wenn zwischen den Mahlzeiten ein Hungergefühl besteht, dann geben Sie in die Diät Lebensmittel Kleie, sie tragen zum Völlegefühl bei und reinigen den Darm, und trinken Sie eine halbe Stunde vor dem Essen Wasser mit einer Zitronenscheibe.
  • Das Essen sollte frisch gekocht und warm sein und Appetit machen. Fügen Sie dazu den Gerichten Gewürze und Kräuter hinzu.
  • Um sich eine Gewohnheit anzueignen, müssen Sie sich 21 Tage Zeit nehmen und sich das Ziel setzen, während dieser Zeit die richtige Ernährung zu gewährleisten. Dann wird es viel einfacher.
  • Verbote funktionieren nicht, was nicht sein kann, weckt noch stärkeres Interesse als zuvor Einschränkungen. Wählen Sie einfach die richtigen Produkte im Geschäft und noch besser - auf dem Gemüsemarkt.
  • Um das schädliche, aber beliebte Produkt abzulehnen, Informationen darüber zu finden, das Video anzusehen, warum es nicht gegessen werden kann, schreiben Sie sich (!) Zehn Gründe, warum Sie es loswerden sollten, lesen Sie die Liste erneut und fügen Sie neue Artikel hinzu.
  • Körperliche Aktivität ist der beste Weg, um den Körper zu stärken. Diabetes wird als therapeutischer Faktor angesehen. Wenn keine Gegenanzeigen vorliegen, gehen Sie zuerst mindestens eine halbe Stunde an die frische Luft. Wenn Sie bis zu diesem Zeitpunkt jeden Tag 5-10 Minuten hinzufügen, können Sie das Risiko einer Gefäßerkrankung erheblich verringern.

Wir machen ein Menü von erlaubten Produkten

Eine ungefähre Diät, die überwiegend Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index enthält, könnte folgendermaßen aussehen:

  • Haferbrei mit Kleie, grüner Tee;
  • Salat aus geriebenen Möhren und Sauerrahm, Bonbons aus Sonnenblumenkernen, Chicorée;
  • Brokkolicremesuppe mit Sahne und Gemüse, gekochter Fisch mit Salat nach griechischer Art;
  • Hüttenkäse mit Schokoladenstückchen, Joghurt;
  • gekochtes Huhn, gedünsteter Kohl mit Pilzen, Gelee auf Blaubeer-Agar-Agar mit Stevia;
  • Kefir mit Roggenbrot.

Sonnenblumenkern-Süßigkeit

Für die Zubereitung des Diätdesserts werden benötigt:

  • Sonnenblumenkerne - 100 g,
  • ein apfel ist ein herzhafter
  • Zimt - ein halber Kaffeelöffel,
  • Kokosnusschips - 30 g,
  • Stevia - 5 Tabletten,
  • getrocknete Aprikosen - 5 Stück,
  • Haselnuss - 10 Stück.

Getrocknete Aprikosen in kochendes Wasser geben und eine halbe Stunde ruhen lassen. Stevia löste sich in einem Esslöffel Wasser auf. Apfel schälen, hacken und mit Stevia-Lösung dünsten, Zimt hinzufügen und pürieren. Sonnenblumenkerne mit einer Kaffeemühle bis zum Mehl zerkleinern, mit Apfelsauce vermengen. Es sollte plastische Masse sein. Wenn es sehr dick ist, können Sie etwas Wasser hinzufügen, das getrocknete Aprikosen war.

Getrocknete Aprikosen halbieren, Haselnüsse in jede Hälfte geben. Auf einem mit Plastikfolie bedeckten Brett einen Esslöffel Samen verteilen, einen Kuchen formen und getrocknete Aprikosen mit einer Nuss in die Mitte legen, eine Kugel rollen, in Kokosnusschips rollen. Um den Vorgang zu beschleunigen, können Sie getrocknete Aprikosen und Nüsse hacken und in die Gesamtmischung geben. Einmal mit der zweiten Art von Diabetes können Sie 3-4 Stücke Süßigkeiten essen.

Gelee auf Agar-Agar mit Heidelbeeren

Für Blaubeergelee müssen Sie nehmen:

  • Heidelbeeren - 200 g,
  • Agar-Agar - ein Teelöffel ohne Deckel,
  • Wasser - ein Glas,
  • Stevia - 7 Tabletten.

Agar-Agar gießen Sie ein halbes Glas Wasser und legen Sie es für eine Stunde beiseite. Blaubeeren, Stevia und das restliche Wasser auf mittlerer Hitze anziehen, nach dem Abkochen. Die Beeren und der Mörser werden durch ein Sieb gesiebt. Mit gequollenem Agar kombinieren und in Brand setzen, zum Kochen bringen. In Formen gießen und einfrieren, in den Kühlschrank stellen.

Warum Sie keine Süßigkeiten essen sollten, können Sie dem Video entnehmen:

Zulässige und verbotene Produkte für Typ-2-Diabetes

Startete ein Programm zur Behandlung von Diabetes! Jeder Einwohner der Russischen Föderation und der GUS kann Diabetes KOSTENLOS vollständig heilen! Weitere Details.

Um die negativen Auswirkungen einer Hyperglykämie zu vermeiden, wird empfohlen, nicht nur die Empfehlungen des Arztes in Bezug auf die Behandlung zu befolgen, sondern auch richtig zu essen. Dieser Artikel beschreibt die Grundprinzipien der Ernährung bei Diabetes.

Allgemeine Empfehlungen für Typ-2-Diabetes

Die Basis der therapeutischen Ernährung für diese Krankheit ist die Verringerung der Belastung der Bauchspeicheldrüse und des allmählichen Gewichtsverlusts. Die Grundregeln der richtigen Ernährung:

  • Reduzierung der täglichen Kalorienaufnahme durch Begrenzung der Kohlenhydrataufnahme und der tierischen Lipide;
  • ausreichende Menge an Proteinen und Fetten pflanzlichen Ursprungs;
  • die Beseitigung von leicht verdaulichen Kohlenhydraten;
  • Beschränkung der Verwendung von Gewürzen und Salz;
  • erlaubtes Geschirr muss gekocht und gedünstet serviert werden; alles gebratene oder geräucherte sollte vollständig aufgegeben werden;
  • regelmäßige und fraktionierte Mahlzeiten;
  • Aufnahme von Zuckeraustauschstoffen in die Speisekarte (z. B. Sorbit oder Xylit);
  • tägliche Flüssigkeitsaufnahme, die 1600 ml pro Tag nicht überschreitet;
  • Strikte Einhaltung der Ernährungsregeln im Hinblick auf den glykämischen Index von Lebensmitteln (dieser Indikator gibt an, wie schnell Lebensmittel abgebaut und in Glukose umgewandelt werden). Je niedriger der glykämische Index, desto langsamer steigt der Zuckerspiegel im Körper.

Es ist zu beachten, dass das richtige Verhältnis von Proteinen, Lipiden und Kohlenhydraten, das dem Verhältnis von 16:24:60 entsprechen muss, wichtig ist. Darüber hinaus muss der Kaloriengehalt von Lebensmitteln unbedingt den Energiekosten entsprechen. Bei der Zusammenstellung des Menüs sollten Sie also Alter und Geschlecht, Körpergewicht sowie Merkmale von Arbeit und körperlicher Aktivität berücksichtigen. Außerdem müssen alle Gerichte genügend Mikronährstoffe und Vitamine enthalten.

Diät für Typ-2-Diabetes: Produkttabelle

Bei der Behandlung von Diabetes hängt viel von der Zusammensetzung und der Ernährung ab. Schauen wir uns an, welche Lebensmittel Sie mit Typ-2-Diabetes essen können. Die Tabelle, was möglich ist, was nicht erlaubt ist, Empfehlungen zum Regime und wie man das beste Essen aus dem erlaubten auswählt - all dies finden Sie im Artikel.

Die Hauptaufschlüsselung in dieser Pathologie ist die schlechte Absorption von Glukose im Körper. Diabetes, der keine lebenslange Insulinersatztherapie erfordert, ist die häufigste Option. Es wird "nicht insulinabhängig" oder Typ-2-Diabetes genannt.

Um Diabetes unter Kontrolle zu halten, muss man sich Mühe geben und die Ernährung umstellen. Eine kohlenhydratarme Ernährung ist seit vielen Jahren die Basis für eine gute Lebensqualität.

Dieser Artikel beschreibt eine kohlenhydratarme Diät für Typ-2-Diabetes. Dies ist nicht dasselbe wie in der klassischen Ernährungstabelle 9, in der nur „schnelle Kohlenhydrate“, aber „langsame“ übrig bleiben (z. B. viele Brotsorten, Müsli und Wurzelgemüse).

Leider müssen wir beim gegenwärtigen Kenntnisstand über Diabetes zugeben, dass die klassische Diät 9-Tabelle in ihrer Loyalität gegenüber Kohlenhydraten unzureichend ist. Dieses Soft-Constraint-System widerspricht der Logik des pathologischen Prozesses bei Typ-2-Diabetes.

Die Hauptursache für Komplikationen, die bei Typ-2-Diabetes auftreten, sind hohe Insulinspiegel im Blut. Normalisieren Sie es schnell und für eine lange Zeit kann nur eine strenge Low-Carb-Diät sein, wenn der Fluss der Kohlenhydrate aus der Nahrung so weit wie möglich abnimmt.

Und erst nach der Stabilisierung der Indikatoren ist eine gewisse Linderung möglich. Es handelt sich um einen engen Satz von Getreide, rohen Wurzelfrüchten, Milchprodukten - unter der Kontrolle von Indikatoren für Blutzucker (!).

Klicken Sie im Inhaltsverzeichnis unten auf Artikelnummer 3. Die Tabelle sollte gedruckt und in der Küche aufgehängt werden.

Es enthält eine detaillierte Liste der Lebensmittel, die Sie mit Typ-2-Diabetes zu sich nehmen können.

Schnelle Navigation zum Artikel:

Profitiert von einer etablierten kohlenhydratarmen Ernährung

Wenn Typ-2-Diabetes in einem frühen Stadium erkannt wird, ist eine solche Diät eine vollständige Behandlung. Reduzieren Sie schnell Kohlenhydrate auf ein Minimum! Und Sie müssen nicht "Pillen Handvoll" trinken.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Störungen alle Arten des Stoffwechsels betreffen, nicht nur Kohlenhydrate. Die Hauptziele von Diabetes sind Blutgefäße, Augen und Nieren sowie das Herz.

Die gefährliche Zukunft eines Diabetikers, der die Ernährung nicht ändern konnte, ist die Neuropathie der unteren Extremitäten bis hin zu Gangrän und Amputation, Blindheit, schwerer Arteriosklerose und dies ist ein direkter Weg zum Herzinfarkt und Schlaganfall. Laut Statistik dauern die aufgeführten Erkrankungen bei einem schlecht kompensierten Diabetiker im Durchschnitt bis zu 16 Jahre.

Eine kompetente Ernährung und lebenslange Kohlenhydratbeschränkungen sorgen für einen stabilen Insulinspiegel im Blut. Dies führt zu einem korrekten Stoffwechsel im Gewebe und verringert das Risiko schwerer Komplikationen.

Haben Sie bei Bedarf keine Angst, Medikamente zur Kontrolle der Insulinproduktion einzunehmen. Erhalten Sie Motivation für eine Diät, und dadurch können Sie die Dosis von Medikamenten oder deren Menge auf ein Minimum reduzieren.

Übrigens wird Metformin, ein häufiges Rezept für Typ-2-Diabetes, bereits in Fachkreisen als möglicher Befürworter einer systemischen senilen Entzündung, auch bei gesunden Menschen, untersucht.

Grundsätze der Ernährung und Auswahl von Lebensmitteln

Welche Lebensmittel kann ich bei Typ-2-Diabetes essen?

Vier Produktkategorien.

Alle Arten von Fleisch, Geflügel, Fisch, Eiern (ganz!), Pilzen. Letzteres sollte bei Nierenproblemen begrenzt werden.

Bei einer Proteinzufuhrrate von 1-1,5 g pro 1 kg Körpergewicht.

Achtung! Abbildungen 1-1,5 Gramm - dies ist reines Protein, nicht das Gewicht des Produkts. Finden Sie die Tabellen im Netz, die zeigen, wie viel Protein in dem Fleisch und Fisch enthalten ist, die Sie essen.

Sie enthalten bis zu 500 Gramm Gemüse mit einem hohen Gehalt an Ballaststoffen, möglichst roh (Salate, Smoothies). Dies sorgt für ein stabiles Sättigungsgefühl und eine gute Darmreinigung.

Sagen Sie "Nein!", Um Fette zu transportieren. Sagen Sie "Ja" zu Fischöl und Pflanzenölen, bei denen Omega-6 nicht mehr als 30% beträgt. Leider, aber beliebte Sonnenblumen- und Maisöl gelten nicht für sie.

  • Ungesüßte Früchte und Beeren mit niedrigem GI

Nicht mehr als 100 Gramm pro Tag. Ihre Aufgabe ist es, Früchte mit einem glykämischen Index von bis zu 40, gelegentlich bis zu 50 zu wählen.

Von 1 bis 2 p / Woche können Sie diabetische Süßigkeiten essen (basierend auf Stevia und Erythrit). Erinnere dich an die Namen! Jetzt ist es sehr wichtig, dass Sie sich daran erinnern, dass die meisten der beliebten Süßstoffe gesundheitsschädlich sind.

Berücksichtigen Sie immer den glykämischen Index

Diabetiker sind wichtig, um das Konzept des "glykämischen Index" von Produkten zu verstehen. Diese Zahl gibt die durchschnittliche Reaktion einer Person auf ein Produkt an - wie schnell die Glukose nach der Entnahme im Blut ansteigt.

GI ist für alle Produkte definiert. Es gibt drei Abstufungen des Indikators.

  1. Hoher GI liegt zwischen 70 und 100. Ein Diabetiker sollte solche Produkte ausschließen.
  2. Der durchschnittliche GI liegt zwischen 41 und 70. Moderater Verzehr mit einer Stabilisierung der Glukose im Blut - gelegentlich nicht mehr als 1/5 aller Lebensmittel pro Tag, in der richtigen Kombination mit anderen Produkten.
  3. Niedriger GI - von 0 bis 40. Diese Lebensmittel sind die Grundlage der Ernährung bei Diabetes.

Was erhöht das GI-Produkt?

Kulinarische Verarbeitung mit "unsichtbaren" Kohlenhydraten (Panade!), Begleitend zu kohlenhydratreichen Lebensmitteln die Temperatur des Essens.

So hört der Blumenkohl, der gedämpft wird, nicht auf, glykämisch zu sein. Und ihr Nachbar, in Semmelbröseln geröstet, wird Diabetikern nicht mehr gezeigt.

Ein weiteres Beispiel. Wir senken den GI der Mahlzeit, indem wir die Mahlzeit mit Kohlenhydraten und einer starken Portion Protein begleiten. Salat mit Hühnchen und Avocado mit Beerensauce ist ein erschwingliches Gericht für Diabetes. Und diese Beeren, die im scheinbar "harmlosen Dessert" mit Orangen, nur einem Löffel Honig und Sauerrahm geschlagen wurden - schon eine schlechte Wahl.

Hören Sie auf, Fette zu fürchten, und lernen Sie, nützliche Fette auszuwählen.

Seit dem Ende des letzten Jahrhunderts hat die Menschheit gehetzt, um die Fette in Lebensmitteln zu bekämpfen. Das Motto „Ohne Cholesterin!“ Ist nicht nur Babys bekannt. Aber was sind die Ergebnisse dieses Kampfes? Die Angst vor Fett führte zu tödlichen Gefäßkatastrophen (Herzinfarkt, Schlaganfall, PE) und der Dominanz von Zivilisationskrankheiten wie Diabetes und Arteriosklerose in den Top Drei.

Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass der Verbrauch von Transfetten aus gehärteten Pflanzenölen stark zugenommen hat und ein schädliches Ungleichgewicht im Überschuss an Omega-6-Fettsäuren aufgetreten ist. Ein gutes Verhältnis von Omega3 / Omega-6 = 1: 4. Aber in unserer traditionellen Diät erreicht es 1:16 und mehr.

Produkttabelle kann und kann nicht sein

Wir werden wieder eine Reservierung vornehmen. Die Listen in der Tabelle beschreiben keine archaische Sichtweise der Ernährung (klassische Diät 9-Tabelle), sondern eine moderne kohlenhydratarme Ernährung bei Typ-2-Diabetes.

  • Die normale Proteinaufnahme beträgt 1–1,5 g pro kg Gewicht;
  • Normale oder erhöhte Aufnahme von gesunden Fetten;
  • Vollständige Entfernung von Süßigkeiten, Getreide, Nudeln und Milch;
  • Starke Reduzierung von Wurzelfrüchten, Hülsenfrüchten und flüssigen Milchprodukten.

In der ersten Phase der Diät ist es Ihr Ziel für Kohlenhydrate, 25-50 Gramm pro Tag zu erreichen.

Der Bequemlichkeit halber sollte der Tisch in der Küche eines Diabetikers hängen - zusammen mit Informationen über den glykämischen Index von Lebensmitteln und den Kaloriengehalt der häufigsten Rezepte.

Was kann man bei Typ 2 Diabetes nicht essen?

  • Alle Backwaren und Cerealien sind nicht in der Tabelle aufgeführt.
  • Kekse, Marshmallows, Marshmallows und anderes Gebäck, Kuchen, Gebäck usw.;
  • Honig, nicht spezifizierte Schokolade, Süßigkeiten, natürlich weißer Zucker;
  • Kartoffeln, in Kohlenhydrat paniertes Gemüse, die meisten Wurzelgemüse, mit Ausnahme der oben genannten;
  • Lagern Sie Mayonnaise, Ketchup, Zazharki in einer Suppe mit Mehl und allen darauf basierenden Saucen.
  • Kondensmilch, Eis lagern (beliebig!), Lebensmittel einer integrierten Zusammensetzung mit der Kennzeichnung "Milch" lagern, weil Dies sind versteckte Zucker und Transfette.
  • Früchte, Beeren mit hohem GI: Banane, Trauben, Süßkirsche, Ananas, Pfirsiche, Wassermelone, Kantalupe, Ananas;
  • Trockenfrüchte und kandierte Früchte: Feigen, getrocknete Aprikosen, Datteln, Rosinen;
  • Würste, Würstchen usw. einkaufen, wo es Stärke, Zellulose und Zucker gibt;
  • Sonnenblumen- und Maisöl, raffinierte Butter, Margarine;
  • Großer Fisch, in Öl konserviert, geräucherter Fisch und Meeresfrüchte, trockene salzige Snacks, beliebt unter Bier.

Beeilen Sie sich nicht, die Diät aufgrund strenger Einschränkungen abzubrechen!

Ja, das ist ungewöhnlich. Ja, absolut kein Brot. Und selbst Buchweizen ist auf der ersten Stufe unmöglich. Und dann bieten sie an, sich mit neuen Getreidesorten und Hülsenfrüchten vertraut zu machen. Und das Bedürfnis, sich mit der Zusammensetzung von Produkten auseinanderzusetzen. Und die Ölliste seltsam. Und ein ungewöhnliches Prinzip - "Fette können nützlich sein, nach etwas Ausschau halten"... Bloße Verwirrung und wie kann man mit einer solchen Diät leben?

Lebe gut und lange! Die vorgeschlagene Nahrung arbeitet für Sie in einem Monat.

Bonus: Sie essen um ein Vielfaches bessere Qualität als Gleichaltrige, die Diabetes noch nicht bekämpft haben, warten auf ihre Enkelkinder und erhöhen die Chancen auf eine aktive Langlebigkeit.

Wenn Sie die Krankheit nicht unter Kontrolle bringen, verkürzt Diabetes Ihr Leben und tötet Sie. Es befällt alle Gefäße, Herz, Leber, lässt nicht abnehmen und verschlechtert kritisch die Lebensqualität. Wagen Sie es, die Kohlenhydrate auf ein Minimum zu beschränken! Das Ergebnis wird Ihnen gefallen.

Wie man eine Diät für Typ 2 Diabetes richtig aufbaut

Bei der Bildung einer Ernährung für Diabetiker ist es von Vorteil zu bewerten, welche Produkte und Behandlungsmethoden den maximalen Nutzen für den Körper bringen.

  • Lebensmittelverarbeitung: kochen, backen, dämpfen.
  • Nein - häufig in Sonnenblumenöl braten und stark salzen!
  • Schwerpunkt auf rohen Gaben der Natur, wenn keine Gegenanzeigen von Magen und Darm vorliegen. Essen Sie zum Beispiel bis zu 60% frisches Gemüse und Obst und lassen Sie 40% für wärmebehandelte.
  • Wählen Sie die Fischarten sorgfältig aus (kleine Fische sind gegen Quecksilberüberschuss versichert).
  • Wir untersuchen den möglichen Schaden der meisten Süßstoffe. Einzige Neutrale: Basierend auf Stevia und Erythrit.
  • Wir bereichern die Ernährung mit normalen Ballaststoffen (Kohl, Flohsamen, reine Ballaststoffe).
  • Bereichern Sie die Ernährung mit Omega-3-Fettsäuren (Fischöl, mittelgroßer roter Fisch).
  • Nein - zu Alkohol! Leere Kalorien = Hypoglykämie, ein schädlicher Zustand, wenn viel Insulin im Blut ist und Glukose nicht ausreicht. Ohnmachtsgefahr und zunehmender Hunger des Gehirns. In fortgeschrittenen Fällen - bis zum Koma.

Wann und wie oft während des Tages zu essen

  • Das Getreide des Essens während des Tages - von 3 Mal am Tag, vorzugsweise zur gleichen Zeit;
  • Nein - spätes Abendessen! Volle letzte Mahlzeit - 2 Stunden vor dem Schlafengehen;
  • Ja - tägliches Frühstück! Es trägt zu einem stabilen Insulinspiegel im Blut bei;
  • Wir beginnen die Mahlzeit mit einem Salat - er hemmt Insulinsprünge und löscht schnell das subjektive Hungergefühl, das für die Gewichtsabnahme bei Typ-2-Diabetes wichtig ist.

Dieser Modus ermöglicht es Ihnen, schnell wieder aufzubauen, bequem abzunehmen und nicht in der Küche rumzuhängen und um die üblichen Rezepte zu trauern.

Erinnere dich an die Hauptsache! Die Reduzierung von Übergewicht bei Typ-2-Diabetes ist einer der Hauptfaktoren für eine erfolgreiche Behandlung.

Wir haben eine Arbeitsmethode zur Festlegung einer kohlenhydratarmen Diät für Diabetiker beschrieben. Wenn Sie sich die Tabelle ansehen, welche Lebensmittel Sie mit Typ-2-Diabetes zu sich nehmen können, ist es nicht schwierig, ein schmackhaftes und abwechslungsreiches Menü zusammenzustellen.

Auf den Seiten unserer Website bereiten wir auch Rezepte für Diabetiker vor und informieren Sie über moderne Sichtweisen zum Hinzufügen von Nahrungsergänzungsmitteln zur Therapie (Fischöl für Omega-3, Zimt, Alpha-Liponsäure, Chrompicolinat usw.). Bleiben Sie dran für Updates!

Diabetes-Produkttabelle

Damit sich der Blutzucker wieder normalisiert, müssen Sie morgens einen Löffel auf leeren Magen essen.

Ernährung ist ein wichtiger Aspekt, den Diabetiker nicht fahrlässig behandeln können. Viele unserer Lieblingsnahrungsmittel können den Blutzuckerspiegel erhöhen oder umgekehrt senken, wodurch sie eine große Rolle für den Gesundheitszustand spielen.

Dies ist besonders wichtig für Personen, die ständig die Glukose überwachen und diese mehrmals täglich einnehmen.

Grundsätze für die Auswahl der Produkte

Die Produkttabelle für Diabetes unterscheidet sich von der Norm, die für gesunde Menschen gilt. Aufgrund der Tatsache, dass der Kohlenhydratstoffwechsel im Körper eines Kranken gestört ist, steigt der Glukosespiegel an.

Wenn Sie Gerichte wählen, die es verbessern, können Sie so unangenehme und gefährliche Komplikationen wie das hyperglykämische Koma erleben. Aber wenn der Zucker im Körper nicht ausreicht, ist er auch mit einer Hypoglykämie behaftet.

Diabetiker müssen ein Gleichgewicht halten, um nicht in solche Situationen zu geraten.

Möglicherweise müssen Sie den gewohnten Lebensstil ändern und das tägliche Menü komplett überarbeiten. Es sollte kohlenhydratarm sein.

Bei der Planung einer Diät müssen Sie folgende Grundsätze beachten:

  • Zusätzlich zum Abendessen, Frühstück und Mittagessen sollten 2-3 Zwischenmahlzeiten angeboten werden.
  • Kalorienverteilung - die meisten morgens und nachmittags, zum Abendessen weniger;
  • Beziehen Sie die Produkte, die Sie verbrauchen möchten, mit Ihrer verbrauchten Energie.
  • Achten Sie darauf, Ballaststoffe zu essen;
  • Verhungern Sie nicht und essen Sie nicht zu viel. Es ist am besten, kleine Mahlzeiten zu essen.

Um die Menge an Kohlenhydraten in Produkten für Diabetiker zu messen, haben Ernährungswissenschaftler eine spezielle Einheit entwickelt, die als Brot bezeichnet wird. Eine solche Einheit ist 12 Gramm. Kohlenhydrate. Norm - 18-25 Einheiten. Wenn es nur wenige davon in der Schüssel gibt, können Sie sich nicht darauf beschränken.

Der glykämische Index von Lebensmitteln zeigt das Ausmaß ihrer Wirkung auf den Blutzucker an. Wenn diese Zahl hoch ist, müssen Sie auf diese Delikatesse verzichten oder sie in kleinen Mengen verwenden. Norm - bis zu 60 Einheiten.

Liste nützlicher Produkte

Das Lebensgesetz des Diabetikers sollte die richtige Ernährung sein und er muss jeden Tag den glykämischen Index, den Kaloriengehalt und die Broteinheiten berechnen. Das ideale Menü wird dominiert von: Gemüse, nicht süßem Obst, Gemüse, Meeresfrüchten, magerem Fisch und Fleisch, Quark, Müsli.

Der Fokus sollte auf denjenigen liegen, die Zucker reduzieren:

  • Grapefruits - sie enthalten Vitamin C, viele andere Nährstoffe und Mineralien;
  • Kiwi ist reich an Ballaststoffen, Fettverbrennern und Blutreinigern.
  • Persimmon kann essen, aber ein wenig;
  • Granatapfel senkt den Cholesterinspiegel, stärkt die Blutgefäße, hat Riboflavin und hilft, den Hämoglobinspiegel zu erhöhen.
  • Äpfel haben wenig Kalorien, sie sind sehr nahrhaft;
  • Datteln sind eine Fruchtzuckerquelle, können aber in kleinen Mengen verzehrt werden.
  • Zitrone - ein Lagerhaus von Vitamin C;
  • Kürbis - Fruchtfleisch kann ohne Einschränkungen gegessen werden, der Saft entfernt Cholesterin gut;
  • Kohl - in der Speisekarte eines Diabetikers sollte in erster Linie häufig als Heilmittel verwendet werden;
  • Zwiebeln - es ist immer nützlich.

Kashi ist ein Muss. In erster Linie sollte auf der Speisekarte Buchweizen und Haferflocken stehen.

Liste der schädlichen Produkte

Er muss es wissen. Es ist erwähnenswert, dass der Patient mit Diabetes der ersten Art von Übergewicht nicht sein kann, daher wird sein Menü nur entwickelt, um den optimalen Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten.

Die Tabelle der verbotenen Lebensmittel bei Typ-2-Diabetes enthält jedoch normalerweise die Gerichte, die nicht zur Gewichtsreduktion beitragen:

  • Süßigkeiten - Marmelade, Süßigkeiten, Kuchen;
  • Konserven, Marinaden, Gurken, geräuchertes Fleisch;
  • Fette saure Sahne, Kefir, Joghurt, Ryazhenka, Milch, Sahne;
  • Süße Früchte - Trauben, Bananen, Pfirsiche;
  • Fettbrühen, Suppen;
  • Fetthaltiges Fleisch;
  • Muffins, süßes Gebäck;
  • Mehlprodukte;
  • Abb.

Fastfood und Fertiggerichte sollten ebenfalls ausgeschlossen werden. Dieses Essen nützt niemandem.

Erlaubte und verbotene Getränke

Diabetes ist eine Krankheit, die eine Person normalerweise für viele Jahre oder ein Leben lang begleitet. Daher ist auch das Thema Getränke von großer Bedeutung. Vor allem um Alkohol wird viel gestritten.

Einige argumentieren, dass es in Maßen sein kann, andere - zu verbieten.

Alle Ärzte dürfen einstimmig trinken:

  • Kaffee ist wahr, einige raten immer noch, ihn durch ein Zichoriengetränk zu ersetzen;
  • Tee - und darin, und in Kaffee (oder Chicorée) müssen Sie nicht Zucker, sondern Tabletten hinzufügen, die es ersetzen. Zum Beispiel kann es ein Stevia-Extrakt sein;
  • Tee und Kaffee werden mit Sahne verdünnt, nicht mit Milch.
  • Mineralwasser - es gibt keine Einschränkungen. Es ist ratsam, so viel wie möglich zu trinken;
  • Milch, Kefir - nur Magermilch.
  • Frische Säfte - außergewöhnlich herzhaftes, besseres Gemüse;
  • Wein ist trocken;
  • Bier - in kleinen Mengen. Im Licht gibt es weniger Kohlenhydrate als im Dunkeln. Er muss also den Vorzug geben. Aber missbrauchen Sie nicht;
  • Trockener Martini.
  • Dessertweine, Cocktails;
  • Sweet Soda, eine Vielzahl von abgefüllten Tees;
  • Süße Fruchtgetränke und Säfte;
  • Fette Milch.

Tabelle für Typ-2-Diabetes

Es ist in drei Gruppen unterteilt: vollständig zulässig, in organischen Mengen begrenzt und vollständig verboten. Der erste Typ beinhaltet:

  • Kleiebrot;
  • Kohl in allen Formen, Tomaten, Zucchini, Gurken, Karotten, Radieschen und anderes Gemüse, Gemüsegrün;
  • Zitronen, Preiselbeeren, Quitten;
  • Gewürz;
  • Fettarme Brühen auf Fisch und Gemüse;
  • Magerer Fisch;
  • Obstsalate;
  • Süßstoffe.
  • Brot, Müsli, Nudeln;
  • Salzkartoffeln, Hülsenfrüchte, Mais;
  • Früchte - Äpfel, Kirschen, Pflaumen, Beeren;
  • Salatgewürze, fettarme Mayonnaise;
  • Brühen mit Getreide;
  • Milchprodukte - nur fettarm;
  • Fettarme Meeresfrüchte, Fisch;
  • Hühnchen-, Kaninchen-, Putenfleisch;
  • Sonnenblumenöl, Olivenöl;
  • Nüsse, Samen.
  • Kekse, andere Süßigkeiten;
  • Gebraten;
  • Ketchups und fette Mayonnaise;
  • Butter, Fettbrühen, Milchprodukte;
  • Konserven;
  • Fetthaltiger Fisch;
  • Wurst, Ente, Gänsefleisch;
  • Salo;
  • Eiscreme;
  • Alkohol

Diabetiker drucken eine Liste von Gerichten aus, die von einem Arzt für ihn entworfen wurden, und gehen mit ihm einkaufen. Überprüfen Sie vor dem Kauf eines bestimmten Produkts unbedingt die auf dem Etikett angegebene Menge an Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten.

Ernährung bei Diabetes

Die Verwaltung des Portals rät grundsätzlich von einer Selbstbehandlung ab und empfiehlt, bei den ersten Symptomen der Erkrankung einen Arzt aufzusuchen. Auf unserem Portal finden Sie die besten Fachärzte, bei denen Sie sich online oder telefonisch anmelden können. Sie können den richtigen Arzt selbst auswählen oder wir holen ihn kostenlos für Sie ab. Außerdem ist der Preis für die Konsultation nur bei der Aufnahme über uns niedriger als in der Klinik selbst. Dies ist unser kleines Geschenk für unsere Besucher. Gesundheit!

Weitere Artikel Zu Embolien