logo

Microstroke: Erholung zu Hause

Ein Mikroanfall oder eine vorübergehende ischämische Attacke ist eine pathologische Erkrankung, die durch eine akute Beeinträchtigung der Durchblutung des Gehirns mit dem Auftreten von zerebralen und fokalen Symptomen gekennzeichnet ist.

Es unterscheidet sich von einem „normalen“ Schlaganfall nur durch seinen geringeren Fokus und eine günstigere Prognose. Die Erholung nach einem Mikroanfall erfolgt in der Regel schnell und vollständig. Das Wichtigste, um Erfolg zu haben, ist Respekt vor Beständigkeit und Beständigkeit.

Die wichtigsten Prinzipien der Rehabilitationsbehandlung

Um die erwartete Wirkung zu erzielen, muss die Rehabilitation auf mehreren Grundsätzen beruhen:

  1. Aktualität Die Rehabilitation sollte in der neurologischen Abteilung beginnen und zu Hause fortgesetzt werden.
  2. Wenn ein Rehabilitationstherapeut an der Genesung arbeitet, sollten Patienten und ihre Betreuungspersonen aktiv in den Prozess einbezogen werden. Häufige Wiederholungen von Aufgaben beschleunigen die Wiederherstellung erheblich.
  3. Beständigkeit und Systematik - zu Beginn der Erholungsphase werden einfache und schonende Methoden ausgewählt. Mit der Zeit werden sie komplizierter. Behandlungsunterbrechungen sind nicht zulässig.
  4. Individualität - Ein Komplex von Rehabilitationsmaßnahmen, die zu Hause durchgeführt werden, wird entsprechend den Anforderungen jedes Patienten ausgewählt.

Nach einem Mikrohub ist ein integrierter Ansatz für die Rehabilitation des Patienten erforderlich.

Eine vollständige Rehabilitation ist nur mit der integrierten Anwendung solcher Bereiche möglich:

  • Einnahme von Medikamenten;
  • Wiederherstellung der Motorik;
  • Wiederaufnahme der Rede;
  • psychologische Rehabilitation;
  • soziale Anpassung.

Medikamente

Mikro-Schlaganfall ist ein schwerwiegender Risikofaktor für ischämische Schlaganfälle. Sie fließen viel härter. Darüber hinaus sind Schlaganfälle durch anhaltende Nebenwirkungen (z. B. Lähmungen der Gliedmaßen auf einer Körperseite) gekennzeichnet, die das Leben des Patienten und seiner Angehörigen erheblich beeinträchtigen. Daher zielt die medikamentöse Behandlung nicht nur darauf ab, die verlorenen Funktionen des Gehirns wiederherzustellen, sondern auch darauf, wiederkehrende Episoden der Krankheit zu verhindern.

Nach einem Schlaganfall werden nootropische Medikamente verschrieben, um die Gesundheit des Gehirns wiederherzustellen.

Die Hauptgruppen von Medikamenten, die Patienten nach einem Mikroanfall verschrieben werden, umfassen:

  • Nootropika;
  • Gefäßmittel;
  • Thrombozytenaggregationshemmer;
  • Statine.

Die Hauptaufgabe von Nootropika besteht darin, verletzten Neuronen zu helfen, sich zu erholen und sich in die Aktivität des Zentralnervensystems zu integrieren. Eine hohe Effizienz in dieser Hinsicht wurde durch Peptidwirkstoffe - Cerebrolysin, Actovegin, Cortexin - gezeigt. Gefäßmedikamente - Cavinton, Nikotinsäure - verbessern die Durchblutung der betroffenen Gehirnregionen. Statine (Rosuvastatin, Crestor, Torvakard, Atorvastatin, Vasilip, Zokor, Simgal) tragen zur Stabilisierung von arteriosklerotischen Plaques bei, und Antithrombozytenmittel (Acetylsalicylsäure: Aspirin, Trombo-Ass, Cardiomagnyl) verhindern Blutgerinnsel.

Wiederherstellung der Motorik

In der Regel sind mit einem Mikroanschlag keine ausgeprägten Bewegungsstörungen vom Typ der Lähmung verbunden. Die meisten Patienten haben eine geringfügige Funktionsstörung einzelner Muskelgruppen. Abhängig von der Art der Aktivität des Patienten können sie jedoch die Leistung der üblichen Arbeit erheblich beeinträchtigen.

Motorische Rehabilitation beinhaltet aktive und passive Bewegung, Massage, Physiotherapie.

Gymnastik und Massage sollten entspannend sein. Sie verbessern die Blutversorgung der Muskeln, normalisieren ihren Ton. Darüber hinaus stimulieren die Impulse, die an das Zentralnervensystem gesendet werden, die Aktivität von Neuronen und den Aufbau neuer Verbindungen. Eine intensive Anstrengung, die spastische Erscheinungen in den Muskeln verschlimmern kann, ist ausgeschlossen.

Nach einem Mikroanschlag ist es wichtig, die Motorfunktionen wiederherzustellen.

Unter den physiotherapeutischen Verfahren sind Paraffin- und Ozperitolbehandlung bevorzugt.

Erneuerung der Sprachfunktion

Die Wiederherstellung der Sprache erfordert ein Training bei einem Logopäden oder Neuropsychologen, der sich mit der Behandlung von Aphasie befasst. Im Mittelpunkt des Unterrichts steht die Durchführung von Übungen, die darauf abzielen, das Verständnis der eigenen Sprache und der Sprache anderer zu entwickeln und das Schreiben, Zählen und Lesen wiederherzustellen. Hierbei ist es sehr wichtig, dass Angehörige die Wichtigkeit einer fachärztlichen Ausbildung nicht nur verstehen, sondern diese auch zu Hause aktiv wiederholen.

Die Sprachisolation des Patienten wird seine Situation nur verschlechtern, während die normale Haushaltskommunikation eine schnelle Genesung ermöglicht.

Psychologische und soziale Anpassung

Da die absolute Mehrheit der Patienten nach einem Mikroanfall vollständig wiederhergestellt ist, treten keine Probleme mit der psychischen und sozialen Rehabilitation auf. Ausnahmen sind Fälle, in denen der Patient nicht zu seinen gewohnten Aktivitäten zurückkehren kann. Dann sollten ihm Familienmitglieder helfen, die entstehende "Leere" zu füllen. Dies kann ein interessantes Hobby sein, die Teilnahme an gesellschaftlichen Ereignissen, das Erledigen von Hausarbeiten. Die beste Option wäre, nach einem neuen Job zu suchen, der den Fähigkeiten des Patienten entspricht.

Abschließend

Viele Patienten unterschätzen den wahren Wert, wenn sie zum ersten Mal mit einer Mikrohubdiagnose konfrontiert werden. In Anbetracht der Tatsache, dass die Hauptgefahr vorüber ist, ignorieren sie die Empfehlungen der Ärzte. Tatsächlich ist ein Mikroanschlag jedoch ein alarmierendes Signal, das auf die Notwendigkeit vorbeugender Maßnahmen hinweist. Andernfalls wird es notwendigerweise wiederkehren und möglicherweise die Gesundheit des Patienten ernsthafter schädigen.

Wie erholt man sich von einem Mikro-Schlaganfall?

Eine akute Störung der Blutversorgung in verschiedenen Teilen des Gehirns, begleitet von Symptomen lokaler oder zerebraler Natur, wird als Mikroanfall bezeichnet. Dieser pathologische Zustand unterscheidet sich von einem einfachen Schlaganfall durch einen kleineren Maßstab des betroffenen Bereichs. Die Genesung nach einem Mikroanfall ist unter Einhaltung der ärztlichen Vorschriften schnell abgeschlossen und führt zur vollständigen Genesung des Patienten.

Welche Prinzipien sollten befolgt werden?

Ein sanftes Ergebnis bei der Durchführung von Wiederherstellungsprozeduren nach einem Schlaganfall bei Männern und Frauen jeden Alters kann erreicht werden, indem mehrere wichtige Prinzipien eingehalten werden:

  1. Rechtzeitiger Beginn des Rehabilitationsprozesses.
    Die Rehabilitationsphase beginnt zum Zeitpunkt des Krankenhausaufenthaltes in der neurologischen Abteilung, wenn sich der Zustand des Patienten vollständig stabilisiert hat. In Zukunft, wenn zu Hause, sollte es erweitert werden.
  2. Aktivität pflegen.
    Der Rehabilitationsspezialist, das Personal der medizinischen Einrichtung sowie Angehörige und Freunde, die den Patienten betreuen, sollten aktiv am Genesungsprozess teilnehmen und die Voraussetzungen dafür schaffen, dass der Patient die erforderlichen Übungen so oft wie möglich wiederholt und seinen Tagesablauf einhält.
  3. Systematisch und konsequent.
    In der Anfangsphase der Behandlung werden die einfachsten und nicht aggressivsten Expositionsmethoden angewendet. In Zukunft sollten alle durchgeführten Eingriffe und therapeutischen Maßnahmen regelmäßig (ohne Unterbrechungen) und mit zunehmender Komplexität erfolgen.
  4. Individuelle Ansprache.
    Die am besten geeigneten Methoden für Rehabilitationseffekte werden für jeden Patienten individuell gemäß den Anforderungen des behandelnden Arztes und den Wünschen des Spezialisten ausgewählt.

Therapeutische Richtungen

Eine vollständige Wiederherstellung der Gesundheit des Patienten kann nur erreicht werden, wenn in mehreren Bereichen eine umfassende therapeutische Wirkung erzielt wird.

Medikamentöse Behandlung

Die Folgen eines Mikroanschlags machen dem Patienten das Leben schwer. Aus diesem Grund schreibt der behandelnde Spezialist zwangsläufig den Durchgang einer medikamentösen Therapie vor, die es Ihnen ermöglicht, gestörte Funktionen wiederherzustellen und ein Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern.

Bei einem Mikrostich sind die folgenden Arten von Medikamenten erforderlich:

  1. Nootropika
    Medikamente, die Neuronen dabei helfen, sich zu erholen und sich wieder an der Arbeit des Zentralnervensystems zu beteiligen. Besonders wirksam in dieser Hinsicht sind Peptidwirkstoffe: Actovegin, Cerebrosilin, Cortexin.
  2. Arzneimittel zur Stärkung von Gefäßen und Kapillaren.
    Diese Arzneimittel stärken den Kreislauf und versorgen die betroffenen Gehirnregionen wieder mit Nährstoffen. Ein solcher Aufprall sichert auch die Vorbeugung von Rückfällen und die Entwicklung eines vollständigen Schlaganfalls. Von den vorhandenen Arzneimitteln werden Nikotinsäure und Cavinton am häufigsten bevorzugt.
  3. Statine.
    Dies sind Arzneimittel, die eine übermäßige Produktion von Cholesterin verhindern, aus dem sich arteriosklerotische Plaques bilden, und den Fettstoffwechsel im Körper normalisieren. Dazu gehören die folgenden Medikamente: Atorvastin, Vasilip, Zokor, Crestor, Simvastatin, Lovastatin.
  4. Thrombozytenaggregationshemmer.
    Mittel, die die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln verringern: Cardiomagnyl, Aspirin, Thrombotic ACC. Sie sind notwendig, um eine Verstopfung des Gefäßes und einen erneuten Angriff des Mikroanschlags zu verhindern.

Wiederherstellung der Motorik

Unter den Folgen eines Mikroanschlags gibt es normalerweise keine Lähmung, aber es kann zu Störungen bei der Arbeit bestimmter Gruppen der motorischen Muskeln der Arme, Beine und anderer Körperteile kommen. Dies verhindert die Auslösung bestimmter Aktionen (einschließlich der einfachsten und notwendigsten).

Um die beeinträchtigten oder verloren gegangenen Motorfunktionen wiederherzustellen, wird Folgendes verwendet:

  1. LFK (therapeutisches Körpertraining).
    Aktionen können in diesem Fall nicht nur aktiv, sondern auch passiv sein (dh Bewegungen werden vom Patienten nicht unabhängig, sondern mit fremder Hilfe ausgeführt). Übungen helfen, den Muskeltonus zu normalisieren und Koordinationsstörungen zu korrigieren.
  2. Massage
    Selbstmassage und Massage können einen entspannenden Effekt erzielen. Die Implementierung solcher Verfahren stimuliert den Blutkreislauf, normalisiert den Muskeltonus und trägt auch zur Bildung neuer neuronaler Verbindungen im Zentralnervensystem bei. Das Ergebnis kann jedoch mit erheblicher körperlicher Anstrengung verloren gehen, was zur Bildung von Muskelkrämpfen führt.
  3. Physiotherapie
    Von allen physiotherapeutischen Methoden zur Rückgewinnung nach einem Mikrostich sind die am häufigsten angewendeten Kurse die Ozocerit- und Paraffinbehandlung (Aufwärmen, bei dem Paraffin oder Paraffinkohlenwasserstoffe die Rolle des Kühlmittels spielen). Eine solche Physiotherapie hilft, eine beeinträchtigte Empfindlichkeit (Schmerz, Temperatur, Tastsinn usw.) wiederherzustellen.

Diese Methoden zur Wiederherstellung der Muskelaktivität können nicht nur während der Erholungsphase angewendet werden, sondern auch, nachdem der Patient die Behandlung abgebrochen hat.

Wiederherstellung des Sehvermögens

Blindheit (vorübergehend oder dauerhaft) ist eines der häufigen Anzeichen eines Mikroanschlags. Während des Zeitraums der Beseitigung der Folgen eines Anfalls werden die Hauptarbeiten zur Wiederherstellung des Sehvermögens von einem Augenarzt und einem Chirurgen durchgeführt (in Fällen, in denen eine Operation erforderlich ist).

Bei einem konservativen Behandlungsansatz muss der Patient, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, die vom Arzt verschriebenen Pillen trinken und spezielle Übungen durchführen, die die Arbeit des Augennervs stimulieren.

Alle von den Augen ausgeführten Handlungen werden unter Aufsicht eines Ausbilders ausgeführt. Die Geschwindigkeit der Wiederherstellung der Sehfunktion wird dadurch bestimmt, wie lange solche Sitzungen dauern und wie oft sie stattfinden.

Wiederherstellung der Sprachfunktion

Klassen, die zur Wiederherstellung der Sprache beitragen, können einen Logopäden oder einen Neuropsychologen organisieren, der Erfahrung in der Überwindung von Aphasien (durch Hirnschäden verursachte Sprachstörungen) hat.

Während des Rehabilitationsprozesses muss der Patient an der Wiederherstellung der folgenden Fähigkeiten arbeiten:

  • die gesprochene und gehörte Sprache verstehen;
  • Lesen, Brief und Rechnung.

Neben der Sprachfunktion können intellektuelle Fähigkeiten und das Gedächtnis wiederhergestellt und die Konzentration der Aufmerksamkeit wieder hergestellt werden.

Die Dauer des Zeitraums, der erforderlich ist, um ein erkennbares Ergebnis zu erzielen, hängt davon ab, ob die Angehörigen des Patienten mit ihm den Unterricht wiederholen, der im Büro eines Spezialisten stattfindet.

Normalisierung des psychischen Zustands und Integration in die Gesellschaft

In der Regel führt ein Mikroanfall nicht zu Komplikationen, die den psychischen Zustand und die Fähigkeit einer Person zur sozialen Anpassung beeinträchtigen können. Ausnahmen sind Situationen, in denen die Auswirkungen eines Angriffs die Ausführung vertrauter Aktivitäten verhindern.

In diesem Fall lohnt es sich, einen neuen Beruf für den Patienten, ein Hobby oder einen Weg zu wählen, um sich von einem Mitglied der Gesellschaft nützlich und gefragt zu fühlen. Wir können über ein neues Hobby, Arbeit, Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen und sogar nur Hausarbeit sprechen. Dies wird ihm helfen, den Verlust einiger Fähigkeiten zu erleiden.

Patienten, die eine Remission erlitten haben, sollten in einem Sanatorium am Meer behandelt werden. Dies wird nicht nur das Hauptproblem überwinden, sondern auch die allgemeine Gesundheit verbessern.

Volksrezepte

Für ältere Menschen und pädiatrische Patienten ist die Einnahme von konventionellen Arzneimitteln während der Genesung nach einem Mikroanfall nicht immer angemessen. In diesem Fall können Sie auf einige Volksheilmittel zurückgreifen:

  1. Tinktur aus Rosskastanie.
    Dieses Arzneimittel kann die Schwellung des Gehirns verringern. Zu seiner Herstellung ist es notwendig, nur zerkleinerte Kastanienschalen zu nehmen. Etwa 10 g Rohmaterial müssen in ein dunkles Glasgefäß gegeben und anschließend mit 0,1 l Wodka versetzt werden. Bestehen Sie für 3 Tage, gelegentlich schütteln. Nehmen Sie einen Teelöffel vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen.
  2. Honigmischung.
    Zitrone (0,25 kg), frei von Samen und Schale, fein hacken, Feigen (0,125 kg), Honig (0,25 kg) und Wodka (50 g) dazugeben. Alles gut mischen, einen Tag ruhen lassen und dann 1 TL nach jeder Mahlzeit verzehren.
  3. Schierling Tinktur.
    Zur Herstellung der Tinktur wird gehacktes Hemlock-Gras (10 g) mit Wodka (90 g) übergossen. Als nächstes wird der Behälter mit der zukünftigen Tinktur an einen dunklen Ort gestellt und 21 Tage gewartet. Dann muss das Werkzeug abgelassen und für den vorgesehenen Zweck verwendet werden (angewendet auf die betroffenen Bereiche oder zweimal täglich oral eingenommen, 3 Tropfen).

Bevor Sie jedoch eines dieser Rezepte anwenden, sollten Sie Ihren Arzt informieren.

Wenn alle medizinischen Empfehlungen eingehalten werden, ist die Heilung nach einem Mikroanfall erfolgreich, stellt die Gesundheit wieder her und bietet die erforderliche vorbeugende Wirkung, die das Auftreten eines wiederholten und umfassenderen Anfalls von Schlaganfällen verhindert. Menschen, die an Diabetes, Arteriosklerose, Fettleibigkeit oder Bluthochdruck leiden, sollten sich jedoch nicht zu sehr entspannen. Wenn sie das Gefühl haben, dass ihr Bewusstsein trübe wird, sich ihr Kopf dreht und Fliegen vor ihren Augen erscheinen, sollten sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Behandlung und Genesung nach einem Mikroanfall

Die offizielle medizinische Bezeichnung "Mikroanfall" gibt es nicht. Aber genau das nennen Ärzte einen Hirnschlag, begleitet von kleinen Blutungen und minimalen Nekroseherden. Sie zeigen die Entwicklung des pathologischen Zustands an.

Trotz der geringen Schädigung des Gehirngewebes unterscheidet sich die Behandlung und Genesung nach einem Mikroanfall nicht von der Behandlung des klassischen Verlaufs der hämorrhagischen oder ischämischen Form.

Microstroke-Behandlung

Mikrostich, Behandlung und Genesung werden nach dem Protokollstandard für alle Arten von Schlaganfällen durchgeführt - eine ziemlich ernste Erkrankung, weshalb die Einnahme verschiedener Arzneimittelgruppen zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Rehabilitation wird.

Die folgenden Medikamente werden sowohl für Männer als auch für Frauen verschrieben:

    1. Thrombolytisch. Mittel verhindern die Bildung von Blutgerinnseln und tragen zur Blutverdünnung bei. Die Einnahme von Medikamenten aus der thrombolytischen Gruppe ist eine hervorragende Vorbeugung gegen die Entwicklung eines wiederkehrenden Schlaganfalls. Acetylsalicylsäure, Clopidogrel und Ticlopidin können verabreicht werden.
    2. Antikoagulantien. Fördern Sie die Blutverdünnung und verhindern Sie Thrombosen. Das am häufigsten verwendete "Heparin", "Fraksiparin".
    3. Vasoaktivatoren. Sie verbessern die Funktion des Zentralnervensystems, tragen zur Erweiterung der Gefäßlumen bei und verbessern auch die Gehirnzirkulation. "Propranolol", "Pyroxan" sind zu erhalten.
    4. Niedermolekulare Dextrane Bei Verletzung des peripheren Kreislaufs, falls erforderlich, Dekompensation der Herzinsuffizienz. Meist ernannt "Reopoliglyukin".
    5. Blutdrucksenkend. Medikamente sollen Bluthochdruck senken. In der ambulanten Zeit werden nach Angaben ernannt. Captopril und Nikardipin können verwendet werden.
    6. Neuroprotektoren und Nootropika. Diese Medikamente regen den Stoffwechsel an und verbessern auch die Regenerationsprozesse der Nervenzellen. Verbessern Sie den Ton der Wände der Blutgefäße und des Blutflusses. Die Akzeptanz von Medikamenten aus diesen Gruppen erhöht die Chancen des Patienten auf eine vollständige Genesung erheblich. Cerebrolysin, Piracetam und Semax sind zu erhalten.
    7. Stoffwechsel fördernde Medikamente und Angioprotektoren. Wird verwendet, um die Funktionalität der Blutgefäße wiederherzustellen, die Kapillaren zu straffen, Ödeme zu beseitigen und den Verlauf von Stoffwechselprozessen zu normalisieren. Die am häufigsten verschriebenen Medikamente umfassen Phlebodia 600, Troxevasin.
    8. Vitaminkomplexe. Während der Rehabilitationsphase müssen dem Patienten Vitamine verschrieben werden.

Medikamente, die zur Behandlung von Mikrostrichen verschrieben werden, werden vom behandelnden Arzt basierend auf dem Allgemeinzustand des Patienten ausgewählt.

Microstroke Recovery

Die Wiederherstellung nach einem Mikroanfall sollte umfassend sein. Zusätzlich zur Einnahme von Medikamenten wurde dem Patienten empfohlen, eine Diät und ein tägliches Schema einzuhalten.

Es ist wichtig! Auf Wunsch kann eine Person die medikamentöse Therapie durch die Anwendung von Volksheilmitteln ergänzen.

Diät

Die Erholung nach einem Mikroanfall zu Hause sorgt für die Einhaltung der Grundsätze der diätetischen Ernährung.

Die Produkte müssen einer vollständigen Wärmebehandlung unterzogen werden. Am besten kochen und dünsten. Die Mahlzeiten sollten in kleinen Portionen - bis zu 5 Mal pro Tag - in Bruchteilen eingenommen werden. Dies reduziert die Belastung der Verdauungssystemorgane und verbessert die Prozesse der Aufnahme von Nährstoffen.

Tagsüber müssen Sie mindestens 1,5 Liter Wasser trinken. Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme beschleunigt die Entfernung giftiger Substanzen.

Liste der erlaubten und verbotenen Produkte

Nach einem Schlaganfall sollten die folgenden Lebensmittel in der Ernährung des Patienten enthalten sein:

  • frisches Gemüse und Obst;
  • mageres Fleisch;
  • Getreidesuppen (auf der Basis von Buchweizen, Haferflocken, Reis) und Gemüsesuppen;
  • Brei mit Milch;
  • Milchprodukte - sind eine obligatorische Gruppe von Produkten, die sollten
  • bei der Ernährung einer Person anwesend sein, die sich von einem Schlaganfall erholt;
  • fettarmer Fisch;
  • Honig (empfohlen für den täglichen Gebrauch, da er die Gehirnfunktion verbessert).

Als Getränk wird empfohlen, Wasser, Säfte, Fruchtgetränke, Kompotte zu verwenden.

Aus dem Menü müssen Sie vollständig beseitigen:

  • gebratene / würzige Gerichte;
  • Salzgehalt, Erhaltung;
  • Nudeln;
  • Kristallzucker, Konditorwaren;
  • Tomaten;
  • geräuchertes Fleisch;
  • süßes Soda;
  • Kaffee und koffeinhaltige Getränke (sie können einen starken Blutdrucksprung und die Entwicklung eines wiederkehrenden Schlaganfalls hervorrufen).

Eine Diät ist eine wichtige Bedingung, die den Heilungsprozess erheblich beschleunigt und die Entwicklung unerwünschter Folgen verhindert.

Tipp! Wenn ein Mikrostich Komplikationen in Form einer Verletzung des Kauens und / oder Schluckens hervorrief, sollte das Essen in flüssiger oder püreeähnlicher Konsistenz serviert werden.

Kräutermedizin

Um den Körper nach einem Schlaganfall (hämorrhagischer Schlaganfall) wiederherzustellen, können Sie die Rezepte der traditionellen Medizin anwenden.

Es wird empfohlen, die betroffenen Hände / Beine (Bewegungen sollten streng von unten nach oben erfolgen) der Halswirbelsäule selbst zu massieren. Für das Verfahren werden die folgenden Arten von ätherischen Ölen verwendet (die empfohlene Menge an Tropfen wird in 55 ml eines Pflanzenöls, beispielsweise Olivenöl, gelöst):

  1. Salbei (7–8 Tropfen). Verbessert die Nervenleitung, das Gedächtnis und die lokale Durchblutung. Massage ist wünschenswert, mit der Verwendung von Salbei-Infusion zu kombinieren - 1 EL. l Trockenblumen brauen 210 ml kochendes Wasser, bestehen auf 60 Minuten, trinken viermal täglich 50 ml vor den Mahlzeiten. Sie können auch ein Bad nehmen. Badezeit - 20 Minuten, Kurs - 15 Bäder jeden zweiten Tag.
  2. Rosmarin (5-6 Tropfen). Es verbessert die lokale Durchblutung, den mentalen Zustand des Patienten, normalisiert den Zustand des Nervensystems, stabilisiert die Blutdruckindikatoren.
  3. Thymian (6-7 Tropfen). Es wird als Antidepressivum verwendet und normalisiert die lokale Durchblutung.

Tipp! Vor dem Zubettgehen können Sie die Duftlampe mit ätherischen Ölen aus Zitronenmelisse, Geranie oder Lavendel anzünden. Sie beruhigen das Nervensystem und erleichtern das Einschlafen.

Patienten, einschließlich älterer Patienten, dürfen die Einnahme von Kräuterinfusionen und -ausgüssen üben:

  • Mischen Sie die Wurzeln von Wermut (60 Gramm), Pfingstrose (40 Gramm), schwarzen Wurzeln (10 Gramm), Mutterkraut (40 Gramm), Zyanose (40 Gramm), Hexenschuss (40 Gramm). Gießen Sie einen großen Löffel Mix mit heißem Wasser (1,5 Tassen) und kochen Sie ihn mindestens 10 Minuten lang. 20 Minuten einwirken lassen, filtrieren. Die Infusion sollte tagsüber an mehreren Empfängen ausschließlich vor den Mahlzeiten getrunken werden.
  • Tannenzapfen (5 Stück) waschen, Alkohol (210 ml) einschenken und 2 Wochen im Dunkeln bestehen. Gießen Sie für 1 TL in einen schwach gebrühten Tee. Nimm 1 Mal pro Tag.
    5 Zapfen mit Wasser (510 ml) gießen und nach dem Kochen weitere 7 Minuten kochen lassen. Filter. 50 ml nach einer Mahlzeit einnehmen. Um den Geschmack des Getränks zu verbessern, können Sie etwas Honig hinzufügen. Der Kurs dauert 30 Tage. Pause - 10 Tage, und Sie können die Behandlung wiederholen.
  • Trockene Pfingstrosenwurzeln (1 TL) mit Wodka (310 ml) gießen. Bestehen Sie auf 7 Tage. Filtern und trinken Sie dreimal täglich 25 Tropfen. Kursdauer - voller Kalendermonat. Pause - 10 Tage und Empfang wiederholen.

Bevor Sie mit der Heimtherapie beginnen, sollten Sie sich mit Ihrem Arzt beraten.

Modus

Die Rehabilitation nach einem Schlaganfall zu Hause sorgt für die Einhaltung des täglichen Regimes. Eine schnellere Genesung kann erreicht werden, indem man sich an die Stabilität in seiner Routine hält, dh der Aufstieg am Morgen, das Essen und das Schlafen sollten immer zur gleichen Zeit stattfinden.

Dem Patienten wird dringend empfohlen, täglich an die frische Luft zu gehen, sie sollten jedoch keine Überlastung verursachen. Der Patient muss täglich turnen. Übungen helfen bei der Auswahl eines Rehabilitationsarztes.

Wenn die Arbeit einer Person mit permanenter physischer und psychischer Belastung verbunden ist, wird empfohlen, den Beruf zu wechseln.

Nach einem Schlaganfall ist es notwendig, auf die Verwendung von starken und schwachen alkoholischen Getränken sowie auf das Rauchen vollständig zu verzichten. Darüber hinaus sollte sich eine Person regelmäßig einer medizinischen Untersuchung in der Klinik unterziehen, der sie geografisch zugeordnet ist.

Tipp! Wenn Sie die Möglichkeit haben, in das Profilsanatorium zu gehen, sollten Sie es nicht ablehnen.

Die Folgen eines Mikroanschlags sind nicht so schwerwiegend wie bei seinem klassischen Verlauf. Und wenn alle Empfehlungen des Arztes eingehalten werden, kann sich die Person vollständig erholen.

Microstroke

Ein Mikroanschlag kann sich plötzlich entwickeln und überrascht werden. Daher ist es wichtig zu wissen, warum, wann und unter welchen Bedingungen es auftreten kann, was zu tun ist und wie dies vermieden werden kann.

Der moderne Lebensrhythmus führt einen Menschen oft dazu, dass seine Ressourcen aufgebraucht sind und seine Gesundheit spürbar geschwächt ist. Die Folge derartiger negativer Phänomene kann ein Mikroanschlag sein. Rechtzeitige Hilfe und Nachsorge zu Hause erhöhen die Chancen auf eine schnelle und vollständige Heilung der Auswirkungen.

Was ist ein Mikroanschlag?

Bei einem Mikroanfall ist die Hirndurchblutung vor dem Hintergrund einer Thrombusbildung oder Ischämie gestört, so dass eine Gewebenekrose auftritt. Ernährung und Gehirnzellen sind gestört.

Eine Wiederherstellung ist möglich, wenn die Blutversorgung des betroffenen Bereichs innerhalb von 6 Stunden normalisiert ist. Während des Angriffs sind kleine Gefäße des Gehirns betroffen, wodurch die Chancen für eine wirksame Behandlung und eine vollständige Rehabilitation in Zukunft erhalten bleiben.

Manifestationen von Mikroinfiltus können unklar sein und schnell vorübergehen. Daher ist eine Person nicht immer in der Lage, den Grad des Risikos von Gesundheitsveränderungen angemessen einzuschätzen.

Offiziell gibt es in der Medizin keine Diagnose „Mikroanfall“. Dieser Begriff wird für die allgemeine Definition von Veränderungen der Hirndurchblutung verwendet.

Microstroke ist ein Vorläufer eines möglichen zukünftigen Schlaganfalls. Sie sollten daher die Behandlung nicht vernachlässigen und sich günstigere Lebensbedingungen verschaffen.

Risikofaktoren und mögliche Ursachen

Die Entwicklung von Mikrostrichen kann viele Faktoren provozieren. Aufgrund früher Studien waren ältere Menschen mit einem Alter von über 60 Jahren am meisten gefährdet.

Vor kurzem gab es einen Trend, bei dem sich die Krankheit signifikant "verjüngt" hat und immer häufiger bei Männern und Frauen im Alter von 30 bis 35 Jahren ein Mikroanfall auftritt.

  • schlechte Gewohnheiten: Rauchen, Alkoholmissbrauch, Drogen;
  • sitzender, sitzender Lebensstil;
  • übermäßige Bewegung;
  • chronischer Stress, erhöhte Nervenreizbarkeit, Neurose;
  • unausgewogene Ernährung und auf seinem Hintergrund die Entwicklung von Fettleibigkeit.

Außerdem ist das Risiko, einen Mikroanfall zu entwickeln, bei bestimmten Gesundheitsproblemen hoch:

  • zuvor einen Herzinfarkt erlitten;
  • Chirurgie, um die Herzklappen zu ersetzen;
  • Herzkrankheit;
  • Hypertonie;
  • Atherosklerose;
  • Diabetes mellitus..

Symptome und erste Anzeichen

Mikrostroke hat spezifische Manifestationen:

  • scharfe Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Anfälle von Übelkeit;
  • Taubheitsgefühl der Gliedmaßen und teilweiser Gefühlsverlust;
  • Gänsehaut;
  • verschwommenes Sehen: Nachlassende Schärfe, schwarze und weiße Punkte laufen vor Ihren Augen;
  • Sprachstörung, unangenehmes Gefühl der Taubheit der Zunge;
  • Verlust der Koordination;
  • Schwäche und Müdigkeit;
  • hoher Blutdruck;
  • Photophobie, Empfindlichkeit gegenüber plötzlichen Geräuschen und Gerüchen;
  • möglicher Verlust des Bewusstseins.

Wenn irgendwelche Symptome festgestellt werden, muss der Patient dringend Erste Hilfe leisten und sofort ein Ambulanzteam rufen.

Was ist während eines Angriffs zu tun?

Bei den ersten Anzeichen eines Mikroanfalls bei einem Patienten muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden.

  1. Stellen Sie sicher, dass der Patient vollständig ruht, und bringen Sie ihn in Rückenlage. Ein Kissen wird unter Kopf und Schultern gelegt. Wenn ein Anfall mit Erbrechen einhergeht, drehen Sie den Patienten auf die Seite, um Erbrechen in den Atemwegen zu vermeiden.
  2. Für frische Luft sorgen: Fenster im Raum öffnen.
  3. Erleichtern Sie das Atmen: Lockern Sie die Gurte und lösen Sie die Knöpfe am Kragen.
  4. Zur Messung des Drucks: bei erhöhter - geben Sie Antihypertensiva, wenn der Patient zuvor ähnliche Medikamente eingenommen hat.
  5. Machen Sie eine leichte entspannende Kopfmassage in Richtung von den Schläfen zum Hinterkopf.

Microstroke-Behandlung

Die Behandlung eines Mikrostrokes zielt darauf ab, die Hirndurchblutung wiederherzustellen und eine weitere Beeinträchtigung der Gehirnaktivität zu verhindern.

Therapeutische Maßnahmen unter Einnahme von Arzneimitteln sollten spätestens 3 Stunden nach Einsetzen der Symptome eingeleitet werden.

Andernfalls können die Auswirkungen eines Mikroanschlags irreversibel sein, und die Wirksamkeit der Therapie ist erheblich verringert.

Mehrere Gruppen von Medikamenten werden zur Behandlung eines Mikrostrokes eingesetzt:

  • Thrombolytika;
  • Antikoagulantien;
  • vasoaktive Mittel;
  • niedermolekulare Dextrane;
  • blutdrucksenkende Medikamente;
  • Neuroprotektoren;
  • Stoffwechselstoffe;
  • Angioprotektoren.

Die Ziele der Behandlung sind wie folgt:

  • Normalisierung und Stabilisierung des Blutdrucks;
  • Wiederherstellung der Hirndurchblutung;
  • Normalisierung der Herzaktivität;
  • Korrektur der rheologischen Eigenschaften von Blut;
  • Verhinderung von Hirnödemen oder Reduzierung;

Eine symptomatische Behandlung wird ebenfalls durchgeführt.

Die Wirksamkeit der Therapie hängt von der Einhaltung der Vorschriften und Empfehlungen des behandelnden Arztes ab. Die Einnahme von Medikamenten ist ein Muss für eine vollständige Genesung.

Wir bieten Ihnen ein Video an, in dem die Symptome eines Mikrostrokes und die Merkmale seiner Behandlung erläutert werden:

Stellen Sie den Körper zu Hause wieder her

Mit einem Mikroanschlag dauert es eine Weile, bis sich alles vollständig erholt hat. Die Behandlung in diesem Zeitraum umfasst eine Reihe von vorbeugenden und kurativen Maßnahmen, die Folgendes umfassen:

  • medikamentöse Therapie;
  • Diätkost;
  • Physiotherapie;
  • therapeutische Übungen.

Die Behandlung mit Medikamenten umfasst Mittel, die darauf abzielen, die Funktionen des Gehirns zu normalisieren und die Auswirkungen eines Mikroanschlags zu beseitigen sowie erforderlichenfalls die Krankheit zu behandeln, die zu seiner Entstehung geführt hat.

Die diätetische Ernährung ist auch ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Therapie in der Erholungsphase. Der Mangel an wichtigen Mikro- und Makroelementen, der Missbrauch von cholesterin- und transfatreichen Lebensmitteln verschlechtert die Gefäßpermeabilität und führt zur Bildung von Thrombosen und Cholesterin-Plaques.

Physiotherapie und nicht traditionelle Behandlungen umfassen:

  • Hirudotherapie (Blutegeltherapie);
  • Akupunktur;
  • Massage;
  • Elektrophorese;
  • elektrisch;
  • Wasseraufbereitung, Klimatherapie.

Das Training sollte regelmäßig und den individuellen Fähigkeiten entsprechend dosiert werden. Der Verlauf der Physiotherapie kann auf Anweisung eines Arztes in der Praxisübungstherapie erfolgen.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass der Patient eine günstige, ruhige Atmosphäre schafft, um sich vor unnötigem Stress und Neurosen zu schützen. Übermäßige körperliche Anstrengung, Überarbeitung ist nicht erlaubt. Generell soll die Lebensweise überarbeitet und negative Faktoren, die zur Entstehung eines Mikrostrokes geführt haben, beseitigt werden.

Diät

Ebenso wichtig in der Erholungsphase nach einem Mikroanfall ist die Ernährung.

Zu therapeutischen und präventiven Zwecken sind die Einhaltung der Diät und die Grundsätze der richtigen Ernährung vorgeschrieben:

  • fraktionierte Mahlzeiten in kleinen Portionen;
  • Ausnahme fetthaltige, geräucherte, gebratene, gesalzene, Konserven;
  • Beschränkung der Salzaufnahme auf 2-5 gr. am Tag;
  • Reduzierung der Kalorienaufnahme.

In gesunden Lebensmitteln sollte Obst und Gemüse, Getreide, reich an Magnesium, Kalium und Ballaststoffen enthalten. Auch in der Ernährung sollten Produkte enthalten sein, die ungesättigte Fettsäuren (pflanzliche Öle, Seefisch, Geflügelfleisch), schnelle Kohlenhydrate (reichhaltige Süßwaren, Kartoffeln, Reis) in Grenzen halten.

Von Getränken ist es nützlich, natürliche Säfte, Kompotte, Gelees zu trinken. Starker Tee und Kaffee werden am besten durch Heilkräuter (Salbei, Kamille, Minze) ersetzt.

Sie könnten an einem Artikel über die Behandlung der zerebralen Arteriosklerose interessiert sein.

Lesen Sie hier, wie Sie den hohen Unterdruck unabhängig voneinander normalisieren können.

Kräutermedizin

Kräutermedizin kann ein wirksames und nützliches Instrument bei der Behandlung der Auswirkungen eines Mikroanschlags sein. Heilpflanzen normalisieren die Durchblutung des Gehirns und reduzieren die Manifestation von Arteriosklerose.

Bei Sprachstörungen nach einem Mikroanschlag ist ein Salbei-Abkochen sinnvoll. Zu seiner Herstellung 1-2 st.l. Salbeiblätter in heißes Wasser gießen und 1 Stunde ziehen lassen. Der resultierende Infusionsfilter und nehmen Sie ½ Tasse pro Tag. Die Behandlungsdauer beträgt 1 Monat.

Zur Normalisierung des Blutdrucks wird eine Mischung aus Kräutern und Wurzeln von Heilpflanzen verwendet: Baldrianwurzel - 20 g; Weißdorn - 20 g; Schafgarbe - 30 g; Calamuswurzel und Immergrün Kräuter von 10 g. Mischen Sie die Zutaten, nehmen Sie 1 EL. und gießen Sie 0,5 Liter heißes Wasser. Über Nacht an einem dunklen Ort entfernen, dann die Infusion abseihen und 1 Glas pro Tag trinken.

Restaurierende Eigenschaften hat eine Mumie. Die Dosierung wird basierend auf dem Körpergewicht berechnet:

  • bis zu 70 kg - 0,2 g;
  • 80 kg - 0,3 g;
  • bis zu 90 kg - 0,3-0,4 g;
  • über 90 kg - 0,4-0,5 g.

Das Produkt wird in Flüssigkeit verdünnt. Die beste Option ist Milch (1:20) oder Wasser. Sie können dem Getränk etwas Honig hinzufügen. Die Mumie kann auch in Trauben- oder Gurkensaft, in Blaubeer-, Kreuzkümmel- und Petersilieninfusionen verdünnt werden. Die Behandlungsdauer beträgt 14 Tage, danach eine Pause von 7 Tagen. Die Anzahl der Kurse 3-4.

Modus

Der Schlüssel zum Erfolg bei der Wiederherstellung der Gesundheit nach einem Schlaganfall ist die Schaffung günstiger Bedingungen sowohl zu Hause als auch bei der Arbeit:

  • Festhalten an Arbeit und Ruhe;
  • voller Schlaf.

Stress und chronische Müdigkeit können Faktoren sein, die die Wirksamkeit der Behandlung verringern und das Risiko von Rückfällen und Komplikationen hervorrufen.

Übung sollte nicht übermäßig sein, aber regelmäßig. Tägliches Training in Form von Aufladen ist während der Erholungsphase nützlich. Es wird auch empfohlen, täglich an der frischen Luft zu sein.

Prävention

Um die Entwicklung von Mikrostrichen zu verhindern und Rückfälle zu vermeiden, muss die Lebensweise im Allgemeinen geändert werden.

Gesundheit erhalten heißt:

  • aufhören zu rauchen und alkohol zu trinken;
  • regelmäßige Bewegung (frische Luft, Bewegung);
  • Beobachten Sie den Schlaf und die Ruhe;
  • richtig ausgewogene Ernährung;
  • den Blutdruck kontrollieren;
  • regelmäßig von einem Arzt überwacht werden;
  • Beschränken Sie sich vor Stress und erhöhter Nervosität.

Unterschätzen Sie die Perfidie dieser Krankheit nicht, auch wenn die Auswirkungen eines kleinen Schlaganfalls gering waren. In Zukunft steigt bei Nichtbeachtung der Empfehlungen des Arztes und der Erhaltung der üblichen Lebensweise das Schlaganfallrisiko deutlich an. Die Erholung nach einem vollen Schlaganfall wird schwieriger und manchmal unmöglich.

Wir empfehlen, dass Sie sich das Video ansehen, das die Übung beschreibt und nach einem Mikroanschlag nützlich ist:

Behandlung von Schlaganfall und Genesung zu Hause

Obstruktive zerebrale Durchblutungsstörungen sind keine Einzeldiagnose, sondern eine ganze Gruppe von pathologischen Prozessen.

Dementsprechend sind die Therapiemethoden bei annähernd gleichem klinischem Bild, Prognosen und Aussichten auf Heilung im Allgemeinen unterschiedlich.

Mikrostroke wird als eine der klinischen Optionen angesehen. Ein anderer Name der Verletzung ist eine vorübergehende ischämische Attacke.

Dies ist eine vorübergehende Störung, die von einigen Minuten bis zu einer Stunde, maximal zwei, anhält. Endet mit einer vollständigen Rückbildung der Pathologie und dem Verschwinden der Symptome. Folgen, in der Regel nicht.

Warum gibt es bei gleicher, schwerer Klinik keine Verstöße? Im Gegensatz zu einem klassischen Schlaganfall kommt es beim Absterben der Nervenfasern in diesem Fall nicht zu Blutungen oder Nekrosen. Dies ist eine Funktionsstörung ohne organische Bestandteile.

Dies bedeutet nicht, dass Sie sich entspannen können. Ein Mikroanschlag ist eine Alarmglocke, die den bevorstehenden Eintritt eines tödlichen Zustands anzeigt.

Daher besteht die Behandlungsgrundlage aus drei Punkten: der Beseitigung der eigentlichen Ursachen der Störung, der Beseitigung etwaiger Symptome, der Verhinderung eines Rückfalls oder der Umwandlung in einen vollständigen Schlaganfall.

Rehabilitation ist nicht erforderlich. Rede über den Übergangszustand. Vielmehr muss über Prävention oder Sekundärprävention gesprochen werden. Es ist wichtig, Geduld zu haben. Dies ist ein langer und recht kostspieliger Prozess in Bezug auf freiwillige Bemühungen.

Behandlung nach einem Mikroanfall

Herkömmlicherweise ist der gesamte Therapieverlauf in zwei Hauptphasen unterteilt.

  • Eigentlich Kuration. Das heißt, die Beseitigung der Haupterscheinungen und der Kampf gegen die Grundursache.
  • Und Rehabilitation, vorbeugende Maßnahmen (genau genommen gelten sie nicht als Genesung, da kein anhaltendes neurologisches Defizit besteht).

Die Behandlung ist inhomogen. Jede Stufe erfordert einen eigenen Ansatz.

Während des Transports des Opfers zum neurologischen Profil werden primäre Aktivitäten ausgeführt.

  • Sauerstoff wird zugeführt, um einen angemessenen Gasaustausch und eine teilweise korrekte Hämodynamik sowie die Ernährung der Nervenstrukturen zu gewährleisten.
  • Achten Sie darauf, Medikamente zu geben, um den Blutdruck zu normalisieren, zerebrovaskuläre Medikamente.
  • Herzrhythmus wird ausgewertet, ggf. werden Reanimationsmaßnahmen angezeigt.

Ob eine vorübergehende Durchblutungsstörung vorliegt oder ein vollwertiger Schlaganfall unmöglich ist, lässt sich im präklinischen Stadium nicht mit Sicherheit sagen. Weil die Ärzte von der schlimmsten Annahme ausgehen.

Ferner beginnt die eigentliche Behandlung. Der Patient wird auf die Intensivstation gebracht. Es wird eine Mindestzustandsbewertung durchgeführt. Der Blutdruck wird gemessen. Herzfrequenz, Grundreflexe werden untersucht.

Es werden Medikamente mehrerer Gruppen gezeigt:

  • Thrombolytisch. Zum Beispiel Streptokinase. Auflösen von Blutgerinnseln, die zur Verstopfung von Gehirngefäßen führen können.
  • Thrombozytenaggregationshemmer. Wiederherstellung der rheologischen Eigenschaften von Blut. Unabhängig von der Ursache ist die Fließfähigkeit des flüssigen Bindegewebes häufig während und nach einem Mikroanfall gestört. Dies bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit einer Thrombusentwicklung zunimmt. Medikamente beseitigen dieses Risiko. Aspirin, Heparin werden in hohen Dosierungen eingesetzt.
  • Mittel zur Korrektur des Blutdrucks. Dies sind auf Atropin basierende Stimulanzien oder Medikamente zur dringenden Beseitigung eines erhöhten Blutdrucks (Papaverin und andere).
  • Gleiches gilt für die Herzaktivität. Gegebenenfalls Adrenalin (drohende Bradykardie, Verringerung der Häufigkeit von Kontraktionen), antiarrhythmische selektive Wirkung.
  • Zerebrovaskuläre Medikamente. Um den normalen Blutfluss wiederherzustellen.
  • Schließlich werden Diuretika eingesetzt. Im Rahmen der Vorbeugung von Hirnödemen, die für den Patienten tödlich sein können. Infolge eines Mikroanschlags entwickelt sich eine solche schreckliche Komplikation relativ selten, aber manchmal tritt sie auf.

Das Folgende zeigt die dynamische Beobachtung. Solche Ereignisse können nicht als redundant betrachtet werden. Weil es unmöglich ist, eine vollwertige Nekrose und eine vorübergehende Verletzung unter solchen Bedingungen zu unterscheiden. Und die Linie zwischen ihnen ist dünn.

Am ersten Tag geht der Patient an der Kante der Klinge entlang: Das Mikron-Ergebnis kann in einen vollwertigen Notfallzustand umgewandelt werden, dann steigt die Wahrscheinlichkeit des Todes stark an.

Arzneimittelbeseitigung der Grundursache

Nach der Stabilisierung können Sie die Person sorgfältig untersuchen. In der Regel tritt eine vollständige Normalisierung nach einem Tag oder noch weniger auf.

Die Identifizierung des Ursprungs des pathologischen Prozesses ist die Basis der Therapie. Behandlung mit Mikrostroke vorwiegend konservativ. Medikamente zeigen.

Basierend auf der Ätiologie der Verletzung können Medikamente sein:

  • Thrombozytenaggregationshemmer. Heparin, Aspirin Cardio. Um den Blutfluss zu normalisieren. Zusätzlich können Thrombolytika gegeben werden. Nach dem Zeugnis.
  • Blutdrucksenkend. ACE-Hemmer, Betablocker, Calciumantagonisten, zentral wirkende Wirkstoffe, Diuretika in verschiedenen Kombinationen. Bestimmte Namen werden vom Arzt ausgewählt. Die falsche Kombination führt zu Herz- oder Nierenversagen und schnellem Tod.
  • Zerebrovaskulär Ohne zu versagen. Piracetam, Vinpocetine oder Actovegin. Vielleicht andere. Normalisieren Sie die Kraft des Gehirns, die Durchblutung.
  • Nootropika Aktivieren Sie Stoffwechselprozesse im Nervengewebe. Verfügbare Medikamente - Glycin. Es gibt andere, wirksame, aber viele potenzielle Nebenwirkungen.
  • Statine. Wird verwendet, um Cholesterin-Plaques aufzulösen und Fettstoffe schnell aus dem Körper zu entfernen. Atoris, Crestor und andere.

Das ist Basistherapie. Bei Bedarf werden auch andere Pharmakonzerne ernannt.

Bereits nach Korrektur des akuten Zustandes werden alle gleichen Namen verwendet. Die Behandlung am Ende eines Mikrostichs ist identisch, Dosierungen und Behandlungsschemata unterscheiden sich.

Änderungen werden von einem Fachmann durchgeführt, es wird empfohlen, sich 3-4 mal im Jahr ambulant zu beraten. Wenn nötig, wenn Sie Fragen haben, Nebenwirkungen, das Auftreten von verdächtigen Symptomen - häufiger.

Das ist nicht immer genug. Die Gründe können tiefer liegen: in den Pathologien der Nieren, der Leber, des endokrinen Systems (zum Beispiel Diabetes mellitus). Techniken in diesem Fall werden von anderen spezialisierten Spezialisten bestimmt. Mögliche Hormonersatztherapie etc.

Chirurgische Techniken

Es ist nicht immer möglich, den ätiologischen Faktor mit konservativen Methoden zu eliminieren. Die Ursachen für die Entwicklung von Mikrostrichen sind unterschiedlich.

Die Operation ist erforderlich bei angeborenen und erworbenen anatomischen Defekten des Gehirns (Aneurysma, Fehlbildung), fortgeschrittener Atherosklerose (mit Ablagerung von Calciumsalzen im Plaque), Tumoren des Zentralnervensystems, endokrinen Strukturen sowie einigen Nierenerkrankungen.

Aus offensichtlichen Gründen werden zu Hause die Anfangsphasen des Mikrostrokes nicht behandelt. Obwohl eine spontane Regression von alleine erreicht wird, sind die Risiken eines Wiederauftretens sowie die Entwicklung einer vollständigen Nekrose enorm.

Laut Statistik haben ungefähr 70% der Patienten in den ersten 2 Wochen einen Notfallzustand und weitere 25% - in der Perspektive von 7 Tagen oder einem Monat.

Nur wenige Patienten haben die Chance, sechs Monate oder länger ohne gefährliche Komplikationen zu leben. Risiko wird nicht empfohlen.

In einem neurologischen Krankenhaus muss ein Mikroanfall behandelt werden. Die Dauer des Krankenhausaufenthalts beträgt mindestens eine Woche.

Nach der Entlassung beginnt die Rehabilitationsphase. Zu Hause gibt es keine ärztliche Aufsicht mehr, die Patientenverantwortung wächst.

Erholung und Vorbeugung von Rückfällen

Raucherentwöhnung

Tabakprodukte verursachen eine anhaltende Stenose der Arterien des Gehirns. Und nicht nur. Patienten mit Sucht, insbesondere wenn sie eine anständige Erfahrung haben, haben chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Herzinsuffizienz, Stenose aller Arterien. Eins ergänzt das andere.

Eine solche organische Kombination verschiedener Pathologien führt kurzfristig zu tödlichen oder inaktivierenden Ergebnissen. Es ist schwierig, sich länger als 5 Jahre aus eigener „Erfahrung“ zu weigern.

Bestehende physiologische Abhängigkeit gebildet. Konsultation mit einem Psychotherapeuten wird empfohlen.

Ausschluss aus dem Leben des Alkohols

Entgegen der landläufigen Meinung ist Alkohol nicht positiv belastet und man kann ohne Alkohol leben.

Mit großem Wunsch beträgt die zulässige Ethanol-Dosis 30 ml pro Tag. Und nicht irgendein, sondern nur hochwertiger Rotwein.

Gleichzeitig kann bei Patienten mit einem Mikroanfall bereits eine solche Menge für die Entwicklung eines Notfalls ausreichen. Risiko wird nicht empfohlen.

Systematischer Einsatz verschriebener Medikamente

Vom Fachmann bestimmt. In der Regel sind dies alle die gleichen Nootropika, Blutdruckkorrekturmittel, zerebrovaskuläre Medikamente.

Die Dosierung ist möglicherweise nicht angemessen, was einen Mangel an der gewünschten Wirkung, eine Verschlechterung der Gesundheit und die Entwicklung von Nebenwirkungen zur Folge hat.

In einer solchen Situation wird empfohlen, zu einem Kardiologen oder Spezialisten für Erkrankungen des Nervensystems zurückzukehren, um die Taktik der Rehabilitationsbehandlung zu ändern.

Angemessene körperliche Aktivität

Es ist einfach, es aufzuheben. Gemäß Profilstudien wird als Referenz eine Aktivität angesehen, bei der die Herzfrequenz nicht mehr als 50-60% des für einen bestimmten Patienten möglichen Peaks erreicht.

Das Limit wird nicht empfohlen. Es genügt zu wissen, dass Kurzatmigkeit und Müdigkeit bereits ein Anzeichen dafür sind, dass man sich dem Maximum nähert. Zu diesem Zeitpunkt können Sie die Herzfrequenz messen (dies ist besser bei speziellen Tests wie der Veloergometrie) und 60% des Werts bestimmen.

Sie können es einfacher machen. Einfaches Gehen an der frischen Luft, Radfahren auf einem leichten Amateurniveau reicht aus. Schwimmen wird eine gute Hilfe sein. Der Rest ist kontraindiziert. Einschließlich Joggen.

Stress vermeiden

Es ist unmöglich, psycho-emotionalen Stress vollständig aus dem Leben zu entfernen. Es wäre notwendig, den Patienten mit sterilen Bedingungen zu versorgen, was unrealistisch ist. Es gibt einen Ausweg. Beherrschung der Techniken der Entspannung, Entspannung. Das einfachste ist rhythmisches Atmen mit einer Punktzahl von 10-20.

Es ist besser, andere Wege mit einem Spezialisten, einem Psychotherapeuten, zu meistern. Falls erforderlich, wird im Extremfall die Art der beruflichen Tätigkeit überprüft.

Patienten, die anfällig für Schlaganfälle sind und eine vorübergehende zerebrovaskuläre Insuffizienz aufweisen, können unter sich ständig ändernden, stressigen Bedingungen nicht arbeiten, auch körperliche Pflichten sind ausgeschlossen.

Volle Ruhe

Sie müssen mindestens 7 Stunden schlafen, vorzugsweise 8-9 in der Nacht. Etwa ein Drittel des Zeitraums sollte vor 23.00 Uhr liegen.

Zu dieser Zeit gibt es die aktivste Wiederherstellung der Körperfunktionen, eine Art "Reset" aller Systeme.

Regelmäßiges Einhalten verringert das Risiko eines Mikroanschlags und seines gefährlicheren „Bruders“ um fast 30%. Normale Hormone, es gibt keine übermäßige Produktion von Cortisol, Adrenalin.

Es hat eine positive Wirkung auf Herz, Blutgefäße, Ausscheidungssystem, Fortpflanzungsfunktion, Stoffwechsel und das, was erreicht werden muss.

Körpergewichtskorrektur

Fettleibigkeit an sich verursacht keine Notfälle, selbst einen Mikroanfall fast nie.

Der Patient und die Ärzte machen den gleichen Fehler: Sie verwechseln Ursache und Wirkung. Der Entwicklungsfaktor liegt nicht im Übergewicht, sondern in seiner Entstehung. Es ist eine Verletzung des Fettstoffwechsels, der Ablagerung von Cholesterin an den Wänden der Blutgefäße und der Entwicklung von Arteriosklerose.

Es liegt eine teilweise Verstopfung der Arterie vor, das Blut fließt schlechter. Was im Notfall endet.

Übergewicht spielt die Rolle eines zusätzlichen Schadensfaktors. Es erfordert viel körperliche Anstrengung, auch beim einfachen Gehen. Dies bedeutet, dass im Moment der Aktivität der arterielle Druck zunimmt, die Gefäße sich verengen, was mit einem Schlaganfall oder einem vorübergehenden ischämischen Angriff behaftet ist.

Physiotherapie und Massage nach Bedarf

Wird unmittelbar nach dem übertragenen Notstand ernannt. Techniken werden durch Indikationen bestimmt. Vielleicht die Verwendung von Elektrophorese, Magnetfeldtherapie, Laserbehandlung. Bei der manuellen Belichtung wird der Nackenbereich einer Massage ausgesetzt.

Diese Art der Therapie kann jedoch nicht bei symptomatischer arterieller Hypertonie und anhaltendem Druckanstieg aus anderen Gründen durchgeführt werden. Denn es besteht die Gefahr eines Schlaganfalls durch einen starken Anstieg des zerebralen Blutflusses.

Mögliche Blutung (Verletzung der anatomischen Integrität des Gefäßes mit dem Blutfluss).

Verweigerung des Drogenkonsums ohne ärztliche Verschreibung

Die wahre Geißel des modernen Menschen ist der unkontrollierte Gebrauch von Medikamenten verschiedener Art. Von Antibiotika und entzündungshemmenden bis hin zu Glukokortikoiden, Tabletten von der Empfängnis.

Fast immer werden diese Mittel ohne Rücksicht auf Anweisungen verwendet, es werden keine Normen eingehalten.

Die Nebenwirkungen der Medikamente selbst und möglicherweise die Folgen einer falschen Kombination von Medikamenten lösen einen Mikroanfall und andere Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System aus.

Permanente Blutdruckkontrolle

Oft liegt die Ursache für die Entstehung von Mikrostrichen in der Hypertonie. Primär oder symptomatisch. 1-2 mal täglich muss ein Vitalindikator ausgewertet werden. Es ist öfter möglich.

Zusätzlich wird empfohlen, alle Ergebnisse in ein spezielles Tagebuch zu schreiben (ein einfaches, gemeinsames Notizbuch in einer mit Markierungen versehenen Zelle passt). Es lohnt sich, das Magazin zum Empfang beim Neurologen mitzunehmen, um die Dynamik zu untersuchen.

Regelmäßige Spa-Behandlungen (einmal im Jahr) sind nicht unangebracht.

Psychotherapie

Besuchen Sie diesen Spezialisten und lassen Sie sich beraten. Falsche Klischees, Schüchternheit sollte kein Hindernis sein.

Es gibt viele Methoden im Arsenal der Ärzte: Medikamente, kognitive Verhaltenstherapie, Ericksonsche Hypnose.

Zubereitungen werden streng nach Indikationen verschrieben. Bei starker Angst, anhaltendem Stress, depressiven Symptomen. Sedativa, Fluoxetin, Prozac und leichtere Medikamente werden verwendet.

Mit der kognitiven Verhaltenstherapie können Sie das pathologische Klischee des Verhaltens herausarbeiten: eine Reaktion auf einen Reizstoff und andere Momente.

Der Patient nach dem Verlassen des Krankenhauses ist ängstlich, hat mehrere Phobien, hauptsächlich Ängste, die mit der Möglichkeit eines Schlaganfalls, einer Behinderung und der Belastung von Angehörigen mit ihrer eigenen Krankheit verbunden sind.

In den meisten Fällen handelt es sich um hypochondrische Spekulationen, und es gibt keinen wirklichen Grund zur Besorgnis, zumal es keine komplexe Therapie gibt. Normalerweise reichen 6-12 Sitzungen, jeweils 1-2 Mal pro Woche, um das Problem zu beheben.

Mit der Erickson-Hypnose können Sie die erforderliche Installation im Kopf des Patienten durchführen. Angst reduzieren, Phobien beseitigen. Das gleiche Verfahren beseitigt Heißhunger auf Rauchen. Die Tiefe der Trance ist minimal, der Patient ist ständig bei Bewusstsein, da keine grobe Invasion der Psyche stattfindet. Das bedeutet, dass keine Gefahr besteht.

Außerdem wird ein Besuch bei Selbsthilfegruppen (falls vorhanden) angezeigt. Die Kunsttherapie hat sich gut bewährt (Modellieren, Bildende Kunst, Musik, Bühnentätigkeit). Weit verbreitete Techniken, die auf der Interaktion mit Tieren beruhen.

Abschließend

Die Genesung nach einem Schlaganfall beruht nicht auf der Beseitigung eines neurologischen Defizits (wie bei einer vollständigen Nekrose), sondern auf der Verhinderung von Wiederholungen oder darüber hinaus dem vollständigen Absterben von Nervengewebe und einem Notfall.

Das Problem wird unter der Kontrolle einer Gruppe von Spezialisten gelöst. Der Beginn der Rehabilitation beträgt 2-3 Tage ab dem Zeitpunkt der Entwicklung des pathologischen Prozesses. Die Prognosen sind überwiegend positiv.

Weitere Artikel Zu Embolien